Die alttestamentlichen Festtage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Seele1986 schrieb:

      Norbert Chmelar schrieb:
      Will man deshalb ernsthaft, die uns längst bekannten Monats - und Wochennamen nun wieder abschaffen?

      Nein, keine Sorge, die werden nicht abgeschafft. Das ist unsere Kulturgeschichte (im Gegensatz zu anderen Kalendern, die nicht unsere Kulturgeschichte sind)"

      Also von mir aus können wir gleich am 1. Nisan im Frühling wieder den biblischen Kalender einführen. Ich hätte überhaupt nichts dagegen, ich fände das gut, dass wir dann die biblischen Feste direkt in unserem Kalender hätten.

      Wieso ist es eigentlich wohl auch bei den Juden nicht mehr üblich, sich an Neumond zu versammaln, wie die Thora das gebietet? Oder machen sie das doch noch?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rosen ()

    • Rosen schrieb:

      Wieso ist es eigentlich wohl auch bei den Juden nicht mehr üblich, sich an Neumond zu versammaln, wie Thora das gebietet?
      Es wird nach dem Kalender aus Thora und Schriften wechselnd gelesen, glaube ich. Also nach dem Neumondkalender.
      Genauer kann ich dir das nicht sagen, allein weil ich den ganzen Kalender bislang noch nicht verstanden habe. Finde das sehr kompliziert.
      Und das will ich sagen, wenn mein Tag kommt:
      Ich danke Dir, mein Herr, ich danke Dir für alles.
    • freudenboten schrieb:

      Offb. 16:12.
      Die "Könige des Sonnenaufgangs" sind die Jesusgläubigen, welche während der "Sieben Plagen" am Tag der Wiederkunft Christi entrückt werden.
      Vergleiche Maleachi 3:20.
      Was lässt Dich den Text so verstehen? Ich kann das da nicht so entnehmen. Diese Könige des Sonnenaufganges können doch einfach Könige von Osten sein, Die auch wie die anderen zur Schlacht nach Harmagedon ziehen? Und wieso sollen die Jesusgläubigen von Osten her kommen?
    • Christus ist die "Sonne der Gerechtigkeit", die "Könige vom Sonnen-Aufgang" (Maleachi 3:19.-21.) sind die "Gerechten".
      Die "sechste Plage" wird die Entrückung der "Verwandelten" und Auferstandenen BEI der Wiederkunft Christi sein. "Siehe, ich komme..."
      Offb. 16:12.-15.
      "Harmagedon" Berg der Verantwortung - für die Gottlosen wird erst NACH dem 1000-jahrigen Gericht stattfinden.
    • China und dis Asiaten sind »die Könige des Ostens«!

      freudenboten schrieb:

      Christus ist die "Sonne der Gerechtigkeit", die "Könige vom Sonnen-Aufgang" (Maleachi 3:19.-21.) sind die "Gerechten".
      Dass Christus die »Sonne der Gerechtigkeit« ist, stimmt!
      Aber den Vers aus Maleachi 3,21 finde ich "problematisch":

      21 Ihr werdet die Gottlosen zertreten; denn sie sollen Staub unter euren Füßen werden an dem Tage, den ich machen will, spricht der HERR Zebaoth.

      Nicht »die Gerechten« Gläubigen [„Ihr”] werden „die Gottlosen zertreten”; das wird - wenn überhaupt - einzig und allein »der Richter und König« Jesus Christus, der Messias tun...


      PS: Für mich sind die in Offb.16,12 erwähnten »Könige vom Aufgang der Sonne« - also »vom Osten« (bei wörtlicher Bibelauslegung!)
      die CHINESEN. Nur von dem 2 Milliarden Volk CHINA (= der »Drache«) kann man sich eigentlich ein Riesenheer von 200 Millionen Personen vorstellen, wie es in Offb 9,16 („Sie führten ein riesiges Heer mit zweihundert Millionen...” - Hoffnung für Alle)
      beschrieben wird.
      Wenn die Gemeinde Jesu von dieser Erde entrückt sein wird, wird es kein "Volk" mehr geben, welches das Volk Israel in Schutz nehmen kann. Die ganze Welt wird daher gegen Israel marschieren wie es in Sacharja 12,3 + 14,2 beschrieben ist
      (Sacharja 14,2: „Alle Völker werde ich zum Kampf gegen Jerusalem versammeln.”) bei der (End)Schlacht von Harmagedon! (Offb.16,16) ----> Vom Westen her greifen die USA („das 2.Tier aus Offb.13”!) an und das »wiedererstandene Römische Reich« (bestehend aus der heutigen EU!) an dessen Spitze der Antichrist stehen wird - der letzte Wektdiktator, der einen *** »Zehner Machtblock«** anführen wird! Von Süden greift das islamische Afrika mit Lybien (»Put«) - siehe Nah 3,9/ Jer 46,9/ Hes 30,5 - und Ägypten - siehe Jes 20,5 -
      und mit Äthiopien (»Kusch«) - siehe Hes 38,5 - an. Vom Norden greifen Russland (»Rosch«) - siehe Hes 38,2.3/ Hes 39,1 - und die Türkei (»Togarma«) - siehe Hes 38,6 an. Und vom Osten die Erzfeinde Israels, die islamischen Araber, Iraker und Iraner (»Perser«) - siehe Hes 27,10/ Hes 38,5 - und wie bereits erwähnt die Chinesen! Das Riesenheer wird über den ausgetrockneten Euphrat marschieren und mit allen anderen Heeren und Armeen in Israel einmarschieren! In dieser allergrößten Not für Israel, werden sich die Juden dann kollektiv zum Messias Jehoschua (= Jesus) bekehren - und dann wird der Herr mit den Seinen wiederkommen und die Schlacht von Harmagedon zugunsten seines ausERwählten Volkes wenden! Danach wird .. e n d l i c h .. »ewiger [=Äonenlanger(!!!)] Frieden« herrschen auf Erden! Und dann wird - vermutlich nach einer 75jährigen Übergangszeit (in welcher Jesus den Schutt der zerstörten Erde beseitigen muss!) ---> vergleiche Dan. 12, die Verse 7 und 12 [1.335 - 1.260 Jahre = 75 Jahre] - das »MILLENIUM«, das Tausendjährige Messianische Friedensreich auf Erden anbrechen! Da wird dann für 1.000 Jahre (bei wörtlicher Bibelauslegung im Sinne Albrecht Bengels!) der Satan im »Abyssos« gebunden sein (Offb.20,2.3), es Frieden geben und die Menschen ein methusalemitisches
      Lebensalter erreichen. Jesus wird vom »Berge Zion« aus in Jerusalem auf dem »Throne Davids« aus die ganze Welt regieren!
      ----> Von diesem »Friedensreich« haben v.a. die meisten Propheten des Alten Testaments vorausgesagt, dass es einstmals kommen wird - und auch die Apostel des Heilands hofften darauf, als ihr Meister an Himmelfahrt von Ihnen schied und zum Vater zurückkehren sollte! ----> siehe Apg. 1,6 . In diesem Millenium werden die „Schwerter zu Pflugscharen” (Jesaja 2,4 - Lutherbibel 2017 :: BibleServer Mobile Micha 4,3 - Lutherbibel 2017 :: BibleServer Mobile) werden.
      Gerade jetzt am Vorabend des Ewigkeitssonntages und der beginnenden Adventszeit sollten wir uns freuen, dass Jesus - hoffentlich (!) - bald kommen wird! Maranatha!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()