Videospiele mit fragwürdigen Inhalten: Zauberei, Krieg, Unethik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Videospiele mit fragwürdigen Inhalten: Zauberei, Krieg, Unethik

      Hallo Leute,

      Ich bin ein Wii u Besitzer und spiele mit meiner Familie gerne Mario Party/Super Mario. Neulich habe ich Zelda gekauft und noch so ziemlich am Anfang des Spiels wurde folgend Aktion benötigt: "Lege das Daemont in die Hände des Steingötzen". Mir wurde sehr unwohl als ich das laß und ich
      habe sofort ausgemacht und nach einer Bedenkzeit das Spiel gelöscht.

      Um aber wirklich Konsequent zu bleiben habe ich auch über andere Spiele nachgedacht ob es wirklich in Ordnung ist diese zu spielen. In vielen Spielen kommt Zauberei und Magie vor aber auch anderer Fragwürdiger Inhalt. Bibel warnt uns deutlich vor dem Praktizieren der Zauberei, fallen Video-Spiele für euch ebenfalls unter diese Kategorie?

      Wie seht ihr das ganze?
    • Bibel warnt uns deutlich vor dem Praktizieren der Zauberei, fallen Video-Spiele für euch ebenfalls unter diese Kategorie?
      Für mich ist es ein deutlicher Unterschied ob jemand Magie/Zauberei betreibt, oder ob er es spielt. Spiele mit okkulten Inhalten können dazu beitragen, das sich Menschen später mit Zauberei beschäftigen, das sie es dann ausprobieren.

      dreisamkeit schrieb:

      Um aber wirklich Konsequent zu bleiben habe ich auch über andere Spiele nachgedacht ob es wirklich in Ordnung ist diese zu spielen. In vielen Spielen kommt Zauberei und Magie vor aber auch anderer Fragwürdiger Inhalt.

      Ich kenne den Einfluß, den Spiele ausüben. Ich habe selbst sehr viel gespielt. Gott möchte immer die erste Rolle in unserem Leben haben. Viele Spiele bringen uns leider von Gott weg. Gedanken werden von Gott weggelenkt. Echte dauerhafte Freude können diese Spiele nicht verleihen.
      lg stadenker
    • Dir sollte klar sein das jedes Spiel aus Satans Schmiede stammt, egal ob nun Sport, JumpnRun, Fantasyspiele oder Egoshooter, sein Ziel ist es von Gott und der Bibel abzulenken und den Menschen unterbewusst zu beeinflussen damit er sich z.B. fürs Zaubern interessiert und offen dafür wird.

      In eine andere Welt eintauchen die realen Probleme in seinem Leben vergessen und schön viel kostbare Zeit verschwenden mit diesen Spielen das ist Satans Plan.
      Nicht zu vergessen die folgen auf dein Gewissen und dein Unterbewustsein wenn du dutzende Menschen im Spiel tötest oder Zauberei betreibst das wirkt alles auf unseren Geist ein weil der vordere Stirnlappen beim Fernseh gucken durch die Frequenz ausgeschaltet wird dringt jeder Schrott ungefiltert ins Gedächnis und Unterbewustsein ein, kann sich dort einnisten und sündige Begierden wecken.

      Mein Ratschlag verkaufe die Konsole mit allen Spielen oder noch besser verschrotte sie um nicht anderen Menschen noch damit zu schaden und widme deine kostbare Zeit lieber dem Bibelstudium und den Schriften von Ellen White denn wir haben kaum noch Zeit müssen uns aber noch viel Erkenntnis in Gottes Wort aneignen um in den letzten Prüfungen standhaft zu bleiben.
    • dreisamkeit schrieb:

      Hallo Leute,

      Ich bin ein Wii u Besitzer und spiele mit meiner Familie gerne Mario Party/Super Mario. Neulich habe ich Zelda gekauft und noch so ziemlich am Anfang des Spiels wurde folgend Aktion benötigt: "Lege das Daemont in die Hände des Steingötzen". Mir wurde sehr unwohl als ich das laß und ich
      habe sofort ausgemacht und nach einer Bedenkzeit das Spiel gelöscht.

      Um aber wirklich Konsequent zu bleiben habe ich auch über andere Spiele nachgedacht ob es wirklich in Ordnung ist diese zu spielen. In vielen Spielen kommt Zauberei und Magie vor aber auch anderer Fragwürdiger Inhalt. Bibel warnt uns deutlich vor dem Praktizieren der Zauberei, fallen Video-Spiele für euch ebenfalls unter diese Kategorie?

      Wie seht ihr das ganze?

      ich habe schon einige Zelda gespielt und spiele nochwir dürfen nicht vergessen das das nicht die Realität ist . solange es keinen Einfluss auf die Realität hat sehe ich darin kein Problem
      Ich mochte nur mit ungetrübten blick die Wahrheit sehen
      Ashitaka
      Prinzessin Mononoke
    • Neutral bzw ohne Einfluss ist kein Spiel

      Roland schrieb:

      ich habe schon einige Zelda gespielt und spiele nochwir dürfen nicht vergessen das das nicht die Realität ist . solange es keinen Einfluss auf die Realität hat sehe ich darin kein Problem

      Jedes Spiel, ob PC-Games oder Forumspiele, haben in meinen Augen, Einfluss auf die Realität. Damit meine ich nicht, das jedes Spiel in dieser Welt, schlecht ist. Wenn es in einem Spiel darum geht, andere zu besiegen, hat es Einfluss, einen negativen, mal mehr mal weniger. Neutral bzw. ohne Einfluss ist kein Spiel. Es kann segensreich sein (Biblische Spiele, wo Bibeltexte eingeprägt werden) oder von Gott ablenken, wie ich es auch schon bereits geschrieben habe.
      Lg
    • stadenker schrieb:

      Roland schrieb:

      ich habe schon einige Zelda gespielt und spiele nochwir dürfen nicht vergessen das das nicht die Realität ist . solange es keinen Einfluss auf die Realität hat sehe ich darin kein Problem

      Jedes Spiel, ob PC-Games oder Forumspiele, haben in meinen Augen, Einfluss auf die Realität. Damit meine ich nicht, das jedes Spiel in dieser Welt, schlecht ist. Wenn es in einem Spiel darum geht, andere zu besiegen, hat es Einfluss, einen negativen, mal mehr mal weniger. Neutral bzw. ohne Einfluss ist kein Spiel. Es kann segensreich sein (Biblische Spiele, wo Bibeltexte eingeprägt werden) oder von Gott ablenken, wie ich es auch schon bereits geschrieben habe.
      Lg
      ich habe keinen Negativen Einfluss gemeint wenn mann das so genau sieht lenkt einen alles in der Welt von Gott ab und man muss sich in einen Kloster ein schlissen
      Ich mochte nur mit ungetrübten blick die Wahrheit sehen
      Ashitaka
      Prinzessin Mononoke
    • Die Computerspiele können einen ziemlich in den Bann ziehen, und grundsätzlich hat jedes Videospiel Potential zur Sucht zu werden. Es kommt natürlich auf jeden Einzelnen an, wie er damit umgeht.

      Interessant finde ich, dass die Beiträge bisher sehr knapp und auch noch graustufig sind. Sonst gibt es ja auch schwarz und weiße Antworten ;)

      Spielt keiner von euch Videospiele?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Medicus ()

    • Also ich hab auch mal Legend of Zelda gespielt damals noch auf dem Super Nintendo , man konnte irgendwie mit seinem Schwert Zaubersprüche ausführen aber ich wär nie auf die Idee gekommen mich jetzt deswegen ernsthaft mit Zauberei zu beschäftigen wenn es das außer Kartentricks und Hütchenspielern überhaupt gibt.

      Es hat Spaß gemacht ,mich in den Bann gezogen und ich hab sogar bei der Telefonhotline angerufen wo mir ein freundlicher Mitarbeiter Tipps gegeben hat wie ich beim Spiel weiterkomme aber nachdem ich es einmal durchgespielt habe wars auch gut.
    • Einerseits ja aber anderseits..

      Hmm,

      ich habe selber schon ziemlich viele Spiele hinter mir und glaube auch nicht, dass wenn ein Schwert leuchtet oder sonstiges, es götzerische Zauberei sei. Jedoch wenn man aufgefordert wird, z.B. menschliches Blut auf ein Altar auszugießen, damit man einen weiteren Hinweis auf die Quertreibe bekommt oder man vor irgendeiner Statue knien muss, sieht das doch schon ziemlich obskur aus, oder?
    • Medicus schrieb:

      Hmm,

      ich habe selber schon ziemlich viele Spiele hinter mir und glaube auch nicht, dass wenn ein Schwert leuchtet oder sonstiges, es götzerische Zauberei sei. Jedoch wenn man aufgefordert wird, z.B. menschliches Blut auf ein Altar auszugießen, damit man einen weiteren Hinweis auf die Quertreibe bekommt oder man vor irgendeiner Statue knien muss, sieht das doch schon ziemlich obskur aus, oder?
      Ich habe noch nie ein Spiel gespielt wo so was von einen verlangt wird und ich habe letzten Monat Hellboy gespielt .aber in letzter zeit spiele ich nur noch Pokemon
      Ich mochte nur mit ungetrübten blick die Wahrheit sehen
      Ashitaka
      Prinzessin Mononoke


    • Zitat von »Medicus«

      Hmm,

      ich habe selber schon ziemlich viele Spiele hinter mir und glaube auch
      nicht, dass wenn ein Schwert leuchtet oder sonstiges, es götzerische
      Zauberei sei. Jedoch wenn man aufgefordert wird, z.B. menschliches Blut
      auf ein Altar auszugießen, damit man einen weiteren Hinweis auf die
      Quertreibe bekommt oder man vor irgendeiner Statue knien muss, sieht das
      doch schon ziemlich obskur aus, oder?
      Was ist eine Quertreibe ? Menschliches Blut auf dem Altar
      ausgießen, gut klingt jetzt nicht so geschmackvoll , aber nicht auf der
      Wii oder ? Die gilt doch so als Familienkonsole.


      Selbst wenn man jetzt als Christ im Spiel vor einer Statue kniet
      schlüpft man da ja nur in eine Rolle die man dann wieder ablegt.Zur Not verschenkt man das Spiel halt.
      Ich weiß nicht wie sich die Videospielbranche entwickelt es wird ja immer alles
      realistischer und kinoähnlicher.Einen Egoshooter hab ich auch schon mal gespielt , da war ich aber der " gute " amerikanische G. I. und Gewaltphantasien hatte ich dadurch auch nicht bekommen.
      Problematischer find ichs wenn man einfach nur " aus Spaß " Zivilisten verprügeln kann wie im letzten Grand Theft Auto.Hab ich aber nur Berichte drüber gesehen.
    • Schwertwal schrieb:

      Was ist eine Quertreibe ? Menschliches Blut auf dem Altar
      ausgießen, gut klingt jetzt nicht so geschmackvoll , aber nicht auf der
      Wii oder ? Die gilt doch so als Familienkonsole
      Sorry, ich meinte Questreihe.

      Z.B. Gothic II, Skyrim, World of Warcraft und einige andere RPG oder Rollenspiele beinhalten oft solche Aufgaben.
      Das mit Blut ausgießen war natürlich nur ein Beispiel, es gibt viele andere Sachen.
    • Darf ich mir erlauben zu schreiben:
      Je wichtiger und lebendiger Christus in mir wird, desto weniger werden die Spiele in mir,
      es ist alles erlaubt, aber es "frommt" (Luther) nicht alles,
      wenn wir jetzt zwangsweise die Spiele lassen, werden wr nicht frommer,
      aber wenn unsere Sehnsucht nach dem Herrn zunimmt, dann nimmt die Lust zu spielen ab.
      "Wenn ihr in Mir, und Meine Worte in euch bleiben ..... , sagt Jesus, dann verändert sich unser Leben, das erfahre ich so langsam und das ists chön,
      in Liebe, Peter
    • Immanuel777 schrieb:

      Nicht zu vergessen die folgen auf dein Gewissen und dein Unterbewustsein wenn du dutzende Menschen im Spiel tötest oder Zauberei betreibst das wirkt alles auf unseren Geist ein weil der vordere Stirnlappen beim Fernseh gucken durch die Frequenz ausgeschaltet wird dringt jeder Schrott ungefiltert ins Gedächnis und Unterbewustsein ein, kann sich dort einnisten und sündige Begierden wecken.





      Wo hast Du denn diesen Unsinn her ? - Ich meine das vom ausgeschalteten Stirnlappen und das durch die Frequenz ????? - Zum Filtern muss alles, was an Information aus den fünf Sinnen unter die Schädeldecke gelangt, einmal durch den Thalamus (Ausnahme : Geruch !) Und der blockiert eine Menge !
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von philoalexandrinus ()

    • freudenboten schrieb:

      Der Mensch soll kein "Herdentier" sein.
      Aber doch als "Schafe seiner Herde" dem guten Hirten Jesus Christus (Johannes 10) nachfolgen.
      "Denn meine Schafe hören meine Stimme!" (Joh 10,16 + Joh 10,27)

      Wir hatten heute morgen bei "Bibel und Brezel" Psalm 23 ("Der Herr ist mein Hirte!") und das Lied von Zinzendorf ("Jesu geh voran!") miteinander verglichen...
    • Wir haben ehedem so vieles "verboten"; es war "gegen unsere Grundsätze", soll uns nichts binden, die Zeit ist kostbar, wir vertun diese mit den vergnügen (wie Schach spielen), mit dem sich die "Welt" zerstreut.

      Jetzt sind wir - Schubumkehr - da sehr zurückhaltend geworden.



      Nein, nicht in die Gesetzlichkeit zurückckfallen wollend , aber : Gegen die Videospiele sollte massiv und in allen unseren Medien Stellung genommen werden !
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -