Der große Kampf zwischen Gott und Satan

  • Als Christ gibt's die Möglichkeit, dem Bösen zu widerstehen.

    Gott ist so gnädig, dass er auch dem Atheist den Blick und die Möglichkeit schenkt, auszusteigen.

    Wer sich bewusst dagegen entscheidet, für den kann Gott nichts tun.

    Jeder Mensch hat einen freien Willen!!

    Unsere Kirche ist offen für alle, aber nicht für alles! Christian Führer, ev. Pfarrer 1943-2014

  • Als Christ gibt's die Möglichkeit, dem Bösen zu widerstehen.

    Gott ist so gnädig, dass er auch dem Atheist den Blick und die Möglichkeit schenkt, auszusteigen.

    Wer sich bewusst dagegen entscheidet, für den kann Gott nichts tun.

    Jeder Mensch hat einen freien Willen!!

    Woraus aussteigen ?

    Daß es den freien Willen gibt , bezweifel ich etwas. Je nachdem wie man aufwächst , wen man trifft , was man liest , wird der " freie " Wille doch immer ein bischen in die eine oder andere Richtung geschubst.

    -

  • Den absolut freien Willen gibt es nicht. So wie du es beschrieben hast ist schon richtig.

    Wer in die falsche Richtung geschubst wird, ist nicht gezwungen, weiter zu gehen, hat die Möglichkeit seine Richtung zu ändern. Als Christ mit der Kraft Gottes.

    Unsere Kirche ist offen für alle, aber nicht für alles! Christian Führer, ev. Pfarrer 1943-2014

    Einmal editiert, zuletzt von jüngerjesu (16. Juli 2021 um 22:28)

  • Woraus aussteigen ?

    Seit Jahren beobachte ich, dass eigentlich jedem die Gelegenheit geboten wird sich über Gott zu informieren.

    So gesehen, kann man aus der Unwissenheitsblase aussteigen. Aussteigen klingt aber seltsamer;-), als ins Wissen um das Wort Gottes einzusteigen.

    Ich frage mich oft, warum es so viele Leute gibt, die überhaupt nicht anspringen und komplett immun erscheinen.Man sieht aber nicht ins Herz und braucht sich dementsprechend auch nicht weiter Gedanken um den anderen machen, außer ihm ja nicht im Wege zu stehen durch Drängen oder Verurteilung und Lieblosigkeit.

    Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!

  • Seit Jahren beobachte ich, dass eigentlich jedem die Gelegenheit geboten wird sich über Gott zu informieren.

    Leider aber auch über die Schattenseiten.

    Denn Verbrechen von Kirchen, aufdringliche Hausierer und seltsame weltfremde Überfromme gehören erstmal zur Vorinformation.

    Wer will den Leuten dann verdenken, daß sie die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, nix wissen wollen, und davonlaufen?

    Solange "das Werk Gottes" für Außenstehende abschreckend wirkt - egal auf welche Art - wird es nix.

  • Seit Jahren beobachte ich, dass eigentlich jedem die Gelegenheit geboten wird sich über Gott zu informieren.

    Leider aber auch über die Schattenseiten.

    Denn Verbrechen von Kirchen, aufdringliche Hausierer und seltsame weltfremde Überfromme gehören erstmal zur Vorinformation.

    Wer will den Leuten dann verdenken, daß sie die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, nix wissen wollen, und davonlaufen?

    Solange "das Werk Gottes" für Außenstehende abschreckend wirkt - egal auf welche Art - wird es nix.

    Deshalb halte ich mich lieber an "die gute Botschaft", den roten Faden in der Bibel.

  • Hochmut des Bösen

    Hiob 35:12 Da schreien sie über den Hochmut der Bösen, und er wird sie nicht erhören.

    Hesekiel 28:12 Menschensohn (Hesekiel), stimme ein Klagelied an über den König von Tyrus und sprich zu ihm: So spricht Gott, der Herr: O du Siegel der Vollendung, voller Weisheit und vollkommener Schönheit (Lucifer = Träger des Lichts)!

    Zeit der Schöpfung
    Hesekiel 28:13-16 In Eden, im Garten Gottes warst du; mit allerlei Edelsteinen warst du bedeckt: mit Sardis, Topas, Diamant, Chrysolith, Onyx, Jaspis, Saphir, Karfunkel, Smaragd, und mit Gold. Deine kunstvoll hergestellten Tamburine und Flöten waren bei dir; am Tag deiner Erschaffung wurden sie bereitet.
    Du warst ein gesalbter, schützender Cherub, ja, ich hatte dich dazu eingesetzt; du warst auf dem heiligen Berg Gottes, und du wandeltest mitten unter den feurigen Steinen.
    Du warst vollkommen in deinen Wegen vom Tag deiner Erschaffung an, bis Sünde in dir gefunden wurde.
    Durch deine vielen Handelsgeschäfte ist dein Inneres mit Frevel erfüllt worden, und du hast gesündigt.

    Zeit der Christi Himmelfahrt
    Hesekiel 28:16-17 Darum habe ich dich von dem Berg Gottes verstoßen und dich, du schützender Cherub, aus der Mitte der feurigen Steine vertilgt.
    Dein Herz hat sich überhoben wegen deiner Schönheit; du hast deine Weisheit um deines Glanzes willen verderbt. So habe ich dich auf die Erde geworfen und dich vor den Königen zum Schauspiel gemacht.

    Offenbarung 12:9-10 Und so wurde der große Drache niedergeworfen, die alte Schlange, genannt der Teufel und der Satan, der den ganzen Erdkreis verführt; er wurde auf die Erde hinabgeworfen, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeworfen.
    Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel sagen: Nun ist gekommen das Heil und die Macht und das Reich unseres Gottes und die Herrschaft seines Christus! Denn hinabgestürzt wurde der Verkläger unserer Brüder, der sie vor unserem Gott verklagte Tag und Nacht.

    Zeit des Römischen Reiches
    Offenbarung 12:13 Und als der Drache sah, dass er auf die Erde geworfen war, verfolgte er die Frau (die Gemeinde der aufrichtigen Christen), die den Knaben (Jesus) geboren hatte.

    Zukünftige Zeit des Zorns
    Hesekiel 28:18-19 Mit deinen (Satans) vielen Missetaten, durch die Ungerechtigkeit deines Handels, hast du deine Heiligtümer entweiht; da ließ ich ein Feuer von dir ausgehen, das dich verzehrte, und ich habe dich zu Asche gemacht auf der Erde, vor den Augen aller, die dich sahen.
    Alle, die dich kennen unter den Völkern, entsetzen sich über dich; du bist zum Schrecken geworden und bist für immer dahin!

    Offenbarung 20:10 Und der Teufel, der sie verführte, wurde in den Feuer- und Schwefelsee geworfen, wo sowohl das Tier ist als auch der falsche Prophet; und sie werden Tag und Nacht gepeinigt werden von Ewigkeit zu Ewigkeit.


    Werdegang des Bösen
    Lucifer wurde vollkommen erschaffen, er war perfekt. Er wurde hochmütig, und er wollte noch mehr als vollkommen sein. Aber in der Vollkommenheit gibt es keine weitere Steigerung. Allein die vielen Versuche, sich weiter zu steigern, um Gott gleich zu werden, waren das Gegenteil von Weisheit. So büßte er so stark an Weisheit ein, dass sein Verstand pervertierte. Da er als einer der beiden Cherubim den Gnadensitz Gottes überschattete, konnte er die Menschen Tag und Nacht anklagen. Damit entweihte er das Heiligtum Gottes.

    Jesus Christus hatte schließlich durch seine Auferstehung den Tod besiegt und damit die Macht Satans unwirksam gemacht. Hallelujah. So wurde Satan aus dem Himmel verbannt und auf die Erde geworfen. Satan stiftet auf der Erde nach wie vor Unheil an, bis zur Wiederkehr Jesu und dem Tag, an dem er für tausend Jahre handlungsunfähig gemacht wird, um anschließend vollständig vernichtet zu werden.

    1Johannes 4:16 Und wir haben die Liebe erkannt und geglaubt, die Gott zu uns hat. Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.