Positive Sender / Sendungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In ca. einer halben Stunde läuft auf HOPE CHANNEL von 18:30 Uhr bis 19:00 Uhr die sicher sehr interessante Sendung
      Hope Kolleg - Gemeinde in Not
      Die Offenbarung und ihre Symbole (7/12)


      Hope Kolleg
      Die Offenbarung und ihre Symbole (7/12)


      Nach der Auslegung der sieben Gemeinden, Siegel und Posaunen in der Offenbarung wird heute erläutert, welchen Gefahren die Gemeinde Jesu ausgesetzt ist. Mit Siegfried Wittwer.

      Es geht u.a. gerade jetzt um Offenbarung 12: Jesus wird eines Tages handeln und Frieden schaffen...
      Satan versuchte Jesus als Mensch umzubringen. Dazu benutzte er das Weltreich Rom...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Programmtipps im christlichen Fernsehen heute, am Samstag, 16.2.2019:

      Gleich um 14:00 Uhr: ................. auf HOPE CHANNEL: Schwarz auf Weiss: Schöpfung oder Evolution? (6/15) - bis 14:30 Uhr.

      ..................16:00 - 17:00 Uhr: .... auf HOPE CHANNEL: Tischreden: Sola Fide - Allein durch Glauben

      ................. 17:00 - 17:30 Uhr: .... auf HOPE CHANNEL: Unterwegs mit Paulus (14/20): Erweckung und Aufruhr in Ephesus

      ................. 18:00 - 18:45 Uhr: .... auf HOPE CHANNEL: Lutherspaziergang: Der Mensch Martin Luther - Die Familie (7/9)

      ................. 19:30 - 19:40 Uhr: .....auf HOPE CHANNEL: Das Bibel Projekt: Der Hebräerbrief

      ................. 20:15 - 22:20 Uhr: .... auf BIBEL TV: Jesus-Film: SPIELFILM USA 1979
      ...................................................... Seit mehr als 2.000 Jahren bewegt die Geschichte Jesu die Menschheit. Angefangen mit Marias
      ...................................................... Empfängnis, über die Geburt Jesu in Bethlehem bis zu seiner Kreuzigung orientiert sich der Film am ...................................................... Lukasevangelium.

      .................. 22:20 - 23:45 Uhr: .... auf BIBEL TV: Jakob Hutter und die Hutterer: SPIELFILM ÖST 2004
      ....................................................... "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." Dies war das Lebensprinzip des Täufers Jakob Hutter. Seinem ........................................................ Vorbild folgten Menschen, die bereit waren, für ihren Pazifismus, für Toleranz und ihre christliche ........................................................ Überzeugung Verfolgungen zu ertragen: Die Hutterer. In bewegenden Bildern schildert dieser Film Jakob ........................................................ Hutters Leben bis zu seiner Hinrichtung auf dem Scheiterhaufen am 25. Februar 1536 in Innsbruck.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Auf HOPE CHANNEL zu empfehlen: Heute am Kar-Montag, 15.4.2019


      02:50 Uhr
      Der Sabbat

      Tischreden
      DER SABBAT
      Gott war die Einsetzung eines Ruhetages offenbar sehr wichtig. Was bedeutet der Sabbat für uns Menschen heute? Und muss es wirklich der Samstag sein?
      60 min


      03:50 Uhr
      zwei Männer lesen Pergamentrollen
      Basics der Bibel
      PROPHETIE
      Was wissen wir über die Zukunft? Welches Anliegen hat ein Prophet? Pastor Alberto Mambranca erklärt Prophetie anhand der sogenannten „3-Engelsbotschaft“ aus dem Buch der Offenbarung.

      25 min
      04:15
    • Programm-Tipps für den heutigen Karsamstag (20.4.2019) auf BIBEL-TV:

      KARSAMSTAG, 20. April 2019:

      17:00 - 17:25 Uhr

      Drive Thru History - Unterwegs ...Dokumentation
      durch die Evangelien: Der Prozess gegen Jesus (15/18)

      Er war ein einfacher Zimmermann. Doch kaum ein Mensch hat das Weltgeschehen so beeinflusst wie er: Jesus von Nazaret. In dieser Staffel von Drive Thru History begibt sich Dave Stotts auf die Spuren des außergewöhnlichen Lebens Jesu. Warum unterstrich Jesus viele seiner Weisheiten mit der Redewendung "ich bin"? Was geschah in der Nacht vor seiner Verhaftung? Warum sorgten gerade seine "Ich bin"-Aussagen bei dem Prozess vor den Hohepriestern für die größte Aufregung? Wo fand der Prozess statt? Auf der Suche nach Antworten braust Dave in einem alten Jeep kreuz und quer durchs Heilige Land und die Evangelien, wie sie die Bibel überliefert.

      17:25 - 18:00 Uhr
      Drive Thru History - Unterwegs ...Dokumentation - Programmtipp
      durch die Evangelien: Die Kreuzigung Jesu (16/18)

      Er war ein einfacher Zimmermann. Doch kaum ein Mensch hat das Weltgeschehen so beeinflusst wie er: Jesus von Nazaret. In dieser Staffel von Drive Thru History begibt sich Dave Stotts auf die Spuren des außergewöhnlichen Lebens Jesu. Wo fand die Kreuzigung statt? Welche Werkzeuge wurden benutzt, um Jesus zu quälen? Was passiert mit einem Menschen, wenn er gekreuzigt wird? Was geschah in Jerusalem, als Jesus starb? Was bedeutete Jesus' Tod für seine Anhänger? Auf der Suche nach Antworten braust Dave in einem alten Jeep kreuz und quer durchs Heilige Land und die Evangelien, wie sie die Bibel überliefert.


      18:00 - 20:00 Uhr
      Der Fall Jesus - Spielfilm

      Mit seiner Art, stets gnadenlos Fakten aufzuspüren und die Wahrheit zu suchen, hat Lee Strobel sich als investigativer Journalist zu Beginn der 80er Jahre einen Namen gemacht. Als er eine Beförderung bei der Chicago Tribune erhält, scheint alles bestens zu laufen. Doch die Welt des überzeugten Atheisten gerät gewaltig ins Wanken, als seine Frau Leslie Christin wird. Fortan setzt Lee alles daran, sie zu überzeugen, dass das Christentum Humbug sein muss. Er tut das auf die Weise, die er am Besten beherrscht: Er sammelt Fakten und Beweise. Allerdings erhält er auf dieser Suche nicht die Antworten, die er sich gewünscht hätte. Lee muss sich einer für ihn bis dahin undenkbaren Wahrheit stellen. Basierend auf der wahren Geschichte von Lee Strobel auf Grundlage seines Buches "The Case For Christ".


      20:00 - 20:15 Uhr
      Bibel TV Emmaus - Ratgeber
      Karsamstag: Josef von Arimathäa (Ulrich Parzany, Mk 15,42-46)


      20:15 - 23:25 Uhr
      The Life of Jesus - Spielfilm - Programmtipp

      Die Evangelien berichten von Jesus Leben und Wirken. Das Johannes-Evangelium jedoch, tut dies besonders anschaulich. Mit dieser wortgetreuen und bildgewaltigen Filmadaption hat Regisseur Philip Saville ein Meisterwerk geschaffen. Henry Ian Cusick ("Lost") überzeugt mit seiner facettenreichen Darstellung des Jesus. Erzählt wird die deutsche Synchronfassung von Marcus Off, der deutschen Stimme des "Mentalisten" Patrick Jane.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Auf dem Kultursender ARTE empfehle ich heute den Spielfilm »DAS GEWAND« um 20:15 Uhr

      am Sonntag, 21. April um 20:15 Uhr - 22:25 Uhr

      Untertitel für Gehörlose
      Der monumentale Historienfilm (1953) schildert die Bekehrung des jungen römischen Tribun Marcellus (Richard Burton) in der römischen Provinz Palästina, kurz nachdem Jesus gekreuzigt wurde. - Henry Kosters "Das Gewand" ist der erste abendfüllende Spielfilm im CinemaScope-Format und wurde 1954 für drei Oscars nominiert. Der Film erhielt letztlich zwei Oscars für seine Ausstattung.



      Inhalt:

      Der junge römische Militärtribun Marcellus wird von Caligula nach Palästina strafversetzt, weil er ihn auf dem Sklavenmarkt überbot, als es darum ging, einen jungen attraktiven Griechen zu kaufen: Demetrius. Marcellus siedelt mit Demetrius nach Palästina über. Dort hat Jesus mit seinen Predigten und Wundern bereits viele Anhänger gewonnen und zieht in Jerusalem ein. Demetrius schließt sich den Jüngern von Jesus an, der bald darauf zum Tode am Kreuz verurteilt wird. Bei der Kreuzigung vertreiben sich die römischen Soldaten die Zeit mit Würfelspiel, zu gewinnen gibt es den roten Umhang von Jesus. Demetrius holt sich die Robe und flieht zu seinen Glaubensbrüdern. Marcellus stellt ihn auf halbem Weg und verlangt, dass er ihm den Umhang umlegt. Schlagartig verliert Marcellus das Bewusstsein und wird auch weiterhin von Angstzuständen verfolgt, als er nach Rom zurückkehrt. Für seine Familie ist klar: Das rote Gewand ist verhext, es soll vernichtet werden. Deshalb kehrt Marcellus nach Palästina zurück. Bei seiner Suche trifft er auf Christen, die ihm die friedliche Heilsbotschaft des Christentums nahebringen. In den Augen der römischen Besatzungsmacht sind die Christen subversiv, geht es doch darum, wer der Herr ist: der römische Kaiser oder Gott im Himmel. Marcellus entwickelt sich zum couragierten Anhänger des Christentums, der zum Schluss den wahnsinnigen Kaiser Caligula herausfordert. Er bekennt sich zum neuen Glauben und verwirkt damit eine Begnadigung, Marcellus wird zum Tode verurteilt.


      Regie : Henry Koster / Drehbuch : Albert Maltz + Philip Dunne / Produktion : Twentieth Century Fox/
      Produzent : Frank Ross / Kamera : Leon Shamroy /Schnitt : Barbara McLean /Musik : Alfred Newman


      Mit :
      Victor Mature (Demetrius)
      Richard Burton (Marcellus Gallio)
      Jean Simmons (Diana)
      Jay Robinson (Caligula)
      Michael Rennie (Peter)
      Dean Jagger (Justus)
      Richard Boone (Pontius Pilatus)
      Jeff Morrow (Paulus)
      Donald C. Klune (Jesus)

      Autor : Lloyd C. Douglas
      Land: USA
      Jahr : 1953
      Herkunft: ZDF

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • »TISCHREDEN«: DIE BIBEL

      Auf HOPE CHANNEL kommt Heute am Ostermontag, 22.4.2019 wieder eine Folge der "Tischreden". Das ist eine sehr interessante Diskussions - und Gesprächsrunde.
      »TISCHREDEN«



      23:40 Uhr auf HOPE CHANNEL:

      Tischreden
      Die Bibel
      Die hebräische Bibel der Juden und die griechischen Schriften der Christen erheben den Anspruch, von Gott inspiriert zu sein. Was bedeutet das im 21. Jahrhundert?


      Dauer: 1 Stunde


      TV - PROGRAMM-TIPP HEUTE AM OSTERMONTAG, 22.4.2019 AUF HOPE CHANNEL!

    • Eine "Vers-für-Vers-Auslegung" von Johannes 16,5-15

      freudenboten schrieb:

      Über "Inspiration"/"Inspiriert sein" grassieren die abenteuerlichsten menschlichen Theorien.
      Den einfachsten Gradmesser liefert Jesus in Johannes 16:5.-15
      Hier mal der o.g. Bibeltext und eine "Vers-für-Vers-Auslegung" von mir:

      Das Werk des Heiligen Geistes

      5 Jetzt aber gehe ich hin zu dem, der mich gesandt hat; und niemand von euch fragt mich: Wo gehst du hin?
      6 Doch weil ich dies zu euch geredet habe, ist euer Herz voll Trauer.
      7 Aber ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, dass ich weggehe. Denn wenn ich nicht weggehe, kommt der Tröster nicht zu euch. Wenn ich aber gehe, werde ich ihn zu euch senden.
      8 Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht;
      9 über die Sünde: dass sie nicht an mich glauben;
      10 über die Gerechtigkeit: dass ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht seht;
      11 über das Gericht: dass der Fürst dieser Welt gerichtet ist.
      12 Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht ertragen.
      13 Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in aller Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.
      14 Er wird mich verherrlichen; denn von dem Meinen wird er's nehmen und euch verkündigen.
      15 Alles, was der Vater hat, das ist mein. Darum habe ich gesagt: Er nimmt es von dem Meinen und wird es euch verkündigen.

      Überschrift: Es geht somit in diesen 11 Versen, um das »Werk des Heiligen Geistes« (zuk.abgek. HG), also darum, was dieser HG seit Pfingsten getan hat und noch tun wird.
      • Vers 5: Warum ist es den Aposteln immer noch nicht klar, dass Jesus zu seinem Vater zurück in den Himmel muß? Ich vermute, dass die Apostel allesamt den Anbruch des Messianischen Reiches erwartet haben und damit auch die Befreiung der Römischen Fremdherrschaft nach nunmehr fast 100 Jahren (63 v.Chr. - 30 n.Chr.)!
      • Vers 6: die Apostel meinen wohl Jesus wolle sie verlassen! Dass dies aber zum Heilsplane Gottes gehört, erkennen seine Jünger aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht; deshalb sind sie traurig.
      • Vers 7: wenn Jesus „weggeht” - zum Vater in den Himmel geht - so wird er den HG senden ! Denn es wird der HG dann der »Vicarius Filii Dei« - der Stellvertreter des Sohnes Gottes auf Erden - sein!
      • Vers 8: der HG wird der Welt (Frage: der ganzen Welt? - und damit auch der Ungläubigen Welt!?!) die Augen auftun: und zwar in 3-facher Hinsicht: a) angesichts der Sünde b) angesichts der Gerechtigkeit und c) angesichts des Gerichts
      • Vers 9: über die Sünde! ---> Sünde setzt Jesus hier mit dem Unglauben gleich und zwar mit »dem Nichtglauben an Jesus«! Was identisch ist, wenn man Jesus nicht als Heiland und Messias bekennen will. Jes 53,5 (Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.) sollte hierbei beachtet werden und als »Grundmotiv für die Mission« (---> siehe Apg.8!) gelten.

      • Nochmals zurück zum Vers 8: auch die ungläubige Welt wird wohl dieser bibl. Definition aus 1Joh 3,4 („... die Sünde ist das Unrecht.”) zustimmen können!
      • Vers 10: über die Gerechtigkeit! ---> überraschend wird hier von Jesus gesagt, dass wenn Jesus zum Vater geht, dass dies dann »Gerechtigkeit« bedeute. (?) Wir denken doch hier beim Begriff „Gerechtigkeit” eher an Röm 5,18 („Wie nun durch die Sünde des Einen die Verdammnis über alle Menschen gekommen ist, so ist auch durch die Gerechtigkeit des Einen für alle Menschen die Rechtfertigung gekommen, die zum Leben führt.”) und an »die Gerechtigkeits/ Rechtfertigungslehre« des Paulus!
      • Vers 11: über das Gericht! ---> der »Fürst dieser Welt« wird im Johannes-Evangelium immer als der Satan bezeichnet. Dieser ist bereits gerichtet! Durch den Tod Jesu am Kreuz hat der Heiland („der Same der Frau” aus Gen.3,15) der Schlange (= Satan) „den Kopf zertreten”! (ebenfalls Gen.3,15).
      • Vers 12: Jesus hätte seinen Aposteln »noch viel zu sagen« , wahrscheinlich haben die Jünger - so wie auch wir heute im 21.Jahrhundert - noch viele offene Fragen an Jesus stellen wollen, wohl auch in Sachen »letzte Dinge« (= Eschatologie) und was genau nach dem Tode kommen wird. Aber sie hätten dies zu diesem Zeitpunkt kurz vor Jesu Leiden und Sterben nicht ertragen können, da sie ja nicht einmal Jesu Tod begriffenen hatten!
      • Vers 13: deshalb werde ja dann aber der HG kommen, der seine Gemeinde »in alle Wahrheit« führen werde! Und dieser HG werde auch über die eschatologischen Dinge die Christenheit aufklären, m.E. dann auch über »Ewiges Gericht und Allversöhnung«! (---> siehe hierzu das gleichnamige Buch von Paul Geyer, das jeder Christ lesen sollte!)
      • Vers 14: Der HG wird »Jesus verherrlichen«! D.h. der HG hat die Aufgabe „Jesus groß zu machen”! Der HG kommt direkt »von dem Meinem« , also von Gott, dem Vater! Also jeder "Geist" welcher Jesus in den Mittelpunkt stellt, ist »wahrhaftiger Geist«! Jeder Geist, der Jesus "kleinmacht" ist »falscher Geist«! ---> Daran sind alle christlichen Denominationen zu messen, finde ich.
      • Vers 15: »Alles was der Vater hat, ist mein!« sagt Jesus am Abschluss dieser Rede! Was hat der Vater? Allmacht, Gewalt, Herrschaft, Herrlichkeit, Ewigkeit! All dies hat auch der Sohn! Auch der Sohn Jesus Christus hat „alle Macht im Himmel und auf Erden!” (Matth.28,18), alle Herrschaft als himmlischer König, und die gleiche Herrlichkeit und Ewigkeit wie der Vater!
    • Johannes 16:8.-11. bezüglich des "Ewigen Evangeliums" (Offb. 14).

      "Über die Sünde, dass sie nicht an mich glauben..."

      Damit sind nicht nur die ungläubigen Pharisäer gemeint sondern alle Menschen von Adam an.
      Unglaube war die Ursache des "Sündenfalls". Durch Glauben kann er "geheilt" werden, ohne "Unterscheidung" (Dispensation), "jeder/aller, die an ihn glauben..." (Joh. 3:16.)

      "von Gerechtigkeit aber, dass ich zum Vater gehe..."

      Kap. 14:2. "... ich gehe hin, euch eine Stätte zu bereiten..."

      Das ewige Erbe (Abrahams) der Heiligen ist jetzt noch NICHT fertig, aber es wird am Ende des Tausendjährigen Gerichtes fertig sein. (Offb. 20-22)

      "von Gericht aber, weil der Fürst dieser Welt gerichtet ist/wird."

      Die Verheißung aus Genesis 3:15. "Ferse zermalmen", wurde durch Tod/Auferstehung/Entrückung Jesu erfüllt. Offenbarung 12:7. Kampf im Himmel/Auswerfung des Verklägers/Satans aus dem Himmel.

      Offb. 12:12. "Wehe der Erde und dem Meer! Denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen... er weiß, dass er geringe Zeit hat."

      "Kopf zermalmen" wird erst am Ende erfüllt (Tausendjähriges Gericht), wenn (1. Korinther 15:25.ff.) der "Tod weggetan wird", das Gericht vollendet wird.

      Offenbarung 22:4. "...und der Tod wird nicht mehr sein..."
    • Heute am Sonntag, 5.5.2019 empfehle ich auf HOPE CHANNEL:

      DIE BIBEL. DAS LEBEN.
      Die Flamme Jahwes

      Talksendung über biblische Themen mit Dr. Winfried Vogel und seinen Gästen. Generalthema: Meine Familie. Thema der Sendung: Die Flamme Jahwes. Das Buch Hohelied beschreibt die besondere Liebe zwischen Mann und Frau sehr anschaulich. Wie wird diese Zuneigung gelebt und geschützt?

      Glaubenskurse online oder per Fernkurs: bibelstudien-institut.com

      Sendezeit
      Sonntag, 5. Mai 2019 / 18:00 - 18:45


      und:

      SCHWARZ AUF WEIS
      Was ist Wahrheit?

      Wahrheit ist wichtig, sonst versinkt die Welt in Lug und Betrug. Gibt es eine unveränderliche Wahrheit? Werner Renz betrachtet den Begriff „Wahrheit“ argumentativ und zieht Schlussfolgerungen. Er geht zurück bis zur Schöpfungsgeschichte und fragt, was unser Prüfstein heute sein kann.

      Sendezeit
      Sonntag, 5. Mai 2019 / 19:30 - 19:55


      PS: „Was ist Wahrheit?” - diese Frage stellte schon Pontius Pilatus an Jesus!
    • Heute am Sonntag, 5.5.2019 empfehle ich auf HOPE CHANNEL um 20:15 Uhr auch die Reihe: TISCHREDEN


      TISCHREDEN
      Der Christus
      Talkrunde zu Themen des Glaubens: Vier Theologen reden über Gott und die Welt und vor allem über die Bibel. Rinaldo Chiriac, Jens-Oliver Mohr, Winfried Vogel, Hartmut Wolf. Thema: Der Christus. Wer ist dieser Jesus von Nazareth, der „Christus“ genannt wird? Was können wir über seine Herkunft und seine Natur wissen? Wer ist dieser Sohn Gottes?


      Sendezeit
      Sonntag, 5. Mai 2019 / 20:15 - 21:15