Das Kleid Jesu

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Kleid Jesu

      Hallo!

      Gerade habe ich bemerkt, daß bei lightchanneltv.de/de/home gleich um 11:30 Kris Lenart über "Das Kleid Jesu" sprechen wird, was zu unserer Diskussion 'fashioned by God' in dem Thema über Stöckelschuhe Stöckelschuhe im Gottesdienst? passt.
      Ich werde das Thema hier noch ausführen und von der Predigt berichten; aber ich würde euch empfehlen das mal anzuhören und -schauen. Der Kris Lenart ist ganz nett und ich finde ihn ziemlich gut.

      Bis dann!

    • Das Kleid Jesu wird am deutlichsten beim Gleichnis von der "königlichen Hochzeit" in Matthäus 22,1-14:

      Bibelstelle

      1 Und Jesus fing an und redete abermals in Gleichnissen zu ihnen und sprach: 2 Das Himmelreich gleicht einem König, der seinem Sohn die Hochzeit ausrichtete. 3 Und er sandte seine Knechte aus, die Gäste zur Hochzeit zu laden; doch sie wollten nicht kommen. 4 Abermals sandte er andere Knechte aus und sprach: Sagt den Gästen: Siehe, meine Mahlzeit habe ich bereitet, meine Ochsen und mein Mastvieh ist geschlachtet und alles ist bereit; kommt zur Hochzeit! 5 Aber sie verachteten das und gingen weg, einer auf seinen Acker, der andere an sein Geschäft. 6 Einige aber ergriffen seine Knechte, verhöhnten und töteten sie. 7 Da wurde der König zornig und schickte seine Heere aus und brachte diese Mörder um und zündete ihre Stadt an. 8 Dann sprach er zu seinen Knechten: Die Hochzeit ist zwar bereit, aber die Gäste waren's nicht wert. 9 Darum geht hinaus auf die Straßen und ladet zur Hochzeit ein, wen ihr findet. 10 Und die Knechte gingen auf die Straßen hinaus und brachten zusammen, wen sie fanden, Böse und Gute; und die Tische wurden alle voll. 11 Da ging der König hinein, sich die Gäste anzusehen, und sah da einen Menschen, der hatte kein hochzeitliches Gewand an, 12 und sprach zu ihm: Freund, wie bist du hier hereingekommen und hast doch kein hochzeitliches Gewand an? Er aber verstummte. 13 Da sprach der König zu seinen Dienern: Bindet ihm die Hände und Füße und werft ihn in die Finsternis hinaus! Da wird Heulen und Zähneklappern sein.14 Denn viele sind berufen, aber wenige sind auserwählt.


      Die geladenen Gäste kommen nicht zur Hochzeit!
      Warum ?
      - weil sie sich um ihren Ackern kümmern (V.5)
      - oder um ihr Geschäft/ ihren Handel (V.5)
      - oder zu ihrer Frau gehen (Paralleltext in LK)
      weil man eine gute Karriere haben möchte, Geld verdienen möchte; und das kann uns hindern, zur Hochzeit mit dem Sohn (Jesus Christus) zu kommen; oder auch wegen "der Frau", d.h. enge Beziehungen, wenn z.B. die Verwandtschaft uns abhält.

      Aber dort an diesem geistlichen Festbankett können wir als Hauptspeise die Erlösung zu uns nehmen. Als Häppchen sind Verheißungen auf dem Tisch verteilt, wir bekommen dort die Sicherheit erlöst zu sein, Engel dienen uns, wir bekommen den Heiligen Geist, oder auch den Geist der Weissagung geschenkt,...
      Bei dieser Hochzeit möchte Jesus wieder mit den Menschen zusammenkommen

      Aber schließlich wird der Saal voll (V.10) . Der Himmel wird nicht leer bleiben, weil wir denken wir sind nicht gut genug für die vielleicht 144000 und denken, es wird nur eine kleine Auswahl sein. Der Saal wird voll. (Das Neue Jerusalem hat Kantenlänge 2220 km(Würfel), da ist nicht nur Platz für eine mittelgroße Stadt)

      Aber: Einer hat kein Hochzeitskleid an, sondern d.h. sein eigenes!!
      "und sprach zu ihm: Freund, wie bist du hier hereingekommen und hast
      doch kein hochzeitliches Gewand an? "
      Doch vielleicht hat er ein ganz schönes eigenes Kleid an, das er vorzeigen mochte. Z.B. ein Faden ist der Sabbat, dann der vie-gebetet-Faden, der Bibel-gelesen-Faden, der viel-gespendet-Faden, der gesund-ernährt-Faden,... ein vielleicht leuchtend schönes Gewand.

      Aber wie Ellen G. White über das Hochzeitskleid schreibt (ich glaube in "Christi Gleichnisse"):
      - Der reine und fleckenlose /Christi Charakter , den die Nachfolger Jesu Christi haben
      - Christi Leben zu leben
      1. Johannes 2,6:

      Bibelstelle

      Wer sagt, dass er in ihm bleibt, der soll auch leben, wie er gelebt hat.


      - das Hochzeitskleid ist die Gerechtigkeit Christi, dein fleckenloser Charakter, der in die hineingelegt wird, die ihn als Erlöser annehmen
      - nur die Bedeckung Jesu, die er vorbereitet hat, gewoben in der Weberei des Himmels hat nicht einen Faden menschlicher Errungenschaft..(?)..Wir leben sein Leben. Das ist es, was es bedeutet mit dem Kleid seiner Gerechtigkeit bekleidet zu werden.

      Die Bibel legt hohe Maßstäbe
      Wenn du Adventist aus menschlicher Kraft bist
      Wenn du keine Kompromisse mit seinem Wort machen möchtest, aber z.B. Punkte hast, wie Sabbat oder Zenthe, die du nicht halten kannst, weil dir bspw. einfach das Geld wichtiger ist,
      dann ist das Problem dein Herz; dann bist du vielleicht nur interlektuell überzeugt, dass sie Bibel kein Märchenbuch ist und dass Jesus für dich gestorben ist, hast die Form der adventistischen Glaubenspunkte angenommen, aber hast keinen Glauben an Jesus von Herzen.
      Die jetzt sagen unmöglich, werden später verstummen (V.12).
      E.White: Die Gerechtigkeit Christi wird keine einzige Lieblingssünde bedecken können. Wir sollen in seinem Namen überwinden.

      Aber Offenbarung 19,8 gibt uns Trost:

      Bibelstelle

      Und es wurde ihr gegeben, sich anzutun mit schönem reinem Leinen. Das Leinen aber ist die Gerechtigkeit der Heiligen.


      "es wurde ihr gegeben" - ein Passivsatz!! ->Man kann das Hochzeitskleid nicht erringen, erkaufen
      d.h. auch, daß der Mann, der kein Hochzeitskleid hatte, kein Entschuldigung hat. Er musste sagen: "Ich möchte nicht!" Gott hätte es ihm/dir gegeben.
      Was bedeutet das praktisch ?
      - Gottes Maßstab annehmen
      - Gottes Kraft erkennen
      Johannes 1,12.13:

      Bibelstelle

      Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben, die nicht aus dem Blut noch aus dem Willen des Fleisches noch aus dem Willen eines Mannes, sondern von Gott geboren sind.


      Jesus spricht: Nimm mich auf in dein Leben, dein Herz
      und dazu sehen wir Offenbarung 3,20:

      Bibelstelle

      Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.


      Es steht vor deiner Herzenstür und klopft an mit seiner Stimme: "wenn jemand meine Stimme hören wird" und wir müssen horchen! Ist dann Jesus schon in unserem Heim ? Wir müssen zur Tür gehn; und aufmachen! Ist dann Jesus schon drinnen ? -Damit er reinkommen kann, müssen wir ihn reinbitten!
      Und dann kommt Jesus in dein Herz und verändert dein Leben mit göttlicher Kraft! Wenn wir nicht zu sehr auf uns selber schauen und Jesus Raum geben, jeden Tag in unserem Leben/Herz zu leben, wird er wirken und verändern können.

      Tragisch ist, dass viele diese Kraft nicht in Anspruch nehmen und sagen: "Ich hab lieber das Kleid der Welt an als das himmlische Kleid Christi." Sie schlagen sich den Bauch voll an diesem Bankett, aber es ist umsonst und sie werden schließlich herausgeworfen.

      Wir sollten uns entscheiden ihm ganz zu dienen:
      "Ich geb dir meine Zeit, mein Geld, alles was ich habe, sogar meinen Willen"
      "Ich möchte eine Veränderunghaben, die von dir kommt, nicht von mir"
      Paulus: "Ich sterbe täglich"!
      Reue bedeutet von sich selbst wegzudrehen zu Christus ..(?).. (MOB87)

      Sagst Du "Ja" zu Jesus? auch wenn er dich nach Papua-Neuguinea schickt, wenn du deswegen bettelarm wirst
      Sagst du "Egal, was es kosten mag, ich folge Dir Jesus!"?

      Jesus, Danke für deine Einladung!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jan ()

    • Welchen Preis bin ich bereit für den Weg mit Jesus zu bezahlen?

      Warum muß ich darüber überhaupt nachdenken? Ich tue es nicht und habe das auch nicht nötig!

      Warum nicht?
      Weil sich das in der Nachfolge von ganz alleine ergibt!

      Ich kann nicht zwei Dinge mit einer Hand gleichzeitig festhalten und erst recht nicht zwei Prioritäten in meinem Leben gleichzeitig haben!
      Darum wird wenn Jesus mein Leben bestimmt und SEIN Charakter von IHM in mir herangebildet wird Vieles von ganz alleine unwichtig werden.
      Das aber ist meine Entscheidung was ich als Priorität in meinem Leben festlege

      Die Kariere (als Pastor) in der Adventgemeinde, das zugehörige fromme gute Ansehen, die soziale Sicherheit, der bequeme Wohlstand, die (Herkunfts-) Familie, mein irdisches Leben ... werden bedeutungslos im Vergleich zu dem was Jesus mir zu bieten hat: einen integeren Charakter, Lebensqualität unabhänig von den Umständen ... ein ewiges Leben. All das würde ich um nichts (Vergängliches) in der Welt tauschen!

      maranatha Stephan
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info