Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Biblische Gleichnisse

    freudenboten - - Medien

    Beitrag

    Die Bibel ist ein Buch mit historischem Hintergrund (2. Petrus 1:10.) und "ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens" (Hebräer 4:12.) Die sogenannte "historisch-kritische" Schule ist, zumindest bezüglich der biblischen Schriften nicht historisch und auch nicht kritisch. Vor allem ist sie nicht selbstkritisch, daher sie auch als Methode/Vorurteil vorgibt, dass die Bibel unhistorisch und unkritisch sei. Diese "Schule" ist veraltet, mindestens 200-300 Jahre, und dem Forschungsgegenstand Bibel …

  • Biblische Gleichnisse

    freudenboten - - Medien

    Beitrag

    Lieber Babylonier, 2. Timotheus 3:16. entspricht der Auffassung aller biblischen Autoren seit Mose. Die sogenannte historisch-kritische Schule stellt mit der Autorschaft auch die Intentionen der Autoren in Abrede. Außerdem ist diese Schule ein Kind der europäischen "Aufklärung" (wie der spätere Marxismus, Darwinismus u. a.), welche fragwürdige Prämissen zum Dogma erhebt. Somit durchaus vergleichbar mit den "Kirchenvätern", welche die abergläubische alte "Kirche" erschufen. Bevor man die Methodik…

  • Biblische Gleichnisse

    freudenboten - - Medien

    Beitrag

    Ist besagter Siegfried Zimmer ein Vertreter der weltweit "gepriesenen" "deutschen" sogenannten historisch-kritischen Schule?

  • Biblische Gleichnisse

    freudenboten - - Medien

    Beitrag

    Kritik ist gut. Unter folgender Voraussetzung: Jesus fragte: "Verstehst Du auch, was Du liest?"

  • Biblische Gleichnisse

    freudenboten - - Medien

    Beitrag

    Die historischen Bezeichnungen der Hebräer, Griechen und Römer für die "Organfunktionen" sind wohl nicht deckungsgleich. Systematisch betrachtet kann der Mensch körperlich handeln, seelisch fühlen, geistig denken. Welches Organ dabei symbolisch in der jeweiligen Kultur gesetzt wurde, mag unterschiedlich sein. Im Punkt "Ursünde" ist zu beachten, dass aus Sicht des vorgriechischen AT kein Teil des Menschen beim Sterben weiterlebt. Dieser Punkt wurde in der gnostischen und augustinischen Erlösungsl…

  • Biblische Gleichnisse

    freudenboten - - Medien

    Beitrag

    Lies mal Matthäus 10:28. im Grundtext und mit Textzeugen und ohne kirchenväterliches Vorurteil.