Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Ansicht der Sta über den Schmuck kommt ja aus der Bibelstelle, ´euer Schmuck sei nicht der äußerliche...." Ich sehe da kein Schmuckverbot. In keinster Weise. Es wird nur die Priorität und der allgemeine Anstand ins rechte Licht gerückt. Wenn ich mir als Frau überlege, was ich eigentlich tue, Gutes tue, wieviel ich wirklich helfe oder mich nur wichtig mache, dann bin ich schon ermahnt. Schmücke ich mich um gesehen zu werden, mich besser zu fühlen, oder trage ich ein wenig Geschmücke dezent, a…

  • Bin eigentlich deiner Meinung. Aber mit 16 war ich noch kein Christ. Und ich ließ mir Löcher stechen. Die Clips schmerzen oft, und wenn sie nicht so eng sind, verliere ich leicht einen. Und deshalb trage ich Ohrringe. Wie gesagt, solange man in der Gemeinde ohne (!) jeden Kommentar die kürzesten Minis erlaubt und die tiefsten "Einblicke", finde ich es eher eine Farce, darüber zu diskutieren. Aber soweit so gut: Einritzen oder durchstechen, tätowieren oder piercen sollte betont werden, dass das f…

  • Gott sieht das Herz an...

    nadia - - Das Leben der Gemeinde

    Beitrag

    Der Gott der Bibel sieht in erster Linie das Herz an. Und das ist das Wichtigste. Aber der Gott der Bibel bleibt da allein nicht stehen. Es ist zutiefst unjüdisch, also kein biblisches Denken, wenn man alles vergeistigt und auf das geistige / geistliche "heraufstuft", ohne die irdischen Aspekte mit einzubeziehen. So wie man im Herzen glaubt, so muss der Mund bekennen, DANN wird Jesus sich zu uns bekennen. Im Herzen soll man anständig werden durch Buße /Umkehr. DANN wird auch unser Handeln mit un…