Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wer ist Michael?

    Yppsi - - Gottes Schöpfung

    Beitrag

    Man muß sich nicht von der Schrift als Wahrheit verabschieden, nur weil sich unserem Verstand nach manche Dinge widersprechen. "Gott ist Geist" sagte Johannes...............und damit - mit dieser Aussage - wäre eigentlich jede weitere Diskussion unnötig, denn dann kann er keinen Finger haben. Man muß nicht alles mit dem menschlichen Verstand erfassen können.

  • Ja, und seine Mittel werden wir nicht immer verstehen. Manchmal sehen wir sie sogar als Strafe. Besonders wenn er das Leben eines gläubigen Menschen abrupt, und aus unserer Sicht, viel zu früh beendet. Aber er sieht in die Zukunft und weiß, was auf diesen Menschen noch zugekommen, und mit dem der vielleicht nicht fertig geworden wäre.

  • Umgang mit "pharisäischem" Verhalten

    Yppsi - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von philoalexandrinus: „ Die stolze ( ? ) Ablehnung des Eissesssens in der Bibelrunde wurde ja realitätsgerecht an der angenommenen Vorausetzung festgemacht, das Eis komme nicht aus dem haushaltlichen Tiefkühlfach, sondern gegen € 3..50 vom Eissalon, an Ort und Stelle bar bezahlt. ! “ Achso, jetzt habe ich kapiert um was es geht.

  • Umgang mit "pharisäischem" Verhalten

    Yppsi - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von philoalexandrinus: „Wir sollten uns der "Sabbatruhe" neu besinnen ! Und den Famiiennachmittag im Eissalon feiern, aber - etwa - dem Kind klar machen, dass seine Spielzeugeisenbahn heute vom Papa NICHT repariert wird - und erklären, warum (!!!!) “ Warum soll die Spielzeugeisenbahn nicht repariert werden? Weil das Arbeit ist? Ich sehe das nicht als Arbeit. Für mich bedeutet, "du sollst den Feiertag/Ruhetag/Sabbat heiligen", nicht, "du sollst keinen Finger krumm machen", sondern "du solls…

  • Umgang mit "pharisäischem" Verhalten

    Yppsi - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von philoalexandrinus: „"Machtdemo" = an den Pranger !! Aber bitte ebenso das völlige Negieren ders mütterlichen Verständnisses- etwa ihre Angst, dass weder sie noch das Kind "in den Himmel" kommen könnten ob des tolerierten "Sababtbrechens" - - - “ Nee, jetzt aber mal im ernst! Ist ein "Eisessen" Sabbatbrechen? Falls ja, warum? Weil es etwas ist, das dem Kind Freude macht, wenn es es essen darf? Oder was für einen Grund gibt es sonst? Das es wegen dem Geld sein könnte, dafür hätte ich Ver…

  • Umgang mit "pharisäischem" Verhalten

    Yppsi - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von Sonnenschein: „.........Für mich ist das eben ein überaus bedenkliches Verhalten ihrem Kind gegenüber............und es sollte schnellstens etwas dagegen unternommen werden. Über diese Aussage bin ich doch sehr erstaunt. Wenn die Mutter aus gutem Grund, d.h. nach ihrem Gewissen ihrer Tochter an dem Tag kein Eis kauft “ Warum um alles in der Welt sollte ein Kind am Sabbat kein Eis essen dürfen? Was für einen guten Grund, außer einer Machtdemo, sollte es hierfür geben, dies zu verbieten?…

  • Umgang mit "pharisäischem" Verhalten

    Yppsi - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von jüngerjesu: „Ich habe nichts gegen Gespräche, im Gegenteil, aber die Reihenfolge ist biblisch nicht i. O. Zuerst wird das Gespräch mit der betreffenden Person gesucht, danach man man schauen, wie es weiter geht. Ich glaube nicht, dass ihr beide damit einverstanden seid, wenn hinter euren Rücken private Themen ohne eure Anwesenheit besprochen werden. “ Da hast du recht. Allerdings sagte sie es ja öffentlich, und jeder der dort war hörte es, wenn ich es richtig verstanden habe, und zweit…

  • Umgang mit "pharisäischem" Verhalten

    Yppsi - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von jüngerjesu: „ Allerdings finde ich deine Mail an die Pastorin über den Vorfall absolut daneben, weil das wahrscheinlich hinter dem Rücken der Mutter geschah. “ Nein, das war in diesem Fall nicht daneben! Denn jemand sollte dringend mit dieser Mutter reden.............und - zumindest denke ich das - ist eine Pastorin am geeignetsten dafür.

  • Umgang mit "pharisäischem" Verhalten

    Yppsi - - Gemeinde

    Beitrag

    Was die Frau betrifft ja, reine Machtdemo, sonst nichts. Ich kann mir nicht vorstellen, daß sie es "nur gut meinte", weil sie das Sabbatgebot so verstand.

  • Umgang mit "pharisäischem" Verhalten

    Yppsi - - Gemeinde

    Beitrag

    Machtdemonstrationen! Wenn einem etwas nicht passt, aber man seine Macht demonstrieren will und man keine vernünftigen Gründe vorbringen kann, kommt oft solcher Unsinn dabei raus.

  • Wir wissen doch gar nicht, was Gott schon alles verhindert, also nicht zugelassen, hat!

  • Norbert, wie stellst du dir vor, was, sollte es eine Vorentrückung geben, auf der Erde dann los wäre? Glaubst du, auch nur ein einziger Mensch würde dann noch einem Antichristen, oder irgendwas antichristlichem nachlaufen? Jeder wüsste dann, diese Chance habe ich verpasst, aber wenn ich mich jetzt zusammenreiße, dann klappt es doch noch, auch wenn jetzt eine harte Zeit kommt. Es wäre dann nichts mehr mit "Glauben", man hätte dann ja Beweise. Man könnte sogar berechnen, wann es soweit wäre. Und d…

  • Wortbedeutung

    Yppsi - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Zitat von Yppsi: „Vielleicht war auch mehr Josef der Grund? Wissen wir es? “ Ja, wir wissen es - von der Bibel her, warum Josef „auserwählt” wurde! Warum? Weil Josef von Nazareth ein direkter Nachfahre desKönigs David war! (----> siehe Lukas 1,27: „Josef vom Hause David”) Dazu genügt ein Blick in das Geschlechtsregister ........................... Was folgt aus all diesem? Dass Gott der HERR ganz gezielt diese Beiden - Josef und Maria aus der Königslinie Davids als El…

  • Wortbedeutung

    Yppsi - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Das sind alles unnütze menschliche Gedanken und Argumentationen. Gott hat sich für Maria (und Josef!) entschieden. Punkt aus fertig! Was relevant war, daß er sich für sie entschieden hat, weiß niemand. Vielleicht war auch mehr Josef der Grund? Wissen wir es? Schließlich waren beide Erzieher des Kindes! Vielleicht war es gar nicht wichtig, wer ihn austrug, sondern bei welchen Eltern er aufwuchs?

  • Wortbedeutung

    Yppsi - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Seele1986: „Zitat von Yppsi: „Ich ahnte schon so was, deshalb auch meine Frage, was er für Vorstellungen habe. “ Wäre es dir lieber, wie das römische Dogma es lehrt, Maria sei als Schwangere und als Gebärende Jungfrau geblieben?Ziemlich gruselige Vorstellung, finde ich. “ Das, finde ich, ist einfach Unsinn. Das andere finde ich gruseliger.

  • Wortbedeutung

    Yppsi - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Seele1986: „Zitat von Yppsi: „ Wie kommst du darauf, daß sie trotzdem keine Jungfrau mehr gewesen sein könne? Was hast du für Vorstellungen? Er meint, sobald Maria schwanger war (durch den Geist) war die Jungfräulichkeit weg. Auf gut deutsch: sie hatte Verkehr mit dem Geist. “ “ Ich ahnte schon so was, deshalb auch meine Frage, was er für Vorstellungen habe.

  • Wortbedeutung

    Yppsi - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „ Dass eine "Jungfrau" nicht schwanger sein kann und umgekehrt, ist biologische Tatsache. Daher war auch Maria NICHT mehr Jungfrau, als sie mit Jesus schwanger war. “ Die Schwangerschaft Marias wurde aber von Gott bewirkt! Wie kommst du darauf, daß sie trotzdem keine Jungfrau mehr gewesen sein könne? Was hast du für Vorstellungen?

  • Die Bibel mal anders

    Yppsi - - Sonstige Themen

    Beitrag

    Speziell zum Henochbuch. Ich habe es zwar nicht ganz gelesen (irgendwann wurde es mir zu bunt), aber es erinnert mich doch sehr stark an Karl Mays Spätwerke. Also nach einem Dichter mit blühender Phantasie, die mit ihm im Laufe der Jahre immer mehr durchging.

  • Die Bibel mal anders

    Yppsi - - Sonstige Themen

    Beitrag

    Zitat von Parcero: „ - ...aus Staub vom Erdboden und hauchte in seine Nase Atem des Lebens; so wurde der Mensch eine lebende Seele. Wurde der Mensch eine lebende Seele und nicht bekam eine Seele oder bekam eine lebende Seele! Körper und Seele sind eins, aber ich denke, dass unsere Seele schläft, wenn wir einmal sterben und aufwacht, wenn Jesus Christus, unter Posaunenschall wiederkommt. Das ist für mich die logischste Schlussfolgerung. “ dazu passt aber das Henochbuch - deine Zuneigung zu diesem…

  • Die Fokusierung auf Klimaschutz finde ich falsch. Umweltschutz! Klimaschutz natürlich auch. Allerdings müßte dann die "ganze Welt" an einem Strang ziehen. Umweltschutz dagegen geht auch im Kleinen. Allerdings sollte man dann seinen Müll nicht in anderen Ländern/Erdteilen abladen. Jeder der etwas Älteren wird noch wissen, wie in den 70ern die Flüsse bei uns aussahen? Hier wurde viel verändert. Nur leider zu lasten der Entwicklungsländer. Die Hände in den Schoß legen und sagen, "laß nur, kannst eh…