Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 22.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Die Gebote von Exodus 19/20 sind eine Fortführung des Segensbundes Abrahams "für alle Völker" (ohne Beschneidung)

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Die "Erkenntnis der Sünde" kommt durch die Thora mit dem Opfergesetz. Sünde/Tod=Sündopfer Die 10 Worte Ex. 20/Deut. 5 für sich sind Verheißungen. Erst durchs Übertreten kommt die Sünde/Strafe

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Historisch gesehen wurde der Bund von Ex. 19/20 durch Jesus fortgesetzt und erweitert. Der Opferbund Ex. 24 rituelle Beschneidung sowie die Landes-/Staatsgesetze sind durch Jesus beendet. (Daniel 9) Der neue Bund ist KEINE ERSETZUNG für den vorigen. Das gilt für alle Erlösungsbündnisse von Adam an.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Gebote gab Jesus schon dem Mose auf dem Berge Horeb.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Der Juden einzige Gerechtigkeit vor Gott ist IN JESCHUA zu finden und dieser steht in seinen Geboten. Sowohl im Herzens-/Mundes-Bund (Ex. 19) als auch im Steintafel-Opfer-Tempel-Bund (Ex. 24). ist Jesus enthalten/verheißen, wobei die Opfer/-Stätte/-Beschneidung "beendet" ( Dan. 9) wurde durch Jesu Tod/Auferstehung.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Gott möchte, dass wir nicht nur mit dem "Grundgesetz" der Liebe verantwortungsvoll umgehen sondern mit seinen ganzen Offenbarungen von Genesis an.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Die Beschneidung wurde beim zweiten Abrahamsbund als Erinnerung an die Opfer-Pflicht eingeführt. Mit dem Opfer Jesu und seiner Auferstehung ist dieses Erinnerungszeichen nicht mehr verpflichtend, weil das "Opfer Isaaks" erfüllt ist.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Beschneidung seit Abraham war NUR mit den Tieropfern/Opfergesetz verbunden. Es war Voraussetzung zum Mitfeiern des Passah.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Alles im AT enthält VERHEIẞUNG, auch die Gebote, daher gilt die Frage: Was ist schon erfüllt, was noch nicht? Die Frage nach "Geboten" ist pharisäisch und führt vorbei/umgeht die eigentliche Erlösung.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Nicht in Stein (wie Ex. 24) sondern in menschliche Herzen (wie Ex. 19) --- Liebe!

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    So, und wenn STA eine wieder Bewegung WERDEN wollen, dann müssen sie bei William Miller/S. Snow nachschauen. Damals war Bewegung, warum? Wo lagen die Fehler? Was lernen wir für heute?

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Der Fehler war nicht das Jahr sondern der Tag. Es hätte NICHT der "Entsühnungstag" (Zehnter Tag) sondern die Siebte Posaune=Erster des Siebten Neumonds sein müssen. Samuel Snow hatte den richtigen siebten Neumond (Seventh-Month-Movement), aber nicht den richtigen Tag. Somit musste die Erwartung der Wiederkunft enttäuscht werden. "Tag und Stunde" Matth. 24:32.ff weiß niemand. Richtig hingegen war die Entdeckung des "Vorwiederkunftsgerichtes"=Siebte Posaune durch die Erfahrung von 1844.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Das "Gefühl" kann dadurch aufkommen, dass STA so beschränkt fragen. Außerdem signalisieren sie damit, dass sie die Erfahrung/Enttäuschung der Adventpioniere von 1844 noch nicht völlig aufgearbeitet haben.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Gut, aber die Frage nach dem "Irrtum" der Milleriten kommt gleich nach dem Bekenntnis Matth. 28:18.-20. Der Irrtum ist nicht ganz aufgearbeitet, solange noch angenommen wird, dass Daniel 8:14. (1844) sich auf den antitypischen/prophetischen "Entsühnungstag" (Lev. 16) bezöge. Darin bestand ja der Irrtum der Milleriten. 1844 ist Beginn der "Siebten Posaune" (... keine Zeit mehr... Offb. 10:7./Offb. 6:9.-11. ... kurze Zeit..., des "himmlischen Gerichtes" Daniel 7:9.10./Offb. 14:6.-13.). Die Symboli…

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    "Alle anderen" (katholisches Argument) Das stimmt nicht, diese Sicht war im 19. Jahrh. verbreitet.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    STA gibt es schon seit fast 200 Jahren.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Ich darf daran erinnern, dass die Idee der "Restoration of the Jews" auch 1844 begann (Mordechai Immanuel Noah). Er musste es wissen, denn er kannte das Buch Daniel. Dir fehlt noch die differenzierte Rückschau auf die Ereignisse von 1844. Aber vielen STA ergeht es darin nicht besser.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Neumondsposaunen sind ursprünglich Opfer-/Gerichtstermine = "Begegnungen". Die 7. Posaune jedes Jahres signalisiert (neun Tage) VOR dem "Entsühnungstag" (Lev. 23:23.ff.) eine Umkehr- und Entscheidungszeit. Selbstprüfung des Menschen und "Lebensbuch" Gottes Am Entsühnungstag Lev. 16 findet die Entsühnung der Opferstätte/-priestertums/Begegnungszeltes statt. Letzterer versinnbildet die Wiederkunft Christi und folgendes Tausendjähriges Gericht im NT (Weltgericht). Somit besteht das "Jüngste Gericht…

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Habe ich von keinem STA-Ausleger bisher so gehört. STA sind sich uneinig.

  • 10 Gebote

    freudenboten - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Danke, ich werde nachsehen!