Sabbatgebot noch gültig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Bitte keine Spott über ein ernsthaftes Problem !


      (Hier ist es bestenfalls als Illustration für krankhafte Religiosität am Platze : "Sabbats nehme ich kein Geld in die HAnd, nimm es mir aus meiner Hosentacshe !
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Neu

      Niemand spottet. Sowas tut doch ein braves Christenmenschlein nicht.
      Wir können uns aber wieder über den Sabbat oder das Abendmahl am Sabbat untehalten.
      Die Schnapsgläschen bei uns sind praktisch.Das ungesäuerte Brotstück und Warten auf das gemeinsame essen auch.
      Die Fußwaschung haben wir uns für Ehepaare auch erlaubt. Hier ist der Hausfriede besonders wichtig und richtig.
      Das Singen während der Waschung ist sehr schön bei den Frauen....das Gebrumme bei den Männern auch nett.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Neu

      Norbert Chmelar schrieb:

      Die Fusswaschung wird außer bei den Adventisten auch jedes Jahr vom Papst an Gründonnerstag begangen.
      Luther lehnte sie ab, sie wird auch von den Synoptikern (Markus, Matthäus, Lukas) nicht erwähnt!
      Über die Fusswaschung sollte ein Kompetenter einmal forschen : SchriftlicheZeugnisse "Alter STA" aus Neuengland und sonstwo da oben lassen annehmen, dass die "Fussswaschung" ein häufig zelebriertenss Gottesndienstbbestandteil war.

      Sei es da oder dort, bequem, unbequem , zeutraubend : Du bist auf einmal konfrontiert mit der Dir Herzklopfen verursrachenden Fragge : "wer bitte - na der bloss nicht - Ah, ein aderer " bittet Dich,mit ihm die Fusswaschung zu teilen. Das ist die letzte ( ! ) Möglichkeit ( ! ) mit Dir und dem "Na bitte. bloss nicht der !" ins Reine zu kommen : 1. Korinther 15, 27. - 30 ! Das ist mehr als Beichstuhlgewäsch ( Verzeihung,aber was mir ein Prester erzählte, was ihm da so dargeboten würde an Banalitäten - - und Verschweigen des Schwerwiegeden, von dem er weiss !


      und : Es ist eine besondere Form der Begegnung : Da habe ich liebevolle, sensible, auf mich eingehende Hände erlebt - und auch welche, die halt routitiniert eine gewohnte Handlung vollbringen. Da habe ich junge, straffe, im Leben stehende Füsse gespürt und auch altersschwache, veformte, die Spuren eines langen, schweren Lebens fühlbar machende..

      Eine vielschichtige der Würdigung werte Hanndlung !!!
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Neu

      Babylonier schrieb:

      "noch mehr Kirchen" ist relativ, die Vereinte Kirche Gottes ist ein Weiterentwicklung (oder Abspaltung einer Abspaltung) aus dem adventistischen Umfeld.
      Viele Freikirchen entstanden mehr oder weniger gleichzeitig, in der Zeit der "Erweckung" und selbst federführende
      z.B. Alice Bailey Theosophin und Esotherikerin, schreibt in ihrem Buch " Die Wiederkunft Jesu", dass sie keine Adventistin ist....sprich die Menschen waren in Amerika natürlich bekannt mit dem adventistischen Gedankengut.
      Ich hab erst neulich wieder gestaunt wie groß das Sanatorium von Kellog gewesen ist. Die Fotos unter Stichwort: battle creek sanitarium , sind rein unter "vintage"-Aspekten ;) höchst amüsant, finde ich.
      bl000374JP2-re2-final_bhl_1048x829.jpg

      Würde mich interessieren wie der Klinikbetrieb am Samstag ausgesehen hat.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Neu

      Linda Beardsley, oberste Chefin aller STA - Erziehugsinstitutionen weltweit, erwähnte einmal, wieviele STA weltweit an Sabbaten durcharbeiten müssten : Portiere, Aufseher, Techniker, Telefonzentrale, Küche, alle möglichen Notdienste , Schneeräumung im Winter - -- - - - - -
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Neu

      Jesus als "HErr" des "Sabbats" gibt eindeutige Auslegung und Vorleben der Verheißung und des Segens.

      Die Rabbinen legen Mose nur als "Gesetzeswerke" aus.
      Jesus nennt dies in der Bergrede "mangelhaft".

      "Wenn eure Gerechtigkeit nicht BESSER ist als die..."

      Da steht nichts von abschaffen sondern "besser" sein/machen.