Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Thema Arche ...mein Sohn fragt ..

    Yppsi - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Seele1986: „Aber das hier, das ist plausibel: Zitat von Lothar60: „Die Arche war eine Software- und Informationsdatenbank “ Dann wäre das doch endlich geklärt. “ Hat er das ernst gemeint?

  • Zitat von Atze: „ “ dass es für die in Sünden verstrickten Menschen nicht ein Fluch sondern ein Segen ist nicht noch länger auf Erden verweilen zu müssen. Welche Menschen meinst du? Solltest du die Gläubigen meinen, die darauf hoffen dürfen, nach ihrem Tod bei Gott sein zu dürfen, dann gebe ich dir recht. Unabhängig davon, ob man an ein direktes Weiterleben nach dem Tod glaubt, oder erst nach der Auferweckung! (Darauf will ich jetzt nicht anspielen) Solltest du die Ungläubigen meinen, kann ich d…

  • Zitat von Bogi111: „Zitat von Yppsi: „Aber wenn ich in meiner Gemeinde dem Priester/Prediger nicht mehr vertrauen kann, dann war es die längste Zeit meine Gemeinde. “ Überall gibt es schwarze Schaafe, sei ein bisschen gnädig...kann die Gemeinde doch nichts dafür... “ Unter den Gemeindeleitern (Predigern)? Das wäre schlimm!

  • Ob das jetzt wörtlich 100% korrekt übersetzt ist, spielt doch keine Rolle. Sie sagte es jedenfalls. Ob man das eine oder andere Wort anders übersetzen kann, ist doch egal. Es kommt immer auf' selbe raus. In der Bibel steht: Alles, was sich regt was da lebt, soll euch zur Speise sein; wie das grüne Kraut gebe ich es euch alles. In der neuen Luther ist das "soll" durch "sei" ersetzt. Deshalb, weil "soll" bzw "sei" normalerweise eine Aufforderung ist, und weil einige Verse weiter die Einschränkunge…

  • Zitat von Bogi111: „Zitat von Yppsi: „Aber von der Mutter meiner Kirche, oder meinem Gemeindepriester oder Vorsteher, sollte ich nichts prüfen und womöglich verwerfen müssen, sonst habe ich in der Gemeinschaft nichts mehr verloren. “ Ich wundere mich über Dein etwas naives Menschenbild.... “ Das brauchst du nicht. Das habe ich nämlich ganz sicher nicht. Aber wenn ich in meiner Gemeinde dem Priester/Prediger nicht mehr vertrauen kann, dann war es die längste Zeit meine Gemeinde.

  • Thema Arche ...mein Sohn fragt ..

    Yppsi - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Rosen: „Ich finde, Werner Gitt hat sich dazu viele gute Gedanken gemacht und bringt die auch einigermaßen überzeugend rüber. “ Naja, überzeugen wird ihn dies nicht, denn Werner Gitt schreibt nichts von Kängurus, Eisbären und Pinguinen?

  • Zitat von Atze: „ “ Würdest Du, damit man sich ein eigenes Bild machen kann bitte den Text einstellen den Du meinst? Aus dem Kontext ihrer Zeilen habe ich etwas anderes in Erinnerung. Die einzige Veränderung, die Gott an der Speise des Menschen vornahm, war nach dergroßen Flut in der Zeit Noahs. Nach der Sintflut, in 1.Mose 9,1-4, gab Gott dem Menschendie Erlaubnis, Tiere zu töten und sie für den normalen Gebrauch in der Nahrung zu essen.Aber warum war das so? War es, weil Fleisch besondere Eige…

  • Zitat von Bogi111: „Bei jedem gilt das gleiche, prüfet anhand dem Worte Gottes und behaltet das Gute! “ Nein das gilt für Fremde. Aber von der Mutter meiner Kirche, oder meinem Gemeindepriester oder Vorsteher, sollte ich nichts prüfen und womöglich verwerfen müssen, sonst habe ich in der Gemeinschaft nichts mehr verloren. Denn dann könnte ich mich nicht mehr wohlfühlen und vertrauen! Denn dann zweifele ich an, daß mein Prediger vom heiligen Geist geleitet wird.

  • Sekte bedeutet Lehre oder Schulrichtung, und muß nicht zwangsläufig negativ sein. Der negative Anstrich des Begriffs kam erst in der neueren Zeit auf. Wahrscheinlich wegen Scientologie und Co.?

  • Nein, ich sehe das nicht als Befehl. Auch nicht als Gebot. Dieses Wort benutzte ich nur, weil sonst auch immer von Gottes Geboten gesprochen wird. Ich würde sagen, als Erlaubnis. Vielleicht war es ja davor verboten, Fleisch zu essen, ich weiß es nicht? Ich bin ja auch für maßvollen Genuß von Fleisch, und das nur aus tiergerechten Haltungen. Ich verurteile auch nicht, daß sie sich für vegane Ernährung einsetzte. Nur daß sie ihre "Stellung", als Botin Gottes mit göttlichen Visionen, ausnutzte, um …

  • Zitat von Pfingstrosen: „Zitat von Yppsi: „Und das Kopfklatschen kannst dir sparen, denn das was Ellen White da von sich gab, war nichts anderes als Gotteslästerung! Weil sie etwas was Gott sagte nicht gut Satan in die Schuhe schieben konnte, wählte sie diesen Weg, um ihre Ernährungslehre durchzupeitschen. “ Mensch Yppsi....hast du schonmal gemerkt, dass Gott auf die Wünsche seiner Menschen eingeht und sie machen lässt, aber das deshalb noch lange nicht seine Bedienungslebensanleitung ist? “ Kei…

  • Zitat von Pfingstrosen: „Zitat von Yppsi: „Denn biblisch ist vegetarische/vegane Ernährung nicht! “ Sie ist so biblisch wie Eden war. Zitat von Yppsi: „Und Gott hinterlistige Gedanken unterzuschieben, weil er nun mal Noah gebot, Fleisch zu essen............und das nur um seine eigene Ernährungslehre biblisch begründen zu können, ist schon allerhand............und sollte eben auch zu denken geben! “ Deine Gedanken möchte ich nicht haben..... “ Und das Gebot an Noah? Das gilt nicht, weil Ellen Whi…

  • Es spricht, besonders heutzutage, vieles dafür, sich fleischlos zu ernähren. Nur sollte man dabei die Bibel außen vor lassen. Denn biblisch ist vegetarische/vegane Ernährung nicht! Und Gott hinterlistige Gedanken unterzuschieben, weil er nun mal Noah gebot, Fleisch zu essen............und das nur um seine eigene Ernährungslehre biblisch begründen zu können, ist schon allerhand............und sollte eben auch zu denken geben!

  • Zitat von freudenboten: „Gott hatte auch Gründe, das Fleischessen nach der Sintflut einzuführen. Die Behauptung E. Whites, dass es ausschließlich zur Verkürzung der Lebensdauer diente, ist einseitig/tendenziös. “ Warum hält man sich nicht lieber an das Gebot: Mose 9.3 Alles, was sich regt, was da lebt, soll euch zur Speise sein;

  • Satan, Teufel,Luzifer

    Yppsi - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Und dann die Deutungen! Es wird immer schlimmer! Das Ende der Endzeit! Man wünscht sich das Schlimme herbei. Man wünscht sich, daß möglichst überall auf der Welt Kriege ausbrechen und Menschen sterben (Wir in Mitteleuropa werden ja davon verschont bleiben), damit Jesus wiederkommen kann. Oder zuerst die Entrückung, je nach dem. Das sagt natürlich niemand. Aber insgeheim denkt man so. Es geht gar nicht anders, wenn man nichts als Endzeitpredigten hört.

  • Satan, Teufel,Luzifer

    Yppsi - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Seele1986: „Zitat von Yppsi: „Und nein, die Menschen tun nicht erst seit dem 20 Jahrhundert schlimme Sachen. “ Es ist insgesamt vergleichweise friedlicher geworden. “ Ich weiß, sehe es auch so. Aber das will ja niemand hören.

  • Satan, Teufel,Luzifer

    Yppsi - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Lothar60: „Oder Gott sorgt endgültig dafür, dass es ein Ende hat. “ Was du immer alles weißt!? Und nein, die Menschen tun nicht erst seit dem 20 Jahrhundert schlimme Sachen. Im 1. Jahrhundert haben sie z.B. den Erlöser und Erretter aller Menschen an ein Kreuz genagelt und umgebracht!

  • Zitat von Rosen: „Zitat von freudenboten: „auch.In Johannes 4 spricht Jesus von Vater, Geist und Wahrheit. Das sind nicht Modalitäten eines einzigen Gottes sondern drei ewige Wesen Wie, wo denn? Ich finde das dort nicht. Wenn Du solche Sachen behauptest, begründe es bitte “ “ Service: Johannes 4,21-24 - Elberfelder Bibel :: BibleServer Mobile

  • Zitat von Atze: „Zitat von Yppsi: „Mir geht es so, daß ich als Wenig-Fleisch-und Milchprodukteesser, immer darauf warte, daß meine Kollegen, die täglich mehrmals Fleisch, Milch und Eier essen, tot umfallen. Aber es passiert einfach nicht. Im Gegenteil, die meisten sind mindestens ebenso gesund, wie ich “ Nun, tot umfallen sehen habe ich unter meinen Kollegen nur einen, gerade 30, gerade geheiratet, gerade Haus gebaut (noch nicht einmal fertig)….. Diagnose Krebs, dann ein halbes Jahr Zuhause, zig…

  • Feminismus?!

    Yppsi - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    "Rollenverteilung" führt oft zu Unselbsttständigkeit. Die dann zutage tritt, wenn der eine nicht mehr da ist. Man ist mit den einfachsten Dingen überfordert, weil man sie noch nicht gemacht hat, weil sie Männer- oder Frauensache waren. Ein Beispiel, eines damals kurz vor der Rente stehenden Kollegen, vergesse ich nie. Ich hörte ihn brutteln, weil auf seinem Pausenbrot zuwenig Wurst drauf war. Ich sagte zu ihm, er solle halt das nächste Mal mehr drauf tun. Daraufhin schaute er mich so entgeistert…