Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 20.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Und die Speisegebote hat Jesus selbst in Matth.15,11 abgeschafft: “ Als STA schau ich mir grundsätzlich den Nutzen von einem (Speise-)Gebot an. Ich kann das nicht immer erkennen, vorallem im AT sind mir viele "Gebote" ein Rätsel. Bei den Speisegeboten ist es aber interessant, dem gesundheitlichen Aspekt auf den Grund zu gehen. auch da bin ich abhängig von der Beobachtung von "wissenschaftlichen" Begründungen. Z.B. Gicht heilen: Purintabelle Nichts anderes macht Sinn. …

  • Zitat von Stofi: „Warum kann man kein einziges Gebot Gottes nicht einfach so ernst nehmen, wie Gott es uns auch sagt und muss immer mit eigener Soße alles "nicht soooo schlimm" machen und die Worte Gottes immer, aber auch immer relativieren... wenn es um Gehorsam Ihn gegenüber geht?!! “ Entschuldige bitte, aber abgesehen von den unreinen Tieren , ist es kein Gebot, dass man kein Fleisch essen dürfte. Also übertreiben muss man es nicht. Für die, die meinen Fleisch essen zu müssen , ist ein Tier a…

  • Es wäre interessant sich über die biblischen Festtage mehr Gedanken zu machen. Die jüdischen Feste enthalten für einen "Christen" sicher auch bedenkenswerte Elemente. Leider weiß ich darüber nicht genug. Wer hier im Forum ist eigentlich Jude?

  • Zitat von Seele1986: „die Rückkehr zum Judentum ist hier bei einigen unverkennbar. “ ...was für ein Blödsinn.....aber es ist klar, dass die Überheblichkeit der Christen zurück nach Babylon geführt hat (RKK) und weniger die Schätze beachtet wurden, die Gott seinem Volk ursprünglich geben wollte......

  • Zitat von Seele1986: „Die Entscheidung ist nicht, ob man sich ans Judentum irgendwie mit dranhängt oder ob man der babylonischen Kirche anhängt. Das sind nicht die Optionen, das versuchte ich hier schon mehrmals zu sagen. Die Frage ist, ob man Jesus folgen will. Er ist der Herr und der wahre Gott. “ Kann ich nicht verstehen, dass aus dem Gedanken etwas zu lernen oder sich mit guten und schlechten Seiten...z.B der von dir Erwähnten auseinander zu setzen....gleich ein dranhängen unterstellt wird. …

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Kann man mal zurück kommen auf biblische Festtage? Ich habe so nachgedacht und könnte , als Christ, eigentlich alles sehr reduzieren.... die Taufe in den Tod Jesu hinein, wäre die einmalige Erinnerung in sein Sterben für mich und die Hoffnung so durch ihn auch auferstehen zu können. Das Abendmahl ist die Möglichkeit immer wieder alles ins Reine zu bringen und dabei denkt man immer an die Erlösungstat. So gesehen brauche ich Ostern als solches nicht. Weihnachten bräuchte ich auch nicht, weil ich …

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von Yppsi: „btw, wir haben übrigens 3 Söhne erzogen, ohne Prügel! “ Geht es auch weniger dramatisch...ich habe vier Söhne erzogen und solange die "Vernunft " noch nicht aktiviert ist, schadet es auch nicht etwas deutlicher zu werden... da kenne ich Leute , die hätten mit einem Klaps auf den Hintern weniger Schaden angerichtet , als mit ihren inkonsequenten Psychoaktionen.....

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von Bogi111: „Stofi, wenn Du glaubst das Deine Zunge eine Rute ist und Dein Nächster Dein Kind ,dann mach weiter so. “ ............sehr gut!..........*ggggggggg*

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von Stofi: „Und ihr macht daraus fehlende Nächstenliebe, fehlende Toleranz, Besserwisserei, eine Rute, ... und, und, “ Es geht hier um deinen Ton und das Bild , das Bogi gezeichnet hat, das traf in pointierter Weise schon, wie deine Posts rüber kommen....Ja manchmal geht es nicht mehr um den Inhalt, sondern um den Ton , mit dem jemand etwas ausdrückt. Das musste ich meinen Kindern auch beibringen und du tätest auch gut daran, dass du dir nicht selbst im Weg stehst. Sich selbstgerecht allen…

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    ein Feiertag ist für mich ein Tag mit speziellem Thema.....am Tag selbst ( also zeitlich gesehen) kannst du "Weihnachten " ja nicht am Thema festmachen.... In den Predigten gibt es oft Bezug auf die allgemeinen "Feiertage". Ich bin jetzt aber durch keine Riten etc...gebunden, wie es in anderen Kirchen , speziell RKK üblich ist. Deshalb meine Aufzählung.

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von Stofi: „Sag mir, bitte, was ist daran so ein unerträglich falscher Ton? Was ist daran falsch? “ Ich weiß nicht wie und ob du das was du schreibst auch mal aus der Sicht eines Menschen liest, der an Jesus glaubt und aus "einem anderen Stall" kommt? Ich kenne die innere Motivation des anderen nicht, ich weiß nicht warum er anders denkt als ich und deshalb lass ich das zumindest insoweit stehen, als dass ich davon ausgehe , dass der andere sein Bestes tut. Wenn Gott etwas nicht passt, dan…

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von Seele1986: „Nein, würde er nicht, denn diese Zeit und diese Art der Beziehung ist vorbei; er leitet uns durch den Geist und wir sind frei in diesen Dingen, wie in vielen anderen auch. “ Ja aber das ist es ja, ich bin eben frei nicht irgendwelchen Traditionen zu folgen, die sich nicht mal biblisch begründen lassen. Es kommt doch immer auf den Blickwinkel an. Ich finde das Beispiel mit dem schwachen Bruder eigentlich ungeheuerlich, denn irgendwer ist immer versucht durch irgendwas...man …

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von HeimoW: „Natürlich bist du das, aber das inkludiert nicht das Recht über Christen, die das anders sehen so herzuziehen, wie das immer wieder mal hier zu beobachten ist. Dieses Totschlagsargument "heidnischer Ursprung" ist bestenfalls unüberlegt - das Beispiel Götzenopferfleisch passt recht gut. Allerdings fordert Paulus die "Schwachen" nirgendwo auf, ständig über die anderen herzuziehen, die wissen, dass es keine Götzen gibt. “ wer spricht von dem Recht über andere Christen herzuziehen…

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von Elli59: „Wenn auf dem Petersdom Platz öffentlich die Auferstehung gefeiert wird, dann kann die ganze Welt erkennen, dass Christen an die Auferstehung Jesus glauben. “ Wenn auf dem Petersdom öffentlich gefeiert wird, dann wird Christsein mit einem Papst, der sich heiliger Vater nennen lässt verbunden, mit einer "Kirche", die Millarden besitzt...etc.... Ich kenne sehr viele Menschen, die genau deshalb meinen , dass sie nichts mit Kirche und Glaube zu tun haben wollen.... Zitat von Elli59…

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von James Gabriel: „Eben Menschen die behaupteten, gerechter und besser zu glauben, indem sie ihre Meinung über die der anderen stellten ? “ Gilt das nicht für alle "Seiten"? Wenn ich hier so lese, dann kommt es mir so vor.

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von Seele1986: „was findest du ungeheuerlich? “ ungeheuerlich anspruchsvoll.... Zitat von Pfingstrosen: „Ich finde das Beispiel mit dem schwachen Bruder eigentlich ungeheuerlich, denn irgendwer ist immer versucht durch irgendwas...man würde meinen was gehen mich die Probleme des anderen an...woher soll ich wissen was den belastet oder verführt..... Unter diesem Aspekt dürfte man absolut keine auch nur annähernd heidischen Elemente akzeptieren..... Da kannst du in deinem stillen Kämmerlein,…

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Offenbarung Kapitel 11 stellt dem Leser die zwei Zeugen vor. Damit niemand sie lediglich für menschliche Vermittler hält, weist Gott uns auf Sacharja 4 hin, wo wir von den zwei Ölbäumen lesen, die das Goldöl von sich ausfließen lassen, um den Leuchter (die Gemeinde) zu versorgen. Kein menschliches Mittel wird hier in den Symbolen dargestellt. In Vers 14 heißt es weiter: "Dies sind die beiden Gesalbten, die bei dem Herrn der ganzen Erde stehen." Nun ist die Gemeinde eine göttliche Einrichtung und…

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    "Denn es wäre ausser jedem Maßstab ungebührlich, wenn wirin dem heiligsten aller Feste den Gewohnheiten der Juden nachfolgten. Lasstuns nichts gemeinsam haben mit dem abscheulichen Volk." (Aus dem Briefvon Kaiser Konstantin, zit. in Eusebius, Vita Const., Lib. III 18-20). Wusste nicht, dass der werte Mann so eine negative Einstellung gegenüber den Juden hatte. Dabei führte diese Haltung wohl doch sehr dazu, dass man Heidnisches einsetzte, anstatt biblisch ursprüngliche Bedeutungen zu betonen.Dab…

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von Elli59: „Wenn Jom Kippur für das angebliche jüdische Volk - nach der Wiederkunft Jesus - erst noch kommen sollte, dann müsste logischerweise wieder neue Blutopferstätten entstehen. Diese Irrlehre wird von so manchen Theologen vertreten. Eine Lehre, die ich nicht mal lesen kann, weil ich denke, dass ich durchs Lesen Jesus beleidige. Das wahre Opfer Jesus wird negiert, ich sag sogar, sie schlagen Jesus erneut ins Gesicht!! “ Es wird intensiv daran gearbeitet einen dritten Tempel zu bauen…

  • Die alttestamentlichen Festtage

    Pfingstrosen - - Fest und Feier

    Beitrag

    Zitat von HeimoW: „Ich gebe Dir absolut Recht, habe aber so eine Lehre auch noch nie gehört... (hätte ich dem link folgen müssen?) “ Das Thema im Link hatte nichts mit den Ausführungen von Elli zu tun.