Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 81.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Positive Sender / Sendungen

    Altor - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Ja, und da gab's noch die Quartodezimaner !

  • Nach dem Tod

    Altor - - Der Mensch

    Beitrag

    Zitat von Seele1986: „Was nach dem Tod ist, sagt uns nicht der Schöpfungsbericht, auf den man sich immer bezieht, sondern Jesus. Auch hier gibt es, wie in vielen anderen Dingen, eine Entwicklung. “ Dem kann man nur zustimmen! Vor der Erschaffung Adams existierte seine nephesch (Seele) nicht, denn es heißt in 1.Mose 2,7 klar, dass erst das Zusammenbringen von נְשׇׁמׇה neschāmāh mit dem aus Materie gebildetem Körper die nephesch ins Dasein brachte. Laut Mathäus 10,28 kann die psychē in der Gehenna…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    Altor - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Lieber Norbert, deine Begeisterung in allen Ehren, dennoch muss ich dir auch gleich ein bisschen widersprechen! Jesus ist nicht „unser lieber Vater", oder „der himmlischer Vater“. So eine Ansicht findet sich nur in der klassischen Trinitätslehre, die besagt, dass der Vater, der Sohn und der Heilige Geist sich einander durchdringen und jeder völlig am Wesen des anderen teilhat, wodurch die Einheit und Unteilbarkeit der Gottheit dargestellt werden soll. Die Dreieinigkeitsverfechter sind also durch…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    Altor - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Der Kontext in Johannes 1,1-5 beschreibt die Präexistenz des Logos bevor er als Mensch auf die Erde kam. Darum steht hier "und Gott [von Art] war das Wort." Daraus aber zu schlussfolgern, dass Jesus nur ein Mensch auf Erden war, würde anderen Schriftstellen widersprechen. Kolosser 2,9 spricht davon, dass die ganze Fülle der Gottheit im Sohn ist und deshalb konnte Jesus auch sagen „Wer mich sieht, sieht den Vater" (Johannes 14,9). Dass sich der Allmächtige Gott in seinem Sohn Jesus Christus offen…

  • Inspiration

    Altor - - Heilige Schriften

    Beitrag

    In 2.Timotheus 3:,4-17 heißt es: „Du aber bleibe in dem, was du gelernt hast und wovon du überzeugt bist, da du weißt, von wem du gelernt hast, und weil du von Kind auf die heiligen Schriften kennst, die Kraft haben, dich weise zu machen zur Rettung durch den Glauben, der in Christus Jesus ist. Alle Schrift ist von Gott eingegeben (griechisch: theópneustos) und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes richtig sei, für…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    Altor - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „===> Dannn lieber auf die alt-bewährte, neue Reformations-Jubiläumsausgabe der Lutherbibel 2017 zurückgreifen! Die Bibel, die für die protestantische Welt verbindlich ist! “ „Verbindlich“ für die protestantische Welt ist gar keine Bibelübersetzung, wenn dann höchstens empfehlenswert! Die Revision der Lutherausgabe 2017 ist in vielen Teilen gut gelungen, was insbesondere die Annäherung in vielen Stellen an den Grundtext betrifft. Jedoch wirkt der Text oft sehr archaisc…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    Altor - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Die Verwendung des „pluralis majestatis“ oder "pluralis excellentiae“ also ein „Plural der Hoheit" begann nachweislich erst nach der Niederschrift des Alten Testaments, etwa 200 n.Chr. und wurde niemals in der Schrift verwendet. Das 24 Bände umfassende dtv-Lexikon schreibt: „Plur’alis excellentiae oder maiest’aticus [lat. ‚die Mehrzahl der Erhabenheit‘], die Mehrzahl ‚wir‘, wenn sie von einer redenden Person (z.B. von Fürsten) statt der Einzahl ‚ich‘ gebraucht wird. Dieser Pluralis ist an den he…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    Altor - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Der HEILIGE GEIST ist nicht nur allgegenwärtig, sondern auch allwissend, was 1.Kor.2,10 belegt: "Der Geist erforscht alle Dinge auch die Tiefen Gottes!" “ Wenn der heilige Geist alles „erforscht“, wie kann er da allwissend sein? Shabbat Shalom

  • Wie oft das Abendmahl feiern?

    Altor - - Das Leben der Gemeinde

    Beitrag

    Neben dem ersten Tag der Woche als dem wöchentlichen Gedächtnistag der Auferstehung Jesu hat es schon sehr früh auch eine Jahresgedächtnisfeier des Todes Jesu gegeben (siehe dazu das interessante Thema „Quartodezimaner“ in Wikipedia). Die tiefgründige Aussage von Paulus: „Christus, unser Passah“, ist geschlachtet worden (1. Kor 5,7) ist nur verständlich, wenn man die Bedeutung des Passahfestes kennt und versteht. Seine Ausführungen zeigen, dass schon die ersten Gemeinden es in neuer Sinnfüllung …

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    Altor - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Die Pharisäer und Schriftgelehrten fragten Jesus: „Wer bist du?“ Und Jesus gab ihnen lediglich zur Antwort: „Durchaus das, was ich auch zu euch rede!“ (Joh 8,25) Was redete Jesus zu den „Geistlichen“ jener Tage? Wenn wir die Worte Jesu beachten die er zuvor gesprochen hat, dann sieht man SEIN Zeugnis, dass er über sich selbst abgibt klar und deutlich. „Auch wenn ich von mir selbst zeuge, ist mein Zeugnis wahr, weil ich weiß, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe. Ich aber wisst nicht woher i…

  • Positive Sender / Sendungen

    Altor - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Den Light Channel TV VISION TV BBN Radio ERF Radio Radio HBR nicht vergessen!

  • Jehovas Zeugen

    Altor - - Andere Konfessionen

    Beitrag

    Zitat von benSalomo: „Ich habe die Tafel in einer westdeutschen Großstadt in einem der Königreichssäle, die dort zu finden sind, anlässlich einer Abendmahlsfeier selbst gesehen. “ Tut mir echt leid BENSALOMO, aber es wird immer unglaubwürdiger! Dass zum Anlass einer jährlichen Gedächtnismahlfeier eine "Tafel" der geleisteten Verkündigerstunden aufgehängt wird ist mehr als unwahrscheinlich, da es bei dieser schlichten Feier schlicht und einfach um etwas ganz anderes geht als um Zahlen. Wenn du ge…

  • Jehovas Zeugen

    Altor - - Andere Konfessionen

    Beitrag

    Zitat von benSalomo: „Die Tafel mit den geleisteten Stunden habe ich in meiner Heimatstadt im Königreichssaal selbst gesehen, mit meine eigenen Augen. Da war hinter jedem Namen fein säuberlich angegeben, wie viel Stunden er geleistet hatte. Und es war eine große Gemeinde, über 150 Besucher. “ Wow, bei 150 Besuchern, muss das eine ziemlich große Tafel gewesen sein. Die hat wohl schon eine ganze Wand ausgefüllt?! So etwas ist schnell wie auch so manch anderes behauptet und verbreitet sich dann sch…

  • Der Fluechtling als solches

    Altor - - Soziale Fragen

    Beitrag

    DER FLÜCHTLING ALS SOLCHES ...... 1. ist zunächst einmal ein Mensch! 2. Und jeder Mensch hat das Recht, frei von Vorurteilen behandelt zu werden. 3. hat nicht das Gefühl in der Gesellschaft dazu zugehören. 4. soll aber eben sowenig immer nur als armes Opfer hingestellt werden.

  • Danke, dass du hier gleich reagiert hast und die Erklärung eingefügt hast! Beim Durchlesen ist mir nichts sonderlich aufgefallen, was ich als Christ nicht unterschreiben könnte. Gerade der 1. Punkt, "Trennung von Kirche und Staat" erscheint sehr sinnvoll, wenn man sich die lange Kirchengeschichte seit Konstantin anschaut, oder wenn man sich die islamischen Staaten im Nahen Osten vor Augen führt. Natürlich stellt sich aber die Frage, wie Christen angesichts nichtchristlicher Religionen andere Rel…

  • Dazu müsste man die Grundsätze dieser Vereinigung kennen. Vielleicht kannst du diese hier in Kurzform veröffentlichen!

  • Wörtlich heißt der Text aus dem griechischen übersetzt: "Der die Sünde Tuende ist vom Teufel, weil von Anfang an der Teufel sündigt. Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er auflöse die Werke des Teufels. Jeder Gezeugte aus Gott tut nicht Sünde, weil sein Same in ihm bleibt, und nicht kann er sündigen, weil er aus Gott gezeugt ist. Daran sind erkenntlich die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels; jeder nicht Tuende der Gerechtigkeit ist nicht aus Gott, und der nicht Liebende seines Bruder…

  • Ungerechte Gesetze von Mose?

    Altor - - Gottes Gebote

    Beitrag

    In 5. Mo 22, 22 bis 30 werden im Gesetz verschiedene Arten geschlechtlicher Vergehen geregelt. Ein Mann und eine Frau die beim Ehebruch erwischt werden, sollen sterben (Vers 22). Wenn ein Mann ein verlobtes Mädchen in einer Stadt vergewaltigte und sie nicht schrie, dann waren beide schuldig und sollten getötet werden (Vers 23). Wenn ein Mann ein verlobtes Mädchen auf dem Land vergewaltigte, wo niemand ihre Hilfeschreie vernehmen konnte, dann sollte der Mann getötet werden (Vers 25). Wenn ein Man…

  • Der Film "Das Leben des Brian"

    Altor - - Video, Doku

    Beitrag

    Ich habe die DVD bei mir zu Hause und den Film Life of Brian schon einige male angeschaut. Über die Komiker Monty Python kann man durchaus geteilter Meinung sein. Aber der britische Humor in diesem Film ist darin unübertroffen. Über Jesus selbst wollten die Pythons aus Respekt keine Witze machen, was sich für die Arbeit an dem Film selbst als sehr schwierig zeigte. Der Schauspieler Terry Jones (Monty Pythonmitglied) sagte über den Film „Das Leben des Brain ist nicht Blasphemie, sondern Häresie, …

  • Wann starb Jesus?

    Altor - - Jesus Christus

    Beitrag

    Zitat von Azatoth: „Das 15. Jahr Tiberius wird angegeben mit 29 n.Chr. “ Also das 15. Jahr des Tiberius welches in Lukas 3,1 genannt wird, findet sich in anderen Quellen mit 27 n. Chr.. In Bibelkommentare.de heißt es so: "Tiberius‘ offizielle Regierungszeit war von 14-37 n. Chr., aber es gibt Hinweise darauf, dass er schon vorher ein oder zwei Jahre zusammen mit Augustus regierte. Das in Lukas 3,1 genannte 15. Jahr bezieht wohl diese Koregentenzeit mit ein. Unter Berücksichtigung von Lukas 3,22.…