Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wünsche zum Sabbattag

    freudenboten - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Die genannte Arbeit ist leider irreführend, weil sie dem entscheidenden (prophetischen) Kalender Jesu Christi (AT UND NT) NICHT folgt. Es gibt zu dem Thema KEINE NEUEN "Erkentnisse".

  • Wünsche zum Sabbattag

    freudenboten - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Ich denke, Colin J Humphrey hat das WESENTLICHE an der JAHRESZEIT des Passah/Tod/Auferstehung Jesu NICHT verstanden, weil er weder die ÜBEREINSTIMMUNG des AT+NT noch den biblischen Kalender beachtet. Jesu Kreuzigung war VOR DEM VOLLMONDSTAG (römisch "Iden") des Frühlings-NEUMOND-Monats. Die Auferstehung am TAG NACH DEM WOCHENSABBAT (Ex. 16).

  • Die Siebte Posaune (Offb. 11:15.-18., NACH 1798) ist eine besondere Zeit des "Zornes der Völker". Daher war zur der Zeit der Apostel/römischer Kriege/ der mittelalterlichen "Großen Trübsalszeit" (Matth. 24:6.) das "Ende noch nicht da". Auch der "Zionismus" ist ein Ausdruck des "Zorns der Völker", aber NICHT die "Erfüllung" von AT-Prophetie, bes. nach der "Shoa" des 2. Weltkriegs.

  • Laut Gen. 1:4. gelten alle sieben "Schöpfungszeiten" zugleich als "EINE Zeit". Wir können also den Tag-Nacht-Rythmus, der seit der Sintflut (Gen. 8:22.) gilt, NICHT auf "Abend-Morgen" vor der Sintflut übertragen. Die Sprache von Gen. 1-3 ist PROPHETISCH/symbolisch. Wir können nicht wissen, wie unser Sonnensystem vor der Sintflut "funktionierte".

  • Wünsche zum Sabbattag

    freudenboten - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Die Ereignisse der Evangelien folgen (jedes Jahr erneut) dem mosaischen (lunisolaren/astronomischen) Kalender, also Sonne/Mond Sternen (Gen. 1:14.), nicht einem von Menschen "erdichteten" Rechensystem. Der von Europäern entwickelte gregorianische Kalender ist nicht synchron mit den göttlichen "Jahreszeiten", daher UNTAUGLICH zum Ermitteln der Gedenkzeiten biblischer Ereignisse. Am 5. 4.2020 ist jedenfalls NICHT der 16. Nisan/Abib, denn letzterer ist definitionsgemäß der auf den Vollmondstag /14.…

  • Es gibt keine "letzte" große Trübsalszeit. Jesus sagt EINMAL und nie wieder (Matth. 24), die 3 1/2 Zeiten = 1260 Jahre Daniels, siehe auch Offb. 11-13. 538 bis 1798!

  • Wünsche zum Sabbattag

    freudenboten - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Matth. 21:12.ff. "Und Jesus ging in den Tempel und trieb heraus alle Verkäufer und Käufer... ... Mein Haus soll ein Bethaus heißen... (Jes. 56:7.) Möge die neue Woche und bevorstehende Passahzeit uns dienen, den "Sauerteig" unserer alten Gewohnheiten "auszukehren". (1. Kor. 5:7.8.)

  • Im ursprünglichen Wortsinn: anti-= ersatz-/pseudo-. ist hier von einer HISTORISCH identifizierten, menschlichen Macht die Rede, deren Macht GENOMMEN wurde. Heute ist Offb. 13 ZWEITER TEIL!

  • "Jahrtausende" widersprächen den "Naturgesetzen". "Wenn er spricht, so geschieht es; wenn er gebietet, so steht es da."

  • Die Interpretation "Heilmittel" lenkt ab von dem "Kern" der Erlösung im Passah-Geschehen: Jesu Tod/Auferstehung ÜBERWAND die Sünde/den Tod der Welt. Daher ziehe ich die "alte" Übersetzung "ransom"=Lösegeld vor. Die Bedeutung "Sühne"/Vergebung steht schon in Levitikus.

  • Wünsche zum Sabbattag

    freudenboten - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Lieber Norbert, Leider hast Du Dich verrechnet. Heute ist der Zehnte Tag (zugleich siebter Wochentag) des ersten Neumonds/Abib/Nisan. Gemäß Ex. 12 "Auswahl des Passahlammes"= Einzug Jesu in Jerusalem "Hosianna..." Nicht in jedem Jahr fällt der Kreuzigungstag=Tag vor Vollmond auf den sechsten Wochentag (kath. Irrtum, jüd. Kalender richtig). Dieses Jahr 2020 hätten Jesus/Apostel in der Nacht von kommendem Dienstag auf Mittwoch das Passahmahl gehalten, die Nacht des Verrats, also Kreuzigung am Mitt…

  • Aber nicht "Tausend Jahre" für EIN Schöpfungswerk! Verwechsle bitte nIcht die Geschichte NACH dem Sündenfall mit der DAVOR.

  • "Persona" entspricht dem "Bild der Gottheit" Gen. 1:27., dem Menschen, nicht umgekehrt. Die griech.-röm. Gottheiten waren nach dem Bilde er Menschen. Dies trifft auf die EWIGE Gottheit nicht zu.

  • Wünsche zum Sabbattag

    freudenboten - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Gemäß Exodus 12:3. wurde am zehnten Tag des ersten (Frühlings-) Neumonds das Passahlamm ausgewählt. An eben diesem Jahrestag zog Jesus auf einem jungen Esel in Jerusalem ein. Ich wünsche uns allen eine gesegnete Sabbat- und Gedenkzeit! sta-forum.de/index.php?attachm…f787165f7be8e21e47a821611

  • Der "Tag wie Tausend Jahre" (Psalm 90:4./2. Petrus 3:8.) ist ausschließich das "Tausendjährige Gericht" (Offb. 20) NACH dem Wiedererscheinen Christ/Auferstehung/Entrückung. Es hat keine Anwendung auf die Symbolik der "Schöpfungszeit" (Gen. 1+2).

  • @Atze Die HISTORISCHE Reihenfolge zeigt aber der Text Offb. 13: ZUERST das vierte "Tier" (Dan. 7)=Meertier (Offb. 13) Danach die geheilte Wunde, siehe auch Dan. 7:8.20.24. Danach die 42 Monate=1260 Jahre (siehe Daniel 7: 3 1/2 Zeiten) Am ENDE der 42 Monate (Dan. 12:11. Jahre 508 - 1798) gibt es keine "tödliche Wunde"/"Heilung" derselben, weder im Text noch in der Geschichte, nur Entmachtung. In der folgenden Zeit übt das "Tier aus der Einöde" (Offb. 13:11.ff. in Dan. noch nicht dargestellt!) ALL…

  • Es tut mir leid, dass Du das "Wesentliche" nicht verstehst: Die Drei der Gottheit sind alle gleich/unhierarchisch EWIG: daher keine "Personen" (Numeri 23:19.), außer dem menschgewordenen "Allmachts-Wort" (logos). Die Drei unterscheiden sich aber hinsichtlich Allgegenwart/Allmacht/Allwissenheit, nur darin wirken sie ZUSAMMEN/ordnen sie sich EINANDER unter.

  • Genesis 1: Gott - Elohim

    freudenboten - - Das Wesen Gottes

    Beitrag

    @Senfkorn Die von mir vertretene Auslegung des Tanach ist die der Apostel Jesu, nicht Deine.

  • Aus dem NICHTS

    freudenboten - - Wissenschaft und Philosophie

    Beitrag

    Das "WORT" ist der ALLMÄCHTIGE, der in Jesus Mensch wurde. (Gen. 1:3./Joh. 1:1.ff.

  • Aus dem NICHTS

    freudenboten - - Wissenschaft und Philosophie

    Beitrag

    Lies mal genau, was die "Schlange" Eva "einflüsterte". Genau das habe ich zitiert, mit ähnlichen deutschen Begriffen. Es war zweifellos NICHT logisch sondern ALLES gelogen, was die "Schlange" vorschlug, auch das mit dem "Unterscheiden von Gut oder Böse". Ohne Gottes Offenbarungen, wie z. B. durch die vom Horeb u.s.w., können Menschen "jenseits von Eden" kaum "unterscheiden". Gnostiker hingegen lehren, dass der "Sündenfall" notwendig war, um zur "Erkenntnis"/Gnosis zu gelangen. So entbindet uns "…