Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guten Abend Wer einmal katholisch getauft wurde, bleibt bis zu seinem Lebensende ein Glied der RKK. Anders habe ich das noch nie gehört. Wer aus der Kirche aus tritt, tritt nur aus dem „gesellschaftlichen Teil“ der Kirche aus und braucht keine Steuern mehr zu bezahlen. Er kann dann auch von den Segnungen der Kirche aus geschlossen werden (passiert hin und wieder) oder ihm kann die Mitgliedschaft in der Kirche entzogen werden ( Ist, jedenfalls in der Neuzeit, noch nie passiert) Man kann also aus …

  • Guten Abend. Warum man aus der ev. Kirche und der RKK nie wieder aus treten kann, wurde ja nun ausgiebig begründet. Es liegt an der Frage, welche Bedeutung man der Taufe bei misst. Für die beiden Kirchen ist die Taufe ein Sakrament. Das ist ein materieller Gegenstand (hier: heiliges Wasser) durch dessen Berührung ein Mensch magisch verwandelt wird. Ein moderner Mensch würde sagen: Das Tauf Wasser ist ein Zauber Mittel. Diese Auffassung wird aber von den meisten Freikirchen bestritten und findet …

  • Hallo Norbert. Danke für Deinen entschiedenen Widerspruch und Protest. Natürlich wird durch das Taufwasser auch das Abwaschen der Sünde symbolisiert. Das geschah schon bei den Juden so, wenn ein Heide zum Judentum konvertierte. Siehe auch die Taufe des Johannes. Aber die Bibel lehrt ebenso auch, dass das Untertauchen im Wasser (nicht das zwangsweise Besprengen) bedeutet, dass der erwachsene und gläubige Täufling in Jesu Tod und Auferstehung getauft wird. Martin Luther war auch nicht allwissend, …