Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 24.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von freudenboten: „Ab der Wiederkunft Christi bis zum Ende des Millenniums wird sich der Entsühnungstag/Yom Kippur(Lev. 16) erfüllen. “ Darf ich annehmen, dass du an das 1000jährige Friendensreich hier auf der Erde glaubst?

  • Zitat von DerEwigeStudent: „"Bis das Heiligtum wieder geweiht würde." - der falsche wenn auch verständliche Schluss war, dass man davon ausgegangen ist, das Heiligtum sei die Erde. Die Weihe wäre dann natürlich die Wiederkunft. Im allgemeinen wusste man zu dieser Zeit noch nicht, das es laut der Bibel auch ein Heiligtum im Himmel gibt “ ........du kannst ja erklären wie du das Weihen des Heiligtums siehst.

  • Zitat von philoalexandrinus: „Und sie alle haben alle über Daniel 8 etc. eifrig diskutiert und ihre Gesprächsleiter (Älteste) haben mir überhaupt nicht geholfen, einen "brüderliche Weg" aus all den Schlamassels heraus zu finden. Rufe ich dann, nach all diesen vergeblichen Versuchen, zwingend den Anwalt-zur Hilfe, bin ich der Böse. Dafür findet man dann noch einen Bibeltext. “ Manchmal habe ich das Gefühl, dass du dir mit dem Forum den Psychiater zur Aufarbeitung deiner problematischen Erfahrunge…

  • Zitat von freudenboten: „In dieser Zeit vor der Wiederkunft findet eine letzte Rechtfertigung der verstorbenen und "Gnadenzeit" der lebenden Gläubigen statt (Offb. 6:9.ff. 14:12.13.). Grundlage der Rechtfertigung ist das "Lebensbuch des Lammes" = "Glaube Jesu" (Offb. 5 und 13:8. Dan. 7:10.), das seit Anfang der Welt (Genesis 3:15.) geschrieben wird. “ Ist das nicht was der einfache Adventgläubige glaubt? Woher kommen deine Erklärungen? Selbststudium ?

  • Zitat von freudenboten: „Die katholische Kirche unterstützte auch "Kreuzzüge", "Mönchtum" und sonstige "Bemühungen", das Reich Gottes hier zu bauen. Adventisten müssen sich die Frage gefallen lassen, ob sie wirklich die 3-Engels-Botschaft verkünden oder nur eine "eigene Auslegung" (2. Petrus 1:20.) “ Wie meinst du das , ich verstehe es nicht. Wäre gut, wenn du etwas ausführlicher schreiben würdest....

  • Zitat von freudenboten: „Zur Zeit der Adventpioniere war die freimaurerisch-gnostische Auffassung von "Geschichtswiederholung" modern. “ Ich kann dir zwar nicht ganz folgen, aber dass sich Geschichte/Geschichten wiederholen, das ist schon etwas, das ganz deutlich in der Bibel vorkommt. Daraus zu folgern, dass es deshalb typische Geschehen in Wiederholung gibt, das wirkt nur logisch. Zitat von freudenboten: „Aber W. Millers Entdeckung bezüglich Daniel/Offenbarung widerspricht gerade einer zyklisc…

  • Interessante Betrachtung. Ohne Faktencheck, dass sich immer wieder etwas wiederholt, bezog sich bei mir auch auf den Menschen und das menschliche Handeln, das im AT auch so vorkommt. Es ist ein Eindruck , der entsteht, wenn man die Bibel z.B. als Hörbuch laufen lässt oder auch nur sieht wie Imperien entstehen und wieder fallen und wieder entstehen und dann wieder so dekadent werden , bis sie sich wieder selbst zerstören. Finde ich gut, dass hier betont wird, dass Gottes Handeln im Blickpunkt der…

  • Tut mir leid, wenn ich nicht ins selbe Horn blase , aber ich finde Freudenbote wird immer ausführlicher..... stand nicht Geduld in der Liste der Früchte des Geistes?

  • Wenn auch Verleumdung dem guten Ruf schaden kann, vermag sie doch den Charakter nicht zu beflecken; dieser wird von Gott behütet. Solange wir nicht in die Sünde willigen, kann keine Macht, weder menschliche noch teuflische, das Heiligtum unserer Seele entweihen. {BL 30.3} Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der ewig wohnt, dessen Name heilig ist: Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei denen, die zerschlagenen und demütigen Geistes sind, auf dass ich erquicke den Geist der Gedemütigten…

  • Zitat von Elli59: „Aufgrund von Daniel 7 und 8 lehren Adventisten, dass Christus gegen Ende seines himmlischen Versöhnungsdienstes ein besonderes Werk der Reinigung und des Gerichts vollzieht, das seiner Wiederkunft vorausgeht. Wie der Hohepriester nach vollbrachter Versöhnung das Heiligtum wieder verließ (3 Mose 16) und das wartende Volk segnete, so wird Christus eines Tages seine priesterliche Fürsprache beenden und zur Erde zurückkommen, „um alle, die auf ihn warten, in sein Reich aufzunehmen…

  • Zitat von Elli59: „Die Frage passt nicht in diesem Zusammenhang. “ Doch, ich finde schon,dass sie passt, weil du es bist, die sich darauf so versteift.....reinigen und rechtfertigen....ungerecht und rechtschaffen...unrein und rein.....wir wissen alle, dass es um das Bereinigen der Sünde geht, indem Jesus Recht schafft wo vorher kein Recht war..... Wo ist da dann der inhaltliche Unterschied?

  • Zitat von Elli59: „Ich möchte mich von dieser Lehre, in aller Deutlichkeit distanzieren. “ Wovon distanzierst du dich jetzt? Dass es eine Symbolik vom irdischen Heiligtumsdienst auf den himmlischen gibt?Dass Jesus, anstatt einem irdischen Vermittlerdienst ( Papst, Priester mit ihrem Anspruch Erlösung erwirken zu können), den Vermittlerdienst im Himmel zur Vollendung bringt....und die letzten Tage einleitet.....? Oder davon, dass das mit dem Text aus Daniel in Verbindung gebracht wird?

  • Also im Zeitalter des Computers und des elektronischen Gedächtnisses ist es doch sehr gut vorstellbar , dass die Information der begangenen Sünden gespeichert ist bei "Jesus", das heißt ja nicht , dass sie dort begangen wird, ganz im Gegenteil, das passiert hier auf der Erde. Insofern teile ich Ellis Zweifel, dass es Sünde im Himmel gibt. Aber so wie wir im Buch des Lebens eingetragen sind, so ist auch nichts an Info verloren, im Himmel, sei es gut oder böse. So verstehe ich das und kann es als …

  • Zitat von Elli59: „Die 1844-Lehre sagt aus, dass die Sünden der Menschen mit der Himmelfahrt Jesus in den Himmel gekommen sind. Also Sünden wofür der Mensch selbst verantwortlich ist. Diese Sünden würden den Himmel verunreinigen. Danach müsse der Himmel wieder gereinigt werden. “ Ist die Information im Gedächtnis Jesu, dann ist sie auch im Himmel...irgendwie, oder?

  • Zitat von Elli59: „Aber nur von dieser Information der gespeicherten Sünden, können wir keineswegs sagen, dass der Himmel verunreinigt wurde. Der Wohnort Gottes kann nicht unrein sein! “ Aber das ist einfach nur deine Meinung. Das Denken spielt so eine große Rolle....ein Gedanke kann schon Sünde sein, wie sollte der ganze Müll, der durch die Sünde produziert wird (Information) nicht etwas sein, dass entfernt werden muss. Mi 7,19 Er wird sich unser wieder erbarmen, unsere Schuld unter die Füße tr…

  • Zitat von Elli59: „Kannst du mir erklären, warum die STA im Himmel einen Vorhang sehen? “ Ich sah, daß die gegenwärtige Prüfung mit dem Sabbat nicht eher stattfinden konnte, als die Vermittlung Jesu im Heiligen vollendet und er durch den zweiten Vorhang eingegangen war. Deshalb ruhen Christen, die gestorben sind, ehe die Tür in das Allerheiligste (nach Beendigung des Mitternachtrufs im siebenten Monat 1844) geöffnet wurde, und die nicht den wahren Sabbat gehalten haben, nun in Hoffnung. Sie hatt…

  • Diese Texte passen allerdings vielmehr auf Dan 9,24 Siebzig Wochen sind verhängt über dein Volk und über deine heilige Stadt; dann wird dem Frevel ein Ende gemacht und die Sünde versiegelt und die Schuld gesühnt, und es wird ewige Gerechtigkeit gebracht und Gesicht und Weissagung besiegelt und das Allerheiligste gesalbt werden. Momentan ist der Vorhang ein Begrifffür mich , der immer mit dem Erkennen Gottes zutun hat. Gott ist verborgen, die Wahrheit ist verborgen, die Wahrheit wird offenbart, d…

  • Zitat von philoalexandrinus: „Pfingstrosen. bitte Bibeltexte ! “ Elli bezieht sich auf die Aussagen von E.G.White.....sonst würden sich die Fragen teilweise doch gar nicht stellen. Für mich stellen sich die Fragen nach den Zeiten sowieso nicht. Ich lebe jetzt und hoffe auf das Erbarmen Gottes, weiß nicht mal selbst, was mir im nächsten Moment widerfahren wird und wie ich darauf reagieren werde....was also ist mein persönlicher Fokus? Natürlich die tatsache, dass in Jesus schon alles vollbracht i…

  • Im Lauf des Jahres 1844 geschahen gewaltige Ereignisse, eröffnete sich vor unseren erstaunten Augen doch die Reinigung des Heiligtums, die im Himmel stattfand; dies stand in engem Zusammenhang mit Gottes Volk auf dieser Erde. Ebenso gab es die erste und zweite Engelsbotschaft und die dritte, die das Banner mit der Inschrift entrollte: „Die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus“. {CKB 34.1}Ein Markstein unter dieser Botschaft war der Tempel Gottes, wie er von seinem wahrheitsliebenden Volk im Hi…

  • So wie sich das liest, wird die Reinigung des Heiligtums mit der Wiederherstellung der ganzen Wahrheit der 10 Gebote und der dritten Engelsbotschaft gleichgesetzt. Eine weitere Reformationsbewegung, deren Inhalt sich aber verzögert? Dan 11,27 Und die beiden Könige: ihre Herzen werden auf Bosheit bedacht sein, und an einem Tisch werden sie Lügen reden. Aber es wird nicht gelingen, denn das Ende verzögert sich noch bis zur bestimmten Zeit. Dan 11,35 Und von den Verständigen werden einige stürzen, …