Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-12 von insgesamt 12.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo, lieber Bemo.

    benSalomo - - Endzeitereignisse

    Beitrag

    Du weist in Deinem Link auf den CLV-Verlag in Bielefeld hin. Dieser ist ein überaus strammer darbystischer Verlag. Natürlich muss er pro Israel sein. Er hat auch ein Taschenbuch im Internet veröffentlicht, dass die Adventisten mit vielen Verdächtigungen verunglimpft und verleumdet. Was du von der "Brille" schreibst, ist wohl wahr. Ich las mal, dass die Theologen das als "Auslegungs-Schulen" bezeichnen. Etwa bis zum Beginn der Aufklärung im 18. Jahrhundert gab es nur eine "Schule" oder Auslegungs…

  • Hallo, lieber Yokurt nach Wien.

    benSalomo - - Endzeitereignisse

    Beitrag

    Schönes Weihnachtsfest zuvor. Bis etwa Mitte der 60er Jahre war mir unbewusst, wieso z.B. die Darbysten, unsere unmittelbaren Nachbarn, die gleichen Bibeltexte benutzten wie wir, aber daraus ganz andere Ereignisse, wie z.B. die Vor-Entrückung her leiteten. Damals erfuhr ich von den verschiedenen Schulen der Bibelauslegung und lernte so allmählich, wie jede Schule gewisse Vorgaben aufstellt und dann an Hand dieser Vorgaben die Bibel auslegt. "Philosophisch-Wiisenschaftlich" ist eine Herangehenswe…

  • Hallo Seeadler, hallo Yokurt

    benSalomo - - Endzeitereignisse

    Beitrag

    Ich denke, hier ist eigentlich nicht der Ort, Eure Privatfehde aus zu tragen. Ich bin kein Theologe, habe kein Seminar besucht, bin nur Handwerker, der aber seine Bibel und seinen Herrn liebt. Und ich weiß eigentlich nur das, was ansonsten auch jeder andere Mensch wissen kann: Dass es mehrere Auslegungsmethoden für die Bibel gibt. Und daneben noch viele private Lieblingsthesen und -erkenntnisse. Ich kann damit auch gut leben. Einer meiner besten Freunde in der Gemeinde glaubte nicht daran, dass …

  • Hallo lieber Blume.

    benSalomo - - Endzeitereignisse

    Beitrag

    Von der Überschrift her ist dies, glaube ich, der richtige Thread für die Behandlung der Frage, ob der heutige, politische Staat Israel in der Bibel vorher gesagt worden ist. Wer diese Frage bejaht, wie Du z. B., den frage ich, ob denn Gott sein geistliches Reich durch politischen Mächte und unter evtl. Verwendung von israelischen Atombomben bauen will? Gottes Reich war und ist seinem Wesen nach immer ein geistliches Reich. Es geht um die Verwirklichung der Gedanken Jesu in der Bergpredigt. Und …

  • Hallo, liebe Stofi und alle Anderen. In der Bibel haben Namen immer auch eine tiefere Bedeutung, anders als heute bei uns. Jakob, der Fersenhalter (oder auch Hinterlistiger, Betrüger, wir würden sagen: der anderen ein Bein stellt), wurde zum Israel, dem Gotteskämpfer oder Überwinder (Sieger). Und seine Nachkommen übernahmen diesen Namen, sonst würden sie heute noch die "Jakobiten" (Betrüger) genannt werden.. Wie viele von ihnen aber echte Gotteskämpfer oder Überwinder sind, entzieht sich meiner …

  • Lieber Br. Tobler. Ich habe mir Deinen Artikel kopiert und abgespeichert. Ich hoffe, Du hast nichts dagegen. Selbstverständlich gehe ich davon aus, dass Jesus die Wurzel seines Volkes zu allen Zeiten ist. Doch dass die Bibel durch den Stamm symbolisiert wird, scheint mir doch fraglich. In der Offenbarung steht von z w e i Ölbäumen, wie auch bei Sacherja. Dies ist ein anderes Bild als bei Paulus, wo nur von e i n e m Ölbaum die Rede ist. Und in die Bibel eingepfropft werden keine Erlösten. Das Bi…

  • Etwas zum Bibelvetständnis

    benSalomo - - Endzeitereignisse

    Beitrag

    Es gibt im Großen und Ganzen drei Methoden, die Bibel aus zu legen: 1. Dir alte, historische Methode, die die Bibel als eine fort laufende Einheit und Offenbarung ansieht. Die Heilsgeschichte verläuft mahtlos vom verlorenen zum wieder erlangten Paradies und in der Mitte ist die irdische Zeit des Sohnes Gottes. 2. In der Renaissance und noch mehr in der heran ziehenden Neuzeit legte man ganz großen Wert auf den menschlichen Verstand. Alles war dem verstand unterworfen. Alles war erklärbar und beg…

  • Hallo und guten Abend, lieber Yokurt. Wenn man die Bibel vom Standpunkt Darbys aus liest, hat Hans->Dieter vollkommen Recht. Das, was sich da in Palästina tut, sond die Vorzeichen für die Erfüllung der noch ausstehenden Verheißungen an das fleischliche Israel. W e n n man das mit den Auslegungsprinzipien Darbys so sieht. Denn der Dispensationalismus besagt, dass eine Heilsperiode von der Räükkehr aus Babylon bis zum Reich des Messias reicht. Und dafür sieht man viele Verheißungen in der Bibel,. …

  • Für mich bleibt die Frage: Ist das, was sich im politischen Staate "Israel" sammelt, wirklich des Israel der Bibel ? Das Zur Zeit Roms gab es schon gar kein "Israel" der Bibel mehr, sondern nur Juda und Benjamin.. welches den jüdischen Glauben annahm. Als es von den Wikingern in Kiew erobert wurde, verteilten sich diese Türken im ganzen Reich und wurden zur Grundlage der östlichen Jude, die zuerst auch nach Europa einwanderten (wie z.B. Karl Marx), dann aber auch nach Amerika weiter wanderten un…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „... und eine weitere Irrlehre um nicht Unfug und Unsinn zu sagen, ist die Behauptung, dass die Juden von den Türken abstammen würden... Absurder geht's nimmer! “ Lieber Norbert. Das türkische Reich am Unterlauf und der Mündung der Wolga zwischen ca. 600 und 900 n. Chr. ist historisch bewiesen. Wer dasd abstreitet, zeigt lediglich, dass er kein wertvoller Diskussionspartner ist. Historisch bewiesen ist auch, dass in diesem Reich unter dem Druck der Islamisten aus dem S…

  • Zitat von hnitschke: „Nur: ist das ein Punkt, mit der die Endzeitprophetie für Israel steht und fällt ? M.E. nicht. Die Sammlung von 1948 mag einem Mix von ungläubigen ind gläubigen bzw. orthodoxen Juden gegolten haben, aber sie war immerhin die Voraussetzung dafür, dass eine hohe Anzahl (symbolhaft 144.000 aus allen 12 Stämmen!!) sich bekehrt, die große Drangsal übersteht und dann "richtig" GESAMMELT wird auf dem "Berg Zion" zusammen mit den "Übrigen" gegen das endzeitliche Böse. Und diese Samm…

  • Zitat von HeimoW: „Also, was Du hier verbreitest hat auch mehr mit Verschwörungstheorien, als mit "echter biblischer Erkenntnis" zu tun! “ Nein, es handelt sich um historische Tatsachen. Das heutige "Israel" stammt nur zu einem geringeren Teil von Jakob ab. Es n e n n t sich bloß Israel, ist aber nicht Gottes Israel. Die von Norbert vertretene Hypothese beruht auf der von J.N.Darby erfundenen und nach ihm benannten Auslegungsmethode. Dies ist aber nicht die göttliche Auslegungsmethode Jesu, sond…