Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich akzeptiere ja gerne Argumente, die im Zusammenhang mit dem Rest der Bibelaussagen stimmig sind, aber die Kommentare von euch @DonDomi, @Yppsy, die bringen mir gar nichts. Das ist wie wenn drei Leute am Stammtisch sitzen und ihre Meinung sagen. Die kann ich auch ungetrübt stehen lassen. Ihr meint also wirklich, dass Jesus mit Komma und Doppelpunkt gesprochen hat. Aha. Der andere aber antwortete und wies ihn zurecht und sprach: Auch du fürchtest Gott nicht, da du in demselben Gericht bist? 41 …

  • Freuen darauf ist die eine Sache ,die uns selbst dient. Im Hinblick auf die Irrungen, die zum Beispiel die Antroposophen über den biblischen Inhalt und dessen Bedeutung den Menschen vermitteln, ist es extrem wichtig keine unsterbliche Seelenlehre zu bestätigen, die es in der Bibel eben auch nicht zu finden gibt. Uns ist gar nicht bewusst, was mittlerweile alles verkündigt wird und wie sehr man versucht bestimmte Lehren ins "Volk" zu bringen. Angefangen vom Karma bis zum kosmischen Christus. Es b…

  • Was schaust du gerade?

    Pfingstrosen - - Video, Doku

    Beitrag

    youtube.com/watch?v=PnwvnokMRcc

  • Die Gewichtung auf heute wäre ja kein Problem ansich, wenn daraus nicht eine Begründung einer sonst bibelfernen Lehre gemacht würde.Gemeinsam mit einem falschen Verständnis vom Gleichnis in Lukas 16 oder anderen Texten mit Kernaussagen ganz anderen Sinnes, konstruieren eben manche die unsterbliche Seelentheorie oder die vorzeitige Entrückung. Zitat von Bemo: „Ich schlafe ein, ich wache auf - wo sind die Stunden hin? “ Genau.

  • Zitat von Seele1986: „Das ist doch unnötige Spekulation, Pfingstrosen. “ Nein, das ist eine Betonung auf die Sensibiität, die Jesus an den Tag legt, weil er auf seine Schäfchen eingeht. Er kennt die Assoziationen, die wir haben und er wird niemanden überfordern;-) Aber es ist schon interessant, dass er viel Raum lässt, dass der Mensch auch in Irrungen und Wirrungen kommen kann, vorallem wenn er hochmütig ist oder sich sonst in ungesunden psychischen Verstrickungen, wie z.B. Schuld und Ängste, au…

  • Was schaust du gerade?

    Pfingstrosen - - Video, Doku

    Beitrag

    Sie verkörperte irgendwie auch das Wort "Sanftmut", finde ich. youtube.com/watch?v=p8RYme7a-e8

  • Was liest Du gerade?

    Pfingstrosen - - Literatur

    Beitrag

    „Der HERR ist mein Fels und meine Burg“ (Davids Danklied – 2Samuel 22 / Psalm 18) – NAMENSgedächtnis

  • Zitat von Norbert Chmelar: „sofort nach unserem Tode - ohne Seelenschlaf und mit vollem Bewusstsein! - wohl aber anderem Bewusstsein! “ Man muss schon alle Texte ignorieren, die vom "Schlaf" sprechen,dass man die Sehnsucht nach Gott mit dem , was verheißen ist, verwechselt und für sich uminterpretiert. Zumal der Begriff Tod auch für den unbekehrten Menschen benutzt wird und "ins Leben durchgedrungen" für den bekehrten Menschen, der liebt. Was soll denn bitteschön ein anderes Bewusstsein sein? Ic…

  • Was liest Du gerade?

    Pfingstrosen - - Literatur

    Beitrag

    „Bist du gegenüber dem Wort vom Kreuz abgebrüht“ – Luthers Fragen an uns Theologen (nach Oswald Bayer) – NAMENSgedächtnis

  • Die Beispiele sind jetzt aber doch eher bestärkend, dass Jesus nicht "heute" im Paradies war.....sein konnte, denn er war ja auch abhängig vom Vater, auf den er bei jeder Gelegenheit hinweist. Vielleicht ist es ja sogar so, dass er sich tatsächlich erst das Ok vom Vater holen musste, als er auferstand...auch diese Theorie gibt es....mir geht das allerdings zu weit vom Text weg. Das Messianische Friedensreich.....das Heute wiederholt sich jeden Tag aufs Neue....bei jedem Gotteskind.... aber ja, m…

  • Zitate - Thread

    Pfingstrosen - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Mi 6,8 Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert: nichts als Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

  • Deine Entscheidung als Mensch, die sollst du heute fällen, denn mit diesem Moment wirst du ein Kind Gottes, Meinst du, dass das mit dem Schächer anders war? Wer an so einem Kreuz hängt, dem ist mit Sicherheit geholfen, wenn ihm zugesagt wird, dass er mit dem Herrn sein wird. Aber die Aussage Jesu , dass er noch nicht beim Vater war......kurz nach der Auferstehung, die kann man nicht wegwischen. Er musste auch zum Vater, um "den Tröster" zu schicken...es gibt Bedingungen der Seinsform, denke ich.…

  • Zitat von Seele1986: „Ich nehme Jesu Worte an den Schächer, wie sie stehen. - Das ist dir doch so wichtig, oder nicht? “ Ja und ich setzte sie in Verbindung mit allen anderen Informationen und dort wird für mich klar, dass weder er noch ich anderen vorausgehe, sondern dass wir trotz Tod eben in Jesus sind, aber bei vollem Bewusstsein zusammen das Auferstehen erleben werden und dann......dann kommt das "Paradies" mit Gott und nicht mehr schlafend zusammen zu wohnen......das sagt mir Jesus auch "h…

  • Zitat von Yppsi: „Aber an das direkte Weiterleben der Seele darf man glauben, denn das sagt die Schrift auch “ Nein, das sagt die Schrift nicht! Sie erzählt uns davon, dass wir in Jesus den Tod überwunden haben...dass wir durch und in Jesus in den Himmel versetzt sind, aber das ist, weil er dort ist und weil wir in ihm gehören und weil wir nach dem Tod in ihm ruhen. deshalb bringt er die Versorbenen mit einher, wenn es dann zur Auferstehung kommt, das steht im Tessalonicher.

  • Zitat von Seele1986: „Das ist Quatsch. Man findet seltsame Leute seltsam, weil sie seltsam sind. Ganz einfach. Das hat mit Gott nichts zutun, sondern seltsame Leute leben ihren Glauben seltsam. Welche Traditionen meinst du? Es gibt so viele ... “ Wenn man von Glauben und Gott spricht, dann wird das eben leider sofort meist mit Katholizismus in Verbindung gebracht und wenn Tausende einer Schwarzen Madonnenfigur in der Prozession hinterher rennen und sämtliche sonderbare bis okkulte Fähigkeiten zu…

  • Zitat von Seele1986: „Ja ja, ich weiß. Nirgendwo ist das "wirklich Wahre" noch zu finden bei den ganzen Christenheiten ... Ich kenne das Gefühl. Vielleicht wirst du dem auch noch überdrüssig. “ Ja nun, die Vergeistigung aller schlichten Worte oder das rege Treiben im sozialen Bereich, ohne das Wort Gottes in seiner Klarheit samt Aufruf zur Umkehr, das ist alles sehr durchschaubar menschliches Treiben. Genau wie die Angst vor der Nichtexistenz zum Wunsch nach einer "Geistseele" ruft oder das Fest…

  • Zitat von Seele1986: „Gleichsam, wie er sagen kann: Mein Gott, warum/ wozu hast du mich verlassen?, obwohl wir ja sagen, er sei einträchtig mit ihm und da sei keine Trennung. “ Was soll das heißen? Gott war in Jesus und im Moment des Tragens der Sünde, wird Jesus so Mensch ohne Gott gewesen sein, wie wir es auch sind, wenn Sünde und Gott einfach nicht zusammen gehen können. Der Kampf um den Raum in uns, der ist ja kein theoretischer. Als Jesus noch nicht zum Vater gekommen war, ein Auferstandene…

  • Zitate - Thread

    Pfingstrosen - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Überall ist die Tendenz zu erkennen, persönliche Anstrengung durch die Arbeit von Organisationen zu ersetzen. Die menschliche Weisheit neigt zur Zentralisierung, zum Aufbau von großen Kirchen und Institutionen. Viele überlassen deshalb das karitative Engagement solchen Institutionen und Organisationen; sie wenden sich so von ihrer Umwelt ab und ihre Herzen werden kalt. Sie beschäftigen sich mit sich selbst und werden gleichgültig. Die Liebe zu Gott und den Menschen erstirbt in ihren Seelen. {DC …

  • Zitate - Thread

    Pfingstrosen - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Gott könnte sein Ziel, Sünder zu retten, auch ohne unsere Mithilfe erreichen, doch damit wir einen Charakter entfalten können, der dem Charakter Christi gleichkommt, müssen wir zu seinem Werk beitragen. Um zu seiner Freude einzugehen (siehe Matthäus 25,21.23) — der Freude nämlich, Seelen zu sehen, die durch sein Opfer erlöst wurden —, müssen wir an seinem Wirken für ihre Erlösung teilhaben. Das Leben Jesu 127. {DC 11.1}

  • Zitate - Thread

    Pfingstrosen - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Ich will den Erdkreis heimsuchen um seiner Bosheit willen und die Gottlosen um ihrer Missetat willen und will dem Hochmut der Stolzen ein Ende machen und die Hoffart der Gewaltigen demütigen, 12 dass ein Mann kostbarer sein soll als feinstes Gold und ein Mensch wertvoller als Goldstücke aus Ofir. 13 Darum will ich den Himmel zittern lassen, die Erde soll beben und von ihrer Stätte weichen durch den Grimm des HERRN Zebaoth, am Tage seines glühenden Zorns. Jesaja 13