Wie wichtig ist der Heilige Geist für uns?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie wichtig ist der Heilige Geist für uns?

      Der Geist Gottes wird gleich am Anfang der Bibel im 2. Vers der Bibel erwähnt. Auch am Ende der Bibel kommt der Geist in Offb 22,17 vor. Nun gibt es viele Fragen die über den Geist Gottes gestellt wurden. Ich möchte hier auch Fragen stellen, damit wir uns über den Heiligen Geist Gedanken machen, damit wir Gott näher kommen und damit viele von uns auf die Wiederkunft Jesu vorbereitet werden.

      1. Wie wichtig ist der Heilige Geist für dich?
      2. Wird der Heilige Geist immer in den Erlösten bleiben?
      3. Welche Gaben hat dir der Heilige Geist gegeben?
      4. Welche Gaben des Geistes wünscht du dir?
      5. Welche Erfahrungen hast du mit dem Heiligen Geist gemacht?
      6. Glaubst du das der Heilige Geist, wie zu Pfingsten, in großer Fülle noch kommen wird?
      7. Wie häufig betest du um den Heiligen Geist?
      8. Wie spricht heute der Geist zu dir?
      9. Wie sehr bist du vom Geist des Allerhöchsten abhängig?
      10. Was verstehst du unter Führung des Heiligen Geistes?
      11. Bist du sicher, dass du mit dem Heiligen Geist erfüllt bist?

      Also ich bin sehr gespannt welche Antworten hier von euch geschrieben werden. Gerne sollt ihr auch Bibeltexte dazu bringen. Ihr könnt auf eine oder mehrere Fragen eine Antwort schreiben. Danke für eure Gedanken im voraus.
      Der Herr liebt uns alle. Liebe Grüße darf ich mit Überzeugung vom Heiligen Geist an uns alle richten. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stadenker ()

    • Durch den Heiligen Geist können wir Menschen (und in aller Zeiten die Menschheit) Gott erfahren. In unserer Zeit hat der Heilige Geist eine besondere, von Gott vorbestimmte Aufgabe.

      Aber ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, daß ich weggehe. Denn wenn ich nicht weggehe, kommt der Tröster nicht zu euch. Wenn ich aber gehe, will ich ihn zu euch senden.
      Jn.16;7.

      Nach Möglichkeit möchte ich noch zu diesem Thema zurückkommen.

      Liebe Grüsse
      Peter

      Ps.
      Du hast in deinem Beitrag etwa 12x den Begriff Heiliger Geist erwähnt, aber nirgendwo das Kürzel "HG" verwendet - das zeigt mir dein Respekt vor Gott ...
      Jesus:
      "Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch! Das ist das Gesetz und die Propheten."

      Mat.7:12.
    • Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht; über die Sünde: dass sie nicht an mich glauben; über die Gerechtigkeit: dass ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht seht; über das Gericht: dass der Fürst dieser Welt gerichtet ist. (Johannes 16,8-11)

      Das ist Sünde, dass der Mensch nicht an Christus glaubt.
      Das ist Gerechtigkeit, dass der Sohn zum Vater gegangen ist (also nicht "Sünder" blieb, sondern seinen Platz wieder einnahm), und dass er nicht sichtbar ist, also NUR geglaubt werden kann oder nicht (was die Sünde wiederum zeigt).
      Das ist das Gericht, dass der Satan gerichtet IST (sein Versagen geistlich bereits geschehen ist, wenn er auch noch wütet); noch nicht ent-machtet, aber bereits ent-rechtet.

      Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, wird er euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist [Offenbarung], wird er euch verkündigen. Er wird mich verherrlichen; denn von dem Meinen wird er´s nehmen und euch verkündigen.
      Alles, was der Vater hat, das ist mein. Darum habe ich gesagt: Er wird´s von dem Meinen nehmen und euch verkündigen. (Johannes 16,13-15)


      Der Geist redet nicht aus sich selbst, sondern aus dem Vater und erhöht den Sohn (wäre wichtig für die lieben Charismatiker!);

      Und als er das gesagt hatte, blies er sie an und spricht zu ihnen: Nehmt hin den Heiligen Geist. (Johannes 20,22)

      Das "Anpusten" verweist eindeutig auf die Schöpfungsgeschichte, als Gott Adam dem Odem gab.
      Gott in-spiriert (Inspiration), der Mensch ex-spiriert (Exspiration, Ausatmung, Antworten).
      Gott gießt also das Leben ein, der Mensch "antwortet" im Leben.
      Jesus deutet hier also die Neu-Schöpfung, die Wiedergeburt an, die durch den Geist geschehen wird, denn man könnte auch übersetzen: "Nehmt HINFORT den Heiligen Geist", also "nehmt ihn, wenn er kommt".

      Diese Worte sind an jene gerichtet, DENEN er das sagt und denen es geschehen wird; nämlich den Aposteln, mit denen er spricht.
      So auch die folgenden Worte vom Binden und Lösen (wäre wichtig für die liebe Katholische Kirche und ihren Klerus!)
    • 1. Wie wichtig ist der Heilige Geist für dich?

      1. Wie wichtig ist der Heilige Geist für mich?

      Der Heilige Geist ist für mich genauso wichtig, wie der Vater im Himmel und Jesus Christus unser Hoherpriester.
      Mt 28
      18 Und Jesus trat herzu, redete mit ihnen und sprach: Mir ist gegeben alle Macht im Himmel und auf Erden.
      19 So geht nun hin und macht zu Jüngern alle Völker, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes
      20 und lehrt sie alles halten, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Weltzeit! Amen.


      Da ich mich viel mit dem Heiligen Geist, anhand der Bibel beschäftigt habe, und der Geist des Herrn mich in der Schrift unterwiesen hat, und mir hilft Wahrheit und Lüge zu unterscheiden ist der Geist Gottes sehr wichtig für mich geworden. ER ist der Beistand über den Jesus gesprochen hat. Siehe Joh 14 ; 15 ; 16. Für Jesus war es ebenfalls wichtig über den Heiligen Geist zu reden.

      Ich bin auf die 3 Höchsten Namen getauft worden. Der Heilige Geist wird mit den zwei mächtigsten des Universum aufgezählt, den Vater und den Sohn. Was möchte Gott uns damit mitteilen?
      lg stadenker
    • stadenker schrieb:

      Wie wichtig ist der Heilige Geist für dich?


      Der Heilige Geist
      - tröstet mich
      - ermutigt
      - stärkt
      - gibt Gelassenheit
      - schenkt Frieden
      - baut auf usw.

      Ohne den Heiligen Geist möchte ich als Christ nicht leben. Er ist das absolute MUSS des lebendigen Glaubens.

      Ich bete auch nicht um den Heilgen Geist, weil er da ist, sondern arbeite mit ihm zusammen. Er wird von mir ermutigt, an und in mir zu wirken. Für seine Arbeit bedanke ich mich bei ihm ganz persönlich. Er ist die 3. Gottheit - nicht nur Kraft - sondern ein lebendiges Wesen. In meine Gedanken hinein höre ich ihn reden, als ein Vertrauter wie ein Freund. Ich bin sehr dankbar, ihn als einen ständigen und treuen Begleiter zu haben.

      Sehr empfehlen kann ich das Buch: "Mein Partner, der Heilige Geist" Paul Yonggi Cho
      Immanuel, o süsses Wort! Mein Jesus heisst mein Hort, Mein Jesus heisst mein Leben.
      Mein Jesus hat sich mir ergeben, Mein Jesus soll mir immerfort Vor meinen Augen schweben.
      Mein Jesus heisset meine Lust, Mein Jesus labet Herz und Brust. BWV 248
    • Ich möchte hier noch eine Frage stellen:
      Warum konnte der Heilige Geist bei Petrus wirken und bei Judas, nach dessen Verrat, nicht?
      Warum konnte Jesus, als ER um Jerusalem weinte sagen: "Wie gern hätte ich euch unter meinen Fittichen genommen, aber ihr wolltet nicht"
      Also Jesus wolte, dass die Menschen IHN annahmen, auch schon im AT.
      Wieso kann offensichtlich der Heilige Geist bei manchen Menschen nicht so richtig wirken?
      Vielleicht habt ihr hier Bibelstellen?
      Ich weiß von einer Bibelstelle, die sagt: Es ging ihnen durchs Herz, aber sie nahmen IHN nicht an.
      Ich habe diese Stelle schon öfter gesucht, finde sie aber nicht mehr

      Gruß
      Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist es unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich
      (Matthäus 19, 26)
    • RE: Wie wichtig ist der Heilige Geist für uns?

      stadenker schrieb:

      Der Geist Gottes wird gleich am Anfang der Bibel im 2. Vers der Bibel erwähnt. Auch am Ende der Bibel kommt der Geist in Offb 22,17 vor. Nun gibt es viele Fragen die über den Geist Gottes gestellt wurden. Ich möchte hier auch Fragen stellen, damit wir uns über den Heiligen Geist Gedanken machen, damit wir Gott näher kommen und damit viele von uns auf die Wiederkunft Jesu vorbereitet werden.

      1. Wie wichtig ist der Heilige Geist für dich?
      2. Wird der Heilige Geist immer in den Erlösten bleiben?
      3. Welche Gaben hat dir der Heilige Geist gegeben?
      4. Welche Gaben des Geistes wünscht du dir?
      5. Welche Erfahrungen hast du mit dem Heiligen Geist gemacht?
      6. Glaubst du das der Heilige Geist, wie zu Pfingsten, in großer Fülle noch kommen wird?
      7. Wie häufig betest du um den Heiligen Geist?
      8. Wie spricht heute der Geist zu dir?
      9. Wie sehr bist du vom Geist des Allerhöchsten abhängig?
      10. Was verstehst du unter Führung des Heiligen Geistes?

      Also ich bin sehr gespannt welche Antworten hier von euch geschrieben werden. Gerne sollt ihr auch Bibeltexte dazu bringen. Ihr könnt auf eine oder mehrere Fragen eine Antwort schreiben. Danke für eure Gedanken im voraus.
      Der Herr liebt uns alle. Liebe Grüße darf ich mit Überzeugung vom Heiligen Geist an uns alle richten. :)




      Hallo stadenker,

      die 1.Frage sollte lauten: Bist du sicher, dass du mit dem Heiligen Geist erfüllt bist? Du setzt etwas voraus, was nicht unbedingt gegeben ist.
      Gruss John

      defacto.la/


    • Habt ihr Fragen zu dem Heiligen Geist?

      Liebe User,
      falls ihr noch weitere Fragen habt, die zu den 11. Fragen noch hinzugefügt werden könnten, dann schreibt sie einfach hier, vielleicht können wir sie dann mit einbauen. Aber 11. Fragen sind schon für den Anfang ganz OK finde ich. Die Frage 11. wurde hinzugefügt. :P
      LG stadenker
    • Kommunikation mit dem Heiligen Geist

      jüngerjesu schrieb:

      Ich bete auch nicht um den Heilgen Geist, weil er da ist, sondern arbeite mit ihm zusammen. Er wird von mir ermutigt, an und in mir zu wirken. Für seine Arbeit bedanke ich mich bei ihm ganz persönlich. Er ist die 3. Gottheit - nicht nur Kraft - sondern ein lebendiges Wesen. In meine Gedanken hinein höre ich ihn reden, als ein Vertrauter wie ein Freund. Ich bin sehr dankbar, ihn als einen ständigen und treuen Begleiter zu haben.

      Sehr empfehlen kann ich das Buch: "Mein Partner, der Heilige Geist" Paul Yonggi Cho

      Lieber Jüngerjesu,
      vielen Dank für deinen Beitrag!
      So etwas habe ich bisher noch bei keinem gehört, ich kann mich jedenfalls derzeit nicht daran erinnern:

      Er wird von mir ermutigt, an und in mir zu wirken. Für seine Arbeit bedanke ich mich bei ihm ganz persönlich.

      Was du da geschrieben hast ist bemerkenswert.

      Du redest also mit dem Heiligen Geist. Und er spricht zu dir. Ich richte auch ab und zu direkt meine Gedanken an den Heiligen Geist. Mit deinen Sätzen sehe ich, das der Geist Gottes, mich dazu einlädt, viel häufiger und intensiver mit ihm zu kommunizieren, als bisher.

      Auch viel mehr Dankbarkeit zu haben und es auszudrücken, für das was der Geist mir gegeben hat und noch schenken will, halte ich für sehr wichtig. Wie häufig danke ich dem Heiligen Geist, für seine Gnade?
      Gottes Segen und lg stadenker
    • HeimoW schrieb:

      Meinst Du Apg 5,29.? "Als sie das hörten, ging's ihnen durchs Herz und sie wollten sie töten." Nicht wörtlich gleich aber in etwa der Inhalt.
      Ja, vielen Dank, aber es ist Apg 5,33. Aber leider sagt dieser Text nicht aus, ob der Heilige Geist durchs Herz ging, den sie dann anschließend verwarfen, oder ob gleich Satan durchs Herz ging.

      Im Gegenzug dazu

      Bibelstelle

      Als sie aber das hörten, drang es ihnen durchs Herz, und sie sprachen zu Petrus und den anderen Aposteln:38 Was sollen wir tun, Brüder? Apostelgeschichte 2.37

      Ist wohl ein schwieriges Thema, des Menschen Herz, wer kann es ergründen?
      Gruß
      Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist es unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich
      (Matthäus 19, 26)
    • "ging´s ihnen durchs Herz" heißt einfach: es rührte, packte, ergriff sie.

      Wenn es den Gegnern durchs Herz geht, dann heißt das: Es ärgerte, beleidigte sie, stieß sie an, erzürnte sie.

      Wenn es den Befürwortern durchs Herz geht, heißt das: Es überzeugte, ergriff sie, rührte sie an usw.
    • stadenker schrieb:

      Der Geist Gottes wird gleich am Anfang der Bibel im 2. Vers der Bibel erwähnt. Auch am Ende der Bibel kommt der Geist in Offb 22,17 vor. Nun gibt es viele Fragen die über den Geist Gottes gestellt wurden. Ich möchte hier auch Fragen stellen, damit wir uns über den Heiligen Geist Gedanken machen, damit wir Gott näher kommen und damit viele von uns auf die Wiederkunft Jesu vorbereitet werden.

      1. Wie wichtig ist der Heilige Geist für dich?
      2. Wird der Heilige Geist immer in den Erlösten bleiben?
      3. Welche Gaben hat dir der Heilige Geist gegeben?
      4. Welche Gaben des Geistes wünscht du dir?
      5. Welche Erfahrungen hast du mit dem Heiligen Geist gemacht?
      6. Glaubst du das der Heilige Geist, wie zu Pfingsten, in großer Fülle noch kommen wird?
      7. Wie häufig betest du um den Heiligen Geist?
      8. Wie spricht heute der Geist zu dir?
      9. Wie sehr bist du vom Geist des Allerhöchsten abhängig?
      10. Was verstehst du unter Führung des Heiligen Geistes?
      11. Bist du sicher, dass du mit dem Heiligen Geist erfüllt bist?

      Also ich bin sehr gespannt welche Antworten hier von euch geschrieben werden. Gerne sollt ihr auch Bibeltexte dazu bringen. Ihr könnt auf eine oder mehrere Fragen eine Antwort schreiben. Danke für eure Gedanken im voraus.
      Der Herr liebt uns alle. Liebe Grüße darf ich mit Überzeugung vom Heiligen Geist an uns alle richten. :)


      1. Der Heilige Geist ist die wichtigste Hilfe für die Menschen auf Erden besonders in der Trübsal, damit wir standhaft bleiben und den Sabbat trotz Verfolgung halten. Ohne den Heiligen Geist wird keiner bestehen und keiner wirklich rein werden, unsere Natur ist sündhaft und nur mit dem Heiligen Geist können wir wahrhaftig unseren Charakter verändern und uns so auf unsere kommende wundervolle Heimat mit Gottes Hilfe vorzubereiten.

      2.Ich denke schon weil Jesus sagte wir müssen Freude im Heiligen Geist haben um erlöst zu werden ohne den Heiligen Geist haben wir nicht die enge Beziehung zu Jesus die erforderlich ist und Er kann uns nicht so segnen wie Er es gerne hätte.

      3. Die schönsten Gaben sind der Hass auf die Sünde und Visionen + Eingebungen, aber Er tut jedentag was wundervolles für mich das alles aufzählen wäre Anmassung, ich kann nur sagen der Heilige Geist ist der beste Schutz vor sündigen Gedanken und somit der Sünde selbst, aber man muss täglich um Ihn bitten am besten gleich Morgens nach dem Aufwachen schon damit du gleich mit Seinem Schutz in den neuen Tag gehen kannst aber diesen Segen erhält man NUR wenn man Gottes Gebote aus Liebe zu Ihm hält und Seinen willen tut.

      4. Das der Heilige Geist mich in der Mission in Wort und Schrift führt.

      5. Der Heilige Geist hat mich komplett 100% verändert vom großen Sünder zum Gottesfürchtigen Mann, ohne Ihn und Jesus hätte ich es nicht aus meinem sündigen Leben geschafft dafür bin ich unserem gnädigen Gott sehr dankbar wozu auch der Heilige Geist zählt.

      6. Meiner Meinung nach sind wir mitten im Spätregen immer mehr Menschen fragen nach dem Heiligen Geist und finden erschreckt raus das sie Ihn nicht haben, der Heilige Geist wird immer wichtiger für die Menschen und das wird denke ich der Spätregen sein denn ohne Ihn werden sie nicht erettet werden, was uns auch das Zeugnis mit den Jungfrauen Beweist.

      7. Bestimmt 7-10 Mal manchmal auch öfters kommt drauf an wie aktiv die Dämonen sind, bei jedem Angriff bitte ich um die Füllung mit dem Heiligen Geist und es wirkt.

      8. Durch Wunder und den täglichen Segen und die Hoffnung die Er mir gibt nach dem persönlichen Gebet und durch die Schrift der Bibel und die Schriften von Ellen White die eine echte Prophetin Gottes wahr.

      9. Ich kann und WILL nicht mehr ohne Ihn leben, gelobt sei der HERR das Er uns den Tröster geschickt hat !

      10 . Darunter verstehe ich Seinen Eingebungen die Er uns auf welche Weise auch immer schenkt zu folgen.

      11. Ja da bin ich mir 1000% sicher seit meiner Bekehrung passieren soviele Wunder in meinem Leben, ich erhalte Visionen und Eingebungen die mit dem Wort Gottes übereinstimmen und fühle mich wohler denn je. Also JA ich bin mir sehr sicher das Er in mir wohnt und auch heil froh darüber das er mir in kleinen und großen Problemen hilft :) Z.B. Heute ist bei mir ein Magen Darm Virus ausgebrochen nach ernstem Gebet wahren die starken Beschwerden direkt nach dem Sonnenuntergang zum Sabbatstart weg ! Na wenn das nicht mal wieder ein schönes Wunder ist aber das ist noch garnichts Gott hat mich auch schon vor bösartigem Hautkrebs gerettet was eines der tödlichsten Arten von Krebs überhaupt ist mit Seinem Segen ist alles möglich, vielen Dank an den HERRN !

      Gottes reichen Segen wünsche ich allen an Seinem heiligen Tag.
    • Ich glaube das der Heilige Geist immer in den Erlösten wohnen wird

      Immanuel777 schrieb:

      1. Der Heilige Geist ist die wichtigste Hilfe für die Menschen auf Erden besonders in der Trübsal, damit wir standhaft bleiben und den Sabbat trotz Verfolgung halten. Ohne den Heiligen Geist wird keiner bestehen und keiner wirklich rein werden, unsere Natur ist sündhaft und nur mit dem Heiligen Geist können wir wahrhaftig unseren Charakter verändern und uns so auf unsere kommende wundervolle Heimat mit Gottes Hilfe vorzubereiten.

      Dem kann ich ich vollkommen zustimmen.

      Immanuel777 schrieb:

      2.Ich denke schon weil Jesus sagte wir müssen Freude im Heiligen Geist haben um erlöst zu werden ohne den Heiligen Geist haben wir nicht die enge Beziehung zu Jesus die erforderlich ist und Er kann uns nicht so segnen wie Er es gerne hätte.

      Ich glaube auch das der Heilige Geist, bei den Erösten immer bleiben wird.

      Immanuel777 schrieb:

      3. Die schönsten Gaben sind der Hass auf die Sünde und Visionen + Eingebungen, aber Er tut jedentag was wundervolles für mich das alles aufzählen wäre Anmassung, ich kann nur sagen der Heilige Geist ist der beste Schutz vor sündigen Gedanken und somit der Sünde selbst, aber man muss täglich um Ihn bitten am besten gleich Morgens nach dem Aufwachen schon damit du gleich mit Seinem Schutz in den neuen Tag gehen kannst aber diesen Segen erhält man NUR wenn man Gottes Gebote aus Liebe zu Ihm hält und Seinen willen tut.

      Ich finde es interessant, dass du von Visionen sprichst. Welche Visionen hattest du? Sind wir in einer Zeit, in der häufiger Gott zu Menschen in Visionen redet?

      Immanuel777 schrieb:

      4. Das der Heilige Geist mich in der Mission in Wort und Schrift führt.

      Also ich wünsche mir mehr Weisheit. Da ist ein Punkt, den Gott uns verheißen hat, wenn es uns an Weisheit mangelt, wir ihn darum im Glauben bitten sollen.
    • stadenker schrieb:

      Also ich wünsche mir mehr Weisheit.


      Das habe ich mir schon als Kind gewünscht, weil ich so Weise sein wollte wie Salomo und so Reich...

      Es hat lange gedauert bis ich begriffen habe was Weisheit ist. Jesus hat uns den Tröster versprochen und es ist weise, sich von ihm führen zu lassen.

      Auch wenn ich keinen Materielen Reichtum habe, fühle ich mich trotzdem reich gesegnet!
    • stadenker schrieb:


      Immanuel777 schrieb:

      3. Die schönsten Gaben sind der Hass auf die Sünde und Visionen + Eingebungen, aber Er tut jedentag was wundervolles für mich das alles aufzählen wäre Anmassung, ich kann nur sagen der Heilige Geist ist der beste Schutz vor sündigen Gedanken und somit der Sünde selbst, aber man muss täglich um Ihn bitten am besten gleich Morgens nach dem Aufwachen schon damit du gleich mit Seinem Schutz in den neuen Tag gehen kannst aber diesen Segen erhält man NUR wenn man Gottes Gebote aus Liebe zu Ihm hält und Seinen willen tut.

      Ich finde es interessant, dass du von Visionen sprichst. Welche Visionen hattest du? Sind wir in einer Zeit, in der häufiger Gott zu Menschen in Visionen redet?


      Ich bekomme schon seit meiner Kindheit unregelmäßig Visionen von Gott z.B. hab ich ein Tag vor 9/11 eine Vision gehabt wie ein Flugzeug mit Passagieren in ein Hochhaus geflogen ist, Gott hat mir auch öfters Probleme gezeigt die in der nahen Zukunft genauso eingetroffen sind.
      Z.B. Ist meine Oma vor kurzen total unerwartet verstorben was mir Gott schon vor einigen Monate gezeigt hat und mir mitteilte das ich ihre letzte Zeit nutzen soll um mit ihr über den Glauben an Jesus und die Errettung durch Ihn zu sprechen um sie aufzurütteln damit sie nochmal die Chance hat Buße zutun und Erlöst zu werden und was soll ich sagen kurz vor Ihrem Tot ist sie im Glauben total aufgeblüht und wollte nur noch über Jesus und die Bibel reden und Ihm folgen.

      In den letzten 2 Jahren seit dem ich bekehrt bin sind diese Visionen aber schon fast wöchentlich geworden, Gott zeigt mir genau was er von mir in der Mission verlangt und welche Wege ich gehen soll um seinen Willen zu erfüllen.
      Er zeigt mir auch zum Teil was noch in der Trübsal und davor passieren wird und das Ellen Whites Schriften der Wahrheit entsprechen, da wird noch einiges unglaubliches auf uns zukommen aber das sollten wir ja auch aus der Bibel und EGW wissen, also ja ich denke es tritt in den letzten paar Jahre die Prophezeihung ein das am Ende junge Männer Visionen haben werden und alte Träume.

      Übrigens die Visionen hab ich immer mit offenen Augen, bin erstarrt und Atme auch nicht ! Genau wie es bei Ellen White und anderen echten Propheten der Fall wahr, da ich leider auch viele Eingebungen von Dämonen bekomme die mich zur Sünde verleiten wollen kann ich da schon klar sagen das diese Visionen keinen dämonischen Ursprung haben.
      Außerdem erhalte ich in den Visionen jedesmal die Bestätigung das es nur noch eine sehr kurze Zeit bis Jesus Wiederkunft dauern wird nämlich nur noch ein paar Jahre und keine Jahrzehnte mehr und das ich mein Leben nun endlich für Jesus und die Mission weihen muss und alles weltliche was mich davon ablenkt lassen soll.
      Sowas würde mir satan sicher nicht eingeben der versucht mich mit allen Mitteln von Gott und der Mission abzuhalten und bei seinen Eingebungen bin ich nicht erstarrt und Atme normal es sind halt einfach nur Gedanken die er eingeben kann das ist was anderes als eine echte Vision Gottes wo du alles vor Augen siehst.

      Ein Tipp gegen dämonische Eingebungen und sündige Gedanken Hilft der Heilige Geist wunder einfach in dem Moment wo man diese Gedanken hat Jesus um die Füllung mit dem Heiligen Geist bitten dann verschwinden sie ganz schnell kommen aber leider am nächsten Tag meistens wieder deshalb muss man täglich um die Füllung beten manchmal auch mehrmals am Tag !

      Einen gesegneten Sabbat mit unserem Heiligen Gott wünsche ich allen noch !
    • Ich glaube nicht das Gott uns Visionen gibt wer in nächster Zeit sterben wird.
      Gott möchte das wir mit IHM zusammenarbeiten, das wir im Augenblick leben um den Hl.Geist in uns zu erfassen durch Jesus Christus.

      vor zwei Jahren wollte ich die Frau meines Vaters besuchen und das war aus einen Gefühl heraus das ich das tue.
      Ich fuhr dort hin, mit einigen Umwegen und Passanten fragen kam ich an das Ziel. Ich läutete an, eine Frau die auch die Betreuerin war öffnete die Tür und sie erklärte mir, das das heute nicht möglich wäre, da sie in der Nacht vom Urlaub zurückgekommen sind. und sie ließ mich nicht hinein.
      Ich nahm dies zur Kenntnis und fuhr wieder weiter.
      Nach einen Monat bekam ich einen Brief, das die Frau meines Vaters verstorben sei und es ihr leid tut das sie mir nicht ermöglicht hat sie zu sehen bzw. ihr zu begegnen.
      Da wusste ich dann sofort, Gott hat mich geführt, er wollte das wir uns begegnen. Ich habe seine Führung verspürt und war dann auch dankbar das ich dem nachgegangen bin.
      So habe ich schon viele Situationen in meinen Leben gehabt, wo ich Dinge getan oder auch gesagt habe, die dann hinterher sich als gut, wichtig oder auch einen Schutz gegeben habe.
      Gott will das beste für uns und uns vor vielen bewahren.
      Ich bin davon überzeugt das wir Gott erst dann erkennen wenn wir zurückschauen, dann erkennen wir erst seine Führung und sein Wirken.