Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 30.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kein Wunder, wenn man auf der Obrigkeitsebene klare Bibelwahrheiten erst abstimmen muss, wie z.B. vor ein paar Jahren die 6 Tage Schöpfung. ... Deutschland gegen den Rest der Welt. .

  • Und wetten, außer der Lieblosigkeit wurde Dir auch Überheblichkeit und Arroganz attestiert, oder??? Nichts Neues unter der Sonne, teufel wird darin schon langweilig, benutzt seit Jahrtausende die gleichen Anschuldigungen....(Kampfmethoden) .

  • Zitat von Bogi111: „Zitat von Stofi: „Und wetten, außer der Lieblosigkeit wurde Dir auch Überheblichkeit und Arroganz attestiert, oder??? “ Ist schon erstaunlich,das Du ohne die Gegenseite gehört hast, zu diesem Schluss kommst.Wäre ein Wunder wenn es anders wäre....da spricht der Geist der "Einheit und Liebe"... “ deine analytischen Fähigkeiten faszinieren mich, musst eine große Menschenkenntnis haben, Hut ab! .

  • Zitat von Bogi111: „Zitat von Atze: „Genau diese Hurerei hat auch beim Gemeindeleiter und dem Pastor (beide in der ACK) dazu geführt sämtliche Prinzipien und Glaubenslehren der STA über den Haufen zu werfen und Irrlehre in die Gemeinde zu bringen und zu predigen.. “ Hatte ich mir fast gedacht. Wenn die "Prinzipien und Lehren" höher gestellt werden als Jesus Liebesbotschaft,dann ist kaum Raum für Respekt und Liebe. Wenn ich mir den Kämpfer Petrus ansehe, hat Jesus das Bekenntnis das er Jesu liebt…

  • Zitat von Bogi111: „Zitat von Pfingstrosen: „Respekt und Liebe bedingt aber dass man keine faulen Kompromisse eingeht.. “ Dort wo Kompromisse ein liebevolles und respektvolles Miteinander ermöglichenkönnen nie Faul sein!!! Das ist Gottes Wille! “ Das ist eine Häresie und Lüge. Gottes Wille ist eben KEINE Kompromisse auf religiöser Eben zu machen. Man soll es nicht ein mal "berühren". Jesus sagt, wer wegen IHM auf ein Miteinander verzichtet (Vater, Mutter, Sohn, Tochter, usw), da er sonst Komprom…

  • Zur Erinnerung : Die Dreifache Engelsbotschaft ist die eigentliche Identität der STA. Das diese schon seit langem aus unseren Predigten verschwunden ist, ist erschreckend und traurig. Wenn man sich aber den Inhalt anschaut, versteht man im "Lichte" des Irdischen "Schauspieles" auch warum. Zur Erinnerung: Die ERSTE Engelsbotschaft ( 11:40 Min) : Der erste Engel bewirkt ERWECKUNG Die ZWIETE Engelsbotschaft ( 14;16 Min) : Der zweite Engel bewirkt ABSONDERUNG Die DRITTE Engelsbotschaft ( 9:23 Min) :…

  • Zitat von Bogi111: „Wenn wir ehrlich sind gab es diese Disskussionen schon immer. Durch die Bildungszunahme,Hochschulen, zuzug von Ausländern undVeränderung der Gesellschaft wird es bis zum Ende ein "Leutern" geben. Satan hat überall seine Anhänger und als warnendes Beispiel werden von den 10 wartenden Jungfrauen nur 5 Einlass finden. Schauen wir zu das wir zu den wachen Jungfauen gehören, die Jesus kennt.... “ Das hat etwas mit dem Kampf, Licht gegen Finsternis (und umgekehrt) zu tun. Solange s…

  • Habe ich etwas Falsches gesagt? .

  • .... eben, weil der heutige "Christ" meint, schlauer zu sein, als damals und weil er sich nichts mehr ohne Widerstand sagen lässt... (weil er nach der modernen Art dazu so erzogen wird). Keine "Gottesfurcht" mehr... im waren Sinne des Wortes. .

  • Zitat von Pfingstrosen: „Was ist das für eine unnötige Schlechtmacherei. Ich kenne eigentlich keine Christen, die nicht völlig normal und anständig angezogen sind....sich höflich und nett verhalten und sich und ihrer Umgebung helfen, wenn möglich. “ Pfingstrosen, das war eine Antwort auf den Post vorher... warum man heute nicht genauso mit dem Studium der Bibel und EGW Schriften umgeht.. .

  • Das ist ganz einfach: Zeigt EGW auf Sünden und Fehler, bzw. betont sie den Gehorsam und Heiligung... wird sie sowieso abgelehnt. Braucht man sie aber wegen einer Aussage für eine strittige Diskussionsfrage... ist sie plötzlich DIE Prophetin schlecht hin.... *normaaaal* .

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Also ist jeder der auf Jesus getauft ist, von dem ewigen Tod befreit. HALLELUJAH!!! “ Wie viele sind es, die auf Jesus getauft wurden? (rhet.) Die Taufe allein reicht nicht. Auch hier muss man alles (ALLES) sehen, was Gott und Jesus sagte. Zum Beispiel: ..ohne Heiligung wird KEINER den Herrn sehen... (Hebr.12,14). .

  • Zitat von freudenboten: „Ich denke nicht, dass Luther eine Taufe "ohne Glauben" als "Gott wohlgefällig" bezeichnen hätte können. Die Säuglingstaufe wurde nur mit katholischer Tradition begründet, nicht mit der Bibel. "Lasset die Kinder zu mir kommen!" Matth. 19:14. ist mit Sicherheit kein Auftrag, sie zu taufen. “ Oooh doch, auch dafür finden sie biblische "Begründung". Wie gesagt, man kann alles biblisch erargumentieren.....wenn man nur lange genug sucht und phantasievoll kreativ denken kann. .

  • Zitat von philoalexandrinus: „Grundsätzlich : Das ist kein Argument ! - Unsere GK hat einen "Präsidenten", seit Neuerem hat auch unsere Oeterreischische Union der Kirche der STA einen "Präsidenten " - wie Trump und van der Bellen - - - "Kirche" ist nicht biblisch, "Präsident" schon gar nicht. Und solange die abendländischen Wissenschaften Latein als ihre gemeinsame (!) "Umgangssprache " hatten, werden wir Latein neutral sehen müssen : Der Anatom Hyrtl, Grossvater einer Kollegin, hielt seine Antr…

  • Zitat von Bogi111: „Der Löwe von Juda war ein Lamm,das mit Liebe,Gehorsamm und Demut den Sieg errang!!! “ ... und weil Er keine Kompromisse eingegangen ist. Denn täte Er das, würde Er trotz Liebe und Demut nicht siegen. Gehorsam bedeutet kompromisslosigkeit. .

  • Zitat von HeimoW: „Zitat von Stofi: „Gehorsam bedeutet kompromisslosigkeit. “ Das ist ein Irrtum. Dem Buchstaben gehorchen mag Kompromisslosigkeit erfordern, den Sinn einer Anordnung (Gottes) im Alltag auszuleben erfordert eher Weisheit. “ Das ist falsch! Du (Ihr) verwechselst Kompromisslosigkeit mit der Vielfalt an Improvisation-en, bzw. mit der Vielfalt an Erfüllungswegen. Gott duldet KEINE Kompromisse im Gehorsam, in der Gottesanbetung. Um Seine unveränderlichen Regeln zu befolgen, habe ich a…

  • Zitat von freudenboten: „Daniels Haltung vor "Vorsicht", keine Kompromisslosigkeit. Warum schützte Daniel das Leben der babylonischen Zeichendeuter? Das war ein "Kompromiss". “ Das war überhaupt kein Kompromiss! Daniel hat, natürlicherweise, das Leben der Menschen gerettet. Es war von ihm ein sehr edles und göttliches Verhalten. Daniel hat damit weder Gebote gebrochen, noch die Sünde gedeckt. Auch du oder (hoffentlich) jeder andere Mensch müsste Leben retten können... oder fragst du bei einem Un…

  • Zitat von philoalexandrinus: „Stofi, in welcher Schrift schreibst und liest Du ? In welcher Sprache redest, denkst und liest und argumentierst Du ? Ätsch ! In der der lateinischen Tradition ! (Wir müssen und demütig beugen vor der Tatsache, dass ein Muslim seinen Koran lesen kann - - und wir auf ja schon sehr interpretierende Bibelübersetzungen angewiesen sind . - eine ordentliche ( ! ) (tiefe !!) Kenntnis der Grundtexte ist leider unter STA eine sehr sehr grosse Seltenheit . “ Hmm, Du würdest D…

  • Zitat von Pfingstrosen: „Zitat von Stofi: „die Natur Gottes, Sein Charakter völlig anders ist... und diesen sollen wir nachahmen.. in Vollkommenheit (aus ganzer Kraft, Gemüt, Seele). “ Nachahmen kann man das nicht. Nur verbunden sein und zuhören was man tun soll.Das Ego hintenanstellen geht ja nur, wenn man sich selbst stirbt in das Hören auf Gott hin.Was dann wird, kann ja ganz anders aussehen, als wir uns das vorstellen. "Gutmenschen" im negativen Sinn betrügen sich selbst, finde ich . “ Wo st…

  • Zitat von DonDomi: „Zitat von Stofi: „Wenn Du die Lektionen heute noch vergleichst... schau nur auf die Anzahl der Bibelstellen da und dort. (in der Gesamtheit). So sieht auch die "Diskussion" aus. Es wird meistens nur politisch oder philosophisch geredet. Bibelkenntnis? hmm, naja, braucht man ja nicht, Hauptsache, wie haben LIEBE (würde Bogi sagen ) “ Es ist aber tatsächlich so, Bibelkenntnis ist zwar nützlich und kann einem in bestimmten Situationen helfen, aber um den Weg Jesu zu gehen muss m…