Syrien Konflikt - Militärintervention sinnvoll?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Neo-Apostel,

      ist zwar off-topic, aber mit deiner Auslegung von Daniel 11,40-45 liegst du daneben. Du machst einen Fehler, wenn du Ägypten, Lubier und Kuschiten usw. wortwörtlich nimmst. Ich weiss von deinen Beiträgen hier, dass du dich eigentlich gut mit biblischer Prophetie auskennst, aber hier tappst du in eine Falle, wenn du nicht siehst, dass es sich um Symbole handelt... eine weitere Ausführung zu Dan 11,40-45 sollten wir aber besser in einen anderen Thread verlegen.

      Gottes Segen
      Johannes
    • Tagesanzeiger.ch

      «Der Sicherheitsrat hat im Fall Syrien versagt»
      Aktualisiert um 04:16 28 Kommentare

      Die USA geben ihre Bemühungen um eine Zustimmung der UNO in der Syrienkrise auf. «Mit dem Sicherheitsrat gibt es keinen praktikablen Weg», sagte die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Samantha Power.


      Wunderbar dann kanns ja losgehen mit dem nächsten illegalen Angriffskrieg ohne die UN.

      Die UN wurde gegründet um Frieden zu sichern. Sie hat Gerichtshöfe (die die USA z.T. nicht annerkennen).
      Die UN ist ein Zusammenschluss so wie man es sich eigentlich wünschen könnte um Frieden zu sichern.

      Die UN hat sich nicht (bis jetzt) zu einem Militärakt entschieden.
      Die USA ignorieren dass und würden einen weiteren Angriffskrieg gegen ein sauveraines Land starten.

      Wann schreitet die UN gegen das Regime in Washington ein?
      Sollte sich nicht auch die Welt gegen ein Land richten dass (wie bewiesen schon einmal gelogen beim IRAK Krieg) angebliche Beweise hat die so geheim sind dass man sie keinem zeigen kann, genau die gleiche Story wie mit Osama, es ist fast lächerlich und zum lachen was die USA tut.

      Eine Diktatur (redet wie ein Drache) in Lammfelloptik (ihre Demokratie).
      Allein der Angriffskrieg (ein illegaler der gegen Völkerrecht bricht) wird weitere Tote fordern UND AUCH US Soldaten die dort genauso wenig sterben sollten wie jeder andere.


      Militär ist ein Gift da kein Militär unter Gottes Leitung heute mehr steht.
      Krieg ist ein Gift das primär Soldaten (ja die sind auch Menschen genauso wie Zivilisten) zerstört, entweder körperlich oder geistig.
      Was mein Cousin erzählt hat lässt einen weinen (er war 2 Jahre in Afgahnistan).
      Seine Frau sagt "er ist ein anderer Mensch" und nun sind sie getrennt.

      Keiner macht ihm den Vorwurf aber man sieht dass Krieg zu nichts nütze ist da er nur tötet.

      Deswegen, jeder Adventist sollte sich tunlichst davor hüten zum Militär zu gehen, es wird seinem Leben auf keinen Fall Segen oder Fortschritt bringen.
      Es schadet, es tötet es vernichtet und es verletzt Menschen,Länder,Gemüter und Seelen.

      Militärdienst ist falsch!

      Schwerter zu Pflugscharen!!!!!

      Jeder dieser Obersten Politiker(Heuchler) die Menschen in den Tod schicken sollten ihren eigenen Sohn oder Tochter an die vorderste Front schicken, dann will ich sehen ob sie sich an ihren runden Tischen genauso leichtfertig an das Kriegsspiel gehen.

      PS: ja mich macht das wütend, allein zu sehen wie leichtfertig hier Idioten mit Bomben werfen wollen und nein auch wenn ich Christ bin darf ich sagen was ich denke und muss nicht schön schmeicheln. Es ist heutzutage dennoch ersichtlich was Sache ist.
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baptist ()

    • Hallo Baptist,

      was regst dich eigentlich so auf ;)

      Schwerter zu Pflugscharen!!!!!

      genau----
      ---so war es auf dieser Erde vorgesehen----------da aber Jesus gekreuzigt wurde, wird es (lt. Schrift) Militärdienst bis zum Ende dieser Erde geben.


      Militärdienst ist falsch!

      genau------
      so wird es nicht mehr sein-----aber erst auf der neuen Erde !!!

      schönen Sabbat
      y.
    • Daniel 11:40ff symbolisch?

      Hallo Johannes,
      Daniel 11 ist keineswegs symbolisch, sondern die Vision vom Kampf, wobei sehr wohl ganz konkret einige Machthaber und deren Kämpfe beschrieben werden, wie wir es in Geschichtsbüchern nachlesen können. Da es zur Zeit Daniels weder das Papsttum gab noch die USA, werden widerstreitende Hauptmächte mit Nord- und Südkönig bezeichnet oder - wenn Du so willst - symbolisiert. Der neue Nordkönig, der zur Zeit des Endes im 2. Teil von Vers 40 und folgende erscheint, also in der Zeit ab 1798, kann nicht mehr das Papsttum symbolisieren, so wie es beispielsweise Br. Pippinger deutet. Es werden konkrete Aktionen und gar Namen von Ländern genannt, die es real zur Zeit Daniels gab. Ab 1798 lösten die USA die Herrschaft des Papstes ab, so dass ab der Zeit des Endes als beherrschende Macht nur noch die USA (vgl. Offb. 13:11ff und bes. V. 11 - übt alle Macht des 1. Tieres aus) in Frage kommt. Und da die USA als Nordkönig durch verdeckte Kriegsführung unter falscher Flagge mittels des CIA im Untergrund und geheim agieren, um arabischen Länder und andere zu destabilisieren, und das genau bei den Ländern die Dan. 11:40 bezeichnet, haben wir sehr gute Gründe dies als Erfüllung der Prophetie anzusehen. Und dies um so mehr, wenn wir eine der schwierigsten Aussagen, nämlich über die von Edom, Moab und Ammonitern in V. 41 betrachten. Wir wollen wir das christozentrisch auflösen, obwohl hier ein Symbolcharakter nicht erkennbar ist? Aber ganz einfach wird die Erklärung bei buchstäblicher Deutung: genau diese drei Stämme liegen im Gebiet des heutigen Jordaniens - und Jordanien ist ein Verbündeter von Israel und den USA. Hier sehen wir, wie genau die heutige politische Situation beschrieben wird. Meines Erachtens beginnt die Christozentrik erst mit Vers 44, wo etliche Adventisten die "Gerüchte" auf den Lauten Ruf beziehen und nun als Orientierung nur noch Osten und Norden angegeben werden. Ebenso müssen wir nun "Meer" und "heiliger Berg" auf Völkermeer und Gemeinde Gottes beziehen. Christozentrik ja, aber ab wann? Solange konkrete Länder benannt und vom "Einfallen in die Länder" in diesem Zusammenhang die Rede ist und wir diese genannten Länder dem Nordkönig USA real zuordnen können, warum sollte dies dann symbolisch sein?
      Denke einmal darüber in Ruhe nach.
      Mit freundlichen Grüßen
      Neoapostel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Neo-Apostel () aus folgendem Grund: Korrektur

    • Yokurt schrieb:

      Hallo Baptist,

      was regst dich eigentlich so auf ;)


      Wäre doch aber schlimm, wenn einen das nicht mehr aufregen würde.


      Schwerter zu Pflugscharen!!!!!

      genau----
      ---so war es auf dieser Erde vorgesehen----------da aber Jesus gekreuzigt wurde, wird es (lt. Schrift) Militärdienst bis zum Ende dieser Erde geben.


      Militärdienst ist falsch!

      genau------
      so wird es nicht mehr sein-----aber erst auf der neuen Erde !!!


      Das heißt doch aber nicht, dass man nicht dagegen Stellung beziehen sollte. Auch Krankheit wird es erst auf der neuen Erde nicht mehr geben, deshalb lehnen wir doch aber keine Ärzte ab.
    • Hallo Zeder, und auch Baptist, da Du ja offensichtlich den Standpunkt Zeder`s teilst.

      Auch ich bin dafür persönlich Stellung zum Thema zu beziehen, klar----das ist das Eine, das ist wohl mit wenigen Worten möglich.

      Das Andere ? etwas ändern zu können---ist uns praktisch unmöglich, auch wenn wir oder Du noch hundert Beiträge schreiben wirst und immer weiter ---zahnlos--wettern wirst:
      "Militärdienst ist falsch"
      ===============================================================================================================================
      Thema "Krankheiten" ??

      Erheb mal deinen Blick über die westlich geprägte Gesellschaft ein wenig hinaus: versuch dich mal---weltweit--für Krankheitsbewältigungen effektiv einzusetzen---auch hier zeigt die Realität daß nicht "der Mensch" im Mittelpunkt der Interessen "der Großen" steht.---eigentlich auch zahnlos. Frag mal Ärzte ohne Grenzen etc-----

      Also-----gegen die zynische "Interessenslage" der Großen dieser Welt, sei es auf militärischem Gebiet, sei es im gesundheitlichen Bereich, ist jeder Aufschrei zwar zu begrüßen, zahnlos bleibt er immer noch.

      "Ärzten" sind Grenzen gesetzt. Natürlich lehne ich keine Ärzte ab----aber dort wo sie nicht "dürfen" erreichen Proteste auch nichts.
      =================================================================================================================================
      Ich spreche aus gesamtheitlichen weltweiten Blickwinkel, ---da sind Einzelfälle/Situationen nicht die Regel sondern die Ausnahmefälle.
      sorry, einen bessere Diagnose für diese bedauerliche Situation sehe ich nicht.

      Außerdem lieber Baptist: "tunlichst" sich davor zu hüten zum Militär zu gehen"? wie Du schreibst?
      Wie macht man das "tunlichst", wen man für Familie etc verantwortlich ist? he? Nicht mal das gelingt-----

      Also weiter aufregen etc------vielleicht hilft´s (therapeutisch) zum Abregen ;)
      l.g.y.
    • Woran liegts und wo wäre die Lösung?

      Ich habe hier mal ein altes Lied rausgekramt das die Problematik um die es hier geht sehr schön beleuchtet. Das Problem ist doch in keinem Krieg gibt es auf die Dauer Gerechte und Ungerechte sondern es gibt nur Täter die gleichzeitig auch Opfer sind und Krieg durch Krieg zu verhindern wird niemals aufgehen.

      PT6NRc37T_8
    • Ich denke -hoffe - mal das nach den neuesten Nachrichten sich die Diskussion erübrigen wird. Nachdem Assad sich bereit erklärt hat das die C-Waffen unter internationale Kontrolle kommen und dann vernichtet werden sollen, könnte selbst Ronald Reagan wenn er noch leben würde sich einen Militärschlag nicht mehr erlauben. Wenn Assad es ernst meint und nicht in einem Anfall von Wahnsinn anfängt wieder zu tricksen, dann ist das Kapitel Intervention für´s erste mal vom Tisch. Das heisst leider ganz und gar nicht, das damit der Bürgerkrieg vorbei ist. Das Morden geht weiter, halt nicht mit VX sondern mit Splittergranaten, Flammenwerfern, Bajonetten etc. Das ist auch nicht human, aber dann eine "innere Angelegenheit", die international keinen vom Hocker reisst. Russland hat seinen Verbündeten beschützt, die USA viele Ressourcen gespart und eigene Verluste vermieden und die Weltgemeinschaft kann aufatmen. Eigentlich müsste es aber jetzt erst richtig in Sachen Diplomatie weitergehen, aber ich denke dazu wirds nicht kommen, es sei denn die Syrer produzieren einen Flüchtlingsstrom im Bereich von 1 - 2 Millionen die nach Europa kommen.
    • Ich denke mal Assad hat vielleicht von seinem Protege Putin warme Worte empfangen in dem ihm unmißverständlich mitgeteilt worden ist: Natürlich sind die USA im Unrecht und wir werden im Falle des Falles schärfstens protestieren, aber wenn du glaubst wegen dir legen wir uns militärisch mit Obama an bist du schief gewickelt. Meinen Protest hast du aber wie du dann deinen Hintern ins Trockene kriegst wenn sie anfangen zu bomben, musst du selbst zu sehen. Das erklärt dann auch das "Einlenken". Assad hat Angst um seinen Machterhalt wenn nicht gar um sein Leben. Und im Gegensatz zu Saddam scheint er zu wissen wann man beim Poker passen muss.
    • Ich habe gestern einen UN-Chemiewaffenexperten im ORF Fernsehen gesehen:

      tvthek.orf.at/programs/1211-ZIB-2

      Die Sendung vom 11.09.2013 der Beitrag mit Länge 4:40 - Herr Karl Kirchner (Chemiewaffenexperte, der 1991 Chemiewaffen-Inspektor im Irak war)

      Er spricht über die Problematik die Chemiewaffen zu finden und diese dann auch zu zerstören, was Jahre brauchen würde und erst eine eigene Fabrik in Syrien gebaut werden müsse, die dann die Waffen vor Ort vernichtet. Das Interview ist erstaunlich direkt und die Antworten sind kurz und präzise. Ganz abgesehen davon, dass kein Chemiewaffenexperte sich während einem Bürgerkrieg dorthin begeben wird um dort dann die Chemiewaffen zu zerstören. In der Praxis schaut es also so aus, dass Assad vorerst viel Zeit gewonnen hätte.
    • Täglicher Überblick

      Es ist zwar nicht unser Hauptaugenmerk, unsere Zeit für Politik zu benutzen, aber ab und zu einen Überblick zu bekommen, das kann auch nicht schaden.
      Eine interessante tägliche Überblickskarte lässt auf kleine Weise erahnen wie es in den großen Kontrollzentren der Mächte aussehen könnte.
      europe.liveuamap.com/
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • ISIS - TERRORISTEN + DER IRRE DONALD TRUMPP ALS NÄCHSTER US-PRÄSIDENT =====> DIREKTER WEG NACH HARMAGEDON ZUM III. WELTKRIEG, der 2,5 MILLIARDEN TOTE DURCH ATOMKRIEG BRINGEN WIRD!!! (OFFENBARUNG 9,15) DIE BIBEL SAGT DIESEN III. WELTKRIEG VORAUS !!!


      DA KANN MAN NUR HOFFEN, DASS V O R H E R DIE GEMEINDE JESU ENTRÜCKT WIRD !!!

      J E D E N___ T A G___ M U S S___ M A N___ M I T___D E R___ E N T R Ü C K U N G___ R E C H N E N !!!

      PS: BEABSICHTIGTE BARGELD-ABSCHAFFUNG = VORBOTEN VON OFFENBARUNG 13,16-17 !!!

      Bibelstelle

      "Und es bewirkt, dass allen, den Kleinen + den Grossen, den Reichen + den Armen...ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand...und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat..."
    • IST DER IS "DER ENGEL DES ABGRUNDES = ABADDON (HEBR.) = APOLLYON = >>VERDERBER<< (auf GRIECH.)???
      Die Adventisten legten früher Offenbarung 9 mit den Moslems/ Mohammedanern aus und sagten die "Heuschrecken" aus Offb.9,3 seien die arabischen Reiterheere. Da z.Z. der ISIS wütet wie noch nie, könnte es dann nicht sein dass dieser sogenannte "Islamistische Staat" in Wirklichkeit der in Offb.9,11 beschriebene >>Verderber<< (Apollyon auf Griechisch/ Abaddon auf Hebräisch) ist? Denn schlimmstes "Verderben" richten die Terroristen auf der Welt an! (zuletzt die Terroranschläge in Brüssel am Dienstag, 22. März 2016 auf die Hauptstadt Europas und der NATO mit mehr als 30 Toten! Letzes Jahr die Anschläge vom 13. November 2015 in Paris mit Hunderten Toten und auf Charlie Hebdo am Anfang des Jahres - und der seit 5 Jahren von der ISIS betriebene Terrorkrieg in Syrien und im Irak!) Boko Haram in Nigeria ist der Afrikanische Ableger der ISIS und geht genauso brutal und bestialisch vor!


      Wenn alles in Offenbarung 9 chronologisch ablaufen würde, so stünde als nächstes der III. Weltkrieg = die 6.Gerichts-Posaune auf der Tagesordnung, bei der die Kriegsengel losgelassen werden, die 1/3 der Menschheit - wohl in einem Atomkrieg (- anschaulich beschrieben in 2. Petrus 3,7 [Hier steht übrigens auch das Wort >>Verderben<<!]+10!) - vernichten und töten werden! 1/3 der Menschheit wären bei gegenwärtig ca. 7,5 Milliarden Menschen auf der Erde somit
      ca. 2,5 Milliarden = 2.500.000.000 Menschen !!!
      (siehe Offenbarung 9,13-18 !!!) Keine hoffnungsvollen Aussichten für die Zukunft! Ich könnte mir vorstellen, dass mit einem US-Präsidenten Trumpp diese Entwicklung noch verstärkt würde - denn er hat dem Islam den Krieg erklärt! Sollten sich durch die Wahl von Donald Trumpp zum nächsten Präsidenten der USA sich vor unseren Augen tatsächlich prophetische Entwicklungen ereignen??? Warten wir die US-Wahlen mit großer Spannung ab
      - und lassen wir uns trotz allem Terror nicht entmutigen: "GOTT SITZT IM REGIMENTE!" ES WIRD REGIERT! (Karl Barth) - und zwar vom Himmel aus!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler!

    • Biblische Prophetie vor unseren Augen!

      Neo-Apostel schrieb:

      Ab 1798 lösten die USA die Herrschaft des Papstes ab, so dass ab der Zeit des Endes als beherrschende Macht nur noch die USA (vgl. Offb. 13:11ff und bes. V. 11 - übt alle Macht des 1. Tieres aus) in Frage kommt. Und da die USA als Nordkönig durch verdeckte Kriegsführung unter falscher Flagge mittels des CIA im Untergrund und geheim agieren, um arabischen Länder und andere zu destabilisieren, und das genau bei den Ländern die Dan. 11:40 bezeichnet, haben wir sehr gute Gründe dies als Erfüllung der Prophetie anzusehen. Und dies um so mehr, wenn wir eine der schwierigsten Aussagen, nämlich über die von Edom, Moab und Ammonitern in V. 41 betrachten. Wie wollen wir das christozentrisch auflösen, obwohl hier ein Symbolcharakter nicht erkennbar ist? Aber ganz einfach wird die Erklärung bei buchstäblicher Deutung: genau diese drei Stämme liegen im Gebiet des heutigen Jordaniens - und Jordanien ist ein Verbündeter von Israel und den USA. Hier sehen wir, wie genau die heutige politische Situation beschrieben wird.

      Ganz haargenau erkannt! Und Daniel 11,42 beschreibt klipp und klar die Niederlage Ägyptens im 6-Tage-Krieg vom 5.6.1967 bis zum 10.6.1967, in deren Verlauf die israelische Armee Ost-Jerusalem mit der Altstadt und der Tempelmauer ("Klagemauer") am 7. Juno 1967 erobert hatte, womit sich gleichzeitig Jesu Prophezeiung aus Lukas 21,24

      Bibelstelle

      "Jerusalem wird zertreten werden von den Heiden, bis dass der Heiden Zeit erfüllt ist."
      erfüllt hat!

      Bibelstelle

      "Er wird auch seine Hand nach den Ländern ausstrecken, und das Land Ägypten wird nicht entfliehen;"
      Daniel 11,42 könnte auch auf den Jom-Kippur-Krieg von 1973 bezogen werden und
      Daniel 11,43, wo Libyer und Kuschiten = Äthiopien erwähnt werden, auf die Militärbündnisse mit dem König des Südens , der Sowjetunion (UDSSR)! In Libyen haben die USA durch Beseitigung des Stabilitätsfaktors Gaddafi auch das heutige Chaos mit dem Bürgerkrieg verursacht, wie 2003 durch den Sturz von Saddam Hussein im Irak durch einen völkerrechtswidrigen Krieg, von Afghanistan ganz zu schweigen! ==> Biblische Prophetie vor unseren Augen!
      "Der Herr kommt bald!" - Denn ISRAEL IST DER ZEIGER AN DER WELTENUHR GOTTES!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Interessant.

      Wer führt gegen den Islam Krieg?
      Die USA, die den expansiven Wahabitismus erfunden haben und ihn kontrollieren?

      Gegen die Schiiten, Sunniten, ...?

      Falls es gegen die Sunniten geht - gegen die eigenen Verbündeten?
      Falls gegen die Schiiten, dann gegen den Iran - also gegen Russland.

      Ach so, es muss ja ein Atomkrieg sein: nur der US-Vasall Pakistan hat Atomwaffen.

      Hmm ...
      Könntest du uns das erklären.
      Josua 24,15:
      Gefällt es euch aber nicht, dem HERRN zu dienen, so erwählt euch heute, wem ihr dienen wollt: den Göttern, denen eure Väter ... gedient haben, oder den Göttern ..., in deren Land ihr wohnt. Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen.

      Alle Bibelstellen, soweit nicht anders angegeben, aus NeueLuther-Bibel.
    • Vitez Kojo schrieb:

      Ach so, es muss ja ein Atomkrieg sein
      Es steht ja in allen von mir zitierten Bibelstellen(etwa 2.Petrus 3) etwas vom Feuer.
      Was soll das in unserer heutigen Zeit anderes sein als Atomares Feuer? (Offb.13,13: "Lässt Feuer vom Himmel fallen!" - Zutreffend hat Johannes dieses für seine Zeit nicht erklärbare Phänomen für einen Atombombenabwurf mit den Wortten: "Es fällt Feuer vom Himmel!" beschrieben! Das ist doch wohl eindeutig und offensichtlich!) - und damit den Atomkrieg . Denn die Offenbarung wurde u.a. ja auch - aber nicht nur! - für unsere Zeit geschrieben, weil sie Prophetie für unsere Zeit enthällt!