Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 70.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vielleicht auch ein paar Fakten: 1. Die FiD (GiD) schlägt niemanden für die Vereinigungeb vor... 2. Die FiD (GiD) besteht aus den beiden Verbandsausschüssen (gewählte Mitglieder der Vereinigungen (nicht der Verbände)) und koordiniert die Beschlüsse, die bundesweit einheitlich getroffen werden sollen. Dank der 2/3 Mehrheitsnotwendigkeit für jeden Beschluss ist sichergestellt, dass kein Verband überstimmt werden muss. Wenn also die FiD beschlossen hat, haben die Verbandsausschüsse des NDV und SDV …

  • Zitat aus der Predigt: "Jesus hat gezeigt, dass Gott nicht für sich selbst regiert, sondern für uns, vor allem für die, die arm sind oder kriegsmüde. Die sind glücklich dran, die Frieden machen, hat er gesagt und hat selber Frieden gestiftet. Und hat Hoffnung auf eine Friedenswelt gemacht, am Ende – wenn er kommt.“ Im Übrigen war glaube ich ziemlich klar, dass es Menschen gar nicht möglich ist, den Frieden herzustellen, sondern nur ein göttliches Gericht. Das aber STA schon immer sehr konkret an…

  • https://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/sendung793490_ipgctx-false_zc-ba8902b5_zs-73445a6d.ht Einen Gottesdienst beim mdr. Aus Friedensau...

  • Wie nimmt Gott unsere europäische Gemeinde wahr? Eine spannende doppelt Einschränkung des Textes: Was ist "unsere" Gemeinde, warum "europäische" Gemeinde? Ich bitte um Erläuterung ...

  • Ich dachte immer folgendes: Daran wird die Welt erkennen, dass ihr meine Jünger seid. Dass ihr. Liebe untereinander habt... Die darf man aber in der Gemeinde wohl nicht ausleben, nicht dass sich da jemand wohlfühlt Wenn ich merke, dass ich unter Menschen bin die sich gern haben und aneinander Anteil nehmen fühle ich mich in ihrer Gegenwart wohl, dass kann sogar in einem Gottesdienst sein, und erst recht in einer Gemeinde!

  • Ich glaube Abraham ist ein schlechtes Beispiel. Obwohl Gott schon Noah ein Tötungsverbot gab (nicht ein Mordverbot, wie auch die 10 Gebote das Töten verbieten - also Mord und Totschlag) wolle er scheinbar ein Opfer, das seinem Gebot widersprach (wollte es ja auch nicht wirklich). Für mich wäre die Frage heute: Man lässt sich scheiden, heiratet neu und bekommt Kinder. Erkennt die Sünde des Ehebruchs und müsste dann eigentlich die alte Ehe wieder aufnehmen, würde dann aber seinen Pflichten den Kin…

  • Analyse der Wilson-Ansprache vor dem ExCom

    Tobias - - Neuigkeiten

    Beitrag

    Hiermal ein interessanter Beitrag des Dekans der Theologischen Fakultät unserer Freikirche in Italien zur Predigt von Ted Wilson (auf English) spectrummagazine.org/article/c…residential-annual-counci lohnt zu lesen!

  • Nur um mal was richtig zu stellen: Der Verlag ist eine Divisionsinstitution. Er untersteht nicht der Aufsicht der Verbände, auch wenn das unsere Österreichischen Geschwister gerne annehmen mögen. Der Top-Life Verlag ist dagegen eine Einrichtung der Österreichischen Union... aber das nur am Rande. eud.adventist.org/resources/in…-german-publishing-house/

  • Lieber Stephan, zu Ende gedacht bedeutet Dein Ansatz: Gott ist an allem Schuld. Das finde ich weder biblisch noch dem biblischen Gottes und Meschenbild entsprechend. Gott hat im Übrigen Adam und Eva geschaffen, und dann gesagt mehret Euch - wir, Du und ich, sind durch Reproduktion unserer Eltern entstanden, nicht durch ein schöpferisches Wort Gottes. Das halte ich schon für einen wesentlichen Unterschied.

  • Zitat von Stephan Zöllner: „Für mich ergibt sich aus meinem Gottesbild mit dem Vergleichs-Modell (vergl.: Das Modell von großen Author ) ganz klar die Konsequenz, das wir als Menschen sehr viel weniger Freiheiten haben als uns unsere Gesellschaft gerne Glauben lassen möchte.“ Dein Model scheint aber nur erklären zu wollen wie es um die Möglichkeit einer Gotteserkenntnis geht und hilft mir nicht zu verstehen - oder gar zu belegen, dass Gott unser Leben vorgeschrieben hätte. Ich teile Deine Meinun…

  • Zitat von Bogi111: „Zitat von Tobias: „Ich meine im Moment: Gott nimmt die Zeit des Menschen grundsätzlich nicht in die Hand, es passiert, was Menschen und die Natur mit dem Leben machen... es stirbt.“ Tobias dem kann ich nicht ganz zustimmen. Gott gibt Leben und er nimmt es auch. Auch wenn es Krankheit unfall oder was auch immer,Gott bestimmt über den Tod.“ Lieber Bogi, das ist eine These, deren Theorie ich nicht nachvollziehen kann, weil Du leider nicht schreibst, woraus Du das ableitest. Ich …

  • Eine sehr gute und tiefe Frage. Und unser Mühen um Antwort ist spannend, weil wir bestimmte Gedanken über Gott offenbaren, ohne es direkt durchdacht zu haben. Hat Gott die Lebenszeit in der Hand, dann ist er verantwortlich dafür. Das spricht aber gegen die Freiheit die Gott dem Menschen gab, auch die Freiheit für oder gegen ihn zu entscheiden. Wenn es stimmt, dass Gott einige Babys zum Beispiel sterben lässt, weil er weiss, dass diese sein Angebot nicht annehmen würde, kann er sie dann auf diese…

  • Zum Thema Menschenrecht: Immer schoen, wenn sich Experten zu Wort melden. Für Menschenrechte gibt es mehrere Rechtsquellen. Die UN Menschenrechtscharta ist nur eines davon. Schon diese verbietet die willkuerliche Einmischung in die Privatsphaere. Was sollte den privater sein, als die "philie"... Artikel 21 Nichtdiskriminierung der EUMenschenrechtscharta: (1) Diskriminierungen insbesondere wegen des Geschlechts, der Rasse, der Hautfarbe, der ethnischen oder sozialen Herkunft, der genetischen Merk…

  • Wenn Pastoren bewußt lügen....

    Tobias - - Neuigkeiten

    Beitrag

    Ich würde mal den Biblischen Weg empfehlen: Alleine hingehen und fragen. Ggf. ist es gar nicht Z, sondern tatsächlich aus wichtigen Gründen formuliertes "üpsilon". Wenn nicht erklärbar und kein Verständnis, mit einem Gemeindeleiter das Gespräch wiederholen. Wenn keine Einsicht, Gespräch im Ausschuss suchen. Dann ist es so, dass man ja zwei Möglichkeiten hat. Auch der Prediger ist Gemeindeglied. Wenn der Prediger in deiner Gemeinde und nicht in einer anderen Gemeinde des Bezirks Mitglied ist, wür…

  • Genau, die Zehntenbescheinigung der Vereinigung (oder des Verbandes) erklärt dem Finanzamt wie es die Spendenbescheinigung zu verstehen hat in einem kleinen Text am Ende. Den Zehnten kannst Du bis zur Höhe von 20%des Gesamtbetrags der Einkünfte als Sonderausgaben geltend machen. Übersteigt der Betrag 20% der Einkünfte, kannst Du weitere 8 oder 9 % (je nach Bundesland) der Einkommenssteuerlast als "Kirchbeitrag" - wie Kirchensteuern - gelten machen. Genau das müsste auf der Zehntenbescheinigung a…

  • Was ist eine Freikirche?

    Tobias - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Freikirche bedeutet für mich Freiwilligkeit. Freiwilliger Eintritt, freiwillige Finanzierung statt Einzug von Steuern und frei von den ehemaligen Staatskirchen Kath. Oder Mitgliedskirche der EKD. Protestantisch bezieht sich auf die vier "sola".

  • Miniröcke in der Gemeinde und ihre Wirkung

    Tobias - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat: „Konservativ würde ich diese Gemeinde nicht nennen .. sondern eher liberal bis lasziv ... auf alle Fälle ungut für die Mädchen.. “ Na das ist ja mal ein zügiges Urteil. Weil Menoflip sich dabei verführt fühlt, wie sich die Frauen und Mädchen kleiden, heißt es ja noch nicht, das die Gemeinde lasziv ist, also sich auch alle als wolllüstige Sexualpartner darstellen wollen. ehrlich gesagt, habe ich das in den Gemeinden noch nicht gesehen. Und ich wäre mir auch nicht so sicher, das wir alle im…

  • Na ich denke Du hast verstanden, dass die Folge angemessen sein muss - schließlich kann man sie ja mitgestalten - und die Not der Konsequenz auch mit den Kindern tragen. Du meinst Andreas Müller. Sein Buch heißt „Schluss mit der Sozialromantik“ und ist Anfang September erschienen - habe ich noch nicht gelesen. "Das Ende der Geduld: Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter" ist das Buch seiner Kollegin Kirsten Heisig. Das Buch wird in Fachkreisen aber sowohl hinsichtlich seiner empirischen Aussag…

  • Na ja, wenn Nachtanzüge in die Öffentlichkeit gehörten, wäre es keine Intervention gewesen. Was haben denn Deine Kinder zum schlafen im KiGa getragen? Nix? Jeans? Tut mir Leid, aber Deine Thesem teile ich nicht und würde mich über Quelle freuen, wenn sie außerhalb "ich habe es schon mal gesehen" liegen. "Die erst Recht" würde ich ausdrücklich bezweifeln. Ähh - Du hast meinen Ansatz nicht verstanden: Erziehung durch das tragen von Konsequenzen kann durchaus schmerzhaft sein. Eine verkürzte Reitst…

  • Liebe Henschele, genau wie der "Kinderschläger" mit einer Anzeige zu rechnen hätte und wir nicht über Erwachsene reden, sondern über Kinder... oder würdest Du Erwachsene, die ein böses Wort gebrauchen, auch schlagen? Ah ja, mich. Gut dass Du mich nicht mit Deinen Methoden erziehen kannst, ich wäre nämlich ggf. einsichtig, wenn man mich zu Rede stellen würde - ähm das würdest Du aber überspringen, wegen den schönen Fragezeichen in den Augen, oder? Körperliche Privatsphäre, was meinst Du damit? Im…