Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 721.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Heimo! Zitat von HeimoW: „Zitat von Rosen: „dass er gar keine Argumente in den herangezogenen Bibelstellen für seine Ansichten vorfindet, weil er Schlüsse daraus zieht, die diese Stellen gar nicht hergeben... “ Was soll diese polemische Behauptung? Es mag ja sein, dass DU (und manch anderer) diese Schlüsse nicht nachvollziehen kannst oder willst, aber, dass sie "es nicht hergeben" ist als Aussage nicht gerechtfertigt. “ Ich hatte ähnliches geschrieben wie Rosen und mich auf diese Aussage b…

  • Hallo Simon! Zitat von Seele1986: „Zitat von Gane MacShowan: „Eben! Und woher willst du wissen, wann sich "adonaj" auf Gott bezieht, “ Habe ich doch gesagt: es wird im Hebräischen durch Laut unterschieden. adonáj = für Gott - adonaj = für den Menschen “ Ja, ok! Und wann wurde Jesus als "adonáj" (=für Gott) angesprochen? Wir reden hier über Dinge, die du und ich nicht wissen können (weil wir nur die griechische Version kennen), die aber trotzdem herangezogen werden um eine Lehre zu unterstützen. …

  • Hallo! Zitat von freudenboten: „Johannes 8:58. "Ehe Abraham war, bin ich." Diese Aussage impliziert, dass er sowohl JHWH/EWIG ist als auch Allmächtiges "Mitglied" der Gottheit/ELOHIM. “ Warum sollte das so sein? Eine dynamisch-equivalente Übersetzung wäre: "Ich bin schon da gewesen, ehe Abraham ins Dasein kam". So steht es ja auch in diversen Bibelübersetzungen (siehe Hoffnung für Alle, Neues Leben, Neue evangelistische Übersetzung u. a.). Der Vers wird übrigens in zahlreichen griechischen Gramm…

  • Hallo Simon! Zitat von Seele1986: „Zitat von Gane MacShowan: „Wenn er der Vertreter und Bevollmächtigte Gottes ist, haben wir auch allen Grund dazu! Erst Recht in Anbetracht der Tatsache, dass auch Abraham, Josef, Moses und zahlreiche andere Autoritätspersonen von ihren Mitmenschen als "Herr" (Adonaj) bezeichnet wurden, “ Ich spreche vom "Adonaj" der für Gott benutzt wurde. “ Eben! Und woher willst du wissen, wann sich "adonaj" auf Gott bezieht, und wann es einen Repräsentanten Gottes meint? "Ad…

  • Hallo Simon! Zitat von Seele1986: „"Höre Israel, der HERR ist Gott, ist eins" - Das Bekenntnis sagt aus, dass der eine Gott einziger Gott ist, entgegen allem, was es da so geben mag oder erdacht sein mag. Darum ging es. Das Wort "gemeinsam" oder "zusammen" wäre hier sehr unverständlich. Du kriegst das Problem aber mit Jesus. Denn der spricht von sich als von diesem einen Gott. “ Ja wo denn? Das habe ich in diesem Thread immer wieder gefragt! Tatsächlich wurden diesbezüglich nur Verse genannt, di…

  • Hallo Simon! Zitat von Seele1986: „Wenn wir aber Gott als Einzelnen, als Singular, bezeichnen, so wäre das Wort jarid. “ Wie kommst du darauf? Wie gesagt, das Wort findet sich nur 12 mal im AT. In 8 Fällen steht es für jemandes "einziges Kind", in den anderen 4 Fällen für jemandes "einsame (oder alleingelassene) Seele". Da zeigt doch bereits der Sprachgebrauch des ATs, dass dieses Wort alles andere als geeignet dafür wäre, den "einzigen Gott" zu kennzeichnen. Im Übrigen gehört "einzelner" oder "…

  • Zitat von freudenboten: „Hast Du Dir schon einmal die Mühe gemacht, alle Vorkommen von Echad von Genesis an kontextlich zu untersuchen? “ Ja, habe ich. Es gibt keine einzige Schriftstelle, an der das Wort "echad" die Bedeutung "Einig/Zusammen/Gemeinsam" hat. Solche Bedeutungen sind in einigen wenigen Fällen aus dem Kontext heraus, oder in Verbindung mit weiteren Wortkombinationen gegeben, das Wort "echad" an sich hat aber NIE eine derartige Bedeutung. Wenn ich sage: "Wir sind ein Herz und eine S…

  • Zitat von Seele1986: „Zitat von Gane MacShowan: „in dem "jachid" als Zahlwort für "eins" bezeichnet wird. Tatsächlich kommt das Wort im AT nur 12 mal vor und bedeutet dann fast immer "einziger" "einzelner", oder "einsamer". “ Du schreibst es doch schon selbst ... “ Natürlich wird es im Sinne von "nur einmal vorhanden" gebraucht, aber das macht "yachid" nicht zum Zahlwort für "eins". Deine Aussage war, dass "echad" nicht das Zahlwort für "eins" sei, stattdessen wäre "yachid" dieses Zahlwort. Ich …

  • Hallo Freudenboten! Zitat von freudenboten: „Zu den biblischen Aussagen über die Gottheit oder die "Sohnschaft" Jesu kann man hier einiges "Begründetes" im Forum finden, wenn man suchen will! Zu Gane McShowans These über die Bedeutung von "Echad" oder "Jachid" möchte ich meine Aussagen noch einmal bekräftigen. Sie sind auch in den entsprechenden früheren "Diskussionen" erläutert worden (schon vergessen?) “ Nein, habe ich nicht vergessen. Ich kann mich auch noch gut daran erinnern, dass ich diesb…

  • Hallo Simon! Zitat von Seele1986: „Zitat von Gane MacShowan: „Bei wem ist das "gemeinhin bekannt"? “ diese Definition von "echad" - wenn es denn mal Thema ist - hört man in nahezu jeder Freikirche christlichen Bekenntnisses (Baptisten, Brüdergemeinden, Methodisten, Mennoniten, etc.)Deshalb schrieb ich freudenboten, dass das gemeinhin bekannt ist. “ OK, dann gebe ich dir Recht. Diese Definition ist verbreitet, aber ist sie sprachlich auch zulässig? Zitat von Seele1986: „ Zitat von Gane MacShowan:…

  • Zitat von Seele1986: „Zitat von freudenboten: „"EINIGE"/Gemeinsame = Echad, NICHT "EINZIGE" Gottheit (Plural Elohim) “ Das hast du jetzt schon zum xten-mal geschrieben und es ist gemeinhin bekannt. “ Hallo Simon! Bei wem ist das "gemeinhin bekannt"? Ich lese regelmäßig davon, aber eben nur in trinitarischen Schriften und Foren, sowie in den Publikationen evangelikaler Autoren. Befragt man stattdessen wissenschaftliche Arbeiten zur hebräischen Sprache, so wird man dort keine derartige Definition …

  • Hallo! Ich habe beschlossen Platz in meinen Schränken zu schaffen und einige Wörterbücher zu den Sprachen der Bibel zu verkaufen. Wer sich für Hebräisch oder Griechisch, sowie für Standartwerke von Walter Bauer, Wilhelm Gesenius, Hermann Menge u.v.a. interessiert, der darf mich gerne anschreiben. Gruß, GMacS

  • Neue Welt Übersetzung

    Gane MacShowan - - Bibelübersetzungen

    Beitrag

    Als interessantes einfaches Beispiel nochmal ein paar Wiedergaben von Kolosser 1, 15: Luther 2017: ...der Erstgeborene vor aller Schöpfung. Schlachter 2000: ...der Erstgeborene, der über aller Schöpfung ist. Zürcher 2007: ...der Erstgeborene vor aller Schöpfung. NeÜ 2018: ...der Erstgeborene, der über allem Geschaffenen steht. Alles farbig markierte steht nicht im griechischen Text! Paulus schrieb nichts von "vor" oder "über". Da steht wort-wörtlich einfach nur "Erstgeborener aller Schöpfung"! W…

  • Neue Welt Übersetzung

    Gane MacShowan - - Bibelübersetzungen

    Beitrag

    Hallo! Zitat von Baptist: „Jehovas Zeugen können mit einer Elberfelder-Übersetzung oder einer Schlachter 2000 Jesus nicht als Geschöpf aufrecht erhalten. “ Warum denn nicht? Sprüche 8, 22 Neue Welt Übersetzung 1986: Jehova selbst brachte mich als den Anfang seines Weges hervor, als das früheste seiner Werke vor alters. Elberfelder 2006: Der HERR hat mich geschaffen als Anfang seines Weges, als erstes seiner Werke von jeher. Kolosser 1, 15 Neue Welt Übersetzung 1986: Er ist das Bild des unsichtba…

  • Guten Morgen Norbert! Zitat von Norbert Chmelar: „Im Thema: "CHRISTUS IST SIEGER!" wird Frau Ellen Gould White (EGW) mit den folgenden Worten zitiert: Zitat von Stofi: „Christus begegnete Versuchungen mit der Heiligen Schrift, 5.Juli Als Christus dem Versucher entgegenhielt „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht“ (Matthäus 4,4), wiederholte er damit die Worte, die er selbst etwa 1400 Jahre zuvor zum Volk Israel gesprochen hatte. Siehe 5…

  • Michael = Jesus?

    Gane MacShowan - - Jesus Christus

    Beitrag

    Hallo Norbert! Zitat von Norbert Chmelar: „Zitat von Rosen: „"Und er ließ mich den Hohenpriester Joschua sehen, der vor dem Engel des HERRN stand;" “ Wenn der Hohepriester J(EH)OSCHUA = JESUS ist, so kann der Engel des HERRN nur DER ERZENGEL MICHAEL sein! ==> Somit gilt : JESUS ≠ MICHAEL! “ Da machst du es dir meiner Meinung nach etwas einfach! Erstens: Josua war ein Hoherpriester zur Zeit Haggais und Sacharjas. Er hat vermutlich nicht in allen Dingen, welche über ihn gesagt werden, den Christus…

  • Michael = Jesus?

    Gane MacShowan - - Jesus Christus

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Zitat von Gane MacShowan: „Die frühe Kirche der ersten Jahrhunderte hatte interessanter Weise nicht nur kein Problem damit, Jesus als erschaffenen Engel zu bezeichnen, sondern sie tat das auch in aller Selbstverständlichkeit... Gruß, GMacS “ Bitte Belege vorlegen! “ Der Autor Martin Werner nennt zahlreiche "Belege", ich zitiere nur auszugsweise: Martin Werner, "Die Entstehung des chistlichen Dogmas" (2007), Seite 84-85 Der Christus, in dessen Würde und Wesen nach älte…

  • Michael = Jesus?

    Gane MacShowan - - Jesus Christus

    Beitrag

    Hallo Jakob! Zitat von Jacob der Suchende: „Zitat von Gane MacShowan: „Fakt ist, dass die Dreieinigkeitslehre der einzige Grund dafür ist, dass Michael von vielen nicht zu den Engeln gezählt wird... “ Eigentlich nicht. Mal 3.1 Siehe, ich sende meinen Boten, damit er den Weg vor mir her bereite. Und plötzlich kommt zu seinem Tempel der Herr, den ihr sucht, und der Engel des Bundes, den ihr herbeiwünscht, siehe, er kommt, spricht der HERR der Heerscharen. Hier wird sowohl Johannes der Täufer als "…

  • Michael = Jesus?

    Gane MacShowan - - Jesus Christus

    Beitrag

    Guten Morgen! Zitat von Jacob der Suchende: „Hätte ich hier versucht, die Göttlichkeit Jesu durch seine Opferrolle zu begründen, wäre ich hier tatsächlich OT. “ Hier wird aber nicht nur die "Göttlichkeit Jesu mit seiner Opferrolle begründet". Auch die These, dass der Erzengel gar kein Engel sei, wird mit Jesu "Göttlichkeit" (und weiterführend eben auch mit Jesu "Opferrolle") begründet. Diejenigen, welche die Ansicht vertreten, Jesus sei zwar Michael, aber Michael sei kein Engel, haben hier die D…

  • Michael = Jesus?

    Gane MacShowan - - Jesus Christus

    Beitrag

    Hallo Atze! Zitat von Atze: „Zitat von Gane MacShowan: „Nur weil manche Übersetzer hier mit "anbeten" übersetzen“ Alle Übersetzungen die ich geschaut habe inkl. KJV sprechen von „Anbetung“ oder einige auch „Huldigung“ mit Ausnahme von HFA und GNB. Und Huldigung bezieht sich n.m.E. auch nur auf Gott bzw. Götzen. Ich bin der hebräischen Sprache zwar nicht mächtig, dennoch glaube ich nicht, dass man die richtige Bedeutung bekommt wenn man alles nur an einem Wort festmacht und nicht den Zusammenhang…