Umfrage: Für WEN wird die Wiederkunft Christi + Gericht eine Überraschung ähnlich "einem Dieb (in der Nacht)" sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage: Für WEN wird die Wiederkunft Christi + Gericht eine Überraschung ähnlich "einem Dieb (in der Nacht)" sein?

      Für WEN wird die Wiederkunft Christi + Gericht eine ÜBERRASCHUNG ähnlich "einem Dieb (in der Nacht)" sein? 29
      1.  
        ALLE Menschen! (13) 45%
      2.  
        "Ungläubige" / "Heiden" / "Unbekehrte" ... (14) 48%
      3.  
        säkulare, oberflächliche Christen (14) 48%
      4.  
        Auch für Christen, die die biblischen Prophezeihungen gut kennen und richtig verkündigen. (3) 10%
      5.  
        Weis nicht - oder - bin anderer Meinung: ... (1) 3%
      Umfrage und Disskussion: Für WEN wird die Wiederkunft Christi + Gericht eine ÜBERRASCHUNG ähnlich "einem Dieb (in der Nacht)" sein?

      Zutreffendes bitte ankreuzen!

      Lukas 12, 39-41
      39 Das sollt ihr aber wissen: Wenn ein Hausherr wüsste, zu welcher Stunde der Dieb kommt, so ließe er nicht in sein Haus einbrechen. 40 Seid auch ihr bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihrs nicht meint. 41 Petrus aber sprach: Herr, sagst du dies Gleichnis zu uns oder auch zu Allen?



      PS: Erweiterte Grundlage bzw. Aussage "wie ein Dieb (in der Nacht)" findet ihr in: Matt.24,42-44 + Lukas 12,35-41; 1.Thes.5,1-11; 2.Petr.3,10; Offb.3,3; Offb.16,15
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jonas () aus folgendem Grund: Umfrage-Tippfehler

    • Nein, nicht alle Menschen:

      1 Thess 5/4 Ihr aber, Brüder, seid nicht in Finsternis, daß euch der Tag wie ein Dieb ergreife; 5/5 denn ihr alle seid Söhne des Lichtes und Söhne des Tages; wir gehören nicht der Nacht noch der Finsternis.

      Offb 3/1 Und dem Engel der Gemeinde in Sardes schreibe: Dies sagt der, der die sieben Geister Gottes und die sieben Sterne hat:
      Ich kenne deine Werke, daß du den Namen hast, du lebest, und bist tot. 3/2 Wach auf und stärke das übrige, das im Begriff stand zu sterben! Denn ich habe vor meinem Gott deine Werke nicht als völlig erfunden. 3/3 Denke nun daran, wie du empfangen und gehört hast, und bewahre es und tue Buße! Wenn du nun nicht wachst, werde ich kommen wie ein Dieb, und du wirst nicht wissen, zu welcher Stunde ich über dich kommen werde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tricky ()

    • Überrascht von der Wiederkunft Christi werden alle diejenigen, die nicht oder noch nicht damit gerechnet haben. Das können Heiden, Ungläubige, Desinteressierte, anders orientierte, aber auch Christen, die sich nach falschen Bibelauslegingsmodellen richtem. sein. Ich denke hier vor allem an die, die an die Vorentrückung glauben, denn sie meinen ja, bei der eigentlichen Wiederkunft Christi schon mit ihm vom Himmel herab kommen zu dürfen..

      Die Vorbereitung auf die Wiederkunft Jesu ist ein ganz persönliches Anliegen des einzelnen Gläubigen.. Auch Moslems glauben ja an die baldige Wiederkunft Jesu. Wie sehen wir dieses?
      benSalomo
    • benSalomo schrieb:

      Die Vorbereitung auf die Wiederkunft Jesu ist ein ganz persönliches Anliegen des einzelnen Gläubigen.. Auch Moslems glauben ja an die baldige Wiederkunft Jesu. Wie sehen wir dieses?
      Das ist mir ja total neu. Moslems glauben an die baldige Wiederkunft Jesu????

      Dazu würde ich gerne mehr erfahren. Am besten in einem eigenen Thema!
    • Ich bin kein Moslem-Fachmann, lieber tricky, aber es ist mir seit langem bekannt, dass man als Adventist den Moslems gegenüber betonen sollte, dass wir fest daran glauben, dass Gott die Welt erschaffen hat und dass Jesus bald wieder kommt. Denn dies ist auch ihre Überzeugung, und sie kreiden es Christen übel an, wenn sie das nicht glauben.. Mit direkten Zitaten kann ich aber nicht dienen. Sie könnte man vielleicht in einem Moslem-Forum bekommen.
      benSalomo
    • tricky schrieb:

      benSalomo schrieb:

      Die Vorbereitung auf die Wiederkunft Jesu ist ein ganz persönliches Anliegen des einzelnen Gläubigen.. Auch Moslems glauben ja an die baldige Wiederkunft Jesu. Wie sehen wir dieses?
      Das ist mir ja total neu. Moslems glauben an die baldige Wiederkunft Jesu????

      Dazu würde ich gerne mehr erfahren. Am besten in einem eigenen Thema!



      Es gibt entsprechende Angaben im Internet siehe: warda.info/DieWiederkunftJesu.html bzw. Wikipedia

      Wikipedia schrieb:


      Im außenkoranischen Schrifttum wird die Wiederkehr Jesu – im Allgemeinen nuzūl al-Masīḥ: „Herabsteigen von Christus“ genannt – mehrfach und mit legendenhaften Elementen ausgestattet dargestellt. Den Ausgangspunkt dieser Schilderungen bieten der Koran und die Auslegung des Koranverses, der unmittelbar nach dem oben genannten „Kreuzigungsvers“ steht:

      „Und es gibt keinen von den Leuten der Schrift, die nicht (noch) vor seinem (d. h. Jesu) Tod (der erst am Ende aller Tage eintreten wird) an ihn glauben würde. Und am Tag der Auferstehung wird er über sie Zeuge sein.“

      Da Jesus nach islamischer Vorstellung nicht am Kreuz gestorben ist, sondern Gott ihn lebend zu sich erhoben hat, versteht die Exegese seine Wiederkehr am Tag der Auferstehung in Menschengestalt, mit einer Lanze in der Hand, mit der er den Antichrist (Daddschal) töten wird.
      Liebe Grüße, Heimo
    • Ich glaube schon, dass auch für treue Christen die Wiederkunft Jesu rein zeitpunktmäßig überraschend kommen wird. Ich denke da an das Gleichnis von den 10 Jungfrauen, wo gesagt wird, dass alle 10 Jungfrauen (auch die klugen) eingeschlafen waren. Der Unterschied ist aber der das die 10 Klugen genügend Öl haben. So werden die treuen Christen zwar vom Zeitpunkt der Wiederkunft überrascht, aber sie sind letztendlich darauf vorbereitet.
    • Also wenn wir die großen Gerichte in der Bibel betrachten dann fällt eines sicherlich auf.


      Sintflut

      (1.Mose 7:1-4)
      1 Und der Herr sprach zu Noah: Geh in die Arche, du und dein ganzes Haus1! Denn dich [allein] habe ich vor mir gerecht erfunden unter diesem Geschlecht.
      2 Nimm von allem reinen Vieh je sieben und sieben mit dir, das Männchen und sein Weibchen; von dem unreinen Vieh aber je ein Paar, das Männchen und sein Weibchen;
      3 auch von den Vögeln des Himmels je sieben und sieben, Männchen und Weibchen, um auf dem ganzen Erdboden Nachkommen am Leben zu erhalten.
      4 Denn es sind nur noch sieben Tage, dann will ich es regnen lassen auf der Erde, 40 Tage und 40 Nächte lang, und ich will alles Bestehende, das ich gemacht habe, vom Erdboden vertilgen.


      Noah wusste genau bescheid, dass nach 7 Tagen die Erde durch Regen zerstört wird.


      Sodom und Gomorra

      (1.Mose 19:12-14)
      12 Und die Männer sprachen zu Lot: Hast du noch jemand hier, einen Tochtermann oder Söhne oder Töchter? Wer dir in der Stadt zugehört, den führe hinaus von diesem Ort!
      13 Denn wir werden diesen Ort verderben, weil das Geschrei über sie groß ist vor dem HERRN; und der HERR hat uns gesandt, sie zu verderben.
      14 Da ging Lot hinaus und redete mit seinen Tochtermännern, die seine Töchter nehmen sollten, und sprach: Machet euch auf, gehet aus von diesem Ort; denn der HERR wird diese Stadt verderben! Aber es kam seinen Tochtermännern vor, als scherze er.


      Mindestens ein Tag vor der Zerstörung wusste Lot genau bescheid, dass die Stadt kurz vor ihrer Vernichtung stand und er das noch miterleben wird.


      Exodus

      (2.Mose 12:1-6; 12; 17)
      1 Und der Herr redete zu Mose und Aaron im Land Ägypten und sprach:
      2 Dieser Monat soll euch der Anfang der Monate sein, er soll für euch der erste Monat des Jahres sein.
      3 Redet zu der ganzen Gemeinde Israels und sprecht: Am zehnten Tag dieses Monats nehme sich jeder Hausvater ein Lamm, ein Lamm für jedes Haus;
      4 wenn aber das Haus zu klein ist für ein Lamm, so nehme er es gemeinsam mit seinem Nachbarn, der am nächsten bei seinem Haus wohnt, nach der Zahl der Seelen; dabei sollt ihr die Anzahl für das Lamm berechnen, je nachdem jeder zu essen vermag.
      5 Dieses Lamm aber soll makellos sein, männlich und einjährig. Von den Schafen oder Ziegen sollt ihr es nehmen,
      6 und ihr sollt es aufbewahren bis zum vierzehnten Tag dieses Monats. Und die ganze Versammlung der Gemeinde Israels soll es zur Abendzeit schächten4.
      12 Denn ich will in dieser Nacht durch das Land Ägypten gehen und alle Erstgeburt im Land Ägypten schlagen, vom Menschen bis zum Vieh, und ich will an allen Göttern der Ägypter ein Strafgericht vollziehen, ich, der Herr.
      17 Und haltet das Fest der ungesäuerten Brote! Denn eben an diesem Tag habe ich eure Heerscharen aus dem Land Ägypten herausgeführt; darum sollt ihr diesen Tag als ewige Ordnung einhalten bei euren [künftigen] Geschlechtern.


      Auch hier wusste das Volk mindestens eine Woche vor dem Auszug ganz genau bescheid wann sie endlich aus Ägypten herausgeführt werden.


      Gott ändert sich nicht und seine Gerichte auch nicht. Die Generation, die Jesu lebendig mit den Wolken des Himmels sehen wird, wird auch kurz vor seiner Wiederkunft belehrt werden, wann das Kommen Jesu ganz genau passieren wird. Das Gleichis der 10 Jungfrauen muss sich nicht unbedingt mit diesem Prinzip des Gerichts widersprechen, da dieses Geschrei um Mitternacht ja am Entstehen ist, dass Jesus kommen wird. Die Frauen werden also Stück für Stück immer wacher und wissen dann auch, dass Jesu kommen kurz bevorsteht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jonajim ()

    • Jonajim schrieb:

      Gott ändert sich nicht und seine Gerichte auch nicht. Die Generation, die Jesu lebendig mit den Wolken des Himmels sehen wird, wird auch kurz vor seiner Wiederkunft belehrt werden, wann das Kommen Jesu ganz genau passieren wird. Das Gleichis der 10 Jungfrauen muss sich nicht unbedingt mit diesem Prinzip des Gerichts widersprechen, da dieses Geschrei um Mitternacht ja am Entstehen ist, dass Jesus kommen wird. Die Frauen werden also Stück für Stück immer wacher und wissen dann auch, dass Jesu kommen kurz bevorsteht


      Ich kann mir das gut vorstellen, denn die Schafe hören seine Stimme. Dass er kommt wie ein Dieb das ist in meiner Sicht ja auch für die die nicht an ihn glauben.
      Gott gab Zeichen die wir zu deuten haben denn er gibt uns die Info damit wir sie verstehen.

      Es wird ja auch von einigen die These vertreten dass ab dem Sonnntagsgesetz (dann wenn die Gnadenzeit vorbei ist) die versiegelten seine Wiederkunft wissen.
      Das Wissen wird daraus abgeleitet im letzten Kapitel von Daniel die letzte Zeit auszulegen von der wir sonst nicht wissen was wir tun sollen.
      Angeblich sprachen die Donner in der Offenbarung das selbe aus was aber erst die die versiegelt werden verstehen werden.

      Ich selbst weiß es nicht und hab mich noch nicht intensiv damit beschäftigt. Aber ich halte es nicht für unmöglich denn Gott offenbart sich seinem Volk und er verkürzt die Zeit.

      Schwieriges Thema aber sehr wichtig.
      Der Narr spricht in seinem
      Herzen:
      "Es gibt keinen Gott!"
      Psalm 14: 1