Sabbatgebot noch gültig?

    • freudenboten schrieb:

      Die Zählung der Wochentage und der Sieben-Tage-Wochen geht nicht auf den Mondumlauf zurück. Das ist jedem der zählen kann, ersichtlich. Die Woche und der siebte Tag wurden Ex. 16 durch das Mannah-Geschehen eingeführt. Sieben Wochen von Ägypten bis Horeb
      Und an welchem Wochentag kam das Volk am Horeb an und an welchem Tag/an welchen Tagen gab Gott die Gebote dem Mose?
    • hnitschke schrieb:

      blau!

      Stofi schrieb:

      "Tag der Auferstehung" ??

      Womit legalisieren die Sonntaghalter ihre Sonntagsfeier? Mit der Auferstehung Stimmt. Der Tag des Herrn Jesus ist (nur ein Mal) am "Sonntag" nach Passah auferstanden. Und Gott ha ebenfalls nr einmal die Welt geschaffen Im Grunde genommen feiert man doch den Sonntag, nicht die Auferstehung. DANN könnte man auch sagen, es werde der Samstag gefeiert und nicht der Sabbat - aber so polemisch sind "Sonntagskinder"umgekehrt nicht Also braucht man die Auferstehung, damit man den Sonntag - anstatt des Sabbats - halten kann, nicht umgekehrt.. Man "braucht" die Auferstehung dafür nicht, sondern sie ist eine Tatsache, an die wir uns nicht oft genug erinnern können. Erst recht am besonders zu heiligenden Ruhetag. Wir heiligen den Sonntag auch deshalb, weil das bereits die urchristlichen Gemeinden taten und weil Gott vor ca. 37 Jahrhunderten zwar den 7. Tag "ausrief",, aber nicht sagte, dies könne nur ein Samstag sein. AUCH - selbstverständlich. Aber nicht NUR.



      Welcher ist der Tag des Herren?
      Mt 12,8 Denn der Sohn des Menschen ist Herr des Sabbats.
      Lk 6,5 Und er sprach zu ihnen: Der Sohn des Menschen ist Herr des Sabbats.

      Deine Argumentation über "dann kann man auch sagen, der Sabbat wird wegen dem Sabbat gefeiert" .... ist unklug. Denn genau das ist bei der Schöpfung passiert: Gott SEGNETE den SABBAT (7.Tag)-.... Gott hat den Sabbat als Tag in der Tat von allen restlichen Tagen der Woche für sich abgesondert und gesegnet.

      Die Auferstehung kann und soll man sich anders erinnern. So, wie Jesus und die Apostel uns das predigten. du argumentierst mit "Auferstehung -->Neuer Schöpfung" .... Dies alles ist aber die Substanz der Wiedergeburt. Die Bibel spricht von neuer Schöpfung der Wiedergeburt, vom erneuerten Herzen. Dafür, genau dafür hat Jesus das Abendmahl eingesetzt... welches man EGAL WANN und WIE OFT durchführen kann und soll. Also hat Jesus selber dafür gesorgt, dass Seine Kinder sich oft genug an Seinen Erlösungstod und die Auferstehung, also Neugeburt, Neuschöpfung erinnern können. NICHT nur 52 mal im Jahr, sondern immer dann, wenn sie es wollen. Er hat Seine Erlösung (Tod und Auferstehung) nicht von einem Tag abhängig gemacht. und Er hat es auch nicht auf einen Tag reduziert.

      Es ist auch kein Argument, ob und wann welche Christen den Sonntag gefeiert haben. Oder aus welchen Gründen sie es taten. Fakt ist, dass Gott den 7.Tag, den Sabbat (bei der Schöpfung) eingesetzt hat und alle, die irgendwann damals den Sonntag hielten, nicht den Willen Gottes getan haben. So einfach ist das. Ich berufe mich auf die Bibel. Sich in Glaubenssachen auf irgendwelche Menschen -Tradition zu berufen, könnte ich vor Gott nicht verantworten, da hätte ich zu viel Respekt, es wäre mir zudem nur peinlich.

      Wenn man sich nach dem Wort Gottes richten würde, wenn man als gläubiger Mensch den Willen Gottes tun will, dann bräuchte man sich nicht mühsam Argumente zusammenschustern müssen, um das zu tun, was nach eigenem Herzen geschieht. Es ist nicht wichtig, was Gott NICHT sagte, sondern wichtig ist, dass man IHM und was ER sagte, treu (also gehorsam) ist. Mehr braucht es nicht.


      .
    • Neu

      Stofi schrieb:

      hnitschke schrieb:

      blau!

      Stofi schrieb:

      Im Grunde genommen feiert man doch den Sonntag, nicht die Auferstehung.
      edit: soweit Stofis Vorwurf an die Sonntagsheiliger. Es folgte Einschub Hajo:

      DANN könnte man auch sagen, es werde der Samstag gefeiert und nicht der Sabbat - aber so polemisch sind "Sonntagskinder"umgekehrt nicht[...

      edit: DAZU jetzt neues Post von Stofi



      [...]Deine Argumentation über "dann kann man auch sagen, der Sabbat wird wegen dem Sabbat gefeiert" .... ist unklug.
      Du musst mich schon korrekt wiedergeben, bevor du etwas als unklug bezeichnest.
      Dein (m.E. polemischer) Vorwurf war, man feiere gar nicht die Auferstehung (Anm.: also das sei nur ein Vorwand), sondern den SONNTAG. - Daraufhin sagte ich, man könnte (Anm.: um mit gleicher polemischer Münze zurückzuzahlen) auch sagen, IHR würdet überhapt nicht den Sabbat feiern, sondern nur den SAMSTAG:, aber so weit würden Sonntagsheiliger nicht gehen (Anm.: sondern nur umgekehrt du) - 'Der Sabbat werde wegen dem Sabbat gefeiert' - DAS war nicht meine rhetorische "Retourkutsche"
      Aber das nur redaktionell. In der Sache werden wir uns nicht einig und ich verzichte auf Wiederholungen.
    • Neu

      @Trcky
      Ist der "Ableger-Thread" mit der Fragestellung von Damariis jetzt geschlssen, wel es keine Antwort-Schalfläche gibt?
      Wenn jja, dann an dieser Stellle zu deinem dortigen Post an mich: Dass der "Ableger" das Werk der Admins war, habe ich erst DAaris' Hinweis entnommen. Die kleine Spitze, ihr wüsstet schon, was ihr tut, wäree daher nicht nötig gewesen. Im übrigen wurde in Damaris' Thread bis zuletzt - auch - generell über die Bedeutung des Sabbat gespochen, und Stpfi durfte mich dort wiedermal generell belehren

      @Sttofi
      Danke für die Belehrung über die 10 Gebote, das war mir ganz neu ...

      Beitrag von Pfingstrosen ()

      Dieser Beitrag wurde von Bemo aus folgendem Grund gelöscht: Obwohl du weißt, das deine Frage "was anderes" ist, d.h. offtopic, stellst du sie trotzdem hier?!? ().