Kann man das Böse / den Bösen erkennen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lothar60 schrieb:

      Kann man also als "Monster" geboren werden oder was hat ihn dazu gemacht ? Gibt es ein "böses Gen", das vererbbar ist ?
      Weiter unten in Deinem Beitrag gibst Du Dir die Antwort ja selber:

      "Man muss allerdings erwähnen, dass sich auch die Mutter von Frank Gust schon als okkulte diabolische Wahrsagerin Zeit ihres Lebens dem Bösen hingegeben hat. Als okkulte Wahrsagerin befragte die Mutter oft böse Mächte"

      Und das bestätigt, was uns die Bibel dazu sagt: Wir sollen uns nicht mit Wahrsagerei und jeglichem Okkulten befassen.

      Ich hab zu dünne Nerven, um mich mit solchen Fällen zu beschäftigen. Ich kenne diesen Fall nicht, und beziehe mich daher nur auf das, was Du in Deinem Beitrag dazu geschrieben hast. Ob es also bei diesem Menschen tatsächlich so war, keine Ahnung.
    • Lothar60 schrieb:

      Wer Böses tut, hat eine Neigung zum Okkultismus und Aberglauben. Es ist kein Wunder, dass Nazis wie Heinrich Himmler grosses Interesse am Okkultismus hatten.

      Auch heute noch gibt es Okkultismus beispielsweise in den Massenmedien mit eigenen TV-Sendern wie ASTRO-TV mit okkulten Kartenlesern, Hellsehern und Wahrsagern.

      Intensiv beschäftigt mit diesem Thema hat sich der adventistische Autor KURT HASEL (Buchtitel: Zauber des Aberglaubens. Belastung und Befreiung).
      Es gibt sehr viele Menschen, die sich mit Okkultismus in irgendeiner Form beschäftigen. Unabhängig davon, ob das nun Gott wohlgefällig ist oder nicht, heisst das noch lange nicht, dass das sofort zu einem Bösen Menschen führt. Ich bezweifle auch stark, dass alle Menschen, die Böses tun, sich mit dem Okkultismus beschäftigen. Ich habe auch schon Böse Dinge getan und ich beschäftige mich gar nicht mit dem Okkultismus und Aberglauben. Ich weiss ehrlich gesagt sowieso nicht, warum man sich überlegen muss, was zum Bösen resp. zu Bösen Taten führt, wichtiger ist doch, dass man weiss, was zu Gott und Jesus führt und das ist viel mehr und ganz andere Dinge notwendig als die 10Gebote.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • DonDomi schrieb:

      Unabhängig davon, ob das nun Gott wohlgefällig ist oder nicht, heisst das noch lange nicht, dass das sofort zu einem Bösen Menschen führt.
      Ich denke, sehr viele von denen, die sich mit Okkultismus befassen, wissen gar nicht, was sie da eigentlich machen.

      Was Gust angeht: er ist psychisch krank.
      Das ist nicht so spannend, ich weiß.
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • HeimoW schrieb:

      Böse Menschen zu kranken umetikettieren ist zwar in unserer Gesellschaft modern geworden, ob es aber sachgerecht ist wage ich zu bezweifeln.
      Und ich wage zu bezweifeln, dass es sachgerecht ist, geisteskranke oder gar gesunde Menschen zu dämonisieren, und der beste Beweis dafür geistert hier durchs Forum.
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Kann man das Thema klären?
      Waren die Dämonen zunächst positive Begriffe oder Verstorbene,Götzen, gefallene Engel....alles Mögliche findet man dazu
      zu verschieden Zeiten und in verschiedenen Kulturen.
      Jesus befielt den Dämonen auszufahren und sogar mehreren zugleich, die in Schweine fahren, die ihrerseits in den Abgrund rennen....Tiere, in die Dämonen fahren, sollen bitte was sein?
      Ein Symbol für die Götzen( Schwein, das unreine Tier), die die Existenz nicht sichern und auf die man nicht bauen soll?
      Jesus befreit die Leute von den Schweinen und die Leute befreien sich von ihm, nehmen ihn nicht an?

      Es ist auf jeden Fall gut sich Gedanken zu machen, ob man Dämonen in Form von "Gräuel und Unreinem" in sich trägt und nährt, denn

      "....nichts Unreines wird hineinkommen und keiner, der Gräuel tut und Lüge, sondern die geschrieben sind in dem Lebensbuch des Lammes."Offb.21
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      Jesus befielt den Dämonen auszufahren und sogar mehreren zugleich, die in Schweine fahren, die ihrerseits in den Abgrund rennen....Tiere, in die Dämonen fahren, sollen bitte was sein?
      Ein Symbol für die Götzen( Schwein, das unreine Tier), die die Existenz nicht sichern und auf die man nicht bauen soll?
      Ganz genau. Er befiehlt ihnen auszufahren.
      Und warum holt man sie dann wieder rein?
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Seele1986 schrieb:

      HeimoW schrieb:

      Böse Menschen zu kranken umetikettieren ist zwar in unserer Gesellschaft modern geworden, ob es aber sachgerecht ist wage ich zu bezweifeln.
      Und ich wage zu bezweifeln, dass es sachgerecht ist, geisteskranke oder gar gesunde Menschen zu dämonisieren, und der beste Beweis dafür geistert hier durchs Forum.
      Du unterstellst meiner Aussage etwas, das nicht enthalten war, weder explizit, noch implizit.

      Paulus spricht vom "Geheimnis der Gesetzlosigkeit (Bosheit, nach Luther84)" - ich denke daher, das Böse lässt sich nicht "erklären" - auch nicht verharmlosend als "Krankheit". Was nicht ausschließt, dass manche Kranke besonders böse wären.

      Übrigens spricht Paulus auch von Geheimnis der Gottseligkeit (1Tim 3,16) - auch das entzieht sich einer Erklärung - es bedarf der Offenbarung.
      Liebe Grüße, Heimo
    • Im Opfertod Jesu wurde beides offenbar: Das Geheimnis der Sünde und der Erlösung.
      Wenn gemäß Genesis 3:15. die "Schlange" dem Menschensohn "die Ferse verletzte", so zeigte sie damit ihre ursprungliche Absicht, die Menschheit als "Bild" der Gottheit zu vernichten.
      Andererseits ist, da Jesus den Tod überwand, sichergestellt, dass ihr am Ende der "Kopf zertreten"/sie völlig vernichtet wird.

      Römerbrief 3:26.
      "... zum Erweis seiner Gerechtigkeit... , dass er gerecht sei und den rechtfertige, der des Glaubens Jesu ist."