Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Daniels: „Wie geht ihr mit Verschwörungstheoretikern um?“ Die eigene - hoffentlich vernünftige - Sicht daneben stellen ohne die andere zu bewerten (auch wenns manchmal schwer fällt). Solange kein sachliches Gespräch möglich ist, werde ich nicht auf Konfrontation gehen, weil das die Position des Gegenübers nur verfestigen wird. Wenn aber ein vernünftiges Gespräch möglich ist, dann halte ich auch schon mal dagegen - kommt halt auf den Menschentyp drauf an und ob es Sinn macht.

  • Umgang mit Verschwörungstheoretikern

    Bemo - - Sonstige Themen

    Beitrag

    Ich habe den Artikel heute auch schon gelesen bevor hier darauf hingewiesen wurde. Meine Gedanken dazu waren eigentlich, dass er relativ einseitig geschrieben ist, weil er die "Verschwörungen" außen vorlässt, die sich als Tatsache erwiesen haben (z.B. Operation Gladio). Ich bin selbst kein Freund abstruser Geschichten/Märchen (z.B. Chemtrails, Mondladung, Reichsflugscheiben...), dennoch gibt es für mich manche Erscheinungen, die mir sehr suspekt sind: NSA und NSU - um nur zwei Dinge zu nennen, d…

  • Umgang mit Verschwörungstheoretikern

    Bemo - - Sonstige Themen

    Beitrag

    Zitat von HeimoW: „Aber ist das Bekanntwerden dieser und ähnlicher Dinge nicht der Beleg dafür, dass letztlich alles bekannt wird, noch dazu in der heutigen Zeit in der Whistleblower als Helden und nicht als Verräter gesehen werden? “ Meinst du wirklich alles wird bekannt? Und selbst wenn - was machen wir in der Zwischenzeit? Ist es nicht legitim bestimmte Vorgänge anzuzweifeln? Ich habe heute den Verdacht, dass irgendwas am NSU-Komplex faul ist. Nicht nur mir geht es so - deshalb gibt es auch d…