Brand der 7. Tags Adventisten Kirche in Greifswald

    • Offizieller Beitrag
    Zitat

    Am Dienstagmorgen (29.07.) gegen 03:15 Uhr wurde die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg über Notruf informiert, dass in Greifswald in der Anklamer Straße der Hauseingang der Kirche der 7. Tags Adventisten brennt.


    Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei bestätigte sich der Sachverhalt. Das Feuer hatte zu diesem Zeitpunkt bereits auf den Dachstuhl übergegriffen. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr begannen mit den Löscharbeiten. Der Sachschaden beläuft sich auf über 100.000,-Euro. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann eine Brandstiftung nicht
    ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.


    http://www.mvpo.de/index.php?i…43d9eeb4c8bdd11d1761334f4



    :sad:

    • Offizieller Beitrag

    ...Es werden noch viele Adventkapellen in Zukunft brennen, denn Gott hat seinen Schutz zurück gezogen :tired:


    Was soll diese Behauptung? Kann man hier nichts mehr posten, ohne solch unqualifizierte Meldungen zu provozieren?
    Wer bist Du, dass Du weißt was Gott schützt und was nicht?
    .


  • Was soll diese Behauptung? Kann man hier nichts mehr posten, ohne solch unqualifizierte Meldungen zu provozieren?
    Wer bist Du, dass Du weißt was Gott schützt und was nicht?
    .

    reg Dich nicht auf, Bibel lesen, das Gericht am Volk Israel beachten das uns als Beispiel und Warnung dient :sad:

  • Zitat

    ...Es werden noch viele Adventkapellen in Zukunft brennen, denn Gott hat seinen Schutz zurück gezogen :tired:


    adventis:


    normalerweise halte ich mich aus so einem Gerede generell raus, aber dein Satz hat es mir angetan.


    Wie drücke ich es am besten aus...


    Man sollte (wenn ein Brand in einer Einrichtung stattgefunden hat) mit solchen Sätzen etwas vorsichtig sein.


    Du verstehst vielleicht, was ich meine ;)


    Also halt dich doch einfach was zurück.

  • s werden noch viele Adventkapellen in Zukunft brennen, denn Gott hat seinen Schutz zurück gezogen


    reg Dich nicht auf, Bibel lesen, das Gericht am Volk Israel beachten das uns als Beispiel und Warnung dient


    Häme,

  • Vielleicht ist es auch so, das einige konsequent daran festhalten, das sie die alleinige Wahrheit allein besitzen, und nicht in der Lage sind sich unterzuordnen bzw. in Betracht zu ziehen das auch sie fehlbare Menschen sind... Ich jedenfalls fühle mich durch unsere Leitung keinesfalls als Untertan degradiert. Dafür sehe ich immer mehr das bestimmte Geschwister offenbar nicht in der Lage sind Führung anzuerkennen sondern der Auffassung sind, alles torpedieren zu müssen, wenn es einem nicht in den Kram passt. Im Vergleich zu anderen Gemeinden und Denominationen haben wir eine sehr demokratische und transparente Struktur. Allerdings im Vergleich zu anderen Gemeinden und Denominationen haben wir auch viel größere Probleme damit das so mancher dies nicht zu schätzen weiss und denen die so dumm sind die Führungsarbeit auf sich zu nehmen noch nicht mal Respekt entgegenbringen.


    Ok, zurück zum eigentlichen Thema: Wer der Auffassung ist, das Gott "offensichtlch" seinen Schutz von den Gemeinden in Deutschland zurückgezogen hat, der hat, entschuldigung, von Tuten und Blasen keine Ahnung, der hat noch nicht Gegenden erlebt, wo tatsächlich Christen physisch und psychisch angegriffen werden. Statt uns gegenseitig wieder die Seligkeit abzusprechen sollte man eher darüber nachdenken, wie man den Geschwistern in Greifswald helfen kann. Christus legt keinen Wert auf Jünger die zwar nicht helfen oder beistehen aber dafür schon immer wussten das es so kommen musste sondern auf solche, die auch Geschwistern, die zwar ein Stück weit vom Weg abgekommen sind aber dennoch noch in der Gemeinde sind, ohne zu fragen helfen würden, weil dann wenn Not am Mann ist die Liebe nötig ist und nicht Vorwürfe.

  • Meine Erfahrung ist, dass zumindest die Leitungsebenen einfach bestimmen und sich keinerlei konstruktiver Diskussion stellen.


    Vielleicht stellst Du Deinen Diskussionsstil einmal in Frage.


    Zur Sache Brand : Gemeinde, Mietlokal, Ölheizung . Um Mitternacht war noch alles in Ordnung. Gehe ich sabbats sehr früh in die Gemeinde - Schwarzer Rauch, von der Decke bis 40 cm über dem Boden. Ich wollte den schon unterkriechen und zunächst die Ölzufuhr abstellen - das wäre mein Erstickungstod gewesen. Also Türe gleich wieder zu und nach der Feuerwehr geschrien.


    Der Gottesdienst wurde grund einer Adhoc - Entscheidung eines Entscheidungsfähigen ohne Diskussion
    sofort in eine Privatwohnung verlegt - ich war nicht dort, sondern stand in endlosen Diskussionen mit Feuerwehr und Poizei im eiskalten Hof herum.


    Durch freundliches sofortiges Entgegenkommen des Hausherrn bekamen wir auf Handschlag bis auf jederzeitigen Widerruf eine im Hause leerstehende Wohnung als Ersaztlokal bis zur Renovierung. Dieser Vertrag war sittenwidrig, aber unter kultivierten Menschen im Dorf hält man sich an unter Handschlag Abgeschlossenes - -


    Polf W. Du darfst mit Deinen Deutungen beginnen.