Verschwörungstheorien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • tricky schrieb:





      "Warum nimmt uns Angela Merkel durch ihre Corona-Politik das Recht auf freie Meinungsäußerung?"

      "Warum müssen wir, obwohl Corona nicht ansteckender ist als eine normale Influenza, Masken tragen und unsere Hände desinfizieren?"

      tricky schrieb:

      Wenn es doch so einfach wäre. Viele Verschwörungstheoretiker verpacken in ihren Fragen handfeste Unterstellungen und suggerieren durch die Frage zwar Offenheit, in Wirklichkeit sind es aber nichts weiter als Manipulationen.


      Warum wird bei einer Grippe Pandemie ( jedes Jahr seit ich mich erinnern kann) nicht das gleiche Prozedere von Oben beschlossen und durchgesetzt?

      Warum wird Glyphosat weiter erlaubt, obwohl es für Mensch und Tier so schädlich ist?

      Warum ist Auto fahren erlaubt obwohl es so viele unschuldige Opfer gibt?

      Warum ist in der EU das oberste Gebot der freie Warenverkehr (mit LKW) obwohl das soviel Umweltbelastung erzeugt und das auf andere Weise auch möglich wäre?

      Warum wird der Flugverkehr immer weiter Ausgebaut (neue Landebahnen, billigere Flüge) obwohl das unseren Planeten so belastet?

      Warum werden Flüchtlingslager absichtlich aufrecht erhalten als Abschreckung für andere Menschen, die sich ein besseres Leben erhoffen?

      Warum unterstützt die EU Exporte nach Afrika (Hühnerfleisch(abfälle), Gemüse) obwohl, das den Binnenmarkt in Afrika schädigt und die dortigen Bauern dann ihre Produkte nicht mehr gewinnbringend verkaufen können, wein die Produkte aus der EU dadurch billiger sind?

      Warum wird es erlaubt und unterstützt von der EU, dass Milchpulver nach Afrika geliefert wird, das billiger ist als frische Milch und bewusst in kauf genommen, weil die Mütter das mit verschmutztem Wasser anrühren, dass viele Kinder krank werden und vielleicht sogar sterben?


      Soll ich fortfahren?


      Berechtigte Fragen sind wichtig und wenn die mit logischen ehrlichen Argumenten beantwortet werden und nicht durch Verunglimpfung und durch Diskreditierung des Fragenden als Verschwörung gegen die Obrigkeit abgetan werden, dann gäbe es diese Auseinandersetzung nicht. Außerdem wäre das der normale demokratische Prozess.
    • Nicht falsch verstehen, bitte.

      Aber ich denke ihr habt den Unterschied von einer normalen Frage wie:

      Gartler schrieb:

      Warum ist Auto fahren erlaubt obwohl es so viele unschuldige Opfer gibt?


      zu einer Suggestivfrage wie ich sie kenne:

      tricky schrieb:

      "Warum nimmt uns Angela Merkel durch ihre Corona-Politik das Recht auf freie Meinungsäußerung?"
      nicht verstanden.



      @Gartler - du stellst in deinem Post auch ganz normale, !berechtigte! Fragen, die aus meiner Sicht keinen Subtext generieren.



      Ich möchte das mal aufschlüsseln, wie ich das meine:

      "Warum nimmt uns Angela Merkel durch ihre Corona-Politik das Recht auf freie Meinungsäußerung?"

      Was ist der Subtext bzw. die Suggestion in dieser Frage? Der Subtext ist: "Angela Merkel nimmt uns das Recht auf freie Meinungsäußerung."

      Der Fragende stellt also in der Frage fest: "Angela Merkel nimmt uns das Recht auf freie Meinungsäußerung." - und erst dann kommt die Frage "Warum"

      Wenn der Befragte antwortet: "Wahrscheinlich weil sie selbst Angst hat" oder "Weil sie uns knechten will" oder "weil der Papst sie gezwungen hat" ist er dem Fragenden und der Frage bereits auf den Leim gegangen, weil er die Subtext-Botschaft "Angela Merkel nimmt uns das Recht auf freie Meinungsäußerung" nicht hinterfragt hat und in der weiteren Diskussion als gegeben akzeptiert.

      Die aus meiner Sicht korrekte Antwort auf die Frage lautet: "Angela Merkel hat uns nicht das Recht auf freie Meinungsäußerung genommen. Sie hat lediglich Einschränkungen im täglichen Leben verordnet. ..."
      Die freie Meinungsäußerung ist in Deutschland nie verboten worden oder das Recht dazu genommen worden. Man kann auf der Straße, im Internet, am Telefon, beim Sex, bei Gesprächen über den Gartenzaun, ... immer seine freie Meinung äußern, sofern die Äußerung nicht gegen geltendes Recht verstößt. Beispielsweise Beleidigung, Wiederbetätigung, oä. .
      Demonstrationen sind ja auch erlaubt, halt mit bestimmten Abständen und Hygiene, jo mei.





      Wenn ich dagegen eine Frage von Gartler hernehme, die einfach nach dem Warum fragt:

      "Warum ist Autofahren erlaubt obwohl es so viele unschuldige Opfer gibt?"

      Es gibt beim Autofahren unbestreitbar "unschuldige Opfer". "Warum ist also das Autofahren erlaubt?" Das ist eine normale Frage, ohne versteckten Subtext.

      Hier wiederum:

      "Warum werden Flüchtlingslager absichtlich aufrecht erhalten als Abschreckung für andere Menschen, die sich ein besseres Leben erhoffen?"

      ist die Suggestion: absichtlich

      Wer auf die eigentliche Frage "Warum werden Flüchtlingslager aufrecht erhalten?" antwortet, hat den Subtext des "absichtlich" für die Kommunikation akzeptiert und gerät in weiterer Folge in Gefahr weiter manipuliert zu werden.




      Ich bin ja auch kein Kommunikationsexperte, aber ich mag es nicht, wenn ich manipuliert werde. Ganz egal von welcher Seite. Ich mag auch nicht getäuscht werden oder eine Verordnung anders erklärt bekommen als sie verfasst wurde. Das alles entspricht nicht dem, wie ich informiert werden möchte. Aber ich bin halt leider medienhörig und mediengeschädigt, also wahrscheinlich ein hoffnungsloser Fall.
    • Pfingstrosen schrieb:

      Ich finde ja, dass du das Schachteldenken selbst erzeugst, wenn du anderen oder einer "Gruppe" unterstellst, dass sie nicht differenzieren können.
      Leider ist das offensichtlich nichts neues....(dass sie nicht differenzieren können.)
      Matthaeus 13
      12Denn wer da hat, dem wird gegeben, daß er die Fülle habe; wer aber nicht hat, von dem wird auch das genommen was er hat.

      13Darum rede ich zu ihnen durch Gleichnisse. Denn mit sehenden Augen sehen sie nicht, und mit hörenden Ohren hören sie nicht; denn sie verstehen es
      nicht.
      14Und über ihnen wird die Weissagung Jesaja's erfüllt, die da sagt: "Mit den Ohren werdet ihr hören, und werdet es nicht verstehen; und mit sehenden Augen werdet ihr sehen, und werdet es nicht verstehen.…
    • HeimoW schrieb:

      Weil eben nur behauptet wird es sei schädlich. Die überwiegende wissenschaftliche Position ist, dass es - korrekt angewandt - nicht gefährlich sei.
      Glyphosat ist das meistverkaufte Unkrautvernichtungsmittel der Welt und ein sogenanntes "Totalherbizid". Es tötet jede Pflanze, die nicht gentechnisch so verändert wurde, dass sie den Herbizideinsatz überlebt. Bekannt ist es vor allem unter dem Markennamen "Roundup", ein Produkt von Bayer-Monsanto. Glyphosat ist laut Krebsforschungsagentur der WHO wahrscheinlich krebserregend beim Menschen – und es trägt maßgeblich zum Artensterben in der Agrarlandschaft bei.
      Ich habe selten einen so widersprüchlichen Bericht gelesen:
      006149-00-01.pdf?__blob=publicationFile&v=2

      Das Zeug ist giftig, soll ja auch vernichten, aber das macht ja nichts.....

      Es wird nicht nur behauptet, es ist offensichtlich schädlich, aber die Umstellung auf biologische Landwirtschft dauert Jahre und der Bedarf soll ja auch gedeckt bleiben.Wie immer Kompromisse.....
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • ... das verstehe, wer will!

      Pfingstrosen, nur kurz zu Deinem letzten Beitrag: „Wie immer Kompromisse.....”. ----> Demokratie lebt nun mal von Kompromissen! Man sieht es ja an den langsamen Lockerungen im Rahmen der "Corona-Krise"! Da es in der BRD, in Österreich und in der Schweiz schon seit Jahrzehnten keine absoluten Mehrheiten - nicht Mal mehr in Bayern für die CSU! - für eine einzige Partei bei Wahlen mehr gibt (die letzte und einzige CDU-absolute Mehrheit bei Bundestagswahlen war 1957 unter Adenauer, der 50,2% holte!) sind Kompromisse bei Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer Regierung unumgänglich!

      Gerade in der von mir demokratisch so hoch gelobten Schweiz herrscht Kompromiss und Konsens! Denn hier gilt "die Zauberformel" 2-2-2-1 für die Besetzung des Schweizer Bundesrat = die Regierung der CH: die 3 stärksten Parteien in Nationalratswahlen(NRW) erhalten 2 Sitze in der Regierung, die 4.stärkste erhält 1 Sitz: 2 für SVP (Volkspartei)/ 2 für SPS (Sozialdemokraten)/ 2 für FDP (Freisinnige)/ 1 für CVP (Christdemokraten). Die "Opposition" ist das Schweizer Volk, das Beschlüsse des Bundesrates im Wege der Direkten Demokratie mit Volksinitiative und Referendum ändern kann! Allerdings war man bei der letzten NRW 2019 nicht konsequent! ----> Denn da hätte eigentlich die GRÜNE PARTEI der SCHWEIZ (GPS) die mit 13,2% vor der CVP mit 11,4% lag, den 7. Bundesrats-Sitz erhalten müssen! Aber die SVP, SPS, FDP und CVP wählten dann doch die seitherige Bundesrätin Viola Amherd von der CVP mit 218 Stimmen von 246. (Der Bundesrat wird von den 200 National - und den 46 Ständeräten gewählt)

      tricky schrieb:

      "Angela Merkel hat uns nicht das Recht auf freie Meinungsäußerung genommen. Sie hat lediglich Einschränkungen im täglichen Leben verordnet. ..."
      Wir Deutschen sind schon ein komisches Volk! Da schränkt die CDU-Regierung die Grundrechte ein und die Umfrageergebnisse für die CDU schnellen auf 40% hoch und Bundeskanzlerin Merkel wird immer beliebter! Sogar aus der CSU (!!!) ertönen Rufe, dass Merkel nächstes Jahr wieder als Bundeskanzlerin antreten solle! ----> das verstehe, wer will! Sind das noch "Relikte des deutschen Obrigkeitsstaates"?
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Neu

      Pfingstrosen schrieb:

      HeimoW schrieb:

      Weil eben nur behauptet wird es sei schädlich. Die überwiegende wissenschaftliche Position ist, dass es - korrekt angewandt - nicht gefährlich sei.
      Glyphosat ist das meistverkaufte Unkrautvernichtungsmittel der Welt und ein sogenanntes "Totalherbizid". Es tötet jede Pflanze, die nicht gentechnisch so verändert wurde, dass sie den Herbizideinsatz überlebt. Bekannt ist es vor allem unter dem Markennamen "Roundup", ein Produkt von Bayer-Monsanto. Glyphosat ist laut Krebsforschungsagentur der WHO wahrscheinlich krebserregend beim Menschen – und es trägt maßgeblich zum Artensterben in der Agrarlandschaft bei.Ich habe selten einen so widersprüchlichen Bericht gelesen:
      006149-00-01.pdf?__blob=publicationFile&v=2

      Das Zeug ist giftig, soll ja auch vernichten, aber das macht ja nichts.....

      Es wird nicht nur behauptet, es ist offensichtlich schädlich, aber die Umstellung auf biologische Landwirtschft dauert Jahre und der Bedarf soll ja auch gedeckt bleiben.Wie immer Kompromisse.....
      Der LAndwirt, in dessen ehemalihgem Heurigelokal wir un sere Gemeinde haben, war einer der Reichsten im Ort .Weingärten, Weinpresse ( ! ) , Weinausschank, .Weingartenknoblauch so nebenbei, Schweinestall, Kuhstall, Pferdestall, Zwei Ziegen, Hühner. Selbstgebrannten Zwetschkenschnaps aus eigenerFechsung seines riesigen Obstgartens. Erdäpfekalcker, Krautacker, Weizenfel, Kukurutzakcker - - knechte und Mägde, welche unter unvorstellbaren Bedingungen am Hof hausten. Taglöhnerinnen für die Weingärten - -

      abgesehn davon, dass die zahlreichen eher kleine Felder inzwischen mit hübschen einfamilienhäuschen sonder Zahl verbaut sind, könnnte er nichteinmel mehr mit zei Knechten und ein paar Universalmaschinen existieren. Und im Weinbau haben sie inzwischen ihre Hochkulturen, so angelegt, dass man schön mit Spritze, Egge un d Lesewagen dazwischen durchfahren kann. Da ist für den ehedem sorgsam mt dem "Häundl" eingeharkten "Hühnerdarm" ebensoweing PLatz wie für den aus dieser Symbiose ehedem hesorgsam herausgeklaubten Weingartenknoblauch. Auf die Frage nach Weingartenpfirisch . ein mitleidig - hämischens Lächeln.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Neu

      ... nun ist das Wort 'Unkraut' ja keine Erfindung der neuzeitlichen Industrie, auch in früheren Zeiten musste man diese Kräuter rupfen, um das Wachstum der 'Nutzpflanzen' zu fördern, der Mensch hat also schon sehr lange in seiner Geschichte in die Natur eingegriffen, um seinen Nahrungspflanzen einen Vorteil zu geben, und das bloße Ausrupfen allein hilft eben nicht immer, insbesondere dann, wenn es sehr viel mehr Esser als Rupfer gibt ...

      Die passende Verschwörungstheorie könnte natürlich nun auch heißen, dass man mit verschiedenen Verordnungen die Zahl der Rupfer an die der Esser anpassen möchte ...
      Nicht alles, was gezählt werden kann, zählt (Einstein)
    • Neu

      Ghasel, ich habe von der verlorengegangenen Symbiose Weistock in engen Stabkulturen - bodenbedeckendem Hünerdarm - der regelmässig eingeharkrt wurde - Weingartenknoblauch und Weingartenpfirsich - beides Delikatessen ! - gesprochen !
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Neu

      In der heutigen Welt wird ARBEIT anders entlohnt als in Antike/Mittelalter, daher wird sie auch anders organisiert. "Freizeit" gab es früher nicht, nur Feierabend oder abends Heimarbeit bei Feuer-Licht.
      Die "Früher-war-es-besser-Verschwörungstheorien" bringen uns nicht weiter. Dennoch bleibt (gutes) Handwerk "Gold wert", trotz günstiger Massenprodukte.