Was ist wirklich im Essen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist wirklich im Essen?

      Ich finde es mühselig, zu durchschauen, was ich kaufe, wenn ich zu einem verarbeitetem Lebensmittel greife. Inzwischen haben wir fast alle davon gehört oder darüber gelesen, dass Erdbeerjoghurt mit Holzspänen statt mit Erdbeeren aromatisiert ist. Als ich davon erfuhr, fiel mir ein, dass ich vor Jahren, als ich noch Joghurt aß, öfters irritiert den Eindruck hatte, er schmecke nach Holz. Ist Kalbsleberwurst aus Kalbsfleisch? Oder wieviel Jäger ist in der Jägerwurst? ;)

      Im Ernst: Es frustriert mich, dass man den schlichten Bezeichnungen praktisch überhaupt nicht mehr vertrauen kann und ich vermutlich erst ein oder zwei Bücher lesen muss, um halbwegs zu wissen und einigermaßen einschätzen zu können, was mir im Lebensmittelhandel alles angedreht werden soll.

      Heute bin ich im Web auf ein 10 Fragen kurzes Quiz gestossen, bei dessen Durchlauf man kurzweilig ein paar Dinge über Lebensmittel erfährt:

      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Es gibt Büchlein indem alle E-Nummern aufgelistet sind, dass denke ich ist schon mal recht hilfreich beim Einkaufen, da nicht wirklich jeder weiß, was sich hinter diesen Nummern verbirgt.
      Das Traurige bei dieser Sache ist auch noch, dass die Lebensmittelhersteller gesetzlich nicht verpflichtet sind, alle Inhaltsstoffe mit anzugeben.
      Glutamat zb. kann die Blut-Hirnschranke passieren und dort Schaden anrichten zentrum-der-gesundheit.de/glutamat-ia.html , wenn man das weiß, kann man die Zutatenliste durchesen und Glutamathaltige Produkte meiden.
      Leider muss Glutamat als solches gar nicht angegeben werden, es reicht völlig aus, wenn es als Gewürze oder Aromen angegeben wird.
      Also mich verunsichert so etwas und ich verzichte dann auf Fertigprodukte und mache lieber alles frisch.
    • Mir stinkts auch genau das Kleingedruckte auf der Verpackung lesen zu müssen, weil oft der Name nicht hält was er verspricht bzw. die gesunde Cerealie sich als Zuckerbombe entpuppt oder der Schafskäse alles andere nur kein Schafskäse ist. Aber so ist das nun mal, ob man will oder nicht. Wir leben halt in einer Welt wo selbst die Nahrungsmittel industrialisiert sind und die Produzenten mehr am Reibach als am Wohl der Konsumenten interessiert sind.
    • Nebula123 schrieb:

      Glutamat zb. kann die Blut-Hirnschranke passieren und dort Schaden anrichten zentrum-der-gesundheit.de/glutamat-ia.html , wenn man das weiß, kann man die Zutatenliste durchesen und Glutamathaltige Produkte meiden.
      Leider muss Glutamat als solches gar nicht angegeben werden, es reicht völlig aus, wenn es als Gewürze oder Aromen angegeben wird.
      Mist, ich hab' in letzter Zeit oft Chips oder Erdnussflips gegessen. Das ist ja total eklig. :kotz: Ich glaub', ich ess nie wieder Chips. :hechel:
      Die sind alle doof, die Lebensmittelindustriellen. :pan:

      Hab' ich irgendeinen Smiley vergessen? ...
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Nebula123 schrieb:

      Leider muss Glutamat als solches gar nicht angegeben werden, es reicht völlig aus, wenn es als Gewürze oder Aromen angegeben wird.
      Also mich verunsichert so etwas und ich verzichte dann auf Fertigprodukte und mache lieber alles frisch.
      Frisch gekochte Mahlzeiten schmecken auch einfach besser! Die Mühe lohnt sich!

      Viele Grüße
      Flower.Child