Papstum und UNO: Prophetische Weltsicht und Wirklichkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • benSalomo schrieb:

      Dass Adventisten etwas gegen dfs Papsttum haben, hängt mit ihrer Entstehung zusammen. Die Väter der Adventbewegung in den USA stammten meist aus Kirchen, die wegen der Christenverfolgung im Mittelalter gegen die RKK ein gestellt waren.


      Zudem waren die USA seit ihrer Gründungsphase an ein zutiefst protestantisches Land. Zwar waren sie in unzählige Denominationen gespalten, aber stets protestantisch.

      Mit der Industrialisierung und den großen Einwanderungswellen aus Italien, Irland und Polen in der Mitte des 19. Jahrhunderts änderte sich dies. Auf einmal gab es gerade in den großen Städten große katholische Gruppierungen.

      Und wie so häufig, reagiert man auf solche Veränderungen irrational mit Überfremdungsängsten und Abgrenzung. Das beschränkte sich natürlich nicht nur auf die Adventisten, aber sie waren halt auch Kinder ihrer Zeit


      benSalomo schrieb:

      Wichtig ist ihr, dass ihr Oberhaupt gleichzeitig auch als Oberhaupt von diesen anderen Religionen anerkannt wird. Die RKK ist ja heute schon kein einheitlicher Block und war es auch früher nicht. Dazu ist sie viel zu groß. Aber das Oberhaupt hielt immer alles organisatorisch zusammen., auch wenn es Unterschiede im Glauben gab.
      Endlich mal eine differenzierte Analyse der RKK aus adventistischer Sicht!!! Diese Einigungsfähigkeit trotz innerer Unterschiede gilt übrigens in der katholischen Kirche als Beweis dafür , dass der Segen Gottes auf ihrer Kirchenstruktur liegt. Sie verweisen ganz gerne darauf, dass Ihnen anders als bei den Orthodoxen und Protestanten nicht die inneren Streitigkeiten so weit um die Ohren fliegen, dass es zur Spaltung kommt.

      Zudem wird ganz gerne erwähnt, dass dies Petrus bereits in der Bibel vorausgesagt worden ist (Matthäus 16.18-19)

      benSalomo schrieb:

      Wie überall, so gibt es aber auch auf diesem Gebiet Menschen, die gerne an Verschwörungstheorien glauben wollen und dabei weit über das Ziel hinaus schießen. Namen braucht man gar nicht zu nennen.


      Solche Gruppierungen gibt es sicherlich ein Stück weit sicherlich in jeder Kirche. Mein Eindruck ist allerdings, dass die Adventgemeinde besonders hierfür anfällig ist. Oder aber die besagt Splittergruppen verstehen es einfach nur, lautstark aufzutreten.
    • ....gerade gelesen Papst als Generalsekretär-Anwärter der UNO. Weltethos in großen Schritten oder alles heiße Luft?
      Für die Zukunft haben wir nichts zu befürchten, es sei denn, wir vergessen den Weg, den der Herr uns geführt und was er uns in der Vergangenheit gelehrt hat. (Ellen White, Life Sketches, 1915,)
    • Lieber Atze, ich habe den Artikel schon früher gelesen. Es handelt sich dabei um eine Idee des alten Peres, dessen "Ideen" aber nicht mehr ernst genommen werden.

      Aber wenn ich die Offenbarung lese, dann drängt sich mir der Eindruck auf, dass dort gegen Ende der Welt und kurz vor der Wiederkunft Christi so etwas wie eine "religiöse UNO" vorther gesagt wird. Das Tier bzw. die Hure Babylon führen eine weltweite Allianz gegen Christus an.

      Das ist ein Zeichen des sehr nahen Endes. Aber noch gibt es diese Allianz nicht. Aber wenn öfter mal darüber geredet wird, gewöhnen sich die Menschen allmählich daran.

      Liebe Grüße von benSalomo.
    • Kurzfristige und langfristige Pläne und intervenierende Variablen

      Seele1986 schrieb:

      Ich geb mal ein Beispiel:

      Es soll ja einen Briefwechsel von Freimaurern geben, in denen die beiden Weltkriege recht genau geplant werden. So nach dem Motto: "Unruhe stiften, um ein neues System aufzurichten" usw.

      Der Briefwechsel ist von 1870 oder so in etwa... (wird behauptet).

      Nun zur Realität:

      Das funktioniert nur, wenn man weiß, dass Gewisse Dinge auch gewisse Auswirkungen haben! Wie hat man Einfluss darauf, dass es dann wirklich zu Kriegserklärungen kommt, damit dieser Krieg stattfindet.

      Es funktioniert nur, wenn man weiß, dass ein Hitler auch wirklich diese Ideologie aufbauen und damit Erfolg haben wird usw. Was wäre gewesen, wenn Hitler nicht diesen Schaltkreisfehler gehabt hätte?? Wenn er nicht gewesen wäre?

      Auf gut deutsch: Solche "Planungen" sind nicht realisierbar!

      Natürlich laufen im Vatikan und in den Staatsführungen trügerische Dinge ab! Und natürlich kooperieren die auch; wir machen uns ja nichts vor!

      Aber diese "Planungen" funktionieren nicht. Man kann "zeitnah" planen: Ein Politiker intrigiert gegen jemanden, oder ein Kardinal beeinflusst, dass der oder der Kardinal zu seinem Amt kommt oder was weiß ich.. sowas läuft ständig!

      Meinetwegen kann auch die CIA planen, Flugzeuge in die Towers zu jagen, um einen Feldzug gegen die Arabische Welt zu rechtfertigen, mit der man vorher noch Geschäfte gemacht hat. Das ist aber alles "zeitnah". Das sind politische Spiele, die in Monaten oder vielleicht in ein paar Jahren beschlossen werden.

      Und natürlich ist die Medien-Berichterstattung ebenfalls beeinflusst. Ist doch nix neues!

      Aber es wird teilweise von gewissen Endzeitlern dargestellt, als plant der Vatikan 1580, dass er 1925 ein Dokument rausgibt usw. Das ist totaler Blödsinn sowas.



      Ich muss dir leider etwas widersprechen und dir trotzdem recht geben:

      Zuerst mein Widerspruch: Wenn eine Organisation langfristige Ziele hat, zum Beispiel über Generationen hinweg daran arbeitet, ein globales Herrschaftssystem zu errichten, braucht sie langfristige Pläne, die zwar nicht im Detail feststehen, aber in denen dargestellt ist, was zwingend erreicht werden muss. zum Beispiel die Unterwanderung von Politik. Jeder weiß, dass das nicht von heute auf morgen gehen kann, es braucht sehr viel Weitsicht dazu und vor allem Personen, die das überschauen und steuern können. Wenn diese dann noch direkt von Lucifer ihre Instruktionen bekommen, der seit Adam und Eva hier auf der Welt ist und Generationen von Menschen kommen und gehen sah, dann läßt sich ein scheinbar unmögliches Konstrukt sehr wohl planen und im Verborgenen vorbereiten.

      Zu meiner Zustimmung: Aus menschlicher SIcht können wir vieles nicht planen. WIr brauchen Vertrauen, dass etwas passiert. Wenn du Unternehmer bist und du bringst ein Produkt zur Marktreife, dann brauchst du Vertrauen, dass es auch gekauft wird. Vieles läßt sich gerade einmal ein Jahr im Voraus planen.

      Ich denke auch, dass manches, was in der Welt passiert, auch nicht von wem auch immer gesteuert ist. Es passiert einfach. Es ist einfach das Ergebnis von Entschiedungen, die getroffen wurden und spiegen die Folgen des freien Willen wider.

      Zusammenfassend: Nicht alles, was passiert ist geplant. Dass eine globale Kontrolle geplant ist, steht außer Zweifel. Die NSA hat auch keinen Fall Snowden geplant, es passieren also Pannen, sowohl im christlichen als auch im luciferischen System. Kurzfristige Ereignisse können geplant werden, aber man achtet, dass sie zur Erreichnung von langfristigen Zielen dienen.
      "Der Unterschied zwischen dem, was wir tun,
      und dem, wozu wir fähig sind,
      würde die meisten Probleme dieser Welt lösen."

      Ghandi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()

    • Wenn diese dann noch direkt von Lucifer ihre Instruktionen bekommen,

      Das ist doch Blödsinn! Hört doch mal auf mit diesen Horrorfilm-Drehbüchern...

      Dieses Denken ist dafür verantwortlich, dass man "Hexen" verbrannt und Exorzismen durchgeführt hat.
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Ist der jetzige Papst Franziskus der letzte vor dem 2.Kommen Jesu?

      Atze schrieb:

      ....gerade gelesen Papst als Generalsekretär-Anwärter der UNO. Weltethos in großen Schritten oder alles heiße Luft?

      Papst Franziskus soll die Führung der Weltorganisation der Religionen übernehmen

      Shimon Peres fügte daher gleich hinzu, daß er auch bereits die geeignete Person an der Spitze der Vereinten Religionen kenne, nämlich Papst Franziskus. „Wenn ich mich heute umsehe, stelle ich eine Sache fest: Vielleicht zum ersten Mal in der Geschichte, ist der Heilige Vater eine respektierte Führungsgestalt, die als solche nicht nur von vielen Menschen geachtet wird, sondern auch von den verschiedenen Religionen und ihren Vertretern. Mehr noch: Vielleicht ist er die einzige wirklich respektierte Führungsgestalt. Deshalb kam mir die Idee, die ich Papst Franziskus vorgeschlagen habe.

      (Auszug aus dem o.g. Artikel unter katholisches.info vom 4.9.2014)

      In einer Vortragsreihe der Adventisten vom Freitag,10.2.2006 - Sonntag,12.2.2006 unter dem Thema "Radikale Veränderungen durch eine neue Weltordnung?" war ein Thema: Benedikt XVI. - der letzte Papst? Dort wurde gesagt, dass laut Nostradamus der Papst Benedikt XVI. der letzte Papst in der Geschichte sein sollte. Danach gäbe es nach den Prophezeiungen des Malachius aus dem 12. Jahrhundert, der Vorhersagen über jeden Papst gemacht hätte, insgesamt 268 Päpste; Benedikt XVI. ist demnach der 267ste Papst!!! Also der vorletzte, vor der Entrückung der Gemeinde Jesu von dieser Erden!==>Also ist damit Papst Franziskus der 268. und damit letzte Papst!(?) In einem 10seitigem Brief vom 10.4.2006 an Papst Benedikt XVI. teilte ich ihm diese Erklärungen der Adventisten vom Februar 2006 mit und erwähnte die Auslegung der 2.300 Abende und Morgen aus Daniel 8,14:"...Bis 2.300 Abende und Morgen vergangen sind; dann wird das Heiligtum wieder geweiht werden." Diese 2.300 Tage haben, da Kapitel 8 des Danielbuches vom Griechischen Weltreich und den Diadochenkämpfen(Dan.8,8-10)handelt, m.E. mit dem Ende derselben bei der Schlacht von Kurupedion 281 v.Chr. begonnen, als Lysimachos gegen Seleukos I. Nikator gefallen ist.==> 281 v.Chr. + 2.300 Tage=Jahre = 2019 / 2020 n.Chr. (Jahr der Wiederkunft Jesu(?), in der Jesus Christus als der Messias Israels den vom Antichristen entweihten Tempel("das Heiligtum")wieder weihen und reinigen wird!!!) Daniel 8,14 hat eine 3-fach prophetische Bedeutung:

      1.) Prophezeiung auf Antiochus Epiphanes, der am 6.12.167 v.Chr. "auf dem Zeusaltar, dem Gräuelbild der Verwüstung, ein Schwein schlachten ließ"(1.Makk. 1,57), bis der Tempel von Judas Makkabäus am 8.12.164 v.Chr. wieder geweiht wurde.(1.Makk.4,52) "Diese Zeit(=1150 Tage) passt genau zwischen die Tempelschändung...und der Befestigung des Zionsberges durch die Makkabäer im Januar 163 v.Chr. hinein!"(siehe:"Roger Liebi: Weltgeschichte im Visier des Propheten Daniel"-S.77!)

      2.) Prophezeiung auf den Beginn des Gerichts im Tempel im Himmel im Jahre 1844 n.Chr. Auch für diese Lehre der Adventisten spricht manches(siehe Hebr.8,2 + 5/ Hebr.9,11+23.24) In Lektion 14-Gottes Zeit für das Gericht-des Offenbarungs-Seminars lesen wir bei Frage 13 die Anmerkung: "Daniel sagt hier[in Daniel 8,14], dass 2300 Tage(2300 Jahre, wenn wir die prophetische Regel anwenden)vergehen sollten. Dann würde das Heiligtum im Himmel geweiht werden. Das bedeutet, dass dann Jesu Versöhnungswerk zum Abschluß kommen und das Gericht beginnen wird. In Frage 14 lesen wir: "Die Kapitel 8 und 9 des Propheten Daniel handeln von der Weissagung über die 2300 Jahre. Die den Juden zuerkannten 490 Jahre sind ein Teil der gleichen Prophetie. Beide Zeitabschnitte(die 490 Jahre und die 2300 Jahre)beginnen zur gleichen Zeit. ... Wann begann also gemäß der prophetischen Vorhersage das Gericht im Himmel? Antwort: 1844 / Die Adventisten zählen die Jahre vom Befehl Jerusalem wieder aufzubauen 457 v.Chr. + 2.300 Tage - Jahre ergibt das Jahr 1844 als Beginn des Untersuchungs-gerichts im Himmel. Damit hätte sich Offenbarung 14,7("...denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!")erfüllt. Die Adventisten erklärten weiter: "Wie können wir beweisen, dass der Anfangspunkt von den 2300 Jahren aus Dan.8,14 der gleiche ist, wie der Anfangspunkt der 70 Jahrwochen aus Dan.9,24-27? Es werden 3 Verse miteinander verglichen: Dan.9,24: das hebräische "chattak" = abgeschnitten / Dan.8,27: Daniel versteht nicht / Dan.9,22.23: "damit du das Gesicht verstehst". Jede dieser Vision habe Beschreibung und Erklärung. Dan.9 sei daher die Erklärung zu den 2.300 Jahren. Dafür spricht einiges: diese Gerichtszeit im Himmel dauerte m.E. 70 Jahre von 1844 bis 1914, als dann - wie die Zeugen Jehovas wohl zu Recht lehren - der Teufel mit seinen Engeln endgültig auf die Erde geworfen wurde(Offenbarung 12,7-12) "und er weiß, daß er wenig Zeit hat." Diesen Fall Satans im Jahre 1914 auf die Erde hat der Heiland prophetisch schon im voraus gesehen als er zu den 70(!!!)sprach: "Ich sah den Satan vom Himmel fallen wie einen Blitz."(Lukas 10,18) Was spricht für diese Annahme, dass Satan 1914 mit seinen Engeln ein für alle Mal aus dem Himmel verstoßen wurde? Die satanischen Zustände auf dieser Erde seit 1914, welche alle Grausamkeiten aus vergangenen Jahrhunderten weit übertroffen haben; unbestritten hat es im 20.Jahrhundert die gemeinsten und scheußlichsten Verbrechen der ganzen Menschheitsgeschichte gegeben und es wird z.Z. immer schlimmer (siehe die Terroranschläge in Paris mit 130 Toten!): 1914-1918: I.Weltkrieg mit 15 Millionen Toten / Inflation 1923 und Massenarbeitslosigkeit / Weltwirtschaftskrise 1929 / Aufstieg von Adolf Hitler 1933 / II.Weltkrieg 1939-1945 mit 55 Millionen Toten / Holocaust/Shoa am jüdischen Volk: 6 Millionen ermordete Juden in den KZ und Vernichtungslagern Auschwitz, Birkenau, Majdanek, Treblinka (Teil 1)
    • Bündnis Papsttum und UNO/USA? Kommt dann der Antichrist? Und nach 7 Jahren Jesus? - Teil 2

      Fortsetzung! Teil 2:
      Millionen Heimatvertriebener und Ermordeter Flüchtlinge nach 1945 / Die 2 Atombombenabwürfe der USA auf Hiroshima und Nagasaki im August 1945 / nach 1945 insgesamt mehr als 150 Kriege weltweit bis heute (Syrien / Irak / Nigeria u.a.) / 70 Jahre Kommunismus/Stalinismus 1917-1987 / Stalins Archipel Gulag mit seinen Massenmorden: 20 Millionen Ermordete in Rußland / man schätzt die Zahl, der durch den Kommunismus ums Leben gekommenen auf 140 Millionen Menschen!!! / Die Verbrechen des Pol Pot in Kambodscha/Vietnam / Koreakrieg / Vietnamkrieg mit Einsatz von Napalm-Bomben durch die USA / die Verbrechen des Idi Amin in Uganda / Die Morde des Ayatollah Khomeni im Iran / Der Völkermord an den Armeniern 1915 / Der Völkermord in Sebrenica und die Bürgerkriege in Bosnien, Kroatien und Serbien / Der Millionenfache Völkermord an den Tutsi in Ruanda / anhaltende Bürgerkriege in Afrika und in Arabien / der weltweite Terrorismus / IS und ISIS / die Anschläge Osama Bin Ladens vom 11.September 2001 auf das World Trade Center in New York / Iran - Irak - Krieg / 1.Öl-Golfkrieg wegen Kuwait 1991 / völkerrechtswidriger Krieg der USA gegen den Irak in 2003 / weltweiter Hunger / A I D S / S A R S / E B O L A / Abtreibung / Legalisierung der Homosexualität / Pornografie / Sklavenhandel im Sudan / Ökologische Katastrophe / anhaltender Terror im Heiligen Land / Unterdrückung der Kurden usw., usw., usw. ... Da wird jeder einsehen müssen, dass Satan tatsächlich seit 1914 mit ungeheurer Wut auf dieser Erde vorgeht und sein Unwesen verstärkter denn je treibt. Doch wir wissen GOTT JAHWEH - GOTT DER ALLMÄCHTIGE hat dem Widersacher nur noch eine kurze Zeit eingeräumt: schon in 15 / 20 Jahren könnte es mit dem Toben Satans ein Ende haben, wenn der HERR und HEILAND JESUS CHRISTUS - DER MESSIAS ISRAELS den Satan in der Schlacht von Harmagedon "mit dem Hauch seines Mundes besiegen wird." GOTT GEBE ES , DASS WIR SEINE GEMEINDE, SEIN LEIB VORHER NOCH ZUM HERRN ENTRÜCKT WERDEN MÖGEN! "JA KOMM HERR JESU!" H E R R J E S U K O M M E B A L D !!!

      3.) Prophezeiung auf den letzten Antichrist der Weltgeschichte, der ähnlich wie Antiochus Epiphanes den von ihm im Bund mit Israel-nach der Entrückung der Gemeinde Jesu - errichteten 3.Tempel("das Heiligtum" aus Dan.8,14) entweihen wird.
      Dieser wird nach 2.300 Tagen=Jahren(1 Tag soll für 1 Jahr gelten!--->siehe 4.Mose 14,34 und Hesekiel 4,6), gerechnet vom Ende der Diadochenkämpfe(siehe Daniel 8,8-10) von 281 v.Chr. an, dann wohl im Jahre 2019/2020 von JESUS CHRISTUS gestürzt werden, wenn Christus sichtbar wiederkommt um sein geliebtes Volk ISRAEL aus der Schlacht von HARMAGEDON zu erretten, um dann den Tempel wieder zu weihen und anschließend sein 1000jähriges Friedensreich auf Erden zu errichten. Das Jahr 2019 / 2020 n.Chr. kommt übrigens im Danielbuch noch ein zweites Mal vor, nämlich in der Verbindung von Daniel 1,1 (606/605 v.Chr.) mit Daniel 12,11+12(1290+1335 Tage): 606/605 v.Chr. + 1.290 Tage=Jahre = 684/685 n.Chr. + 1.335 Tage=Jahre = 2019/2020 n.Chr. (!!!)


      Hier setzt meine theologische Entdeckung an: ich bin der Auffassung, dass die Lebensdauer des neuen Staates ISRAEL genau so lange dauern wird, wie die Lebenszeit des Sohnes ISAAKS, von JAKOB welcher ISRAEL genannt wurde! JAKOB=ISRAEL wurde 147 Jahre alt! (Siehe 1.Mose 47,28) Warum sollte der 1948 neu gegründete STAAT ISRAEL nicht auch dieses Alter erreichen, also 147 JAHRE ALT werden? Damit beliefe sich die Neu-Zeit Israels von 1948 + 147 Jahre bis 2095! Darauf haben mich die Ausführungen von Norbert Lieth zu Daniel Kapitel 12 gebracht auf den Seiten 169 ff. im Zukunfts-Aussichten-Buch ("Norbert Lieth: Zukunfts-Aussichten - Perspektiven aus dem Daniel-Buch (2)", Verlag Mitternachtsruf,1996), v.a. die Aussage auf S.169 oben: "Somit wird das Tausendjährige Friedensreich Jesu Christi noch nicht unmittelbar nach seiner Wiederkunft aufgerichtet werden." Dieser Meinung bin ich auch, weil Jesus erst den Schutt wegräumen muß, den Satan auf der zerstörten Erde hinterlassen hat. Das wird seine Zeit dauern. Im Gegensatz zu Herrn Lieth bin ich aber der Auffassung, dass die in Daniel 12 erwähnten 30 Tage mehr als 1260 Tage (1290 Tage) keine Tage, sondern Jahre sein werden(gemäß der prophetischen Regel, nach der ein Tag als ein Jahr zu gelten habe.)
      Somit gilt für die 1.290 Tage: 1.290 Tage - 1.260 Tage = 30 Tage = 30 Jahre:
      2 0 20 + 3 0 J a h r e = 2 0 5 0
      und es gilt für die 1.335 Tage: 1.335 Tage - 1.290 Tage = 45 Tage = 45 Jahre:
      2 0 50 + 4 5 J a h r e = 2 0 9 5 n.Chr.
      Das heißt, dass das Tausendjährige Reich, 75 Jahre nach der Wiederkunft Jesu 2020, im Jahre 2 0 9 5 / 2 0 9 6 anbrechen wird; was Satan in Jahrhunderten durcheinander gebracht hat, hat der Heiland in einem Menschenalter(75Jahre) wieder in Ordnung gebracht. Von 2 0 9 6 - 3 0 9 6 regiert JESUS CHRISTUS von Jerusalem aus über die W E L T. 3 0 9 7 n.Chr. wird der Teufel nochmals für kurze Zeit losgelassen und endgültig besiegt werden!!! Ab 3 0 9 8 - 3 1 0 0 mündet dann die ZEIT IN D I E E W I G K E I T !!! DANN WIRD GOTT SEIN ALLES IN ALLEM! (Ende Teil 2!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • "Der Achte ist das Tier, das war und nicht ist (=UNO?)" (Offb.17,11) - Teil 3

      Laut Offenbarung 17,10 sind 5 Weltmächte(Ägypten/Assyrien/Babylonien/Medo-Persien+Griechenland)gefallen-"und der eine ist da"(z.Z. des NT war dies das Römische Weltreich==>daraus ging das römische Papsttum(laut Offb.13,1-10=das 1.Tier)hervor, welches immer noch da ist! - "der andere ist noch nicht gekommen", das ist das Britische Weltreich(seit 1588!), welches aus einem Teilgebiet des Röm.Reiches sich entwickelt hatte und aus dem seit 1776 die USA(laut Offb.13,11-17=das 2.Tier) entstanden sind, also "die 7. Anglo-Amerikanische Doppel-Weltmacht" Die USA - Weltmacht erst seit dem Ende des II.Weltkrieges - wird "für eine kurze Zeit bleiben." Nun sagen die Zeugen Jehovas und wohl auch die STA, dass die UNO auch Teil des 1.Tieres sei, da dessen Todeswunde(=Untergang des Völkerbundes) durch die Entstehung der UNO 1945 geheilt wurde.(Offb.13,3+12) Es werde dann eine religiös-politische Weltregierung geben! So wurde bei einem Vortrag des Adventisten Olaf Schröer am Sonntag, 25.1.2009 zum Thema "Radikale Veränderungen stehen bevor" argumentiert. Dieser Vortrag war der 2.Teil einer Reihe unter dem Titel: "Die Finanzkrise und die neue Weltordnung im Licht der biblischen Prophetie" . Gesagt wurde, dass das Tier aus Offb.17 4 Kennzeichen umfasse(==>Offb.17,3.7.8.12.13)

      1.) Tier: sei ein Politisches Reich
      2.) Lästerliche Namen: diese seien anti-göttlich
      3.) 7 Häupter/10 Hörner: Die Hure Babylon(Offb.17,5) das sei die Globalisierte Religion/Das Tier sei die politische Weltregierung (Hure auf dem Tier!Off.17,3)
      4.) Bekommt Macht: das sei die Weltmacht
      ===> religiös-politische Weltregierung (Dazu passt der Artikel unter Teil 1!!!)

      Laut den Adventisten umfasse Babylon im Dreieck(Offb.16,19) oben den Drachen(=Satan), der für den Spiritsmus stehe, links unten das Tier, das für den Katholizismus stehe und rechts unten der Falsche Prophet, der für den Protestantismus stehe. Dies sei Synkretismus = die gesamte religiöse Welt! Eine 3-fache Vereinigung! Eine weitere 3-fache Vereinigung in der Endzeit ergäbe sich aus Offb.18,3 aus Babylon(Religion), aus Königen(Staat) und aus Kaufleuten(Wirtschaft)

      Dass der Synkretismus tatsächlich am zunehmen ist, zeigte sich unter Papst Johannes Paul II durch die Weltfriedensgebete in Assisi 1986 und 2002 mit allen Weltreligionen, durch Hans Küngs Projekt Weltethos 1990 und die Stiftung Weltethos 1995 und die Rede Küngs 2001 vor der UNO, durch das Parlament der Weltreligionen in Chicago mit 6.500 Teilnehmern 1993 und duch die 8.Weltkonferenz der Religionen für den Frieden in Kyoto 2006. Es zeigt sich, dass der Weg zur "Welteinheitsreligion" und "Welteinheitskirche" (dazu gehört auch der im Artikel erwähnte Vorschlag von Shimon Peres!) rasant voranschreitet.
      Hierzu gehört auch das erst vor kurzem unterzeichnete Übereinkommen (Vertrag?) zwischen Evangelikalen der USA und Papst Fransiskus in Rom.

      Man kann in Offb.17 auch die UNO erkennen, so in Offb.17,8: "Das Tier...war(der Völkerbund seit 1916!)und ist nicht mehr(in den 30er Jahren aufgelöst!) und es wird aus dem Abgrund(dem Schrecken des II.Weltkrieges!)heraufkommen(seit 1945!) und ins Verderben laufen(in der Zukunft!)...das Tier das war(1916-1935) und nicht ist(1935-1945)und doch ist(seit 1945)." und Offb.17,11: "Und das Tier, das war und nicht ist, ist auch selbst der achte(nach den USA = 7.Welt-macht), und es ist einer von den sieben(die UNO wurden quasi von den USA in New York gegründet!)..."
      Es wird auch in Offb. 17,16 prophezeit dass "die 10 Hörner(also die polit.Weltregierung des Antichristen!)...die Hure(Weltreligion)hassen und sie verwüsten werden!"(Offenbarung 17,16) ===>Der Weltherrscher vernichtet die Weltreligion!
      Beobachten wir weiterhin die aktuell politisch-religiöse Weltlage und vergleichen wir sie mit der biblischen Prophetie, v.a. aber mit den >>Zeichen der Zeit<<!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Beobachten wir weiterhin die aktuell politisch-religiöse Weltlage und vergleichen wir sie mit der biblischen Prophetie, v.a. aber mit den >>Zeichen der Zeit<<!!!


      Nicht jedes Anzeichen der Zeit ist ein Zeichen der Zeit-----und sollte nicht unreflektiert eine Flut von "neuen Spekulationen (angeblich bibl. Erlenntnisse) auslösen.
      Vielschreiberei ist kein Zeichen echten bibl. apokalyptischen Verständnisses.
      y.
    • Yokurt schrieb:

      Nicht jedes Anzeichen der Zeit ist ein Zeichen der Zeit-----und sollte nicht unreflektiert eine Flut von "neuen Spekulationen (angeblich bibl. Erlenntnisse) auslösen.
      Vielschreiberei ist kein Zeichen echten bibl. apokalyptischen Verständnisses.
      Yokurt,vieleicht passt es nicht zum Thema,aber mich würde schon interessieren warum hier Themen wie ACK und Ökumene ganz schnell ausgeknippst werden. Nach fast 20 Jähriger Gast- Mitgliedschaft der STA im ACK hätte ich gerade von denen gewusst, die dagegegen sind oder waren,wieviel ist von den prophetischen Warnungen einegetroffen ist. Was ist positiv und was ist negativ geworden. Ich möchte nicht alle Seiten hier reinstellen, aber eines macht doch nachdenklich, das was ich bei Jesus.de gefunden habe, im Bezug auf die 500 Jahr Feier Martin Luthers.

      Haben wir bei anderen auch etwas bewirkt???
      Zitat:


      "Als Christusfest feiern": Theologische Botschaft zum Reformationsjubiläum



      "Als Christusfest feiern": Theologische Botschaft zum Reformationsjubiläum



      Leider wurde die Reformation der katholischen Kirche von den weltlichen Machthabern vereinnahmt und missbraucht.

      Zum Glück sind viele zentrale Impulse Martin Luthers endlich nach 499 Jahren auch bei uns Katholiken angekommen,
      angefangen von der Aufgabe eines „Allein-Seligmachungs-Anspruchs“ der römischen Version der Kirche (Lumen Gentium 14) bis hin zum „gemeinsamen Priestertum“ und dem damit verbundenen Bruch mit dem traditionellen Klerikalismus in „Gemeinsam Kirche Sein“ der dt. Bischofskonferenz 2015, S. 35ff.



      Die katholische Kirche ist eine bunte Truppe geworden mit PP. Franziskus und seinem lupenrein evangelikalen Ansatz zur immerwährenden Reform in Evangelii Gaudium 3+164. Sehr lesenswert! PP.


      Franziskus spricht immer von „Conversión“ (Bekehrung), die Bischöfe mildern es etwas in „Umkehr“, aber: „auch diese Erneuerung (der Kirche) wird nur durch eine neue Hinwendung (Bekehrung?) zu Jesus Christus und in der Begegnung mit Ihm geschehen." (S. 11)


      Eine persönliche Beziehung zu Jesus eingehen und leben! Wie das im Gemeindeleben geht, lernen wir von den Freikirchen.

      Haben wir ein Umdenken bewirkt, der dritte Engel oder der Geist Gottes?


      Hier paar links zur "Sonderseiten der Glaubenswächter und den Übrigen"....


      liebezurwahrheit.info/pdf/Geheime%20Dokumente%20STA.pdf

      jesus-christus-erloesungsweg-z…-1997-sta-oekumene-01.pdf

      der-ruf.info/aufruf-verlasst-eure-allianzgemeinden/

      letztercountdown.org/hinter-fe…ssiert/der-oeku-adventist







    • Bogi111 schrieb:

      angefangen von der Aufgabe eines „Allein-Seligmachungs-Anspruchs“ der römischen Version der Kirche (Lumen Gentium 14)
      Das ist eben zwar im II. Vatikanum geschrieben worden - aber eben später nicht mehr im vom Polen-Paule Woytila geschriebenen Welt-Katechismus der Katholischen Kirche! Da steht bis heute - bitte nachlesen! - dass die RKK die allein-selig-machende und einzigste Kirche der Welt ist!!! Was gilt nun mehr ? Katechismus oder Vatikanum II ?
    • Bogi111 schrieb:

      Hallo Norbert,kannst Du mir die entsprechende Nummer nennen?
      vatican.va/archive/DEU0035/_PS.HTM
      Antwort:
      Siehe unter:
      - KATECHISMUS DER KATHOLISCHEN KIRCHE
      - ERSTER TEIL: DAS GLAUBENSBEKENNTNIS
      - ZWEITER ABSCHNITT: DAS CHRISTLICHE GLAUBENSBEKENNTNIS
      - DRITTES KAPITEL: ICH GLAUBE AN DEN HEILIGEN GEIST
      - ARTIKEL 9: "ICH GLAUBE...DIE HEILIGE KATHOLISCHE KIRCHE"
      - ABSATZ 3: DIE EINE, HEILIGE, KATHOLISCHE UND APOSTOLISCHE KIRCHE
      RN 811: „Dies ist die einzige Kirche Christi, die wir im Glaubensbekenntnis als die eine, heilige, katholische und apostolische bekennen" (LG 8).

      Kommentar von mir, NC: Realität der anderen Kirchen wird nicht wahrgenommen! Blind für die Realität, dass es verschiedene andere Kirchen gibt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Weiter RN 816 / RN 817 / RN 845 und RN 870 - alles absolut anti-ökumenisch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      RN 845:

      Außerhalb der Kirche kein Heil"

      (Kommentar von NC: "Das Heil kommt von den Juden!" (Joh.4,22) wird damit total negiert !!!!!!!!)


      RN 855: Die Mission der Kirche erfordert das Bemühen um die Einheit der Christen [Vgl. RM 50].„Gerade die Spaltungen der Christen sind für die Kirche ein Hindernis, daß sie die ihr eigene Fülle der Katholizität in jenen Söhnen wirksam werden läßt, die ihr zwar durch die Taufe zugehören, aber von ihrer völligen Gemeinschaft getrennt sind. Ja, es wird dadurch auch für die Kirche selber schwieriger, die Fülle der Katholizität unter jedem Aspekt in der Wirklichkeit des Lebens auszuprägen" (UR 4).
      (NC: = Ein gewisser versteckter ökumenischer Ansatz und leichte Abmilderung der Rigorosität des
      _____"ALLEIN SELIGMACHEND"!)

      RN 870: Die einzige Kirche Christi, die wir im Glaubensbekenntnis, als die eine, heilige, katholische und apostolische bekennen, ist verwirklicht in der katholischen Kirche, die vom Nachfolger des Petrus und von den Bischöfen in Gemeinschaft mit ihm geleitet wird, auch wenn sich außerhalb ihres Gefüges, vielfältige Elemente der Heiligung und der Wahrheit finden" (LG 8).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Norbert Chmelar schrieb:

      Weiter RN 816 / RN 817 / RN 845 und RN 870 - alles absolut anti-ökumenisch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Hallo Norbert,verstehe ich das falsch? Immerhin ist eine Akzeptanz da und Jesus als das Haupt gesehen!

      163. Wie sind die nicht katholischen Christen zu betrachten?

      817-819

      In den Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften, die sich von der vollen Gemeinschaft der katholischen Kirche getrennt haben, sind vielfältige Elemente der Heiligung und der Wahrheit zu finden. Alle diese Güter stammen von Christus und drängen auf die katholische Einheit hin. Die Mitglieder dieser Kirchen und Gemeinschaften sind in der Taufe Christus eingegliedert. Darum werden sie von uns als Brüder und Schwestern anerkannt.




      164. Wie kann man sich für die Einheit der Christen einsetzen?

      820-822

      Das Verlangen, die Einheit aller Christen wiederherzustellen, ist eine Gabe Christi und ein Ruf des Geistes. Dieses Verlangen betrifft die ganze Kirche und verwirklicht sich durch die Bekehrung des Herzens, das Gebet, die gegenseitige brüderliche Kenntnis und den theologischen Dialog.

      Das ist in meinen Augen nichts anmaßendes?

    • Bogi111 schrieb:

      In den Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften, die sich von der vollen Gemeinschaft der katholischen Kirche getrennt haben, sind vielfältige Elemente der Heiligung und der Wahrheit zu finden. Alle diese Güter stammen von Christus und drängen auf die katholische Einheit hin.
      Theologischer Diskurs und Dialog ist in der Tat zu begrüßen! Was aber heißt "katholische Einheit"? Katholisch = Allgemeine ? ===> Warum hat dann aber die RKK im Großen Nicänischen Glaubensbekenntnis nicht das "Katholisch" durch "allgemein" ersetzt? Ich vermute, weil alle Kirchen unter die Kutte des Papstes kriechen sollen! Das kommt - ohne Bedingungen - auf gar keinen Fall in Frage! :cursing: ; wenn es der RKK mit der Kircheneinheit wirklich Ernst wäre, müssten längstens Vorbereitungen getroffen werden, um den Kirchenbann gegen Martin Luther und Ulrich Zwingli aufzuheben - grade jetzt im Vorjahr zum grossen Jubiläum "500 Jahre Reformation" :greet: !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • Bogi111 schrieb:

      Norbert Chmelar schrieb:

      Weiter RN 816 / RN 817 / RN 845 und RN 870 - alles absolut anti-ökumenisch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Hallo Norbert,verstehe ich das falsch? Immerhin ist eine Akzeptanz da und Jesus als das Haupt gesehen!
      163. Wie sind die nicht katholischen Christen zu betrachten?

      817-819

      In den Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften, die sich von der vollen Gemeinschaft der katholischen Kirche getrennt haben, sind vielfältige Elemente der Heiligung und der Wahrheit zu finden. Alle diese Güter stammen von Christus und drängen auf die katholische Einheit hin. Die Mitglieder dieser Kirchen und Gemeinschaften sind in der Taufe Christus eingegliedert. Darum werden sie von uns als Brüder und Schwestern anerkannt.




      164. Wie kann man sich für die Einheit der Christen einsetzen?

      820-822

      Das Verlangen, die Einheit aller Christen wiederherzustellen, ist eine Gabe Christi und ein Ruf des Geistes. Dieses Verlangen betrifft die ganze Kirche und verwirklicht sich durch die Bekehrung des Herzens, das Gebet, die gegenseitige brüderliche Kenntnis und den theologischen Dialog.

      Das ist in meinen Augen nichts anmaßendes?


      In meinen Augen sehr anmaßend.
      Es sind lediglich Elemente, die Fülle ist in Rom.
      Die Einheit drängt allein zu Rom hin.

      Was mein ehemaliger Verein da vor langer Zeit veröffentlich hat ist beschämend.
      Eine falsche Entscheidung (mit gutem Willen) meiner Eltern habe ich im Alter 19 rückgängig gemacht.
      Seit dem gehöre ich der katholischen Kirche und ihrem Einheitsstreben nicht mehr an.
      Die Entscheidung dann mich zu Jesus zu wenden und mich taufen zu lassen war das Beste.

      Diese Thesen im Kathechismus sind reine Heuchelei.
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1