Die Prophetie heute

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Prophetie heute

      Was haben wir für Vorstellungen von Prophetie, wie müßte, kann, sollte sie in der heutigen Zeit ausschauen?
      Was möchte Gott uns heute durch Prophetie sagen, den Er ist ein redender Gott. Kann es sein das wir Menschen Gott auch immer wieder zum schweigen bringen, meistens ganz unbewußt.

      Viele sagen ja, es ist schon alles gesagt.
      Jesus sagte : Vieles habe ich euch noch zu sagen, wenn der Geist der Wahrheit kommt, wird er uns in alle Wahrheit führen.
    • Ist der Geist der Weissagung auch der Geist der Wahrheit?

      Geist der Wahrheit ist nicht gleichzusetzen mit dem Geist der Weissagung! Es gibt auch noch den Geist des Irrtums, der aber auch viele Halbwahrheiten enthalten kann. Das entspricht dann völlig dem Geiste Satans, der uns seit er auf diesem Planeten das Sagen hat nur Lügen aufgetischt hat. Doch die Zeit ist reif für die verborgenen Dinge ans Licht zu fördern. Schon was von Freimaurer und Illuminaten gehört?
    • Ich bin 100% davon überzeugt, dass es unserem himmlischen Vater durch Seinen Geist, eben den Geist der Wahrheit von dem Jesus spricht, durchaus möglich ist, jeden Einzelnen zu erreichen. Was dann gleichbedeutend mit dem ist, dass uns eben Wahrheiten offenbart werden, die bis dahin im Dunkeln lagen. Ich habe das selber erlebt. Es braucht doch dazu keine Propheten! Nicht dass Ich jetzt denke, die Vollständige Wahrheit zu kennen. Aber Ich bin der Realität doch schon ein ziemliches Stück näher gekommen. Freimaurer, Illuminaten, und wie alle diese geheimen Gesellschaften heissen, sind Teil des luziferischen Systems. Sie dienen Satan dazu, die Welt zu beherrschen. Auch das ganze Christentum ist davon betroffen.

      "Das Streben nach Wahrheit heisst auch, der Eigenen Leichtgläubigkeit kritisch zu begegnen".

      Dies habe Ich getan, und was dann kam, ist mit Nichts zu vergleichen, was Ich bis anhin in meinem Leben erlebt habe.
    • Philipp H. schrieb:

      was Ich bis anhin in meinem Leben erlebt habe.


      Du machst mich neugierig, mein Glaubensleben ist bisher so einfach,vernünftig und logisch abgelaufen.

      Schon sehr früh habe ich gemerkt das Jesus immer in meiner Nähe ist, auch wenn ich ihn abschütteln wollte.

      Irgendwann habe ich ein Pakt mit ihm geschlossen und seitdem sind wir gute Freunde und es fehlt mir etwas, wenn ich IHN nich in meiner Nähe spüre.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()

    • Philipp H. schrieb:

      "Das Streben nach Wahrheit heisst auch, der Eigenen Leichtgläubigkeit kritisch zu begegnen".

      Und das schließt jede Verschwörungs-Theorie mit ein, denn diese sind ja grundsätzlich nicht beweisbar mit dem Schein-Argument, das wäre ja eine Geheimorganisation ...
      Also ist schon die langfrsitige Beschäftigung Arbeit in die falsche Richtung und bringt mich der Wahrheit oder Christus nicht näher - und Andere dann logischer Weise auch kaum.

      Meiner Erfahrung nach ist Prophetie sehr konkret überprüfbar und die Biebel liefert uns im 5.Buch Mose auch deutliche Kriterien.
      Die Verschwörungs-Theoroen brauche ich da nicht mehr um Satans Werk aufzudecken, denn die Verschwörungstheorien selbst gehören nach den biblischen Kriterien auch schon dazu.

      Wer Fälschungen aufdecken will beschäftigt sich nicht primär mit den Fälschungen sondern lernt jede Einzelheit des Originals kennen und studiert praktisch ausschließlich das ECHTE.
      Von dort aus werden Fälschungen dann sogar intuitiv erkannt!
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info
    • Ich spreche definitiv nicht von einer Verschwörungstheorie! Ich möchte mich an Tatsachen halten, an Dinge, die Jede/r auch selber überprüfen kann. Wenn Ich also frage ob Ihr vom Freimaurertum oder den Illuminaten schon einmal gehört habt, dann kann man die Frage eigentlich nur mit Ja oder Nein beantworten. Danach können wie gemeinsam schauen, was man bereits Alles zu dieser Thematik weiss. Angst muss niemand haben, denn es geht schlicht darum, Verborgenes ans Licht zu befördern!
    • @Philipp

      was haben die Freimaurer und Illuminaten mit der Prophetie zu tun?

      Mach einen gesonderten Thread auf für dein Thema, wenn du meinst, es muss besprochen werden. Du wirst dann ja sehen, ob dir wer antwortet. Ob es jemanden interessiert.

      Ansonsten kann ich dir gerne ein Forum empfehlen, wo sehr viel über diese Themen gesprochen wird und du bestimmt Gesprächspartner findest.

      ***
    • Was haben die Freimaurer und Illuminaten mit der Prophetie zu tun?

      Ich möchte diese Frage umdrehen und fragen: "Was hat die "Gottesprophetin" oder Botin Gottes, wie Sie sich lieber nannte, namentlich E.G. White, mit dem Freimaurertum und den Illuminaten zu tun?"

      Ich werde, wie vorgeschlagen, ein Thema über diese Frage eröffnen, weil es mich interessiert, wie andere über diese Thematik denken. Es ist dann ja jedem selber überlassen, sich bei den Diskussionen zu beteiligen und Infos anzuschauen oder nicht. Ich möchte hier nur noch erwähnen, dass Ich niemanden, auch nicht Ellen G. White selber, verurteile. Aber die Verblendung ist unglaublich gross!

      "Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts." 2. Korinther 11, 14

      Ellen G. White schrieb in einem Ihrer vielen Zitate:

      „Entweder belehrt Gott seine Gemeinde, rügt ihr Unrecht und stärkt ihren Glauben, oder er tut es nicht. Entweder ist dieses Werk von Gott oder es ist nicht von ihm. Gott tut nichts mit Satan gemeinsam. Mein Tun trägt darum entweder den Stempel Gottes oder den des Feindes. In dieser Hinsicht gibt es keine Halbheiten. Die Zeugnisse stammen entweder vom Geiste Gottes oder aber vom Teufel.“

      Dies ist der deutsche Text. Original kann man das nachlesen im (Testimonies For The Church Volume 4, Ellen White, p. 230)

      Auch Ellen G. White darf man hinterfragen. In Offenbarung 13, 18 werden wir aufgefordert unseren Verstand einzusetzten: "Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres;
      denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist
      sechshundertundsechsundsechzig."

      Es ist schon erstaunlich, dass die Generakonferenz bei der Eröffnungszeremonie für das Missionsprojekt "The Great Controversy" im Oktober 2011 in Silver Spring, die Zahl 166.600.000 angibt. Es soll die Anzahl Bücher sein, die weltweit verteilt werden sollen.

      Es ist auch erstaunlich, dass in der neusten deutschen Neuauflage "Vom Schatten zum Licht", das Symbol einer fliegenden Eule zu sehen ist, das als Zeichen des Bundes bei den Illuminaten gilt! Die Frage ist also durchaus berechtigt, von wem E.G White erleuchtet wurde.

      Da gibt es noch Vieles mehr, aber dazu im separaten Thema.
    • Philipp H. schrieb:

      Es ist auch erstaunlich, dass in der neusten deutschen Neuauflage "Vom Schatten zum Licht", das Symbol einer fliegenden Eule zu sehen ist, das als Zeichen des Bundes bei den Illuminaten gilt! Die Frage ist also durchaus berechtigt, von wem E.G White erleuchtet wurde.
      merkwürdig für mich ist der Vogel auf dem buch eindeutig nach einer Taube,
      aus aber ich bin auch kein Ornithologe .
      Wen das eine Eule ist Kann die gemeinde auch vom Rat der Eulen Aus den Neusten Batman Comics unterwandert worden sein :yeah:
      Ich mochte nur mit ungetrübten blick die Wahrheit sehen
      Ashitaka
      Prinzessin Mononoke
    • Roland schrieb:

      merkwürdig für mich ist der Vogel auf dem buch eindeutig nach einer Taube,
      aus aber ich bin auch kein Ornithologe .
      Wen das eine Eule ist Kann die gemeinde auch vom Rat der Eulen Aus den Neusten Batman Comics unterwandert worden sein :yeah:
      Ach so, Philipp meinte diese fliegende Taube auf dem Buchrücken? Das glaube ich nicht. Mit viel Fantasie könnte das Ornament auf der Buch Vorderseite zwischen Titel und Untertitel und auf der Rückseite unter dem Titel "die Geschichte der Hoffnung" als fliegende Eule verstanden werden.

      Bei Zeugen Jehovas meinte man eine Zeit lang in der Frisur von einem Jesusbild die Satansfratze zu erkennen. Sogar in einem Blumenstock, der in einem ZJ-Gebäude stand, meinte man Satan zu erkennen. Und im Wachtturm soll ebenfalls ein Freimaurersymbol gefunden worden sein.

      Das ist also nichts Neues. So etwas dieser Art wird wohl immer aufflackern. Hat das vielleicht mit Prophetie zu tun?

      ***
    • Um nicht vom Thema abzukommen, wie könnte heute Prophetie ausschauen, was sagt Gott durch den Propheten heute zu Menschen, was könnte er sagen ?
      Wohin will uns Gott führen durch einen Propheten ?
      Habt ihr Vorstellungen, vor allen die die sich einen Propheten in der Jetztzeit wünschen oder vorstellen können. Könnte es sein das er auf die vorhergehenden Propheten und Gottesboten auf bauen würde oder ist man im Glauben, der Prophet müßte ganz was neues bringen.
    • Im AT hatte Gott auf dieser Welt nur eine einzige Institution, die seinen Willen bekannt machte: Das Volk Israel.

      Immer, wenn dieses aus dem Ruder zu laufen drohte oder Gottes Botschaft verwässerte oder Gottes Pläne sabotierte, sandte Gott Propheten oder Prophetinnen. Manchmal auch mehrere neben einander, wie zur Zeit Huldas oder der Zeit des NT. Diese Diener Gottes hatten den Auftrag, Gottes Warnungen zu überbringen. Manche schrieben ihre Botschaft nieder, andere nicht.

      Diese Bestimmung des Propheten gilt bis heute.

      Joel hat vorher gesagt, dass Gott in der Endzeit noch weitere Propheten und Prophetinnen senden wird.

      Aber alle Propheten haben die Aufgabe, Gottes Willen seine Gemeinde ein zu schärfen, aber keine neuen Lehren zu verkündigen. Insofern sollte kein echter Prophet einem Bibelpropheten widersprechen.

      benSalomo
    • @benSalomo
      1. Gott hatte auch in Zeiten der ordentlichen Orientierung des Volkes oder ihrer Könige Propheten, die z.B. als Berater tätig waren (David+Nathan, Hiskia+Jesaja, Josia+Hulda)
      2. oder allgemiein von gottesfürchtigen Menschen über den Willen Gottes befragt werden konnten (vergl.: Textstellen)
      3. außerdem ist der prophetische Dienst fester Bestandteil der Leitungsfunktion der Gemeinde (vergl.: Epheser 4,11; ) bis das Vollkommene kommt (vergl.: 1.Korinther 13,8-10; )!

      Prophetie ist also weit mehr als der lautstarke Korrekturversuch an schlechte Nachfolger: Prophetie ist viel mehr!

      Propheten-Kriterium und allgemeine Auftragsbeschreibung: 5.Mose 13,1-19; 5.Mose 18,9-22;
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info
    • @stephan
      3. außerdem ist der prophetische Dienst fester Bestandteil der Leitungsfunktion der Gemeinde (vergl.: Epheser 4,11; ) bis das Vollkommene kommt (vergl.: 1.Korinther 13,8-10; )!


      Verstehe ich richtig, eine Gemeinde ohne prophetische Dienst, ist nicht die wahre Endzeitgemeinde.
      Eph.4,11 Und er gab den einen das Apostelamt, andere setzte er als Propheten ein, andere als Evangelisten, andere als Hirten und Lehrer,2 12 um die Heiligen für die Erfüllung ihres Dienstes zu rüsten, für den Aufbau des Leibes Christi.3
      Für den Aufbau des Leibes Christi, ich glaube das ist ein wichtiger Punkt, das das vollkommende auch kommen kann.
    • ingeli schrieb:

      eine Gemeinde ohne prophetische Dienst


      Es muss nicht die Gemeinde vor Ort gemeint sein.
      Aber Leiterschaft die die Gegenwärtigen Sitiuation Interpretieren und mit Entscheidungen die die Gemeinden und Gläubige führen. (Neues Liedgut, aktuelle Bücher und Lektionen,Lebensnahe Sprache die Menschen anspricht)
      um Menschen zu Gott zu rufen und Hoffnung zu machen, ist für mich Prophetisches wirken.
    • ingeli schrieb:

      Um nicht vom Thema abzukommen, wie könnte heute Prophetie ausschauen, was sagt Gott durch den Propheten heute zu Menschen, was könnte er sagen ?
      Wohin will uns Gott führen durch einen Propheten ?
      Habt ihr Vorstellungen, vor allen die die sich einen Propheten in der Jetztzeit wünschen oder vorstellen können. Könnte es sein das er auf die vorhergehenden Propheten und Gottesboten auf bauen würde oder ist man im Glauben, der Prophet müßte ganz was neues bringen.

      ingeli schrieb:

      Um nicht vom Thema abzukommen, wie könnte heute Prophetie ausschauen, was sagt Gott durch den Propheten heute zu Menschen, was könnte er sagen ?
      Wohin will uns Gott führen durch einen Propheten ?
      Habt ihr Vorstellungen, vor allen die die sich einen Propheten in der Jetztzeit wünschen oder vorstellen können. Könnte es sein das er auf die vorhergehenden Propheten und Gottesboten auf bauen würde oder ist man im Glauben, der Prophet müßte ganz was neues bringen.
      Wie spricht Gott, unser Vater zu uns?

      Unser Vater im Himmel, auch der Vater von Christus, spricht problemlos durch SEINEN Geist der Wahrheit zu uns. Dazu braucht es keine Propheten.

      Wenn aber der Tröster kommen wird, den ich euch senden werde vom Vater,
      der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht, der wird Zeugnis geben
      von mir. Johannes 15, 26

      Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, wird er euch in
      alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden; sondern
      was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er
      euch verkündigen. Johannes 16, 13

      Ich bin überzeugt, dass da noch Vieles ans Licht befördert wird in nächster Zeit.
    • Nachtperle schrieb:

      Zitat von »Roland«



      merkwürdig für mich ist der Vogel auf dem buch eindeutig nach einer Taube,
      aus aber ich bin auch kein Ornithologe .
      Wen das eine Eule ist Kann die gemeinde auch vom Rat der Eulen Aus den Neusten Batman Comics unterwandert worden sein :yeah:
      Ach so, Philipp meinte diese fliegende Taube auf dem Buchrücken? Das glaube ich nicht. Mit viel Fantasie könnte das Ornament auf der Buch Vorderseite zwischen Titel und Untertitel und auf der Rückseite unter dem Titel "die Geschichte der Hoffnung" als fliegende Eule verstanden werden.
      Mit viel Fantasie hat das Nichts zu tun. Es soll Jede/r selber entscheiden, ob es eine Taube oder eine Eule darstellt. Ein noch viel eindrücklicheres Beispiel könnt Ihr sehen, wenn Ihr mal auf Google Earth das Luftbild vom Capitol in Washington D.C. Langsam darauf zoomen erleichtert das Erkennen dieser riesigen Eule. Dasselbe etwa 30 Kilometer nördlich, am Hauptsitz der Generalkonferenz der STA in Silver Spring, Maryland, USA. Dort haben wir eine weitere Eule aus der Luft, nicht dieselbe wie in Washington, aber eine Eule! Ah ja, auf der Dollarnote hat es auch eine Eule. Übrigens, das Hauptsymbol auf der Dollarnote stellt die Freimaurerpyramide mit dem"All-Sehenden Auge", von dem Ellen White in Ihren Schriften auch immer wieder spricht dar.
    • ingeli schrieb:

      Verstehe ich richtig, eine Gemeinde ohne prophetische Dienst, ist nicht die wahre Endzeitgemeinde.

      1. Ich verstehe Gemeinde als Summe aller echten nachfolger Christi - nicht als irgend eine weltlich organiesierte Struktur
      2. Auch in der Bibel werden längst nicht immer alle Propheten auch so genannt - es geht dabei um die Funktion und Verbindung zur Quelle und Wahrheit

      Viele charismatisch geprägte Gruppen und Gemeinden pflegen ja einen sogennanten "prophetischen Dienst", der aber durch seltsame Praktiken oft genug in Frage zu stellen ist oder den Prüfkriterien der Bibel nicht standhalten kann.
      Bei den STA wird so viel wert auf die Anwesenheit der Geistes gelegt - was aber wiederum nur an EGW versucht wird fest zu machen ohne daß darauf geachtet wird, daß die (prophetische) Aufgabe heute ebenso notwendig zur aktuellen Orientierung der Gemeinde (oder Organisation) ist wie damals.

      Die Rück-Fixierung auf EGW ist jedenfalls nicht das was die Bibel damit gemeint hat wenn sie vom geist der Weissagung spricht!
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info