Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 346.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diese Frage ist verbunden mit der Hauptfrage der Theologie, warum Gott all das Leid und Elend in dieser Welt zulässt ohne einzugreifen und es zu verhindern. Es scheint so als seien die Menschen auf sich selbst gestellt und Gott hätte die Erde sich selbst überlassen und sich zurückgezogen. Oder unser Gottesbild stimmt nicht.

  • Nach der herrschenden Meinung der Evolutionsbiologen gibt es den Menschen als Spezies nur deswegen, weil vor 66 Millionen Jahren ein Asteroid auf der Erdoberfläche eingeschlagen ist. Dies führte zum Aussterben der damals herrschenden Spezies der Saurer und hat es den Säugetieren ermöglicht nun selbst die Herrschaft zu übernehmen. Heute müssen die Menschen selbst aufpassen nicht wieder von einem großen Asteroiden getroffen zu werden. Man geht davon aus, dass ohnehin in 200 Millionen Jahren eine j…

  • Der Biologe Alexander vom Stein hat versucht die Biologie mit der biblischen Schöpfungslehre in Einklang zu bringen und hat dazu das Buch CREATIO geschrieben. Creatio (Buch - Gebunden) Zehn Fragen an Alexander vom Stein | NIMM UND LIES

  • Die Kontroverse Evolution versus Schöpfung kann auch dazu beitragen zu klären, warum es Leid, Elend, Krankheit und Tod in dieser Welt gibt. Nach der Evolutionstheorie sind Leid, Krankheit und Tod völlig normal und gehören zum Leben dazu. Nach der biblischen Schöpfungslehre war der Zustand des Lebendigen nach der Erschaffung des Menschen sehr gut und kannte weder Krankheit noch Tod. wort-und-wissen.de genesisnet.info

  • Es geht nicht nur um den Klimawandel. Wir haben auch ein rasant fortschreitende erdgeschichtlichen Artensterben der Tiere und Pflanzen auf der Erdoberfläche, hundertfach schneller als es normalerweise der Fall sein sollte. Graeme Maxton vom Club of Rome schreibt im Vorwort seines Buches CHANGE von 2018 dazu: "...Es geht nicht mehr nur darum, den Klimawandel aufzuhalten, die Meere von Plastikmüll zu befreien und weiteres Artensterben zu verhindern. Es geht vielmehr darum, das ganze System der men…

  • Was liest Du gerade?

    Lothar60 - - Literatur

    Beitrag

    Ralf B. Bergmann, Prof.dr.rer.nat. Buchtitel: Gott und die Erklärung der Welt: Christlicher Glaube oder atheistische Weltanschauung: Was ist vernünftiger?

  • Was liest Du gerade?

    Lothar60 - - Literatur

    Beitrag

    Wolfgang Leisenberg, Prof.dr.ing. Buchtitel: Die verbo(r)gene Wirklichkeit: Was Menschen davon abhält, die naturwissenschaftliche und biblische Wirklichkeit zu erkennen

  • Karl der Grosse hat 4500 Sachsen enthaupten lassen, um dem Volk der Sachsen das Christentum aufzuzwingen. Also war Karl der Grosse kein Christ, sondern ein Mörder. Der 30jährige Krieg war ein Krieg unter Christen - Protestanten gegen Katholiken. Es kann sich dabei nicht um Christen gehandelt haben, denn sie haben ja 30 Jahre nur gemordet.

  • Einen echten Christen erkennt man an seinem praktischen Tun. Matthäus 7 ist hier eindeutig: 16 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? 17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte. 18 Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen. 19 Jeder Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. 20 Darum…

  • Unbequeme Fragen an Gott

    Lothar60 - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Neulich fragte mich mein Neffe, der sich in der Schule gerade mit dem Hochmittelalter beschäftigte. Er hätte gelesen, dass im 14. Jahrhundert die Pest in Europa wütete und 50 Millionen Menschen tötete. Warum Gott dieses Massensterben nicht verhindert hätte. Oder gibt es etwa keinen Gott ? Die Antwort kostete mich einige Bedenkzeit und Überlegung. Ich argumentierte mit dem Sündenfall in der Bibel. Seit dem Verlassen des Garten Eden sind die Menschen sich selbst überlassen, werden krank und sterbe…

  • Sind die Zeugen Jehovas Christen ?

    Lothar60 - - Andere Konfessionen

    Beitrag

    Die Zeugen Jehovas lehnen die Trinität, die Dreieinigkeit, ab und vertreten in Bezug auf Jesus Christus eine Sonderlehre. Das Christentum hat sich ja über die Jahrhunderte in vielen unterschiedliche Gruppen aufgesplittert von denen jede Abweichungen und Sonderlehren vom ursprünglichen Evangelium aufweist. Über Jesus Christus sagen die Zeugen Jehovas folgendes: Zitat aus der Broschüre WAS LEHRT UNS DIE BIBEL ? "...Jehova liebt Jesus ganz besonders. Warum? Weil Jehova ihn vor allem anderen erschaf…

  • Was liest Du gerade?

    Lothar60 - - Literatur

    Beitrag

    Jetzt beantworte ich Stephen Hawking 's Ansichten über Gott mal selbst: Es gibt nicht wenige Naturwissenschaftler und Mathematiker, die zutiefst gläubig sind und an Gott glauben. Dies bedeutet, dass es den Naturwissenschaften nicht zusteht, eine sichere Aussage darüber zu treffen ob Gott existiert oder nicht existiert. Die Nichtexistenz Gottes ist nicht beweisbar. Hawking äussert in seinem Buch also Glaubenssätze über Gott, die er nicht beweisen kann. Der Denkfehler Hawking's besteht meines Erac…

  • Was liest Du gerade?

    Lothar60 - - Literatur

    Beitrag

    Stephen Hawking KURZE ANTWORTEN AUF GROSSE FRAGEN Einer der Fragen lautet; Gibt es einen Gott, der das Universum erschaffen hat ? Hawking glaubt nicht an Gott. Er ist ein Wissenschaftsgläubiger gewesen. Er glaubte an die Wissenschaft. Was die Wissenschaft nicht beweisen kann, existiert nicht. Die Naturgesetze und die Wissenschaft stehen über einen möglichen Gott. Menschliches Leben ist unbedeutend und zufällig, glaubte Hawking. Das Universum ist spontan aus NICHTS entstanden auf der Basis der Na…

  • Bekenntnis

    Lothar60 - - Jesus Christus

    Beitrag

    Nach 60jährigem Leben und Studium zahlreicher Weltanschauungen und Philosophien sehe ich keine andere Möglichkeit als den Christen recht zu geben. Jesus Christus ist in der Tat der Weg, die Wahrheit und das Leben. Es ist schade, dass sich insbesondere in Europa ein gegenteiliger Mainstream breitgemacht hat. Die Menschen haben sich von Gott abgewendet und suchen ihr Heil in Götzen.

  • Was schaust du gerade?

    Lothar60 - - Video, Doku

    Beitrag

    Es ist das Versprechen Satans aus 1. Mose 3,4: "...Da sprach die Schlange zur Frau: Ihr werdet keineswegs des Todes sterben, sondern Gott weiß: an dem Tage, da ihr davon esst, werden eure Augen aufgetan, und ihr werdet sein wie Gott...."

  • Was schaust du gerade?

    Lothar60 - - Video, Doku

    Beitrag

    Nachtrag zu zwei Videos von Gert Ganteför und Yuval Harari. In beiden Vorträgen betreiben die Vortragenden meines Erachtens Götzendienst, indem sie eine neue Art von Religion etablieren, die Verehrung und Vergötterung der Technik, der Daten, des Internets usw. betreiben. Der Grössenwahnsinn geht soweit, dass postuliert wird, dass der Mensch ohne Gott unsterblich, nahezu allmächtig und allwissend werden wird, das Universum beherrscht und eines Tages ein eigenes Universum erschafft. Der Mensch wir…

  • Was schaust du gerade?

    Lothar60 - - Video, Doku

    Beitrag

    Ich schaue gerade ein Interview mit dem israelischen Historiker Professor Yuval Harari, der auch der Meinung ist, dass die Menschen der Zukunft sich durch Technik selbst erlösen werden und deshalb Gott nicht mehr brauchen: Man geht davon aus, dass in den letzten 500 Jahren ein gigantischer technischer Fortschritt erzielt wurde. Also wird man in 1000 Jahren den Tod und die Krankheiten abgeschafft haben. Der Mensch erschafft sich dann seinen Garten Eden ohne Gott selbst. youtu.be/5fHKK_YFUrw

  • Was schaust du gerade?

    Lothar60 - - Video, Doku

    Beitrag

    Ich schaue gerade ein Interview mit dem israelischen Historiker Professor Yuval Harari, der auch der Meinung ist, dass die Menschen der Zukunft sich durch Technik selbst erlösen werden und deshalb Gott nicht mehr brauchen. Harari geht sogar soweit für die Zukunft zu prognostizieren, dass der Glaube an Gott ersetzt wird durch den Glauben an Algorithmen und Daten. Der Tod wird durch die Technik besiegt und abgeschafft, was mich an das Versprechen Satans aus dem Sündenfall erinnert. Yuval Harari sa…

  • Was schaust du gerade?

    Lothar60 - - Video, Doku

    Beitrag

    Ich habe mir den Vortrag von Prof. Gert Ganteför Uni Konstanz angeschaut. Er postuliert für die Zukunft in 100 Jahren und darüber hinaus eine Hochtechnologie-Zivilisation mit Wirtschaftswachstum, die alle Probleme löst. Das Klima und die Natur werden in den kommenden Jahrhunderten beherrscht und kontrolliert, das Leben wesentlich verlängert, Blinde sehen, Lahme gehen usw. Der Mensch erlöst sich selbst. Man könnte einwenden, dass Ganteför den Technik-Götzen verehrt, der alle Probleme löst. youtu.…

  • Was liest Du gerade?

    Lothar60 - - Literatur

    Beitrag

    Damit beschäftigen ich mich nebenbei: CATHERINE NIXEY Heiliger Zorn: Wie die frühen Christen die Antike zerstörten - Mit zahlreichen farbigen Abbildungen Nicht Begeisterung für den neuen Glauben, sondern vor allem Terror habe dem Christentum zum Sieg verholfen, so Nixey. Für die Autorin Nixey waren die frühen Christen Terroristen.