Walter Veith - warum Verkündigungsverbot in den Gemeinden der STA?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Walter Veith - warum Verkündigungsverbot in den Gemeinden der STA?

    Hallo Ihr Lieben,

    im Gespräch mit einigen Mitgliedern meiner Gemeinde, kam das Thema "Walter Veith" auf. Ich habe mich bisher noch nicht mit ihm beschäftigt, da er ja auch Redeverbot hat und ein "Verschwörungstheoretiker" sein soll. Jedenfalls waren die Geschwister sehr begeistert von ihm und das hat mich doch nachdenklich gemacht. Im Forum hier konnte ich leider nichts Brauchbares zu ihm finden.

    Er macht wohl viel zum Thema Schöpfung - Evolution, was ich zunächst mal gut finde.

    Was hat es aber mit dem "Verschwörungstheoretiker" auf sich ? Ab wann bezeichnet man jemanden als solches?
    Ich habe gehört, dass er wohl Dinge ausspricht zum Thema Papst und Antichrist etc. die in Deutschland nicht gerne so öffentlich vertreten werden, obowohl sie doch adventistische Theologie sind und er deswegen nicht mehr öffentlich reden darf?

    Sind wir als Adventisten mit unserer Auslegung über die Offenbarung und Daniel , besonders zu Amerika oder zur Katholischen Kirche, Sonntagsgesetzt etc. nicht sowieso per Definition alle "Verschwörungstheoretiker" ?

    Mich würde jedenfalls interessieren, warum genau Walter Veith Redeverbot hat und welche seiner Lehren nicht mit Adventistischer Thelogie übereinstimmen.


    Danke :-)

    In Wikipedia habe ich das gefunden:


    In seinem 2003 erschienenen Buch Auf die Wahrheit kommt es an – dem Labyrinth des Irrtums entkommen kritisiert Veith aktuelle religiöse und politische Entwicklungen anhand biblischer Texte. In diesem Buch und auch in seinen Vorträgen wie Krieg der Bibeln und der Serie Reformation - die Wahrheit neu entfachen identifiziert er neben anderen Institutionen das Papsttum, die Freimaurerei und die Vereinten Nationen als antichristlich ausgerichtete Organisationen, indem er z. B. hohe Würdenträger der katholischen Kirche (u. a. den Papst selbst), Mitglieder der Ökumene, Gründungs- und Hochlogenmitglieder der Freimaurer[10] und UN-Politiker themenbezogen zitiert und diese Aussagen Bibeltexten gegenüberstellt.
    -
    Adventistische Kritik [Bearbeiten]


    Das adventistische Biblical Research Institute kritisierte Veiths Verteidigung des Textus receptus in seinem Vortrag Krieg der Bibeln als „falsch“, „einseitig und ungenau“.[11] Noch deutlicher wird Johannes Kovar, adventistischer Dozent für Neues Testament. Er wirft Veith bei diesem Thema mangelnde Kompetenz und Seriosität, Verantwortungslosigkeit und Populismus vor.[12]
    Die Führung der Siebenten-Tags-Adventisten empfahl Veith zur Thematik „Bibelübersetzungen und Textus Receptus“,
    „entweder künftige Ausführungen zu dieser Thematik völlig neu zu überarbeiten und sie ausgewogen, fair und seriös darzubringen oder ganz auf sie zu verzichten“
    – Johannes Kovar: AdventEcho (3. November 2004)[13]
    Aufgrund dieser Wortmeldungen adventistischer Theologen hat es zwischen Walter Veith und den führenden adventistischen Theologen (u. a. war auch Johannes Kovar anwesend) des deutschsprachigen Raumes im Frühjahr 2005 eine Aussprache in Österreich gegeben. Walter Veith zeigte sich gegenüber dem Gremium kooperativ, nachdem er erkannte und zugab, für diesen Vortrag nicht ausreichend recherchiert zu haben und hat daraufhin den Vortrag „Krieg der Bibeln“ verworfen und aus dem Verkehr gezogen.
    Obwohl sich Walter Veith in dieser Weise korrigierte, verbot die Leitung der deutschen Siebenten-Tags-Adventisten ihren Gemeinden ihn zu Vorträgen einzuladen, was verschiedene Gemeinden jedoch nicht davon abhält, Veith überkonfessionell zu Vorträgen einzuladen.
  • RE: Walter Veith - warum Redeverbot?

    dieGlückliche schrieb:

    ...Ich habe gehört, dass er wohl Dinge ausspricht zum Thema Papst und Antichrist etc. die in Deutschland nicht gerne so öffentlich vertreten werden, obowohl sie doch adventistische Theologie sind und er deswegen nicht mehr öffentlich reden darf?
    ...Das adventistische Biblical Research Institute kritisierte Veiths Verteidigung des Textus receptus in seinem Vortrag Krieg der Bibeln als „falsch“, „einseitig und ungenau“.[11] Noch deutlicher wird Johannes Kovar, adventistischer Dozent für Neues Testament. Er wirft Veith bei diesem Thema mangelnde Kompetenz und Seriosität, Verantwortungslosigkeit und Populismus vor.[12]
    Die Führung der Siebenten-Tags-Adventisten empfahl Veith zur Thematik „Bibelübersetzungen und Textus Receptus“,
    „entweder künftige Ausführungen zu dieser Thematik völlig neu zu überarbeiten und sie ausgewogen, fair und seriös darzubringen oder ganz auf sie zu verzichten“
    ...Obwohl sich Walter Veith in dieser Weise korrigierte, verbot die Leitung der deutschen Siebenten-Tags-Adventisten ihren Gemeinden ihn zu Vorträgen einzuladen, was verschiedene Gemeinden jedoch nicht davon abhält, Veith überkonfessionell zu Vorträgen einzuladen.

    Das von Dir zusammengesuchte gibt ohnedies Auskunft zu wesentlichen Punkten...

    Das BRI ist die "quasi-amtliche" Stelle der Generalkonferenz die in dem Fall "Veith" festgestellt hat, dass seine Lehren eben nicht "adventistische Theologie" sind, ebenso die Theologen in Bogenhofen und vermutlich auch andere Dienststellen. D.h. es gibt hier breiten Konsens innerhalb der Leitung der Gemeinschaft.
    Jemand der wiederholt Lehren propagiert, die nicht "adventistische Theologie" sind, soll von Gemeinden nicht zu (öffentlichen) Vorträgen eingeladen werden. Es ist bedauerlich, dass scheinbar manche Gemeinden so illoyal sind und das dennoch unter dem Etikett "überkonfessionell" machen - aber nicht zu ändern.
    Redeverbot ist übrigens missverständlich, niemandem wird das "Reden" verboten, aber er darf nicht als Repräsentant oder Beauftragter der Kirche der STA sprechen. Privat kann er reden, was er will - tut er wohl auch.
    .
    Liebe Grüße, Heimo
  • Hallo,

    das Redeverbot ist seit kurzem Aufgehoben. Er startet jetzt eine neue Deutschlandtour mit neuen Vorträgen.
    Walther Veith ist ein begnadeter Redner, der von gott sehr viel Erkentnis bekommen hat, sehr viel schlimmes wegen seines Glaubens erlebt hat und sehr viele Menschen zu Gott gebracht hat. Er hat, wie JEDER von uns, sicherlich auch seine Macken und Fehler in seinem Denken, aber das ist menschlich und sollte kein Grund sein, ihn zu verpöhnen.

    Liebe Grüße

    Kathrin
    Lass mich am Morgen hören Deine Gnade, denn ich hoffe, HERR, auf Dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehn soll, denn mich verlangt nach Dir. (Ps 143,8 )

  • Das ist nicht das Forum dafür und ich kann mich persönlich letztlich nicht festlegen weil
    ich nur ein bisschen youtube Zeit in Walter Veith investiert habe.
    Ich war ein bisschen verstört muss ich sagen.
    Geheimwissen, Verschwörungstheorien..., im Augenblick für das allgemeine Publikum nicht
    durchschaubare Wissenschaftstheorien...
    So etwas brauche ich für meinen Glauben, meine Entwicklung des Glaubens nicht.
    "Begnadeter Redner" , der Aufbau dieser Vorträge..., das ist in der Geschichte schon mehrfach gründlich schiefgelaufen...
    Ich bin allerdings auch überhaupt nicht empfänglich für den ganzen Teufel Verschwörungskram.
    Ich denke die Bibel und die eigene Intuition reichen aus.
    Generationen vor uns sind damit auch ausreichende Christen gewesen.
    Als mein Sohn klein war habe ich von meiner Großmutter eine Liste von "spiritistisch motivierten Kindersendungen" erhalten.
    Das fand ich unverfroren! - Ich hatte außerdem gar keinen Fernseher.
    Als ich mich von meiner Verwandtschaft getrennt habe, alles Adventisten, war deren Erklärung dafür, der Einfluss des Teufels In Form meines ungläubigen Mannes und meine Arbeit in einer
    Asklepios Klinik, natürlich Scientologen.

    Solche Auswirkungen sind wahrscheinlich keine Einzelfälle.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von henriette89 ()

  • henriette89 schrieb:

    ...
    So etwas brauche ich für meinen Glauben, meine Entwicklung des Glaubens nicht.

    Ich kann Dir nur aus ganzem Herzen zustimmen!

    henriette89 schrieb:

    "Begnadeter Redner" , der Aufbau dieser Vorträge..., das ist in der Geschichte schon mehrfach gründlich schiefgelaufen...

    Ja, Du hast absolut Recht, das macht es dann noch problematischer, denn so findet er Anhänger!
    Liebe Grüße, Heimo
  • Danke für die Antworten! Aber was genau ist denn jetzt gegen die Adventistische Theologie ?

    Ich wollte mir nicht stundenlang Vortäge anhören müssen, um das herauszufinden:-)

    Was ich beim Hineinhören aufgeschnappt habe, ist dass er wohl predigt, dass wir die Geschichte des Volkes Israel wieder holen in der Endzeit und das wir 1844 (oder irgendwo um das Datum herum) vor dem "Verheißenden Land" standen und Jesus hätte wieder kommen sollen, aber aus irgendwelchen Gründen haben wir etwas falsch gemacht und müssen nun noch "länger durch die Wüste wandern" hm...das habe ich so auch noch nicht gehört. Als ob es an uns liegen würde, wann Jesus wieder kommt ?!?
  • sanfterengel schrieb:

    das Redeverbot ist seit kurzem Aufgehoben.
    Woher hast du diese Information? Wo kann man das bestätigt finden?
    Walter Veith wird in Kürze zu Gast sein bei Amazing Discoveries (Nürnberg) und beim Jahrestreffen von ASI-Deutschland. Beides sind private Organisationen, die nicht mit der Freikirche in Deutschland zusammenarbeiten. Vor wenigen Jahren haben NDV und SDV gleichermaßen die Zusammenarbeit mit ASI beendet, weil keine gemeinsame Grundlage und kein Vertrauen mehr bestand.
  • Hallo liebe dieGlückliche
    Du hattest eingangs ja gefragt woran man Verschwörungstheoretiker erkennt.
    Dazu gibt es ganz gute Definitionen im Netz.
    Verschwörungstheoretiker hantieren mit Halbwahrheiten und "geheimen Informationen".
    Allein nur diese beiden Dinge sind schwierig mit "biblisch" in Einklang zu bringen.


    Die Inhalte, Gesundheit, Lebensführung, geheime Aktivitäten, Verbindungen, Weltlenkung....
    sind ganz klassische beliebte Verschwörungstheorie Inhalte.
    Damit "bekommt" man die Menschen.
    Hauptsächlich aber auch die mit einem etwas kleineren Selbstwertgefühl, das
    kann man wirklich mal so pauschal sagen. Durch das von dem Verschwörungstheoretiker vermittelte "Elitewissen" fühlen sie sich aufgewertet (nun haben sie auch mal einen Vorsprung vor den anderen Menschen)
    und einem vermeintlich guten, begnadetem Redner/Lehrer hängen sie an den Lippen.


    Ich habe mich nur mal kurz mit der Milchgeschichte... beschäftigt.
    Da kann man Teilen der Theorie zustimmen.
    Aber sie ist so nicht grundsätzlich richtig und vor allem sind die Zahlen wirklich manipulativ und suggerierend völlig übertrieben die Hr. Veith da wohl verkündet.
    Also ist das so vermittelte Wissen nicht haltbar und schlichtweg falsch.
    Alles klingt schlüssig und der " Aha Effekt" wird wirksam mit Bildern und evl. Musik
    untermauert.
    Es wird sich also zusätzlich suggerierender Methoden bedient.
    Das ist im Vergleich viel mehr im Bereich vom Taschenspieler Trick als als
    von der Wissenschaft.
    Wie auf einer Kaffefahrt wo dann doch noch genügend Heizdecken verkauft worden sind, obwohl alle Besucher vorher ihren "gesunden Verstand" und sich nichts "andrehen zu lassen" verteidigt haben.

    Es können Mechanismen angetriggert werden, die kritische Auseinandersetzung, Überprüfung der Inhalte je nach Person für einen kurzen oder längeren Zeitraum völlig ausschalten.
    Weil ja auch Fürsorge, "ich will das Beste für euch" suggeriert wird.

    Das braucht Gott nicht, das als "nicht biblisch" zu identifizieren ist naheliegend.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von henriette89 ()

  • @Henriette

    Bitte vermischt die Begriffe "Verschwörungstheorie" mit "Bibelauslegung" nicht.

    W.Veith bietet mit seiner Theorie (die von vielen als Verschwörungstheorie betrachtet wird) eine eigene Bibelauslegung der Endzeit. Er stützt sich auf Bibelstellen (insbesondere Offenbarung), und legt diese auf dem Hintegrund unserer Zeit entsprechend aus. Und so gehen alle Theologen vor: jeder Theologe interpretiert die Bibel auf dem Hintergrund der heutigen Ereignisse auf seine eigene Weise. Und da diese Bibelinterpretationen heute auf ihre Wahrheit nicht vollständig geprüft werden können, so kann jede denkbare Bibelauslegung als Verschwörungstheorie abgestempelt werden - wie jedem lieb ist.

    Du hattest eingangs ja gefragt woran man Verschwörungstheoretiker erkennt.
    Gar nicht! Die Verschwörungstheorie hat diese Bezeichnung deshalb, weil sie eben auf ihren Wahrheitsgehalt nicht geprüft (im Sinne des Beweises) werden kann. Damit unterliegt es allein dem Beobachter, wie er eine Theorie wahrnimmt.

    Dazu gibt es ganz gute Definitionen im Netz.

    verschwörungstheoretiker hantieren mit Halbwahrheiten und "geheimen Informationen".
    Erstens, wo hast du diese Definition gesehen?

    Auf Wikipedia steht zum Beispiel folgendes:

    Als Verschwörungstheorie bezeichnet man im weitesten Sinne jeden Versuch, ein Ereignis, einen Zustand oder eine Entwicklung durch eine Verschwörung zu erklären, also durch das zielgerichtete, konspirative Wirken von Personen zu einem illegalen oder illegitimen Zweck.
    Und zweitens, es bringt gar nichts, von "Halbwahrheiten" zu sprechen. Denn, wie schon gesagt, eine Verschwörungstheorie läßt sich nicht beweisen, ob sie auf Wahrheiten oder Halbwahrheiten gründet.

    Die Inhalte, Gesundheit, Lebensführung, geheime Aktivitäten, Verbindungen, Weltlenkung....

    sind ganz klassische Verschwörungstheorie Inhalte.
    Alles kann man als Verschwörungstheorie sehen - das ist immer subjektiv. Auch die Inhalte deiner Beitäge könnten aus der Sicht einer dritten Person eine Verschwörungstheorie in sich tragen. Jeder sieht es anders.

    und vor allem sind die Zahlen wirklich manipulativ
    Mich würde interessieren, aus welchen gesicherten Zahlen du auf diese Feststellung gekommen bist.

    Alles klingt schlüssig und der " Aha Effekt" wird wirksam mit Bildern und evl. Musik Untermauert.- Es wird sich also zusätzlich suggerierender Methoden bedient. Das braucht Gott nicht, das als "nicht biblisch" zu identifizieren ist naheliegend.
    Gleichen Eindruck kann man wirklich über alles, auch über deinen Beitrag machen. Deshalb, wären die Beweise angebrachter.
    Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
  • Hallo Jacob der Suchende,
    selbst Verschwörungstheorie Inhalte zu verbreiten, allein die Möglichkeit es so zu sehen, trifft auf meinen Beitrag nicht zu.
    Denn ich habe keine " neue geheime Botschaft" vermittelt.

    Mit "da hat er Recht" und da vielleicht nicht, man kann nicht alles über einen Kamm scheeren..."
    kann ich wenig anfangen.
    Ich habe übrigens allgemein geschrieben aber bei dem was ich von Hr. Veith mitbekommen habe
    sehe ich selbst mehr was für
    als gegen Verschwörungstheorien und völlig unwissenschaftliche Behauptungen steht.


    Ich bin ja selbst (Geistes)Wissenschaftlerin, wissenschaftliches Arbeiten wurde in einem anderen Thread schon mal gut erklärt.

    Die Haltung dass Ja dazu und Nein die Richtigkeit der Inhalte jeder Verschwörungstheorie untermauern, bei deren Anhängern, ist übrigens gefährlich einfache Struktur dieser.
    Wer ja sagt hat's verstanden, und ein Nein ist Beweis des bösen Einflusses von A, B, C.....
    Also stimmt es wieder.
  • @Henriette

    selbst Verschwörungstheorie Inhalte zu verbreiten, allein die Möglichkeit es so zu sehen, trifft auf meinen Beitrag nicht zu.

    Denn ich habe keine " neue geheime Botschaft" vermittelt.
    Noch einmal: Verschwörungstheorie im absoluten Sinne gibt es nicht, es ist die subjektive Einschätzung des Betrachters. Was einem klar und logisch ist, ist dem anderen absolut unklar und eine Art "Verschwörungstheorie". Für dich ist das eine "geheime Botschaft", für einen anderen, der sich mit dem Thema sehr intensiv auseinandergesetzt hat, ein offenes Blatt Papier.

    Aus deiner Sicht verbreitet W.Veith eine Verschwörungstheorie. Aus der Sicht einer anderen Person spricht W.Veith von einer modernen Auslegung der Offenbarung. Welche Sicht in welchem Ausmaß nun richtig ist, weiß niemand.

    völlig unwissenschaftliche Behauptungen
    Und ich habe dich gebeten, genau aufzuzeigen, wo er unwissenschaftliche Behauptungen macht. Denn nur zu sagen, dass er was falsches sagt, hilft niemandem, seine manipulierende Aktivitäten zu erkennen. Wenn du aber genaue Beispiele nennst, wo er wissenschaftlich falsche Behauptungen macht, wirst du einem oder anderen helfen, die Wahrheit zu erkennen.
    Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
  • @Jacob
    Deine Aussage, dass es keine Verschwörungstheorien gibt, sondern nur subjektive Einschätzungen, sind doch größter Kokolorus. Da stellt sich einer hin und behauptet, dass...
    - die Amis die Flugzeuge selber ins WTC gelenkt haben
    - die Mondlandung gefaked war
    - Impfungen krebserregend und gefährlich sind
    - alle Regierungen von den Illuminaten unterwandert werden
    etc.
    Das ist paranoider Unsinn, Verschwörungstheorien eben. Das kann man ganz objektiv sagen.

    Ich hab mal ein Video gesehen, wo Veith zu beweisen versucht, dass der Terror am 11.09.2001 von den Amerikanern selbst inszeniert wurde. Das war das Werk eines irren Demagogen, der sich selber gern reden hört. Er präsentierte angeblich geheime, ihm zugespielte Hinweise und bog sich eine Ansammlung aus dem Zusammenhang gerissener Zitate und Filmsequenzen zurecht, unterlegt mit dramatischer Musik. Ein kleiner Zoologieprofessor aus Südafrika, der wegen seines Irrsinns aus der Fakultät flog, kennt natürlich alle Geheimnisse der Welt, was? Pah. Wohl jedem, der sich von seinem Gelaber fern hält.
  • Jacob der Suchende
    Zum Thema Milch habe ich schon etwas geschrieben.
    Da ist es unwissenschaftlich und nicht richtig.
    Wenn du ganz genau Bescheid wissen möchtest, dann kannst
    du auch an Instituten nachfragen, Allergologen arbeiten wissenschaftlich,
    sind organisiert und veröffentlichen Zahlen.

    Ich wollte nur die Eingangsfrage erhellen.
    Das ist mir vielleicht nicht gelungen.
    Eine Diskussion habe ich nicht angestrebt.
    Meine Haltung, bzw. Meinung habe ich dabei vertreten.
    Du siehst es anders.
    Das ist doch okay. Für dich ist es vielleicht stimmig.
    Es geht mir nicht um recht haben.
    Um eine Diskussion zu führen brauchst du meinen Austausch nicht, dazu findest du ja hier im Forum genug.
  • henriette89 schrieb:

    Wenn du ganz genau Bescheid wissen möchtest, dann kannst
    du auch an Instituten nachfragen, Allergologen arbeiten wissenschaftlich,
    sind organisiert und veröffentlichen Zahlen.


    Aber vielleicht sind die Institute auch schon unterwandert und ändern die Zahlen so, wie es ihnen beliebt, um die Bevölkerung für dumm zu verkaufen.... ;)
  • stephan schrieb:

    henriette89 schrieb:

    Wenn du ganz genau Bescheid wissen möchtest, dann kannst
    du auch an Instituten nachfragen, Allergologen arbeiten wissenschaftlich,
    sind organisiert und veröffentlichen Zahlen.


    Aber vielleicht sind die Institute auch schon unterwandert und ändern die Zahlen so, wie es ihnen beliebt, um die Bevölkerung für dumm zu verkaufen.... ;)

    Ha! Da haben wir ja schon ein Opfer der Demagogie.
    Deine Behauptung ist natürlich schön unangreifbar, weil man als Laie diese Zahlen kaum selber nachprüfen kann. Immer schön den Leuten den Boden unter den Füßen wegziehen und ihnen dann die eigene Verschwörungslehre als sichere Wahrheit verkaufen, was? Das ist satanisch. Hat schon im Garten Eden funktioniert.
  • Huhu,

    @dieGlückliche:

    Was ich beim Hineinhören aufgeschnappt habe, ist dass er wohl predigt, dass wir die Geschichte des Volkes Israel wieder holen in der Endzeit und das wir 1844 (oder irgendwo um das Datum herum) vor dem "Verheißenden Land" standen und Jesus hätte wieder kommen sollen, aber aus irgendwelchen Gründen haben wir etwas falsch gemacht und müssen nun noch "länger durch die Wüste wandern" hm...das habe ich so auch noch nicht gehört. Als ob es an uns liegen würde, wann Jesus wieder kommt ?!?

    Das hab ich auch noch nie gehört. Ob das mit 1844 stimmt, KA, dem Rest kann ich aber absolut zustimmen. Die Bibel sagt deutlich, dass es von uns abhängig ist, wann Jesus wiederkommt. Erst, wenn das Evangelium in allen Enden der Welt gepredigt ist, kommt Jesus wieder.

    @BWgter: er wird auch in Hannover sein. ;) Die Info habe ich auf dem herbstjugendtreffen unabhängig von mehreren Predigern und anderen Teilnehmern bekommen. Veith hat in bestimmten Punkten Besserung versprochen, unter der Bedingung darf er wieder in den Gemeinden reden. Andere Dinge, die ihm zur Last gelegt wurden, waren gar nicht seine Schuld, sondern lag an der örtlichen gemeindeorganisation - was mir von Predigern, die sogar gegen ihn sind, bestätigt wurde.

    @henriette89: Wie kann gesundheit ein verschwärungsthema sein?

    Henriette, ich möchte Dich bitten, mehr auf Deinen Schreibstil zu achten, Du schreibst teilweise extrem wirr, ohne Satzzeichen, machst Zeilenumbrüche mitten i Satz, etc... ich habe tw. große Probleme zu verstehen,w as Du sagen willst, tw. verstehe ich es auch nach mehrmaligem Lesen nicht!

    @kleinstein: Schau mal nächstes Jahr am nine-eleven N24 - da gibts ne tolle Doku, die jedes ahr läuft, und aufzeigt, dass das WorldTradeCenter nicht so zubruch ging, wie es offiziell geagt wird.
    Impfungen können ogar ziemlich gefährlich für den Körper werden!

    @henriette: ich weiß jetzt nicht, was genau Veith zu Milch sagt, Fakt ist, dass Milch ungesund ist und nicht in die Menschliche Ernährung gehört!


    Und Ironie bei stephan scheinst Du auch nicht zu vertehen...
    Lass mich am Morgen hören Deine Gnade, denn ich hoffe, HERR, auf Dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehn soll, denn mich verlangt nach Dir. (Ps 143,8 )

  • @stephan
    Wurde er nicht, aber wenn man sich in einem Forum auf einen dürren, geschriebenen Satz beschränkt, sollte Ironie immer klar kenntlich gemacht werden. Ein Smiley genügt da nicht unbedingt ;)

    @sanfterengel
    Impfungen gefährlich für den Körper? Die USA haben ihre Türme selber in die Luft gesprengt?
    Hoppla. Wenn auch stephan kein Opfer der Demagogie wurde - ich hab grad ein neues gefunden...
  • Hallo sanfter Engel,
    ...na, dann achte ich mal etwas mehr auf Schreibstil und Verständlichkeit.

    Danke für deine Rückmeldung.
    Mein Notebook ist defekt und als Garantiefall in Bearbeitung.
    Ich schreibe schon 2 Wochen ausschließlich mit dem iPad, das ist für mich etwas anstrengend.

    Du bist offensichtlich gegenüber Hr. Veith unkritischer eingestellt.
    Deine Verteidigungsargumente beruhen jedoch auch nur auf Vermutungen und
    "eventuell ja doch Möglichkeiten".

    Um 1900 hatten wir eine durchschnittliche Lebenserwartung von 40 Jahren.
    Die hohe Kindersterblichkeit durch Infektionskrankheiten war daran maßgeblich schuld.
    Impfungen haben Nebenwirkungen..., die Größte davon ist aber:
    DASS KINDER NICHT MEHR DUTZENDWEISE AN INFEKTIONEN STERBEN MÜSSEN!
    Milch als ungesund zu bezeichnen und unpassend für die Ernährung im Erwachsenenalter
    ist ebenfalls nicht richtig.
    Gesundheitsthemen in Verschwörungstheorien einzubetten ist sehr klassisch.
    Wenn dir das bisher nicht bekannt ist hast du dich darüber nicht informieren wollen.
  • sanfterengel schrieb:

    Impfungen können ogar ziemlich gefährlich für den Körper werden!


    Ja, aber auch über die Straße laufen kann ziemlich gefährlich sein. Ein Wespenstich kann gefährlich sein. Ich kann aus allem und jedem etwas Gefährliches machen.

    sanfterengel schrieb:

    Schau mal nächstes Jahr am nine-eleven N24 - da gibts ne tolle Doku, die jedes ahr läuft, und aufzeigt, dass das WorldTradeCenter nicht so zubruch ging, wie es offiziell geagt wird.


    Ähm, auf n-tv läuft dann um diese Zeit immer eine Doku, die die Verschwörungstheorien widerlegt.

    Je nach dem, wo meine persönliche Meinung hintendiert, das nehme ich als "wahr" an. Tendiere ich mehr zu den Theorien, gucke ich N24, tendiere ich mehr zur (mMn) Wahrheit, gucke ich n-tv.