Taufe bei Adventisten und Alkoholproblem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • drJohn schrieb:


      Deine und die Lebenserfahrungen anderer können auf falsche Annahmen aufgebaut sein.



      natürlich! Aber auch deine, oder? ;)
      Wenn du aber an Existenz von Forderungen glaubst, die niemand erfüllt, dann fühle ich mich mal so frei zu behaupten:
      es ist wahrscheinlicher, daß es diese Forderungen nicht gibt ;)

      PS: ich wäre dir dankbar, wenn du mit Unterstellungen vorsichtiger wärst! Ich halte E.White sehr wohl für eine Prophetin!
      Ich diskutiere nicht! Das Leben ist viel zu kurz dafür ...

    • greatest schrieb:



      PS: ich wäre dir dankbar, wenn du mit Unterstellungen vorsichtiger wärst! Ich halte E.White sehr wohl für eine Prophetin!
      ich meine ob du sie auch liest und glaubst. der Teufel galubt auch das sie ein Prophetin war. Du solltest sie mehr lesen, da bleibst Du nicht unwissend. Hier nur noch eine kurze Aussage " wenn ein Mensch Chrisus annimmt, erhält er die Macht das Leben Christi zu führen
      " COL 314(CGI 225) www.maranathagrup.de
    • Lieber dr. John

      Natürlich kann man mit ausgewählten Zitaten letztlich alles beweisen, was man möchte. Aber Deine Vorstellungen von "Gemeinde Jesu" hat es in den letzten 2000 Jahren nirgendwo auf der Welt gegeben, Und wenn es eine solche Gemeinde gäbe und Du würdest dort Mitglied, so wäre es garantiert keine 100 %heilige Gemeinde mehr. (das reäfe übrigens für jeden von uns zu. Keiner genügt den Anforderungen Gottes für die Neue Erde.

      Es gab aber im Altertum die christliche Gemeinde Wünschenswert (Ephesus) Und da lese ich im Brief an die Epheser, Kap. 4:22-31:

      22 Legt von euch ab den alten Menschen mit seinem früheren Wandel, der sich durch trügerische Begierden zugrunde richtet.

      23 Erneuert euch aber in eurem Geist und Sinn

      24 und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit.
      Weisungen für das neue Leben

      25 Darum legt die Lüge ab und redet die Wahrheit, ein jeder mit seinem Nächsten, weil wir untereinander Glieder sind.

      26 Zürnt ihr, so sündigt nicht; lasst die Sonne nicht über eurem Zorn untergehen

      27 und gebt nicht Raum dem Teufel.

      28 Wer
      gestohlen hat, der stehle nicht mehr, sondern arbeite und schaffe mit
      eigenen Händen das nötige Gut, damit er dem Bedürftigen abgeben kann.

      29 Lasst
      kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist,
      was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es
      hören.

      30 Und betrübt nicht den Heiligen Geist Gottes, mit dem ihr versiegelt seid für den Tag der Erlösung.

      31 Alle Bitterkeit und Grimm und Zorn und Geschrei und Lästerung seien fern von euch samt aller Bosheit.

      War die Gemeinde "Wünschenswert" so, wie Du es Dir vorstellst? Ich lese:

      Sie trugen noch den alten Menschen an sich
      Sie hatten trügerische Begierden
      Sie waren in Geist und Sinn noch nicht erneuert.
      Sie hatten noch nicht den neuen Menschen angezogen.
      Die Glieder belogen sich untereinander.
      Sie zürnten miteinander.
      Sie gaben dem Teufel freien Raum.
      Sie waren arbeitsscheu und gingen auf Diebestour.
      Sie pflegten falsches Geschwätz (Verleumdungen).
      Sie betrübten den Heiligen Geist
      Sie waren voll Bitterkeit, Grimm und Zorn und lästerten Gott.

      Und das war die Gemeinde "Wünschenswert". Ob die jemals in Deiner Adventgemeinde aufgenommen worden wären?.

      Ich habe bisher nur einen jungen Mann gekannt (Wolfgang Meyer, ich kannte ihn schon als Kind) der mit heiligem, gen Himmel gerichtetem Gesicht durch die Straßen ging und mir sagte: "Ich habe mir heute vorgenommen, nicht zu sündigen, und deshalb werde ich auch den ganzen Tag lang nicht sündigen." Sprach´s und ging weiter mit erhobenem Gesicht.

      Das hatte er von dem ehemaligen Tischlermeister Wright unseres australischen Colleges. Er starb eines frühen Todes, und als seine Anhänger ihn auferstehen lassen wollte, hat Gott nicht mit gespielt.

      Nein.lieber dr. John, Deine Gemeinde gibt es nicht und gab es nie. Wenn Jesus uns nicht täglich unsere Schuld vergibt, erreicht kein Sünder das Ziel.
      Es bleibt dabei: Die Gemeinde ist kein Club fehlerloser Heiliger, sondern eine Rettungsstation, zusammengesetzt aus Menschen, die alle gerne von Jesus errettet werden möchten und dies auch anderen ermöglichen.

      Liebe Grüße von benSalomo.
    • RE: Lieber dr. John

      benSalomo schrieb:

      Natürlich kann man mit ausgewählten Zitaten letztlich alles beweisen, was man möchte. Aber Deine Vorstellungen von "Gemeinde Jesu" hat es in den letzten 2000 Jahren nirgendwo auf der Welt gegeben, Und wenn es eine solche Gemeinde gäbe und Du würdest dort Mitglied, so wäre es garantiert keine 100 %heilige Gemeinde mehr. (das reäfe übrigens für jeden von uns zu. Keiner genügt den Anforderungen Gottes für die Neue Erde.

      Es gab aber im Altertum die christliche Gemeinde Wünschenswert (Ephesus) Und da lese ich im Brief an die Epheser, Kap. 4:22-31:

      22 Legt von euch ab den alten Menschen mit seinem früheren Wandel, der sich durch trügerische Begierden zugrunde richtet.

      23 Erneuert euch aber in eurem Geist und Sinn

      24 und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit.
      Weisungen für das neue Leben

      25 Darum legt die Lüge ab und redet die Wahrheit, ein jeder mit seinem Nächsten, weil wir untereinander Glieder sind.

      26 Zürnt ihr, so sündigt nicht; lasst die Sonne nicht über eurem Zorn untergehen

      27 und gebt nicht Raum dem Teufel.

      28 Wer
      gestohlen hat, der stehle nicht mehr, sondern arbeite und schaffe mit
      eigenen Händen das nötige Gut, damit er dem Bedürftigen abgeben kann.

      29 Lasst
      kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist,
      was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es
      hören.

      30 Und betrübt nicht den Heiligen Geist Gottes, mit dem ihr versiegelt seid für den Tag der Erlösung.

      31 Alle Bitterkeit und Grimm und Zorn und Geschrei und Lästerung seien fern von euch samt aller Bosheit.

      War die Gemeinde "Wünschenswert" so, wie Du es Dir vorstellst? Ich lese:

      Sie trugen noch den alten Menschen an sich
      Sie hatten trügerische Begierden
      Sie waren in Geist und Sinn noch nicht erneuert.
      Sie hatten noch nicht den neuen Menschen angezogen.
      Die Glieder belogen sich untereinander.
      Sie zürnten miteinander.
      Sie gaben dem Teufel freien Raum.
      Sie waren arbeitsscheu und gingen auf Diebestour.
      Sie pflegten falsches Geschwätz (Verleumdungen).
      Sie betrübten den Heiligen Geist
      Sie waren voll Bitterkeit, Grimm und Zorn und lästerten Gott.

      Und das war die Gemeinde "Wünschenswert". Ob die jemals in Deiner Adventgemeinde aufgenommen worden wären?.

      Ich habe bisher nur einen jungen Mann gekannt (Wolfgang Meyer, ich kannte ihn schon als Kind) der mit heiligem, gen Himmel gerichtetem Gesicht durch die Straßen ging und mir sagte: "Ich habe mir heute vorgenommen, nicht zu sündigen, und deshalb werde ich auch den ganzen Tag lang nicht sündigen." Sprach´s und ging weiter mit erhobenem Gesicht.

      Das hatte er von dem ehemaligen Tischlermeister Wright unseres australischen Colleges. Er starb eines frühen Todes, und als seine Anhänger ihn auferstehen lassen wollte, hat Gott nicht mit gespielt.

      Nein.lieber dr. John, Deine Gemeinde gibt es nicht und gab es nie. Wenn Jesus uns nicht täglich unsere Schuld vergibt, erreicht kein Sünder das Ziel.
      Es bleibt dabei: Die Gemeinde ist kein Club fehlerloser Heiliger, sondern eine Rettungsstation, zusammengesetzt aus Menschen, die alle gerne von Jesus errettet werden möchten und dies auch anderen ermöglichen.

      Liebe Grüße von benSalomo.
      Du verwechselst mich, ich habe keine Gemeinde. Jesus hat eine, ohne Flecken und Runzel. Deine Zitate belegen das Gegenteil von dem was Du glaubst. Merkst Du das nicht? Bleib Du in deinem Sünderchlub, ich bleib in der Gemeinde Jesu
    • drJohn schrieb:

      Bleib Du in deinem Sünderchlub, ich bleib in der Gemeinde Jesu


      Entschuldige, wenn der Eindruck täuscht, aber:
      deine Aussagen werken recht lieblos und schroff ... meinst du nicht?
      Ich diskutiere nicht! Das Leben ist viel zu kurz dafür ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von greatest ()

    • @drJohn

      Bleib Du in deinem Sünderchlub, ich bleib in der Gemeinde Jesu
      Diese Aussage in dem besprochenen Kontext impliziert, dass du der Meinung bist, mit dem Sündigen aufgehört zu haben. Stimmt meine Vermutung?

      Wenn du meinst JA, bist du der erste Mensch, von dem ich höre, dass er nicht mehr sündigt.

      Wenn NEIN, dann sprichst du über dich selbst ein Urteil, denn dann bist du nicht in der Gemeinde Jesu, sondern im Sündenclub.

      Ich würde also gerne wissen, ob du meinst, nicht mehr zu sündigen? Kurze Antwort "JA" oder "NEIN" reicht.

      der Schattendienst hat uns das doch deutlich vor Augen geführt. Ein Sünder, der in den Tempel eindrang wurde mit dem Tode bestraft. Im heiligen Bezirk kann keine Sünde/Sünder bestehen, Gott ist ein verzehrendes Feuer. Es kann keine Gemeinschaft zwischen Gott und der Ungerechtigkeit geben.
      Was genau meinst du mit dem "Tempel"? Die Sünder gingen zum Tempelhof und haben für ihre Sünden geopfert - nach dem Gesetz Mose. Und keiner von ihnen ist dadurch gestorben. Also Priester waren nicht sündlos, sondern mussten sich reinigen und waschen, bevor sie in den Tempel hineingehen konnten.

      Johannes spricht in 1Joh 1.7 nicht die Menschen vor ihrer Taufe und ihrem Eintritt in die Gemeinde an, sondern (auch) die getauften Brüder und Schwester.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • greatest schrieb:

      drJohn schrieb:

      Bleib Du in deinem Sünderchlub, ich bleib in der Gemeinde Jesu


      Entschuldige, wenn der Eindruck täuscht, aber:
      deine Aussagen werken recht lieblos und schroff ... meinst du nicht?

      du bist nicht der Erste, der auf diese Weise das Thema wechseln möchte. Ich weiß nicht, ist das lieblos einen Kopromiss anzubieten?
    • drJohn schrieb:

      greatest schrieb:

      drJohn schrieb:

      Bleib Du in deinem Sünderchlub, ich bleib in der Gemeinde Jesu


      Entschuldige, wenn der Eindruck täuscht, aber:
      deine Aussagen werken recht lieblos und schroff ... meinst du nicht?

      du bist nicht der Erste, der auf diese Weise das Thema wechseln möchte. Ich weiß nicht, ist das lieblos einen Kopromiss anzubieten?


      Nun: der Fragende hat unterschiedliche Antworten gehört. Weitere Nachfragen bleiben aus. Damit ist aus meiner Sicht der Zweck dieses Threads erfüllt. ;)

      Wenn du der Meinung bist, daß dieses Thema nicht abschließend diskutiert ist, dann ist es ggfl. Wert ein neues Thema zu eröffnen. Meine Bemerkung sollte zum Ausdruck bringen, daß ich am Sinn einer weiteren Diskussion zweifle, und nicht das Thema wechseln will. Insbesondere weil Positionen scheinbar deutlich zum Ausdruck gebracht sind, und der Ton zunehmend fragwürdiger wird - speziell für Christen!
      Ich diskutiere nicht! Das Leben ist viel zu kurz dafür ...