Wahlen

  • Britische Parlamentswahl vom 4.7.2024

    vom Donnerstag, 4.7.2024

    Das Britische Mehrheitswahlrecht wonach nur der Sieger einer der 650 Wahlkreise in das Parlament einzieht, macht(e) es möglich, dass die sozialdemokratische LABOUR Partei mit nur 33,7 % der landesweiten Stimmen auf 411 von 650 Parlamentssitzen kommt! Das ist eine 63,2 % - Mehrheit im Britischen Unterhaus! Die KONSERVATIVEN haben 20% der Stimmen verloren und. über 240 der Sitze!

    Neuer Premierminister wurde der LABOUR - Vorsitzende Keir Starmer, den König Charles III. schon am Freitag, 5. Juli 2024 ernannt hatte!


    ParteiVorsitzende(r)Kandi-
    daten fürs Parlament
    SitzeStimmen
    Zahlin %+/-Zahlin %+/- %
    Labour PartyKeir Starmer63141163,2▲2099.704.65533,7▲1,6
    Conservative PartyRishi Sunak63512118,6▼2446.827.31123,7
    Liberal DemocratsEdward Davey6307211,1▲643.519.19912,2
    Scottish National PartyJohn Swinney5791,4▼38724.7582,5
    Sinn FéinMary Lou McDonald1471,1▬0210.8910,7
    Unabhängige45960,9▲6564.2430,7
    Reform UKNigel Farage60950,8▲54.114.28714,3
    Democratic Unionist PartyGavin Robinson1650,8▼3172.0580,6
    Green Party of England and WalesCarla Denyer & Adrian Ramsay57440,6▲31.841.8886,4
    Plaid CymruRhun ap Iorwerth3240,6▲2194.8110,7
    Social Democratic and Labour PartyColum Eastwood1820,3▬086.8610,3
    Alliance Party of Northern IrelandNaomi Long1810,2▬0117.1910,4
    Ulster Unionist PartyDoug Beattie1710,2▲194.7790,3
    Traditional Unionist VoiceJim Allister1410,2▲148.6850,2
    SpeakerLindsay Hoyle110,1▬025.2380,1
    Workers Party of BritainGeorge Galloway152210.1940,7
    Scottish GreensPatrick Harvie & Lorna Slater4492.6850,3
    Social Democratic PartyWilliam Clouston12233.8110,1
    Yorkshire PartyBob Buxton & Simon Biltcliffe2717.2270,1
    Independent Network513.6630,0
    Trade Unionist and Socialist CoalitionDave Nellist4012.5620,0
    Alba PartyAlex Salmond1911.7840,0
    Rejoin EUBrendan O’Donnelly269.2450,0
    Green Party Northern IrelandMal O’Hara118.6920,0
    People Before Profit38.4380,0
    AontúPeadar Tóibín107.4660,0
    Newham Independents PartyMehmood Mirza17.1800,0
    Heritage PartyDavid Kurten416.5970,0
    UK Independence PartyNick Tenconi (interim)266.5300,0
    Liberal PartySteve Radford126.3750,0
    Ashfield IndependentsJason Zadrozny16.2760,0
    Official Monster Raving Loony PartyHowling Laud Hope225.8140,0
    Christian Peoples AllianceSidney Cordle225.6040,0
    Scottish Family PartyRichard Lucas165.4250,0
    English DemocratsRobin Tilbrook155.1820,0
    Party of WomenKellie-Jay Keen-Minshull165.0770,0
    Andere 17970.3150,0
  • RECHTSRUCK IN FRANKREICH 🇫🇷 AUSGEBLIEBEN!

    LE PENS RASSEMBLEMENT NUR 3. PLATZ!

    LINKE "NEUE VOLKSFRONT" VORNE MIT 32,4 %!


    Stand nach Hochrechnungen gegen 23:00 Uhr:

    Platz

    Ergebnisse bei der Frankreich-Wahl

    Gewinne und Verluste in der Sitzverteilung

    1.NEUE VOLKSFRONT – Nouveau Front populaire (NFP)*187 Sitze in der Nationalversammlung = 32,4 %
    2.ENSEMBLE – Ensemble pour la République (Ensemble, ENS) Lager von Staatspräsident Emmanuel Macron163 Sitze = 28,3 %
    3.RASSEMBLEMENT NATIONAL(RN) – Rechtspopulisten von Marine Le Pen152 Sitze = 26,3 %
    4.DIE REPUBLIKANER – Les Républicains (LR) – Konservative63 Sitze = 10,9 %
    5.LINKS – LA GAUCHE4 Sitze = 0,7 %
    6.VERSCHIEDENE – UNABHÄNGIGE – Independents u.a.8 Sitze = 1,4 %

    Zu den bedeutenden Kräften bei der Wahl zählen:

    • Ensemble pour la République (Ensemble, ENS): Zum Wahlbündnis von Präsident Macrons eigener Partei Renaissance gehören erneut der Mouvement démocrate, Horizons sowie der Parti radical. Auch die Union des démocrates et indépendants, die 2022 noch mit Les Républicains kooperierte, ging das Bündnis ein.[2]
    • Nouveau Front populaire (NFP): Wie schon 2022 verständigten sich die meisten linken Parteien auf eine Wahlallianz. Dem Bündnis gehören neben Les Écologistes, La France insoumise, der Kommunistischen Partei Frankreichs und der Sozialistischen Partei weitere kleinere Parteien an.[3]
    • Rassemblement National (RN): Die rechtsextreme Partei ging als stärkste aus der Europawahl hervor und weckte Kooperationsbegehren bei anderen Parteien des rechten Spektrums. So werden auch etwa 70 abtrünnige Kandidaten von Les Républicains rund um Éric Ciotti offiziell durch den RN unterstützt.[4]
    • Les Républicains (LR): Die französischen Républicains zeigen sich tief zerstritten. Nachdem Parteivorsitzender Éric Ciotti offen zu einer Kooperation mit dem Rassemblement National aufgerufen hatte, wurde er von der restlichen Parteiführung zunächst abgesetzt und aus der Partei ausgeschlossen. Ciotti wehrte sich zwar gerichtlich mit Erfolg gegen seinen Ausschluss, die Spaltung wird sich aber auch bei der Wahl zeigen. Während das Lager um Ciotti 70 Kandidaten zählt, kündigte der übrige Parteivorstand 200 offizielle Kandidaturen der LR an. In einzelnen Wahlkreisen werden sich beide Lager direkt gegenüberstehen.[4]
    • Reconquête (REC): Die rechtsextreme Partei um Éric Zemmour begann die Wahlvorbereitungen ebenfalls mit internen Streitigkeiten. Nachdem Marion Maréchal, Spitzenkandidatin bei der Europawahl, sich um ein Bündnis mit dem Rassemblement National bemüht hatte, bezichtigte Zemmour sie des „Verrats“ und schloss sie ebenso wie drei weitere gerade erst ins Europaparlament gewählte Abgeordnete aus der Partei aus.[4] Zemmour kündigte an, 330 Kandidaten und damit keine Kandidaten gegen den „Architekten der Nationalen Union“ wie Éric Ciotti und Nicolas Dupont-Aignan (genannt DLF) aufzustellen.[5]

    * Zusammenschluss der SOZIALISTEN, der GRÜNEN, der KOMMUNISTEN und der LINKSPOPULISTEN von Jean-Luc Mélenchons LA FRANCE INSOUMISE – LFI (= Unbeugsames Frankreich)

    Update vom 7. Juli, 22.25 Uhr: Rücktritt** von Frankreichs Premier Gabriel Attal, Enttäuschung pur bei den Rechtspopulisten: Die Frankreich-Wahl 2024 hat mehrere Überraschungen bereitgehalten. Entgegen den Umfragen und Prognosen hat das Linksbündnis die Stichwahl als stärkste Kraft gewonnen. Die rechtspopulistische Politikerin Marine Le Pen äußerte sich zu den Vorhersagen nach der zweiten Runde der Parlamentswahlen in Frankreich und sprach von einem „aufgeschobenen“ Triumph ihrer Partei, dem Rassemblement National (RN).

    Wer wird nun in Zukunft in Frankreich regieren?

    Nach Hochrechnung bei der Frankreich-Wahl: Linksbündnis will regieren!

    Update vom 7. Juli, 20.41 Uhr: Das links-grüne Wahlbündnis in Frankreich hat angesichts der ersten Prognosen Anspruch auf die Regierungsbildung erhoben. „Die Neue Volksfront ist bereit zum Regieren“, sagte der frühere Parteichef der linkspopulistischen Partei La France Insoumise (LFI), Jean-Luc Mélenchon, am Sonntag in Paris.

    Sozialisten-Chef Olivier Faure sprach sich laut AFP ausdrücklich gegen eine mögliche „Koalition“ mit dem Regierungslager aus.

    ** Staatspräsident Macron kann aber laut Französischer Verfassung den Rücktritt seines Premierministers auch ablehnen!

  • Hier das vorläufige Endergebnis nach dem 2. Wahlgang zur Parlamentswahl zur Französischen Nationalversammlung vom Sonntag, 7.7.2024:

    (Vorgezogene Parlamentswahl, weil Präsident Macron die Nationalversammlung nach der Europawahl vom 9. Juni 2024 aufgelöst und vor-gezogene Neuwahlen für den 30.6. (= 1. Wahl-gang) und den 7. Juli 2024 (= 2. Wahlgang) angeordnet hatte)

    Insgesamt 577 Sitze = 100 % /Absolute Mehr.=289

    • NFP - NEUE VOLKSFRONT: 178 = 30,8 %
    • DVG - Divers gauche, Diverse Linke: 15=2,6%
    • REG - Regionalparteien(Korsika/Elsass): 9=1,6%
    • DVC - Divers centre, Zentristen: 16 = 2,8 %
    • ENS - ENSEMBLE-Präsidenten-Lager: 150=26%
    • DVD - Divers droite, Diverse Rechte: 27=4,7%
    • LR - REPUBLIKANER, Konservative: 39 = 6,8%
    • UXD - Union Extreme Rechte: 17 = 2,9 %
    • RN - RASSEMBLEMENT NATIONAL: 125=21,7%
    • EXD - Extrême droite, Extreme Rechte*: 1=0,2%

      * Eddy Casterman (EXD) 57,6% im 1. WG, unter-stützt vom RN.

    -----> zur genauen Analyse siehe in diesem Artikel von N-TV: https://www.n-tv.de/politik/Parlam…le25006545.html

    und hier ----> https://de.wikipedia.org/wiki/Parlament…reich_2024#WD_g

  • Das Wahlergebnis sortiert nach der Reihenfolge der Stimmenzahl im 2. Wahlgang:

    Parteien1. Wahlgang2. WahlgangMandate
    Gesamt
    Anzahl%MandateAnzahl%Mandate
    Gesamt32.060.2771007627.279.713100501577
    1.RNRassemblement National *9.377.29729,2378.744.08032,188125
    2.UG – Union de la gauche NFP (Nouveau Front populaire) *²8.974.56628,0327.004.72525,7146178
    3.ENSEnsemble6.425.21720,026.313.80823,1148150
    4.LRLes Républicains *⁴2.104.9186,611.474.6505,43839
    5.UXD – Union de l’extrême droite (LR Dissidenten – RN) *⁵1.251.2103,911.364.9645,01617
    6.DVDDivers droite *⁶1.172.5483,72980.8183,62527
    7.DVGDivers gauche *⁷491.0691,5401.0631,51212
    8.REGRégionaliste *⁸335.8231,0288.2021,199
    9.HORHorizons *⁹231.6670,7258.1390,966
    10.DVCDivers centre *¹⁰391.4081,2177.1670,666
    11.UDIUnion des démocrates et indépendants *¹¹163.0720,5119.6720,433
    12.DIV – Divers *¹²142.8660,438.0250,111
    13.ECOÉcologistes *¹³181.9890,637.8080,111
    14.SOCParti socialiste *¹⁴29.2420,126.3430,122
    15.EXDExtrême droite *¹⁵59.6790,2123.2170,11
    16.DSVDroite souverainiste *¹⁶90.0900,318.6720,1
    17.LFILa France insoumise *¹⁷12.2230,08.3610,0
    18.EXGExtrême gauche *¹⁸367.1581,1
    19.RECReconquête *¹⁹240.0060,7
    20.RDGParti radical de gauche *²⁰12.4340,0
    21.COMParti communiste français *²¹3.1250,0
    22.VECLes Écologistes *²²2.6680,0
    Leere Stimmzettel582.4711,8 1.194.9704,1
    Ungültige Stimmzettel268.1400,8 393.0761,4
    Wähler32.911.13366,7 28.867.75966,6
    Wahlberechtigte49.332.761 43.328.507

    Erklärung der Französischen Parteinamen:

    * – RN = Nationale Sammlungsbewegung der Rechtspopulistin Marine Le Pen, früher Nationale Front FRONT NATIONAL (FN)

    *² – NFP = Neue Volksfront – ist ein linkes politisches Wahlbündnis in Frankreichs. Es wurde im Juni 2024 kurz vor der vorgezogenen Parlamentswahl, bei der es nach dem zweiten Wahlgang am 7. Juli 2024 überraschend als Wahlsieger hervorging, gegründet. Mitglieder des NFP sind mit der Sozialistischen Partei (SPF), La France insoumise (LFI), Les Écologistes und der Französischen Kommunistischen Partei (CPF) alle führenden linken Parteien inklusive derer kleineren Partnern.

    *³ – ENS = Ensemble (französisch für „Zusammen“), Langform Ensemble pour la majorité présidentielle, deutsch Zusammen für die Präsidentenmehrheit (bis 2022 Ensemble citoyens !), ist ein Bündnis politischer Parteien in Frankreich, das am 29. November 2021 von der parlamentarischen Mehrheit von Präsident Emmanuel Macron gegründet wurde.

    *⁴ – LR = Les Républicains (LR, deutsch Die Republikaner, bis Ende Mai 2015 Union pour un mouvement populaire, UMP, deutsch Union für eine Volksbewegung) sind die Konservativen Frankreichs – vergleichbar der deuschen CDU – ist eine politische Partei in Frankreich, die im Jahr 2002 aus mehreren Parteien des Mitte-rechts-Spektrums hervorgegangen ist. Sie steht zum Teil in der Traditionslinie des Gaullismus, beinhaltete aber auch konservative, christdemokratische und liberale Strömungen. Les Républicains gehören der Europäischen Volkspartei (EVP) im Europaparlament an.

    *⁵ – UXD = Union Extremer Rechter – bestehend aus Dissidenten der LR, um den abgesetzten Parteichef Eric Ciotti, der ein Bündnis mit RN einging. In Absprache mit dem RN kandidierte er aber mit eigenen Kandidaten in 62 Wahlkreisen in Konkurrenz zu den Républicains.

  • Das Wahlergebnis sortiert nach der Reihenfolge der Stimmenzahl im 2. Wahlgang:

    Danke auch für diese Gegenüberstellung, denn daraus sieht man, wie stark von den Stimmen her die RN tatsächlich war. Es ist nur den speziellen Umständen bei dieser Wahl in Frankreich zu verdanken, dass sich diese 32,1 Prozent Stimmenanteil, nicht auf die Sitze/Mandate niedergeschlagen haben. Das könnte aber auch zu Unruhen führen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Junker (9. Juli 2024 um 02:03)

  • *⁶ – DVD = deutsch Diverse Rechte, ist eine Bezeichnung in Frankreich, unter der Politiker oder Wahlkandidaten zusammengefasst werden, die sich der politischen Rechten zuordnen lassen, aber keiner speziellen Partei zugehören.

    Nach einem Beschluss des französischen Innenministeriums vom Jahr 2001 müssen sich parteilose Kandidaten oder Listen entsprechend ihrer politischen Positionierung unter „Diverse Rechte“ (DVD) oder „Diverse Linke“ (Divers gauche, DVG) einordnen.

    *⁷ – DVG = , deutsch Diverse Linke, ist eine Bezeichnung in Frankreich, unter der in Frankreich Politiker oder Wahlkandidaten zusammengefasst werden, die sich der politischen Linken zuordnen lassen, aber keiner speziellen Partei zugehören.

    Nach einem Beschluss des französischen Innenministeriums vom Jahr 2001 müssen sich parteilose Kandidaten oder Listen entsprechend ihrer politischen Positionierung unter „Diverse Rechte“ (Divers droite, DVD) oder „Diverse Linke“ (DVG) einordnen.

    *⁸ – REG = Regionalisten bzw. Regionalparteien, wie z.B. die PNC in Korsika (Partitu di a Nazione Corsa ; französisch Parti de la nation corse, deutsch Partei der korsischen Nation) oder die Elsässer Volksunion (EVU) "Unser Land".

    *⁹ – HOR = Horizons ist eine Mitte-rechts-Partei in Frankreich des früheren französischen Premierministers Édouard Philippe. Steht der Präsidenten-Partei ENS nahe.

    *¹⁰ – DVC = Divers centre, Diverse Zentristen, also Zentrumspolitiker der Mitte, vergleichbar der Deutschen Zentrumspartei (DZP), wo jetzt der frühere Bundesparteivorsitzende der AFD, Prof. Jörg Meuthen gelandet ist.

    *¹¹ – UDI = Union der Demokraten und Unabhängigen Die Union des Démocrates et Indépendants ist ein 2012 entstandenes Parteienbündnis in Frankreich. Es wird der politischen Mitte bzw. dem Mitte-rechts-Lager zugeordnet und vertritt zentristische, liberale, christdemokratische und pro-europäische politische Positionen, wie die frühere Union pour la démocratie française (UDF), des einzigen ehemaligen Staatspräsidenten Valéry Giscard d’Estaing aus den Reihen der UDF.

    *¹² – DIV = Diverse parteilose Unabhängige – es wurde der Abgeordnete Julien Gokel im WK Nord III im 2. Wahlgang gewählt!

    *¹³ – ECO = Ökologen – vergleichbar mit der konservativ-ökologisch eingestellten deutschen Partei ÖDP (Ökologisch Demokratische Partei).

    *¹⁴ – SOC = SozialistenParti socialiste (Abkürzung PS), deutsch Sozialistische Partei, ist eine politische Partei in Frankreich. Sie verfolgt eine demokratisch-sozialistische bzw. sozialdemokratische Programmatik und gehört der Sozialdemokratischen Partei Europas, der Progressiven Allianz sowie der Sozialistischen Internationale an.

    *¹⁵ – EXD = Extrême droiteExtreme Rechte - steht rechts vom Rassemblement National und es wurde im 1. WG am 30.6. der 27 Jahre alte Eddy Casterman (EXD) mit 57,6% im Wahlkreis Aisne III ins Parlament gewählt.

    *¹⁶ – DSV = Droite souverainiste „Souverän-istische Rechte“ (abgekürzt DSV) ist eine politische Nuance, die vom französischen Innenministerium anlässlich der Regional- und Departementswahlen 2021 geschaffen wurde.
    Diese Nuance wird jedem Kandidaten, Paar oder jeder Liste zugeschrieben, die mit dem rechten Souveränismus in Zusammenhang stehen oder von einer rechten souveränistischen Partei unterstützt oder investiert werden. Eine kleine unbedeutende Splitterpartei die im 1. WG nur 90.090 Stimmen und 0,3 % erhalten hatte.

    *¹⁷ – LFI = La France insoumise (Abkürzung: FI, in den Medien auch LFI deutsch: Unbeugsames Frankreich) ist eine linkspopulistische und EU-skeptische Partei in Frankreich. Die LFI wurde im Februar 2016 von Jean-Luc Mélenchon gegründet.

    *¹⁸ – EXG = Extreme Linke – In Frankreich werden traditionell zum Linksextremismus („extrême gauche“) überwiegend maoistische, trotzkistische und anarchistische Kräfte gerechnet. Zu den nennenswerten linksextremistischen Parteien zählen beispielsweise die Trotzkisten Ligue communiste révolutionnaire (LCR) und Lutte Ouvrière (LO). Beide Parteien traten auch zu Präsidentschaftswahlen an.

    *¹⁹ – REC = Reconquête (Eigenschreibweise: Reconquête!; kurz R! oder REC; deutsch Rückeroberung) ist eine rechtsextreme Partei in Frankreich, die im Jahr 2021 von Éric Zemmour gegründet wurde. Am äußersten rechten Rand angesiedelt, Hauptgegner: Marine Le Pens Rassemblement! „Sie gehört zum Mainstream und hat ihren Vater verraten!” so Parteiführer Zemmour.

    *²⁰ – RDG = Die Parti radical de gauche (PRG, deutschRadikale Partei der Linken“ oder „Partei der linken Radikalen“) ist eine linksliberale politische Partei in Frankreich. Das radical im Namen steht in Kontinuität zu historischen republikanischen, liberalen politischen Bewegungen in Frankreich. Mit nur 12.434 Stimmen und 0,04 % absolut bedeutungslos!

    *²¹ – COM = Parti communiste français (PCF) ist die Kommunistische Partei Frankreichs (wörtlich: Französische kommunistische Partei) ist eine politische Partei in Frankreich, die zu Beginn des Jahres 2021 insgesamt 43.888 Mitglieder zählte. 2007 war sie in der französischen Kommunalpolitik mit 10.000 gewählten Politikern (davon etwa 800 Bürgermeister) präsent, zwischenzeitlich war sie mit 138.000 Mitgliedern die mitgliederstärkste kommunistische Partei Westeuropas.

    *²² – VEC = Les Écologistes – Europe Écologie Les Verts (deutsch Die Ökologen – Europa Ökologie Die Grünen, kurz Les Écologistes – EÉLV, Les Écologistes, EELV oder EÉLV, bis 14. Oktober 2023 Europe Écologie Les Verts [øʁɔp‿ekɔlɔˈʒi leˈvɛʁ], deutsch Europa Ökologie Die Grünen) ist eine französische Partei, die am 13. November 2010 aus der Fusion der 1984 gegründeten ökologischen Partei Les Verts und dem zur Europawahl 2009 erstmals angetretenen Wahlbündnis Europe Écologie entstand.

  • Wer wird nun in Zukunft in Frankreich regieren?

    ** Staatspräsident Macron kann aber laut Französischer Verfassung den Rücktritt seines Premierministers auch ablehnen!

    7. Juli, 22.25 Uhr: Rücktritt** von Frankreichs Premier Gabriel Attal angekündigt ...

    Genauso ist es gekommen! Präsident Macron hat den Rücktritt von PM Attal abgelehnt!

    Vermutlich will das Macron-Lager (163 Sitze) zusammen mit den konservativen Republikanern (66 Sitze) und gemäßigten Teilen der Linken (also mit Sozialisten, Sozialdemokraten und Grünen, von denen Macron dann aber 60 von 180 Abgeordneten – also ein Drittel der Neuen Volksfront! – auf seine Seite ziehen müsste, um die absolute Regierungs-Mehrheit von 289 der insg. 577 Abgeordnetensitze der Französischen Nationalversammlung im Parlament zusammenzubekommen!) eine "Nationale 🇫🇷 Koalition der demokratischen Mitte" zusammenschmieden versuchen ! Das ist für den Französischen Staatspräsidenten und seinem Premierminister wahrlich kein leichtes Unterfangen und wird wohl mit vielen Kompromissen erkauft werden müssen!

  • Wie sich die 4 Fraktionen in der Nationalversammlung zusammensetzen:

    Rassemblement National = 143 Sitze

    RN – Rassemblement National = 125 + UXD – Union de l’extrême droite (LR Dissidenten – RN) = 17 + EXD – Extrême droite DaANF* Eddy Casterman = 1 ==> 125 + 17 + 1 = 143 = 24,8 %

    das Macron-Lager (163 Sitze)

    ENS – Ensemble = 150 + HOR – Horizons = 6 + DVC – Divers centre = 6 + ECO – Écologistes = 1 ==> 150 + 6 + 6 + 1 = 163 = 28,3 % DaANF*

    den konservativen Republikanern (66 Sitze)

    LR – Les Républicains = 39 + DVD – Divers droite = 27 ==> 39 + 27 = 66 = 11,4 % DaANF*

    Nouveau Front populaire (NFP) = 180 Sitze

    UG – Union de la gauche NFP (Nouveau Front populaire) = 178 (Kommunisten/Unbeugsame/Sozialisten/Sozialdemokraten/Grüne) + SOC – Parti socialiste = 2 ==> 178 + 2 = 180 = 31,2 % DaANF*


    25 Abgeordnete(=DaANF) sind fraktionslos = 4,3%

    ==> Das sind Vertreter der weiteren 4 von insgesamt 15 Parteien/Indépendants (Unabhängige), die mit mindestens einem Abgeordneten in der Nationalversammlung vertreten sind.


    * DaANF = Député à l'Assemblée nationale française = Mitglied der Französischen Nationalversammlung, dem Parlament der Franzosen!

  • Auf dieser Internetseite -----> https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der…ch)#cite_note-2

    wird eine etwas andere Zusammensetzung der Assemblée Nationale (der Nationalversammlung) angegeben, das Lager der Rechten bleibt mit 143 Sitzen (= 24,8 %) gleich wie unter NR. 48


    Das 'linke' Lager von "Neue Volksfront", der Nouveau Front populaire⁠ (NFP):

    Insgesamt: 195 Mandate, davon: 178 UG; 9 / 12 DVG; 4 / 9 REG; 2 SOC; 1 ECO; 1 DIV . ➡ 195/577 = 33,8 %


    Das Lager des Präsidenten Emmanuel Macron:

    Insgesamt: 165 Mandate, davon: 150 ENS; 6 HOR; 2 / 3 UDI; 4 / 6 DVC; 2 / 27 DVD; 1 / 12 DVG. ➡ 165/577 = 28,6 %


    Das Lager der Konservativen/ Republikaner von Les Républicains:

    Insgesamt: 53 Mandate, davon: 39 LR; Les Républicains + Sonst 3 / 27 DVD; Unabh. Les Républicains 11 / 27 DVD ➡ 53/577 = 9,2 %


    Das 'Lager' der Sonstigen Frankreich + Überseegebiete mit 7 Abgeordneten:

    Insgesamt: 21 Mandate, davon: Union des démocrates et indépendants 3 / 27 DVD; Les Centristes 1 UDI; 3 / 9 REG; Unabh. DVD 4 / 27 + 2 / 6 DVC; 1 / 12 DVG; 7 Übersee-Mandate, davon Unabh. (Guadeloupe) 1 / 12 DVG + 4 / 27 DVD + 2 / 9 REG ➡ Die Fraktionslosen 21/577 = 3,6 %

  • Hier eine Zusammenstellung wie sich im Einzelnen das linke Parteienbündnis der

    Nouveau Front populaire⁠ (NFP):

    Insgesamt: 195 Mandate, davon: 178 UG

    zusammensetzt in Tabellenform:

    ParteiDetailAnzahlin %
    LA FRANCE INSOUMISE (LFI) – DIE UNBEUGSAMEN von von Jean-Luc MélenchonUG6935,4 %
    PARTI SOCIALISTE FRANCAIS (PSI) – DIE SOZIALISTEN: insg. = 65 Sitze = 33,3 % = ⅓UG6131,3 %
    SOC21.0 %
    DVG10,5 %
    DIV10,5 %
    LES ÉCOLOGISTES – DIE ÖKOLOGEN = DIE GRÜNENUG2613,3 %
    PARTI COMMUNISTE FRANÇAIS (PCI) – DIE KOMMUNISTENUG84,1 %
    GÉNÉRATION.S – demokratisch-sozialistische ParteiUG63,1 %
    Sonstige KLEINPARTEIENdiverse2110,8 %
    SUMME DER "VEREINIGTEN LINKEN", der UG –UNION DE LA GAUCHENFP195100 %

    Wenn der französische Staatspräsident Macron (dessen Ensemble und partenaires = 165 MdP* hat) zusammen mit den konservativen (Les Républicains) Republikanern (53 MdP*) eine Regierungsmehrheit von 289/577 MdP*= 50,09% erreichen will, muss StPräs. Macron versuchen zusätzlich 71 MdP* (!) aus dem linken Volksfront-Bündnis herauszubrechen! Also z.B. 13–16 gemässigte GRÜNE + 55–58 Sozialdemokraten/ Sozialisten, (und damit nahezu fast die gesamte PS!) was immerhin 36,5 % der NFP-Fraktion wären!

    --->165 ENS + 71 NFP + 53 LR = 289 MdP* = 50,1%

    * MdP = Mitglieder des Parlaments

    Ob Emmanuel Macron und Frankreichs Premier Gabriel Attal das gelingen wird? Wenn, dann wohl nur dann, wenn SOZIALISTEN und GRÜNE mit veritablen Ministerposten in der neuen Nationalen 🇫🇷 Koalition der demokratischen Mitte –Regierung Attal II ausgestattet werden!

  • Sonstige KLEINPARTEIEN – diverse 21 = 10,8 % von Nouvelle Front Populaire


    Name der KLEINPARTEI a.d. "Volksfront"–LagerRichtungSitzeNamen
    DIV1Julien Gokel (PS/ENS) – UNABHÄNGIGER PARTEILOSER Kandidat, der sich Mitte-Links sieht
    Gauche républicaine et socialiste (GRS) Linke Republikaner und SozialistenUG1Emmanuel Maurel
    Gauche écosocialiste (GES) Linke ÖkosozialistenUG1Clémentine Autain
    Place publique („Öffentlicher Platz”)UG1Aurélien Rousseau
    Révolution écologique pour le vivant (REV) Revolution Ökologie der ÜberlebendenUG1Aymeric Caron
    Génération écologie (GE) Generation Ökologie *ECO1
    Picardie debout !UG1François Ruffin
    Euskal Herria BaiUG1Peio Dufau
    La France insoumise (frondeurs) **DVG3

    Ausklappen

    Siehe

    Eko Zabym (Guadeloupe)DVG1Olivier Serva⁠d
    Parti progressiste démocratique guadeloupéen (Guadeloupe)DVG1Christian Baptiste
    Péyi-A (Martinique)REG2

    Ausklappen

    Siehe

    Unabh. (Martinique)REG1Jiovanny William
    Pou Lagwiyann Dékolé (Französisch-Guayana)REG1Davy Rimane
    Pour La Réunion (La Réunion)UG1Karine Lebon
    DVG1Frédéric Maillot
    Le Progrès (La Réunion) „Der Fortschritt”DVG1Emeline Kbidi
    Rézistan's Égalité 974 (La Réunion)DVG1Jean-Hugues Ratenon
    Tavini huiraatira (Französisch-Polynesien)UG1Mereana Reid Arbelot

    * in etwa vergleichbar mit der deutschen ÖDP

    ** Die ehemalige Fraktionsvorsitzende von La France insoumise bestätigt, dass Alexis Corbière, Danielle Simmonet und Clémentine Autain nicht neben ihr in der Versammlung sitzen werden.

  • Ergänzung bei Génération écologie (GE) Generation Ökologie * – ECO!

    Zitat

    Zitat von Norbert Chmelar

    Sonstige KLEINPARTEIEN – diverse 21 = 10,8 % von Nouvelle Front Populaire


    Name der KLEINPARTEI a.d. "Volksfront"–LagerRichtungSitzeNamen
    DIV1Julien Gokel (PS/ENS) – UNABHÄNGIGER PARTEILOSER Kandidat, der sich Mitte-Links sieht
    Gauche républicaine et socialiste (GRS) Linke Republikaner und SozialistenUG1Emmanuel Maurel
    Gauche écosocialiste (GES) Linke ÖkosozialistenUG1Clémentine Autain
    Place publique („Öffentlicher Platz”)UG1Aurélien Rousseau
    Révolution écologique pour le vivant (REV) Revolution Ökologie der ÜberlebendenUG1Aymeric Caron
    Génération écologie (GE) Generation Ökologie *ECO1Delphine Batho (frühere Umweltministerin)
    Picardie debout !UG1François Ruffin
    Euskal Herria BaiUG1Peio Dufau
    La France insoumise (frondeurs) **DVG3

    Ausklappen

    Siehe

    Eko Zabym (Guadeloupe)DVG1Olivier Serva⁠d
    Parti progressiste démocratique guadeloupéen (Guadeloupe)DVG1Christian Baptiste
    Péyi-A (Martinique)REG2

    Ausklappen

    Siehe

    Unabh. (Martinique)REG1Jiovanny William
    Pou Lagwiyann Dékolé (Französisch-Guayana)REG1Davy Rimane
    Pour La Réunion (La Réunion)UG1Karine Lebon
    DVG1Frédéric Maillot
    Le Progrès (La Réunion) „Der Fortschritt”DVG1Emeline Kbidi
    Rézistan's Égalité 974 (La Réunion)DVG1Jean-Hugues Ratenon
    Tavini huiraatira (Französisch-Polynesien)UG1Mereana Reid Arbelot

    * in etwa vergleichbar mit der deutschen ÖDP

    ** Die ehemalige Fraktionsvorsitzende von La France insoumise bestätigt, dass Alexis Corbière, Danielle Simmonet und Clémentine Autain nicht neben ihr in der Versammlung sitzen werden.

  • Génération écologie (GE) Generation Ökologie * – ECO!

    Das einzige Direktmandat das die frühere Umweltministerin Frau Delphine Batho für Génération écologie holte – und zwar nun bereits immer ununterbrochen seit 2007 (!) war im Wahlkreis Deux-Sèvres II mit 59,2 % im 2. Wahlgang vom Sonntag, 7.7.2024! Der WK D-S II ist ein französischer Wahlkreis im Département Deux-Sèvres. Es liegt im Westen des Landes in Aquitanien zwischen La Rochelle und Limoges. Im NW ist die größere Stadt Nantes. Das Departement ist 50 Autominuten von La Rochelle (64 km) und der Atlantikküste entfernt.

    KandidatenNuancen – Parteien1. Wahlgang2. Wahlgang
    Stimmen%Stimmen%
    1.Delphine Batho gewähltECOGénération écologie25.43538,637.80859,2
    2.Mélody GaraultRNRassemblement National22.50034,126.04840,8
    3.*Frédéric BizardENSMouvement démocrate10.53616,0 *nicht angetreten!
    4.Émilie BaudrezLRLes Républicains6.1079,3
    5.Guy BourdonRECReconquête = Extreme Rechte7601,2
    6.Roger GorizzuttiEXGLutte Ouvrière = Extreme Linke6070,9
    Gesamt65.94510063.856100

    * Ab 12,5 % Stimmenanteil im 1. Wahlgang hat laut französ. Wahlrecht ein Kandidat bzw. eine Kandidatin das Recht auch für den 2. Wahlgang in der Stichwahl zu kandidieren. Der Mouvement démocrate („Demokratische Bewegung”)-Kandidat Frédéric Bizard aus dem Macron-Lager verzichtete offensichtlich auf einen 2. WG ...


    Hier ein interessanter Wahlaufruf der Écologiste:

    Auf Französisch im Original:

    14 juin 2024
    Génération Écologie s’engage avec force pour empêcher la victoire de l’extrême droite lors des élections législatives des 30 juin et 7 juillet 2024.

    Les clarifications de fond apportées le 13 juin par la coalition du Front Populaire sur des valeurs fondamentales et des points programmatiques déterminants étaient nécessaires. Génération Écologie rejoint le nouveau Front Populaire dans la démarche de rassemblement des forces progressistes pour battre l’extrême droite.

    Aussi, nous soutiendrons les candidatures du Front Populaire qui respectent les valeurs défendues collectivement de lutte contre toutes les formes de sexisme, de racisme, et d’antisémitisme. Génération Écologie veillera à ce que les valeurs de la République de liberté, d’égalité et de fraternité 🇫🇷, de laïcité et de démocratie soient défendues, y compris dans le choix du ou de la première ministre proposée en cas de victoire.

    Téléchargez le communiqué de presse.

    Posts navigation
    ← RÉSOLUTION DU CONSEIL NATIONAL DE GÉNÉRATION ÉCOLOGIE

    Hier zu finden ----> https://generationecologie.fr/2024/06/14/gen…extreme-droite/

    Hier in der Frankreich-Karte:

  • Wird der gescheiterte Mordanschlag auf Donald Trump die US-Präsidentenwahl im November entscheiden?

    Nachdem US-Präsident Joe Biden (DEM) in der ersten Fernsehdebatte gegen seinen Vorgänger und Herausforderer Donald Trump (REP) so hundsmiserabel schlecht abgeschnitten hatte und dadurch in den entscheidenden 6 "Swing-States" Trump in den Umfragen vorne lag, wird ihm, Trump, dieser misslungene Mordanschlag nun zum endgültigen Sieg verhelfen?

    Und wird der schwächelnde Biden beim Parteitag der Demokraten („Democratic National Convention“) vom 19. bis 22. August 2024, auf dem der Präsidentschaftskandidat und Vizepräsidentschaftskandidat bestimmt sowie das Wahlprogramm verabschiedet werden, doch noch durch eine/n jüngere/n Kandidatin/ Kandidaten ausgewechselt? (Der Parteitag findet in Chicago statt.) Und falls ja, wer sollte das dann sein?

  • Wird der gescheiterte Mordanschlag auf Donald Trump die US-Präsidentenwahl im November entscheiden?

    Er lag ohnehin vor Biden in den Umfragen. Man schrieb ja, dass ihn nur Michelle Obama von der Beliebtheit her von einem Wahlsieg abhalten hätte können. Aber der Mordanschlag wird seine Beliebtheit sicher nochmals steigern.