Positive Sender / Sendungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Programm-Tipps am heutigen 8. Sonntag nach Trinitatis am 11.8.2019:
      Auf HOPE CHANNEL kommt:
      1.) 17:15 - 17:30 Uhr: Reportage: Auf den Spuren der Reformation
      2.) 17:30 - 18:00 Uhr: Basics der Bibel: Jüngerschaft
      3.) 18:45 - 19:00 Uhr: Fragen an die Bibel: Warum ordnete Gott das Töten an?
      4.) 19:30 - 20:00 Uhr: Unterwegs mit Paulus: Von Tarsus nach Jerusalem
      5.) 22:30 - 23:00 Uhr: Der siebte Tag: Die Adventbewegung (10/11)






      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Jetzt um 12:25 Uhr kommt auf BIBEL TV eine Sendung des Gemeindehilfsbundes:

      Gemeindehilfsbund TV WISSEN
      Bibelkunde: Hebräerbrief (1/7)

      Das wird sicherlich eine interessante Bibelauslegung dieses nicht leicht verständlichen Briefes aus dem Neuen Testament...!




      12:25 Uhr : Beginn
      Gemeindehilfsbund TV
      Ratgeber Mediathek
      Bibelkunde: Hebräerbrief (1/7)

      In dieser Folge der Bibelkunde zum Hebräerbrief stellt Pastor Cochlovius Hebräer 1,1-4 vor. Er erklärt die Bedeutsamkeit dieser Verse für ein Leben in der Nachfolge Christi.
      Weitere Sendezeiten
      Jetzt in der Mediathek ansehen
      13:00 Uhr Ende
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Und im Anschluss kommt von 13:00 - 13:30 Uhr auf HOPE CHANNEL auch etwas Interessantes!

      Basics der Bibel
      Die Zukunft



      13:00 Uhr: Beginn

      Basics der Bibel
      DIE ZUKUNFT
      Keiner von uns wurde gefragt, ob er geboren werden wollte. Und auch dem Tod kann niemand etwas entgegensetzen. Die Zukunft ist ungewiss. Doch wie gehen wir damit um? „Basics der Bibel“ gibt Antworten. Informationen zur Sendung auch unter www.basics-bibelkurs.de
      Dauer: 30 min
      13:30 Uhr: Ende

      Sendezeit
      Sonntag, 8. September 2019 / 13:00 - 13:30
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Morgen am Montag, 9.9.2019 kommt auf HOPE CHANNEL:


      20:15 Uhr - Beginn

      Die Anfänge der Adventisten
      DIE ENTTÄUSCHUNG (3/6)
      Jesus kommt nicht wie erwartet am 22. Oktober 1844 wieder. Alle sind bitter enttäuscht, aber sie wollen herausfinden, was wirklich passiert ist.
      30 minJETZT ANSCHAUEN
      20:45 Uhr: Ende
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Die Erde war nicht das „zu reinigende Heiligtum” weil Christus am 22.10.1844 in „das himmlische Heiligtum” gekommen sei!

      Also die Folge 3 der Filmreihe über »Die Geschichte der Adventisten - Die Anfänge der Adventisten« - »Tell the World« habe ich schon einige Male gesehen.
      Und am 23. Oktober 1844 - am Tag nach der erwarteten - aber ausgebliebenen - Wiederkunft Jesu - hatte Hirom Edson in einem Maisfeld - auf dem Weg zum Gebet - eine "Eingebung" bzw. "Vision". Später betrachtete er dann mit 2 weiteren Milleriten erneut den Text aus Daniel 8,14. „Das Heiligtum ist die Erde!” sagte einer; „Wirklich?” entgegnete Edson. „Im Hebräerbrief lesen wir vom himmlischen Hohepriester-Dienst Jesu in einem 'himmlischen Heiligtum' ”(Hebräer 9,11 - Hoffnung für Alle :: BibleServer Mobile) meinte Edson. „Wir haben uns geirrt, dass wir in der Erde „das Heiligtum” gesehen haben.”, meinte Edson. „Das macht Sinn!" sagte ein anderer, Dr. Hahn; „Wenn wir Hebr. 8 betrachten so „haben wir einen solchen Hohenpriester, der sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones der Majestät im Himmel 2 und ist ein Diener am Heiligtum und am wahrhaftigen Zelt [geworden], das der Herr aufgerichtet hat und nicht ein Mensch”.

      Und so kamen Edson und seine Begleiter zu der Einsicht, dass Jesus am 22. Oktober 1844 in »das himmlische Heiligtum« gekommen sei und nicht auf die Erde. ----> Im Video zu sehen ab Minute 15.

      ===> Im Laufe der nächsten 20 Jahre entwickelte dann die zweite Adventbewegung auf Grund einiger Texte aus dem Hebräerbrief, die sie mit 3.Mose 16 (die Tilgung der Sünden Israels am großen Versöhnungstag [hebr.: Jom Kippur] durch den Dienst des Hohenpriesters im Allerheiligsten!) in Beziehung setzten (Anm. von mir: Ist dies überhaupt theologisch zulässig?) eine ausführliche Heiligtumslehre! Auch Ellen White hat dann später die Visionen des "Maisfeld-Propheten" Hirom Edson durch ihre eigenen Visionen bestätigt. Sie hat dann auch in einer Vision die Bundeslade im himmlischen Heiligtum offen gesehen und das vierte Gebot von einem Glorienschein umgeben. ---> diese Entwicklung wird aber in dem Video nicht gezeigt! Auch die Lehre vom Beginn des Untersuchungsgerichts seit 1844 wurde dann auf Grund von Daniel 7,10 in Verbindung mit Offenbarung 14,7 entwickelt.

      Im Video geht es dann weiter mit der Entwicklung des Sabbats, welchen dann immer mehr Vertreter der zweiten Adventbewegung angenommen hatten; schließlich dann auch der Advent-Pionier Joseph Bates. Und auch Ellen Harmon kommt vor und deren erste "Mitter-nachts-Vision" mit Blick in den Himmel wird in dem Video gezeigt.
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • freudenboten schrieb:

      Ich würde hier gern 2-3 Korrekturen vorschlagen, aber unter welchem Thema?
      Am besten, hier: -----> Heiligtumslehre, Untersuchungsgericht, 1844
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Seit

      20:15 Uhr kommt auf BIBEL TV der erste Teil eines sehr guten Bibelfims:

      Die Bibel - Samson und Delila (1/2)
      Spielfilm MediathekProgrammtipp
      Die Israeliten werden von den Philistern unterdrückt. Doch als Mara (Diana Rigg) einen Sohn zur Welt bringt, soll sich dieses Schicksal ändern: Samson (Eric Thal) verfügt über übermenschliche Kraft und hat die Mission, sein Volk zu befreien. Die schöne Delila (Elizabeth Hurley) soll dies im Auftrag des Königs verhindern. - Elizabeth Hurley, Diana Rigg, Dennis Hopper und Ben Becker spielen an der Seite von Eric Thal. Neben Starbesetzung setzt Regisseur Nicolas Roeg bei diesem zweiteiligen Spielfilm aus der Bibelfilm-Reihe insbesondere auf drei weitere Dinge: Action, Tempo und Leidenschaft.
      Weitere Sendezeiten
      Weitere Informationen auf der Programmtippseite
      Jetzt in der Mediathek ansehen


      und dann anschließend auch auf BIBEL TV ab 21:45 Uhr ein christlicher Science-Fiction- Film:


      21:45 Uhr = Beginn

      Time Changer - Die Zeitreise
      Spielfilm Programmtipp
      Würde man seine Gegenwart anders leben, wenn man das Morgen schon kennen würde? Norris ist davon überzeugt und möchte seinen Kollegen Russel aus dem Jahr 1890 in die Zukunft schicken, damit dieser sich einen Eindruck von einer Gesellschaft verschaffen kann, die Gott nicht mehr kennt. Russel begibt sich auf die Zeitreise und macht so manch erschreckende Beobachtung, die ihn seinen eigenen Glauben noch einmal neu überdenken lässt.
      Weitere Informationen auf der Programmtippseite
      23:20 Uhr = Ende




      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • DIE BIBEL - DAS LEBEN (DANIEL 4) + 2 SPIELFILME "FREIHEIT" + "CHARLES H. SPURGEON: DER VOLKSPREDIGER" AB 19:30 UHR!

      Ich empfehle heute auf HOPE CHANNEL um 19:30 Uhr passend zur morgigen Bibelgesprächsrunde zu Daniel 4 („der zweite Traum des Nebukadnezar vom großen Baum der abgehauen wird und von seinem 7 Zeiten dauernden Wahnsinn”) :

      19:30 Uhr = Beginn

      die BIBEL. das LEBEN.
      Ein König bekehrt sich

      Talksendung über biblische Themen mit Dr. Winfried Vogel und seinen Gästen. Generalthema: Das Buch Daniel. Thema der Sendung: Daniel Kapitel 4 - Ein König bekehrt sich.
      Durch übernatürliches Eingreifen gelingt es Gott, sogar den hochmütigen König von Babylon zur Besinnung zu bringen. Eine besondere Bekehrungsgeschichte.


      45 min
      20:15 Uhr = Ende


      und dann empfehle ich auf BIBEL TV zwei Sendungen:


      Freiheit - Spielfilm von 20:15 - 21:45 Uhr




      Ihre Schicksale sind zeitlich 100 Jahre voneinander getrennt, aber nicht nur in ihrem Streben nach Freiheit sind diese beiden Männer verbunden: Der Sklave Samuel Woodward (Cuba Gooding Jr.) und der Schiffskapitän John Newton (Bernhard Forcher). Woodward flieht mit seiner Familie vor einem Sklavenjäger namens Plimpton (William Sadler). Auf der Flucht erzählt seine Mutter die Geschichte seines Urgroßvaters. Der war auf Newtons Schiff nach Amerika gekommen. Trotz der schwierigen Lage, in der er sich befand, half er dem Sklavenhändler Newton, zum Glauben seiner Kindheit zurückzufinden. Durch diese Reise völlig verändert, hinterlässt John Newton ein religiös-musikalisches Erbe, das nicht nur Samuel, sondern auch viele weitere Generationen inspirieren wird - ein Film mit hochkarätigem Cast und Crew. In der Hauptrolle glänzt Oscar-Preisträger Cuba Gooding Jr., Regie führt Musicalstar Peter Cousens und die Kameraarbeit stammt von Dean Cundey ("Apollo 13", "Zurück in die Zukunft").
      Sendezeiten
      DarstellerCuba Gooding Jr. (Samuel), Michael Goodwin (William Garrett), William Sadler (Plimpton), Bernard Forcher (John Newton)
      RegiePeter Cousens
      GenreSpielfilm
      Altersfreigabeab 12
      ProduktionslandUSA




      und dann anschließend um 21:45 Uhr:

      21:45 Uhr = Beginn
      Charles Haddon Spurgeon: Der Volksprediger
      Dokumentation Programmtipp
      Eine kalte Winternacht, in welcher der junge Spurgeon Zuflucht in einer Kirche suchte, sollte alles ändern: Aus einem bekennenden Sünder wurde ein bekennender Christ. Für das Wort Gottes brennend wurde er bereits mit 16 Jahren gebeten, in einigen Hausversammlungen zu lehren. Wie gebannt lauschten die Menschen ihm, denn Spurgeon vermochte es, das Evangelium so zu predigen, dass jeder es verstand. Mit 19 Jahren wurde er eingeladen, Hauptpastor der größten Kirche Londons zu werden. Alles schien perfekt zu sein, doch böswillige Menschen schmiedeten bereits ihre Pläne, um den jungen Mann zu Fall zu bringen ...
      Weitere Informationen auf der Programmtippseite
      23:00 Uhr = Ende
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Sendungen zum Karfreitag, 10. April 2020:

      1.) ARD
      10:00 Uhr
      Gottesdienst zum Karfreitag


      Das Fundament ist ein Kreuz. Unter der Pracht des markanten Kuppelbaus der Dresdner Frauenkirche findet sich eine kreuzförmige Krypta. Als Kontrapunkt zum barocken Schmuck des Hauptraums zeigt sich die Unterkirche in berührender Schlichtheit. Seitenkapellen beherbergten ursprünglich Grablegen. Ein zentraler Altar konzentriert Wege und Gedanken im Zeichen des Kreuzes.
      Der Gottesdienst, der an diesem Karfreitag hier gefeiert wird, ist geprägt durch die aktuelle Situation: Leere Kirchenbänke und Mitwirkende, die deutlich Abstand voneinander halten müssen.
      Die Liturgie gestalten der neue Landesbischof der Evangelischen-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Tobias Bilz, die Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke und der Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt.
      Die musikalische Leitung haben Frauenkirchenorganist Samuel Kummer und Frauenkirchenkantor Matthias Grünert.
      11:00

      2.) ARD
      11:05 Uhr
      Jüdische Akzentsendung: Leute – wir sind Juden
      Reportage & Dokumentation


      Wenn Anastassia Pletoukhina am Freitagmorgen in ihrem Kiez in Charlottenburg unterwegs ist, hört sie oft den lautstarken Gruß "Gut Schabbes": Jüdischer Alltag in Berlin, wo die junge Soziologin mit Freunden ausgelassen Purim feiert und sich auf das Pessach-Fest vorbereitet. Aber gerade hier, wo jüdischer Alltag so selbstverständlich gelebt wird, werden weitaus mehr antisemitische Straftaten als in anderen Bundesländern registriert. Mit "Empowerment"-Seminaren will Anastassia Pletoukhina ein Zeichen dagegen setzen und junge Juden befähigen, auf Antisemitismus angemessen zu reagieren.
      Juden nicht als Exoten in der Gesellschaft, sondern als prägender Teil davon
      Pletoukhina ist in Russland geboren und in Lübeck aufgewachsen. Am 9. Oktober 2019 war sie in der Synagoge in Halle, als ein Attentäter versuchte, in das Gotteshaus einzudringen. "Viele Menschen aus der jüdischen Gemeinde haben das Vertrauen verloren, dass der Staat sie schützen wird", sagt Pletoukhina. Zwar sorgen Polizisten vor Synagogen für Schutz und Sicherheit. Aber wichtig im Kampf gegen Antisemitismus sei auch, dass Juden nicht als "Exoten" in der Gesellschaft behandelt werden: "Das jüdische und das muslimische Leben sind keine exotischen Inseln in der mehrheitlich christlichen Gesellschaft, sie sind ein unentbehrlicher und prägender Teil davon."
      Pletoukhina ist deshalb überzeugt: "Es war schon immer wichtig, dass jüdisches Leben in Deutschland sichtbarer ist und dass jüdische Stimmen gehört werden." Dazu trägt sie mit ihren Empowerment-Seminaren für junge Juden bei –gewissermaßen als Crashkurse gegen Antisemitismus.
      Ein Film von Bernd Seidl
      11:20

      3.) ZDF
      Die zehn Gebote
      13:50 - 17:20 Uhr

      Die Geschichte Moses‘ von seinen Anfängen als Findelkind bis zur Verkündigung der zehn Gebote: Moses wächst als Prinz am Hof des Pharaos auf. Doch er ist der Sohn hebräischer Sklavenarbeiter.Nach Aufdeckung seiner wahren Identität nimmt er Gottes Mission an und führt die Israeliten aus 400-jähriger Gefangenschaft in die Freiheit. Weltberühmter Monumentalfilm-Klassiker mit Charlton Heston als Moses und Yul Brynner als sein Widersacher Ramses.
      Um ihren kleinen Sohn vor dem Zorn des Pharaos zu retten, setzt die hebräische Sklavin Yochabel (Martha Scott) ihr Baby in einem Schilfkorb im Nil aus. Sie vergewissert sich, dass das Kind wohlbehalten in den Händen einer ägyptischen Fürstin landet, die nach dem Tod ihres Mannes als kinderlose Witwe zurückblieb.

      So wächst Moses am Hof des alten Pharaos Sethos (Sir Cedric Hardwicke) auf. Moses ist ein erfolgreicher Kriegsherr, unterwirft Nubien und bringt reiche Schätze heim. Der alte Pharao bevorzugt Moses gegenüber seinem leiblichen Sohn Ramses (Yul Brynner). Zwischen den beiden jungen Männern steht Prinzessin Nefretiri (Anne Baxter). Sie liebt Moses über alles, doch das Schicksal will, dass sie die Frau des künftigen Herrschers wird. Und darüber, wer das sein wird, entscheidet der alte Pharao erst auf dem Sterbebett.

      Als Moses die Wahrheit über seine Herkunft erfährt, wird er, wie seine hebräischen Landsleute, zu einem ägyptischen Arbeitssklaven. Er muss stundenlang in der glühenden Sonne Lehm und Stroh zu einer Masse treten, aus der die Ziegel für den ägyptischen Städte- und Pyramidenbau geformt werden.

      Als Moses offen gegen Ramses, den neuen Pharao, aufbegehrt, schickt dieser ihn im wahrsten Sinne des Wortes in die Wüste. Töten will Ramses Moses nicht, um keinen Märtyrer zu erschaffen. Moses wird von Schafhirten gerettet und findet eine neue Heimat, gründet mit der Hirtentochter Sephora (Yvonne De Carlo) eine Familie. Doch Gott hat Größeres mit ihm vor.

      Im brennenden Dornbusch verkündet Gott Moses, dass dieser auserkoren ist, das Volk Abrahams aus Hunderten Jahren der Sklaverei in die Freiheit zu führen. Moses tritt Ramses erneut gegenüber. Ramses hat Nefretiri geheiratet, wohl wissend, dass sie ihn nicht liebt, und einen kleinen Sohn mit ihr bekommen.

      Ramses will die Hebräer nicht ziehen lassen. Zehn Plagen und die Pest kommen deshalb als Gottes Strafe über Ägypten. Ramses ist ein gebrochener Mann, er ist angesichts der Geißelungen seines Volkes seinen Ratgebern gefolgt und hat schließlich dem Auszug von Moses' Volk zugestimmt. Doch als sein Sohn an der Pest stirbt und seine vor Wut rasende Frau Moses' Leben fordert, will Ramses seinen Befehl rückgängig machen und verfolgt die Hebräer mit seiner Streitmacht bis an die Ufer des Roten Meeres.

      Der Auszug der Israeliten aus Ägypten ist Teil der Bibel im Buch "Exodus, Kapitel 1 bis 15". Viele Historiker glauben heute, dass die Geschichte zwar historische Wurzeln hat, insgesamt aber ins Reich der Legendenbildung beziehungsweise Gründungsmythen gehört, weil sich ein Auszug des Volkes Israel aus Ägypten in dieser riesigen Dimension nicht belegen lässt.

      Die Stars von "Die zehn Gebote" sind mittlerweile alle gestorben:
      Yul Brynner (1920 bis 1985), Charlton Heston (1923 bis 2008) und Anne Baxter (1923 bis 1985).

      Charlton Heston überlebte seine Ko-Stars um viele Jahre. Er starb 2008, nachdem die Alzheimer-Erkrankung bei ihm diagnostiziert wurde. Bei vielen Liberalen geriet er als Präsident der US-Waffenvereinigung (American Rifle Association) in Verruf. Oft vergessen wird, dass Heston sehr lange die Demokraten unterstützte, bevor er ins Lager der Republikaner wechselte. Lebenslang machte er sich für humanitäre Zwecke stark.
      Darsteller
      • Moses - Charlton Heston
      • Ramses - Yul Brynner
      • Nefretiri - Anne Baxter
      • Dathan - Edward G. Robinson
      • Sephora - Yvonne De Carlo
      • Lilia - Debra Paget
      • Joshua - John Derek
      • Sethos - Sir Cedric Hardwicke
      • Yochabel - Martha Scott

      • Regie - Cecil B. DeMille
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Die "Zweifel" "vieler Historiker" am Exodus beruhen auf VORURTEILEN bezüglich des Weges und der Orte, welche die (nach-)konstantinische in den Text "hineinlasen" und die bis heute lebendig sind. So lag/liegt Midian schon immer in Nordwest-Arabien und der Horeb war einer der dortigen Gipfel. DER Weg wurde aber nur von wenigen Forschern geprüft (wie auch die Lage des "Schilfmeeres"), weil es Abweichung von "kirchlicher" Tradition erfordert.
      Genauso zweifelte man an der Geschichte des NT.
      Der Text ist völlig glaubwürdig und Moses ägyptischer Hintergrund auch.
    • JESUS PUR am heutigen OSTERSONNTAG, 12. April 2020 auf BIBEL TV!


      19:30 Uhr – Anfang
      Fokus Jerusalem
      Magazin Mediathek Sendung vom 09.04.20

      Heute mit diesen Themen: Einzigartig: Ostern und Pessach in Jerusalem; Erstaunlich: Ein ungewöhnlicher Barbier; Frag den Rabbi: Was bedeutet das Pessach-Fest?
      Weitere Sendezeiten
      Jetzt in der Mediathek ansehen
      19:55 Uhr – Ende

      20:15 Uhr – Anfang
      Die Bibel - Jesus (1/2)
      Spielfilm Programmtipp
      Jesus (Jeremy Sisto) wird von Zukunftsvisionen heimgesucht, die ihm seinen Einfluss auf die Welt verdeutlichen. Doch wie soll es dazu kommen? Er ist doch nur ein einfacher Zimmermann, der mit seinem Vater Josef (Armin Müller-Stahl) nach Arbeit sucht. Erst seine Mutter Maria (Jacqueline Bisset) erinnert ihn an seine Berufung, der Jesus daraufhin zu folgen beginnt. - Der in Marokko und auf Malta gedrehte Film verknüpft gewohnte Stilmittel eines Bibelfilms mit modernen Elementen und wurde für zwei Emmy Awards (bester Film, beste Maske) nominiert.
      Weitere Informationen auf der Programmtippseite
      21:41 Uhr – Ende

      21:41 Uhr – Anfang
      Die Bibel - Jesus (2/2)
      Spielfilm
      Jesus (Jeremy Sisto) hat erkannt, dass die Zeit gekommen ist, seiner Berufung zu folgen und sein Leben und sein Schicksal anzunehmen. Ein Leben, das von Leiden geprägt ist, dessen Ende jedoch über den Tod hinaus Hoffnung spendet. - Der in Marokko und auf Malta gedrehte Film verknüpft gewohnte Stilmittel eines Bibelfilms mit modernen Elementen und wurde für zwei Emmy Awards (bester Film, beste Maske) nominiert.
      23:10 Uhr – Ende

      23:10 Uhr – Anfang
      Ostern - eine wahre Geschichte
      Spielfilm MediathekProgrammtipp
      Die Oster-Ereignisse bilden das Zentrum des christlichen Glaubens. Regisseur David Batty zeigt den Höhepunkt von Jesu Wirken auf der Erde in seiner eng am Bibeltext orientierten Verfilmung: Von Jesu Einzug in Jerusalem am Palmsonntag über den Tod am Kreuz bis hin zu seiner Auferstehung und dem Auftrag an die Jünger, das Evangelium in die Welt hinauszutragen.
      Weitere Informationen auf der Programmtippseite
      Jetzt in der Mediathek ansehen
      23:45 Uhr – Ende
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!
    • Programm-Tipps zum Ostermontag, 13.4.2020 auf BIBEL TV:


      Morgen, am Ostermontag muss man sich entscheiden ob man in der ARD oder auf Bibel TV den Osterfest-Gottesdienst anschauen will, weil beide Gottesdienste genau zur selben Uhrzeit um 10 Uhr anfangen!

      Ich bringe hier den Inhalt beider Gottesdienste:

      13.04.2020
      10:00 Uhr Gottesdienst zum Ostermontag aus der St. Nicolai-Kirche in Lemgo | Das Erste Tipp

      Der Festgottesdienst aus der St. Nicolai-Kirche in Lemgo steht unter dem Motto: "Nächstenliebe ist mein Lieblingsgeschäft".
      Nach dieser Devise handelte Fürstin Pauline zur Lippe, die vor 200 Jahren starb und bis heute für ihr soziales Engagement bekannt ist. Sie hob die Leibeigenschaft auf, verhalf Armen zu einer Mahlzeit und gründete den ersten Kindergarten Deutschlands. Als Regentin setzte sie persönlich die Eigenständigkeit ihres Kleinstaates gegen Napoleon durch!

      Wie sehr hat der christliche Glaube die Regentschaft von Fürstin Pauline beeinflusst? Das Landestheater Detmold hat das Wirken dieser modernen und außergewöhnlichen Frau in einem Familien-Musical aufbereitet, aus dem einige Songs im Gottesdienst zu hören sind.
      Drei Gemeindemitglieder erzählen, wie sie selbst Nächstenliebe leben: Ein junger Mann, der als buddhistischer Bettelmönch gelebt hat; eine pensionierte Ärztin, die für einen sozialen Mittagstisch arbeitet, und eine junge Frau, die sich bei "Fridays for Future" engagiert.
      Die Predigt hält Superintendent Dr. Andreas Lange. Durch den Gottesdienst führt Elisabeth Wirtz, Leitende Dramaturgin am Musiktheater im Landestheater Detmold. Vom Theater wirken mit der Komponist und Musikalische Leiter Andreas Jören sowie Silke Dubilier und Annina Olivia Battaglia als Fürstin Pauline. Die musikalische Leitung des Gottesdienstes hat Kantor Frank Schreiber. Solisten: Sarah Romberger (Alt)
      Florian Feth (Tenor) Die Orgel spielt Kirchenmusikdirektor Jobst-Hermann Koch. Außerdem mit dabei: Die Brass-Band "Hermanns Blech" und Roman List am Cajon.
      Der Gottesdienst findet ohne Gemeinde statt.
      Die kirchliche Leitung hat Landespfarrerin Petra Schulze.

      10:00 Uhr auf BIBEL TV:
      Gottesdienst Live
      aus dem Berliner Dom: Ostermontag

      Evangelischer Gottesdienst zum Mitfeiern. Erstmalig aus dem Berliner Dom. Mit Bischof Christian Stäblein, dem geistlichem Leiter der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. An Ostern feiern wir die Auferstehung Jesu Christi.
      11:00 Uhr = Ende


      16:45 Uhr = Beginn - dauert 3¼ Stunden !!!
      Das Matthäus-Evangelium
      Spielfilm MediathekProgrammtipp
      "Glücklich sind, die ein reines Herz haben, denn sie werden Gott sehen." Das Matthäusevangelium legt seinen Schwerpunkt weniger auf Jesu Taten als auf seine Lehre und seine großen Reden, von denen die Bergpredigt die bekannteste ist. Matthäus wendet sich in erster Linie an Judenchristen, denen er zeigen will, dass Jesus Christus der im Alten Testament prophezeite Messias ist. Aus diesem Grund zitiert er häufiger als die anderen Evangelisten das Alte Testament. Außerdem enthält das Matthäusevangelium etliche Gleichnisse mit entscheidenden Aussagen über die Endzeit.
      Weitere Informationen auf der Programmtippseite
      Jetzt in der Mediathek ansehen
      20:00 Uhr = Ende des 3¼ Stunden langen Spielfilms !


      Der Fernseh-Höhepunkt wird aber am Ostermontag der 2teilige Film (Teil 2 am Osterdienstag, 14.4.2020 um 20:15 Uhr!) über den Mörder Barabbas sein, der statt Jesus von Pontius Pilatus freigelassen wurde!

      20:15 Uhr = Anfang
      Barabbas (1)
      Spielfilm
      Barabbas ist ein Draufgänger, Dieb und Mörder. Als er an Jesu' Statt vom Tod befreit wird, wird seine Welt auf den Kopf gestellt. Er erinnert sich an die Begegnungen mit dem "Messias", dem "Sohn Gottes", den er verspottete und an seine brutale Vergangenheit. Doch auf einmal scheint all das, was er einst glaubte, keinen Sinn mehr zu machen ... Verfilmt nach dem Bestseller von Par Lagerkvist lässt der Film die Geschehnisse der Zeit Jesu lebendig werden.
      21:50 Uhr = Ende


      21:50 Uhr = Anfang
      Ostern in Heiligenkreuz
      Talk MediathekProgrammtipp
      Pater Johannes-Paul Chavanne begrüßt seine Gäste in der philosophisch-theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz und spricht mit ihnen über Ostern. Dabei kommen viele Fragen auf: Wie viele Menschen gehen heute überhaupt noch Ostern zur Kirche? Und ist der Osterhase nur eine Erfindung oder steckt doch etwas Christliches hinter der Tiersymbolik?
      Weitere Informationen auf der Programmtippseite
      Jetzt in der Mediathek ansehen
      22:45 Uhr = Ende
      Der Herr ist gut in dessen Dienst wir stehn!” (Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch)

      LIED: Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn = Melodie!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()