Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 27.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Hans Dieter: „Ich weiß auch nicht mehr, als in der Bibel prophezeit wurde, aber ich bin überzeugt, dass z.B. Paulus weder befugt noch in der Lage war, etwas anderes zu prophezeien oder anzuordnen. Ihr müsst alle Aussagen der Bibel über einen Punkt lesen, und nicht nur etwas heraussuchen, was Eure Ansicht erklären könnte. Lest die Segnungen in den Propheten und in der Offenbarung. Als Jesus von den Aposteln vor seiner Auffahrt in den Himmel gefragt wurde, ob er jetzt das Königreich Isra…

  • Ich weiß nicht, ob es im Wort Gottes eine Hierarchie der Gültigkeit gibt. Denn jedes Wort ist vom Geist eingegeben. Auch Jesu Worte kommen nicht aus ihm selber, sondern Er redet nur das, was Sein Vater Ihm gezeigt/gesagt hat. Die Israel Prophetie ist genauso ein Stückwerk, wie jede andere Prophetie auch. Nur aus zusammen gestellten Puzzles, Stücken und Aussagen sowohl aus AT, als auch aus NT können wir das Bild (die ganze Geschichte Israels) erkennen. .

  • Zitat von HugoTobler: „.... Und die Bemerkung: "Auch Jesu Worte kommen nicht aus ihm selber, sondern Er redet nur das, was Sein Vater Ihm gezeigt/gesagt hat," können nicht im abwertenden Sinne gesagt werden (so wie ich es aus Deiner Aussage heraus empfinde). Ganz im Gegenteil, weisst sich damit Jesu aus, als einer der kompetent das Wort Gottes redet. Und damit sind die Worte Jesu für einen Menschen der sich Christ nennt verbindlich.“ Du meintest sicher "herabstufend" ? Denn Jesus herabwerten wol…

  • Irgendwie höre ich aber heraus, dass Jesus u.U. etwas anderes sagte, als im AT gesagt wurde. Ja, ich glaube und vertraue Jesus voll. Ich WEISS aber, dass Jesus niemals eine neue Wahrheit brachte, die der alten Widerspach. Und deshalb vertraue ich der GANZEN Schrift. Denn sie ist von EINEM Geist eingegeben worden, der sich niemals widersprechen kann. .

  • Zitat von HugoTobler: „Zitat von »Stofi« 1Kor 15,28 27 Denn »alles hat er unter seine Füße getan« (Psalm 8,7). Wenn es aber heißt, "alles" sei ihm unterworfen, so ist offenbar, dass der ausgenommen ist, der ihm alles unterworfen hat. 28 Wenn aber alles ihm untertan sein wird, dann wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott sei alles in allem.“ Zitat von HugoTobler: „Dieser Text bezeugt lediglich eine Aufgabenteilung in der Gottheit! Denn Jesus sagte au…

  • Hmm, @Hugo, ich sehe diesen Text anders. Für mich besteht nach wie vor: Jesus, obwohl mit Gott eins in der Gesinnung, war und bleibt bis in alle Ewigkeit Seinem Vater gehorsam. ... zum Thema also: für mich gilt die GANZE Bibel als das Wort Gottes. Die Aussagen der Propheten ergänzen sich mit den Aussagen Jesu und anders herum. Genauso wie Paulus, Petrus oder Johannes, usw. ALLES ist wichtig, und: Jesus hat niemals eine neue, widerprüchliche Lehre gebracht. Auch nicht über Juden. @alle hier ist e…

  • @HugoTobler, in von Dir gebrachten Texten sehe ich keinen Widerspruch zu den Aussagen und zu anderen Texten, die über die Auserwählung Israels sprechen. Überhaupt keine. Blos muss aus den Köpfen der Christen der Stolz raus, ALLEIN SIE währen jetzt, anstatt Israel, DAS eigentliche Volk Gottes. Israel UND Christen .... Väter UND Söhne... sie sollen vor der Wiederkunft Jesu ZUSAMMEN das Volk Gottes bilden. Darüber sprechen unzählige Bielstellen, im Kontext und auch im AT und NT... überall. Ausserde…

  • Zitat: „Zitat von »Stofi« hier ist ein, in meinen Augen, sehr schöner und klarer Beitrag was das Thema Juden und Juden-Erwählung betrifft. Sehr zu empfehlen: HIER “ Zitat von HugoTobler: „Was immer in diesem Vortrag gesagt wird .... .... für mich ist das Wort massgebend!“ Du tust so, als würde der Vortrag aus dem Kochbuch genommen, du würdigst ihn sehr, sehr herab. Anhand Deiner Reaktion(-en) vermute ich stark, dass Du Dir ihn nicht, oder nicht ganz angehört hast. Aber das macht nichts, das kann…

  • .. "Ein Volk, das längst nicht mehr existieren sollte" mit freundlicher Genehmigung. .

  • Zitat: „HugoTobler schrieb: Wären die Juden treu gewesen und hätten sie Jesus bei seiner Menschwerdung angenommen, dann wären ALLE Verheissungen für Israel in Erfüllung gegangen. Weil die Juden aber Jesus verworfen hatten wurde das Evangelium den Heiden zur Verkündigung gegeben. “ Stell Dir vor: ein Vater (Du?) kauft für seinen Sohn ein suuuper Klasse Fahrrad. Er will es ihm natürlich schenken, da er ihn lieb hat. Er sagt zu seinem Sohn: "Wenn Du brav bist, bekommst du zum Geburtstag ein neues F…

  • @HugoTobler, du hast mich mit deinen ausgewählten Texten nicht im geringsten ügerzeugt. Denn wie du mir vorwirfst, deine Texte außer acht zu lassen (was nicht stimmt), so tust du genau die Texte außer Acht lassen, die das Gegenteil sagen. Das bedeutet, nicht die Bibel ist Schuld, sondern der Mensch ... der nicht verstehen will. Es geht nicht um Politik, sondern um Erlösung. Diesen Aspekt vergisst du nämlich. In dem gesamten Bild der Geschichte Israels ist eines aus der Bibel klar: Israel ist nic…

  • Zitat von HugoTobler: „Das Volk Israel hatte zwei Aufgaben! Zweitens sollten sie den Heiden das Evangelium bringen. Da haben sie absolut kläglich versagt und zwar in der AT Zeit und in der NT Zeit.“ Woher hast du das denn? Das Volk Israel sollte Gott auf Erden repräsentieren (siehe "der Große Kampf" - nicht das Buch meine ich, sondern worum es überhaupt auf der Erde geht). Wie haben sie worin kläglich versagt? Wer klagt sie wofür an? DU? Die Judenfeindlichen Christen? ((Wer war der größte Evange…

  • @DonDomi, Du hast natürlich schon Recht. So schreibt es auch die Bibel. Zu den Juden werden auch die (bekehrten) Heiden dazu getan, so dass es nur ein errettetes Volk sein wird. Trotzdem waren, sind und bleiben die Juden ein "exklusives" Volk Gottes. "Noch müssen die letzten Ereignisse der Prophetie eintreffen. Auch in Israel muss sich noch einiges erfüllen: die Annahme des Evangeliums des lang ersehnten Messias, Jesus Christus, der zur Reue, Buße, Umkehr und Erlösung führt. „Wenn aber diese Din…

  • ...ach Leute, kennt ihr die Weltgeschichte nicht? Guckt ihr keine Nachrichten? Habt ihr noch nie auf die Wissenschaft auf allen ("normalen") Gebieten geachtet? ..... jemand schrieb hier schon mal: bin ich denn auf einem anderen Planeten? Es geht doch nicht (nur) um das EVANGELIUM, mennoooo. Ich glaube, die meisten denken hier in eine ganzu falsche Richtung. Durch die Juden wird Gott präsent, auch/grade heute noch. Durch die ausserordentlichen Segnungen auf fast allen Gebieten des Lebens. Ob es G…

  • Zitat von Bemo: „Zitat von Stofi: „Durch die Juden wird Gott präsent, auch/grade heute noch. Durch die ausserordentlichen Segnungen auf fast allen Gebieten des Lebens. Ob es Gesundheitswesen, Agrar, Technik, usw. ist. Und den Schutz als Volk und Staat, den es genießt (siehe Geschichte, wundersame Kriegsiege) usw. .....“ Was nützen einen all die Segnungen und Errungenschaften ohne Jesus? Wie kann Gott durch jesus-ablehnende Juden präsent sein? Ich begreif das alles nicht ?(“ ..mensch, das ist doc…

  • @HugoTobler, deine 99% sind schlicht und ergreifend aus der Luft gegriffen, wenn ich es nicht grade als Lüge bezeichnen möchte. Es stimmt einfach nicht. Auch bin ich nicht so naiv zu glauben, dass JEDER einzelne Jude Jesus annimmt. Natürlich nicht, das wäre zwas schön, aber unlogisch, bzw. utopisch. Es wird aber definitivso sein, dass "sie den erkennen, den sie getötet haben..". Ob sie sich dabei auch bekehren oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Viele werden es aber tun. .... ..... weil G…

  • Zitat: „ quoteS.png Zitat von »HugoTobler« Leider muss ich Dir grosse Unkenntnis über diese Sache bescheinigen. Es geht nicht an romantische Vorstellungen wie Du sie hast in der Welt herum zu posaunen. Es ist eine Tatsache die ich beschrieben habe. Im Gegensatz zu Dir habe ich entsprechende Kontakte und Informationen. Ich habe auch schon viele Artikel von messianischen Juden rezensiert (da muss man diese zuerst lesen und studieren) und weiss genau was diese lehren und vertreten. “ Wie DU meine K…

  • Unfug, Bemo, wie die Schriftgelehrten hier wissen, wiederholt sich die Prophetie. Die Erfüllung geschieht als TEILERFÜLLUNG im Laufe der Geschichte mehrmals. Bis dann aber irgendwann die EIGENTLICHE HAUP-Erfüllung kommt. Wenn Du Sacharia liest, konnte es sich noch nicht in der Ganzheit, wie es da steht, erfüllt haben. Noch nicht, da steht noch einiges aus. Die Haupterfüllung kommt noch. Wozu würden uns, also den Lesern der Bibel, Prophetien dienen, die keine Erfüllung mehr hätten, da sie sich sc…

  • Zitat von Bemo: „Kannst du mir bitte zeigen, wo ich in #121 unfug geschrieben habe und wenn ja, was falsch ist und wieso? Ist meine Behauptung Unfug, dass Johannes Sacharja 12,10 als erfüllt gesehen hat? Sind meine Fragen Unfug, weil sie sich wegen ihrer Sinnlosigkeit nicht stellen dürften?“ Nein, nein, bitte, nicht persönlich nehmen. Sorry, natürlich meinte ich nur die Annahme, bzw. Behauptung, die Prophetie in Sacharja hätte sich schon längst erfüllt, für nicht richtig, sogar unlogisch, da es …

  • @HugoTobler, mit deinen Ausrürungen hast du mich defnitiv überzeugt, dass du kein Recht hast, dass deine Theorie über Israel nicht stimmen kann. Nur so nebenbei: ein Bild kann in den verschiedenen Prophetien oder Gleichnissen verchiede Bedeutungen haben. Z.B. "Die Frau" = ein mal ist sie die Böse, Hure, ein mal die Gute, die Braut Christi. So auch der Ölbaum (Christus, Israel, der Gerechte,.) und andere Symbole. Es entscheidet der Kontext, die Logil und andere Regeln, die man beachten muss. Rege…