Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-16 von insgesamt 16.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bitte um Meldung : Wer der Beitragsschreiber ist (Natur)Wissenschaftler Wer ist berufsmässig tätig mit den "Tools" der Naturwissenschaften ? (Von mir aus Kernphysiker, Mikrobiologe oder Nuklearmediziner oder Matthias Dohrn, Landesgeologe in Hessen ? (Letzterer ein überzeugter und überzeugender Creationist)- Wer hat schon einmal mit einem Wissenschaftler über den Begriff der Entropie diskutiert ? Wenigstens wurde hier schon der II. Hauptsatz der Wärmelehre vorgetragen. Von den Diskutanten hier li…

  • Je nun, greatest, kannst Du eine solche wirklich hier erwarten ? Wer der Forumsteilnehmer ist Wissenschaftler, sich mit den Erkenntnis- und Wissenschaftstheorien auseinandergesetzt habend, täglich im Labor der Grundlagenforschung ? Zunächst wollte ich die Sache mit "II. Hauptsatz der Wärmelehre - Entropie" ausgebaut darlegen - ja klar, Leben ist das Erhalten vom Zerfall bedrohter Ordnungen unter dauerndem Energiefluss; letztere geht verloren (von verwertbarer zu unverwertbarer Energie), die Ordn…

  • Nascentes morimur ((schon) inder Geburtsterben wir) - - Erkenntnis eines Renaisssance - Geburtshelfers und akademischen Lehrers. Ich fordere von den Creationisten eine Auseinandersetzujng mit dem Begriff "Entropie" ein : Kein biologischer Prozess läuft ab, ohne dass aus verwertbatrer Energie nicht mehr verwertbare wird : (Beispiel : Ein Stein - viele Steine - am Berggipfel haben - die Gravitation vorausgesetzt - einiges an Energie. Fällt ein Stein hinunter in das Tal, so zerstört er eine Menge, …

  • Da bin ich falsch verstanden : "Entropie" bedeuete auch nach Franz Seelich, Chemie für Mediziner : das Delta f muss negativ sein - ohne Verlust an verwertbarer Energie in Richtung nicht (mehr) verwertbarer) Energie läuft nich der geringste physikalisch - chemisch - bilogisches Prozess. ein Schweizer Wisenschaftler bestätigte mir , dass der Satz " - dann verfallen sie der Entropie" - wenn Zellen oder Orgne oder ganze Indiviiduen absterben - nicht nur Wiener <Wissenschaftsjargon ist . Sehr trivila…

  • Für eine Korallen- oderMuschelbank südlich des Waldviertels ("Böhmische Platte", durch Millionen Jahre blankgeschliffen) gibt es sofort mehr oder minder laienehafte Deutungen. Sind sie - die Deuter - alle Geologen - Palaeontologen - - - ? Aber Physiker, welche kompetent zu "offenem" / "geschlossenem" System eine Erklärung liefern oder gar primär mit der Entropie kompetent argumentieren - wo sind die ??? Ich darf nur kritsch anmerken : Da sassen soundsoviele Leute in den Vorlesungen - Seelichs Ch…

  • Zitat von Yppsi: „Mal ganz kurz und laienhaft............. Das wäre das, was mir als einem an die Evolutionstheorie Glaubenden, am meisten zu denken gäbe!Zumindest die meisten Säugetiere können nur so wie sie jetzt sind, und 100% gesund, überleben. Können also nicht "evolutioniert" worden sein, sonst wären sie ausgestorben. “ Na, so einfach ist das nicht: Da hat irgend eine Vogeart im Bereich des Himalaya durch Spontamutation einmal einen - dann einen ganzen Schwarm von Vögeln mit dopelt so viel…

  • Zitat von HeimoW: „Zitat von philoalexandrinus: „Ich fordere von den Creationisten eine Auseinandersetzujng mit dem Begriff "Entropie" ein “ Aber der zweite Hauptsatz der Thermodynamik passt problemlos in das "Weltbild" des Kreationisten, ich verstehe daher Deine Forderung nicht. “ Na, wenn die Creationisten schon in Geologie und Biologie herumstochern und Riesenshows (Wien -Austria -Zentrum) veranstalten., dann sollten sie sich auch einmal mit dem Prinzip (!) der Entropie derart propagandistisc…

  • Wer von den hier Mitdiskutierenden hat in seiner Ausbildung "Embryologie" gehabt? Und was hat er sich dabei gedacht ? Dass etwa auch der mensch eine "Milchleiste" hat und ich jemanden mit einer driten Brust fast im Leistenbereich kenne? Dass die Gehörkette Hammer - Amboss - Steigbügel so entstanden sei, dass aus dem Squamosodnetale der Chordonier das Palatoquaratum der Vertebraten wurde (alles Kiefer - Gaumengelenke) -- und dann schließlich daraus zwei der Gehörknöchelchen der höheren Vertebrate…

  • Zitat von tricky: „Ich weiß nicht, ob ich es im Forum schon gebracht habe. Ein lieber, bereits verstorbener Bruder, manche kennen ihn, Otto Chrastek, hat einmal eine Predigt bei uns gehalten über dieses Buch: 3856664521 Ich habe dieses Buch und auch wenn ich einiges mangels Wissen nicht nachvollziehen kann, so zeigt das Buch vor allem einen wichtigen Aspekt auf, der belegt, dass es bei der Entstehung der Welt sehr unwahrscheinlich bis unmöglich ist, dass sie sich über einen großen Zeitraum erstr…

  • Zitat von Seele1986: „Zitat von Norbert Chmelar: „Da bin ich anderer Meinung! “ Hierzu ("weltweit herrschende Ideologie") noch ein paar Sätze: natürlich gibt es einen ideologischen Atheismus heute. Der sogenannte "Neue Atheismus", der oft Hand in Hand geht mit Szientismus, den Brights und der Gordiano Bruno Stiftung. Sicher, das gibt es. Das ist aber nicht weltweit herrschend. Man muss die Sachen im richtigen Verhältnis sehen und darf nicht Eindrücke, die man im eigenen Breitengrad macht, einfac…

  • Zitat von Discipulus: „im Sinne der Ausgangsfrage finde ich z.B. Interessant: Die Entstehung des Lebens und selbst wenn alle Moleküle richtig angeordnet sind, lebt eine Zelle trotzdem noch nicht. “ ein Detail dazu : slebst wenn alleMoleküle-etwa der Zellmembran -richtig angeordne tsind, brauchen sie zunächst eien aus dem Zellstiffwechsel geholte Enenrgie,um schön in der Reihe zu bleiben :Sie stossen sich nämlich gegeseitig ab wie magnetisierte Eisenfelspäne, müssen aberKopf an Kopf - wie Sreichh…

  • Zitat von Lothar60: „Wer will diese wissenschaftlichen Fakten infrage stellen ? “ Ich ! wer sagt, dass jene Strahlung aus dem Weltall, die das Isotop C14 in unserer Atmosphäre verursacht, und deren Gültigkeit etwa durch das genau datierte Datum des Untergangs von Pompeji bestätigt wird, wir aber nicht wissen, wie hoch - oder niedrig - die Weltraumstrahlung vor 3000 under 10 000 oder drei Millionen Jahren war ? Aber inzwischen gibt es andere, von der Weltraumstrahlung unabhängige Parameter. Aber …

  • Zitat von Discipulus: „Zitat von philoalexandrinus: „I “ Es ist bekannt, dass bei einem Vulkanausbruch gewaltige Mengen CO2 in die Atmosphäre gelangen. Im Zuge der Sintflut und der nachsintflutlichen Ereignisse ist von extremer Vulkantätigkeit auszugehen. Wenn schon das Verbrennen von fossilen Brennstoffen heute die Radiokarbon- Uhr beeinflussen soll und die Organismen älter erscheinen lässt, um wie viel mal mehr ist dies für die Zustände bei und nach der Flut anzunehmen. lg “ Lieber@discipulus,…

  • Zitat von Schwertwal: „Zitat von Lothar60: „Nach der biblischen Schöpfungslehre war der Zustand des Lebendigen nach der Erschaffung des Menschen sehr gut und kannte weder Krankheit noch Tod. “ Aber er kannte auch keine Geburt , oder täusch ich mich ? “ Da wird es heikel : Damit Du überhaupt geboren wirts, muss ein Teil Deines Körpers, deines Gewebes in der Plazenta absterben -Das Rohrsche Fibrinoid, der Nitabuchsche Streifen -- - - - -

  • Zitat von freudenboten: „Auch Tiere haben Schmerzen. Römer 8/9 Aber der Auftrag, Kinder zu gebären (ohne Schmerzen). gehörte schon zum SÜNDLOSEN Zustand der Menschheit (Gen. 1:27.ff.). Deshalb sollte auch die Erlösung auf dem Wege des "Gebärens" kommen. “ Verzeih, Freudenbote, das ist abslut blöde : Natürlich haben Tiere Schmerzen und Angst (etwa bei und vor der Massentierschlalchtung oder Katze Mazi nacheinem Revierkampf mit Kater Pauli).. Nur: Warst Du schon einmal bei der Geburt eine Fohlens …

  • Simpel :d ie Gleichsetzung der Schmerzen, welche eine Menschenfrau bei der Geburt erleidet (schon dabei gewesen ? Bei wievielen ?) mit den Geburst"schwierigkeiten" -dasMuttertier muss immerhin stillstehen und ist so den Gefahren der Feinde ausgesetzt, bei Herdentieren geschützt durch die fürsorgliche Herde) Peterchen war schon selbstständig unterwegs. Mutterkatze Mautzi rief Peterchen quer über die damals noch schwach befahrene Strasse zu sich -und Peterchen endete unter dem Auto. Da hat Mautzi …