Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 84.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RE: Walter Veith - warum Redeverbot?

    HeimoW - - Sonstige Themen

    Beitrag

    Zitat von dieGlückliche: „...Ich habe gehört, dass er wohl Dinge ausspricht zum Thema Papst und Antichrist etc. die in Deutschland nicht gerne so öffentlich vertreten werden, obowohl sie doch adventistische Theologie sind und er deswegen nicht mehr öffentlich reden darf? ...Das adventistische Biblical Research Institute kritisierte Veiths Verteidigung des Textus receptus in seinem Vortrag Krieg der Bibeln als „falsch“, „einseitig und ungenau“.[11] Noch deutlicher wird Johannes Kovar, adventistis…

  • Zitat von henriette89: „... So etwas brauche ich für meinen Glauben, meine Entwicklung des Glaubens nicht.“ Ich kann Dir nur aus ganzem Herzen zustimmen! Zitat von henriette89: „"Begnadeter Redner" , der Aufbau dieser Vorträge..., das ist in der Geschichte schon mehrfach gründlich schiefgelaufen...“ Ja, Du hast absolut Recht, das macht es dann noch problematischer, denn so findet er Anhänger!

  • Zitat von Jacob der Suchende: „ ... Alles kann man als Verschwörungstheorie sehen - das ist immer subjektiv. Auch die Inhalte deiner Beitäge könnten aus der Sicht einer dritten Person eine Verschwörungstheorie in sich tragen. Jeder sieht es anders. ... ... Noch einmal: Verschwörungstheorie im absoluten Sinne gibt es nicht, es ist die subjektive Einschätzung des Betrachters. Was einem klar und logisch ist, ist dem anderen absolut unklar und eine Art "Verschwörungstheorie". Für dich ist das eine "…

  • Also ich habe in einem (inzwischen gelöschten - W.Veith hat hier offensichtlich Freunde) Thread bereits ausführlich geschrieben, dass ich Veith aufgrund eiens konkreten Vortrags für jemanden halte, der Zitate missbräuchlich verdreht und, wenn er repräsentativ für unsere Kirche wäre, kein Adventist sein wollte. .

  • Zitat von henriette89: „Der Richtigkeit halber noch eine Ergänzung zur Lebenserwartung von 1900. Statistisch erfasst liegt sie bei etwas über 40 Jahren. ... “ Es ist keine 50 Jahre her, dass in Österreich 10 mal mehr Säuglinge gestorben sind, als heute und vor nicht einmal 100 Jahren 40 mal mehr. Im Jahr 1927 starben nämlich 116 von 1000 , also über 11%. 2007 liegt die Säuglingssterblichkeit (Lebendgeborene gestorben im ersten Lebensjahr) im niedrigen einstelligenPromillebereich (0,37%)

  • Zitat von stephan: „Zitat von HeimoW: „und, wenn er repräsentativ für unsere Kirche wäre, kein Adventist sein wollte.“ "wollte" oder "sollte" ?“ Kein Adventist wäre.

  • Zitat von kleinstein: „Echt? Ein Veith-kritischer Thread ist verschwunden? Eine Verschwörung! :D“

  • Zitat von conradi: „... Durch diese Art von Vorträgen wird der Glaube an die Schöpfung lächerlich gemacht. Diese Erfahrung konnte ich in unserem Ort machen, vor dem Vortrag gab es einige sachliche Diskussionen zu diesem Thema, nachher nur mehr peinliche Enttäuschung. “ Exakt das ist das Problem!

  • Zitat von tricky: „.... Veith ist schlußendlich auch in unserer Gemeinde jemand, der wirklich x Menschen mit der Adventbotschaft bekannt gemacht hat. ...“ Und genau das möchte ich bezweifeln, denn er hat nicht "die Adventbotschaft" der Kirche der STA gepredigt, sondern seine höchstpersönliche Version. Und die weicht immerhin so weit ab, dass die Gemeinschaftsleitung (nicht nur in Deutschland) sich von DIESER Botschaft distanziert! .

  • Zitat von Daniel: „...Es gibt sogar eine Seite, wo sich Ingenieure und Architekten für eine Aufklärung der Thematik einsetzen, die mit der offiziellen Version nicht zufrieden sind: ae911truth.org“ Angenommen, es gibt unklare Punkte, das bestätigt in keiner Weise die abstrusen Verschwörungstheorien die herumerzählt werden. Im Gegenteil eine "100%" Erklärung wäre eine Art Story, die nicht der Erfahrung des Lebens (dass man nicht alles zu 100% erklären kann) entspräche.

  • Die Frage war: warum hat er Redeverbot. Die Antwort ist, weil er Dinge publiziert, die unserer Theologie widersprechen. Die unbewiesene und von anderen bestrittene Behauptung ist, er dürfte wieder in der Gemeinde verkündigen. Soweit so gut. Ihn mit irgendjemand hier zu vergleichen (Kaffe trinken, mit einem unadventistischen Inspirationsverständnis gleichzusetzen) find ich jedenfalls unpassend. Und bei aller Sympathie die manche für ihn haben, was mich betrifft: ich habe selbst in einer aktuellen…

  • Ich denke nicht, dass Kritik illoyal ist. Illoyal ist es gegen Vereinbarungen zu handeln. Wenn jemand kritisiert, dass Veith nicht offiziell verkündigen darf ist das legitim und diskussionswürdig. Wenn er sich darüber hinwegsetzt, dann ist es illoyal. Abstrakt: Entscheidungen und Handlungen zu kritisieren ist legitim (solange die Form "passt") Entscheidungen zu unterlaufen ist illoyal.

  • Zitat von Baptist: „HeiZitat von HeimoW: „Ich denke nicht, dass Kritik illoyal ist. Illoyal ist es gegen Vereinbarungen zu handeln. Wenn jemand kritisiert, dass Veith nicht offiziell verkündigen darf ist das legitim und diskussionswürdig. Wenn er sich darüber hinwegsetzt, dann ist es illoyal. Abstrakt: Entscheidungen und Handlungen zu kritisieren ist legitim (solange die Form "passt") Entscheidungen zu unterlaufen ist illoyal.“ Keiner hier unterläuft bzw. kann die GK unterlaufen.“ Doch eine Geme…

  • Zitat von Daniela: „Nur ein Beispiel: Das Thema Veith erschreckt mich wirklich, da ich sehe, dass Adventisten gegen ihn sind nur weil er ernste Themen anspricht und nicht immer einlulende Themen wählt. Aber leider ist das die traurige Entwicklung unserer Gemeinde, dass feste Nahrung nicht mehr benötigt wird. Lieber in falsche Sicheheit wiegen!“ Ich weiß nicht, was Dich in Deinen Augen dazu berechtigt, solche Unterstellungen zu artikulieren. Die Kritik an W. Veith ist soweit sie hier getätigt wur…

  • Zitat von Jacob der Suchende: „[Dieser Beitrag soll auf dem Hintergrund der Frage verstanden werden, ob die "Verschwörungstheorie" <9/11, Bush-Regierung, Papst-Okkult-Verbindungen> wahr ist und ihren Platz in der Deutung der Offenbarung findet].“ Diese Verschwörungstheorie ist absurd und hat keine Platz in der "allgemeinen" adventistischen Auslegung der Offenbarung. Es geht bei Veith aber meines Erachtens primär darum, dass er ein Inspirationsverständnis vertritt, das unsere Kirche explizit able…

  • Zitat von Daniela: „Nur eine Frage Heimo: Warum reagierst du aggressiv und meinst andere Meinungen so unverschämt ins lächerliche zu ziehen? Tut mir Leid, aber wenn du über Walter Veith eine negative Meinung hast, dann ist es dein Problem! Bitte lass anderen ihre Meinung! “ Ich "lass" Dir Deine Meinung zu Veith, aber ich lasse weder mir noch anderen eine Unterstellung wie die Deine:Zitat: „"dass Adventisten gegen ihn sind nur weil er ernste Themen anspricht und nicht immer einlulende Themen wähl…

  • Zitat von Baptist: „Heimo ich finde deine Reaktion unverschämt jedoch nicht Danielas Beispiel.“ Das ist kein "Beispiel" sondern eine Unterstellung und ein unqualifizierter Vorwurf gegen mehrere Leitungsebenen unserer Kirche sowie unser höchstes Theologengremium (von den Betroffenen in Bogenhofen usw. spreche ich gar nicht). .

  • BapZitat von Baptist: „Zitat von HeimoW: „Immerhin ist das höchste theologische Gremium unserer Kirche "gegen ihn" (um Deine Terminologie zu benutzen).“ ach ist das jetzt doch verbindlich, war mir neu!!!??? Ich hab da das Gefühl dass in der Vergangenheit das nicht so klar war bei anderen Glaubenspunkten.“ Baptist, ich versuche nochmals zu erklären: Es gibt Entscheidungen, mit denen bin ich einverstanden, mit anderen weniger oder nicht. Das betrifft mich als Person. Als Gemeinde"Beamter" muss ich…

  • Zitat von stephan: „... HIER müssten dann bitte so EINIGE Beiträge gelöscht werden....“ Ja, ich könnte es verschieben, mach ich vielleicht morgen. Edited: getan

  • Zitat von tricky: „..., ihn auch im realen Leben (bspw. im Gespräch in der Gemeinde oder mit Bekannten) kritisieren. Die Diskussion darüber und der "Unfriede" ist also ein Phänomen, das uns nicht nur hier im virtuellen Raum begegnet. Und es sollte uns allgemein, zu welchem Sprecher auch immer, zu denken geben, wie wir miteinander umgehen und vor allem wie wir unsere Kritik äußern. Insofern ist dieses Thema gut um das mal anzusprechen und sich über die eigene Motivation klar zu werden. Wie gehen …