Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo zusammen, Immer wenn diese (Thread) Frage ansteht, denke ich sofort an Rö 2), wo ja Paulus sic h mit diesem Gedanken auseinander setzt. (in meiner Bibel ist das Kap. überschrieben: Maßstab des göttlichen Gerichts) Der Rö. Brief befasst sich ja mit diesem Thema der Erlösung und Paulus entwickelt seine Gedanken dazu. Und er behauptet, daß selbst Heiden, die das (bibl. Gesetz= dessen Tun Voraussetzung ist um vor Gott "gerecht" zu werden) Gesetz gar nicht haben, "von Natur aus tun, was es ford…

  • Hallo Jakob d.S. Zitat: „Was ist mit Menschen, die in der AT-Zeit lebten und Jesus Christus nicht kannten?“ Genau deswegen denke ich ist--so wie ja alle anderen "für alle Menschen geltenden von Paulus angeführten (Erlösungs) Prinzipien im Rö. Brief ebenfalls universal gültig zu verstehen, global zu verstehen---und nicht auf das christliche Zeitalter zu begrenzen, nur weil sein Bericht in diese Zeit fällt. Der Glaubenskampf des "guten Gewissens" gem. des jeweiligen ehrlichen, redlichen Erkenntnis…

  • Hallo manuelaw, Ich denke,wenn es um die Definition von "Heide" geht, wie Paulus es meinte,ist von dem Textabschnitt auszugehen, wo Paulus diesen Begriff verwendete. Die Frage müßte also etwa lauten: was verstand Paulus im Kontext des Rö. Briefes unter "Heide"? Offensichtlich verstand er unter Heide alle! welche "das Gesetz nicht haben", Rö.2/14; da wären demnach also wohl alle Menschen weltweit gemeint gewesen,----außer den AT/NT Juden, denn nur diese kannten "das Gesetz", oder nicht? Wird der …

  • +) Eines der auffallendsten Begriffe, welche Paulus im Rö. Brief verwendet ist "ALLE" +) Kap 1-8 wird von ihm der Erlösungsplan entwickelt !! +) "Denn es ist der eine Gott, der gerecht macht, die Juden aus dem Glauben und ---die Heiden durch den Glauben" Rö.3/30ff. y.

  • Liebe Seele1986, Zitat: „Gott weiß, was der Mensch will und braucht. Der Mensch weiß das nicht und erkennt das nicht. Das sehen wir doch jeden Tag. “ Dass lt Gesamtschau der Schrift kein Endgericht bezeugt wird, dass keine Menschen auif ewig verloren gehen werden---? also eine "Allversöhung" stattfinden wird? dass die Rettung "ganz Israel" (Paulus) die Rettung aller Menschen bedeutet-----? dieses "Evangelium" kann ich in der Schrift so nicht finden, sorry dass gerade Du? ----na ja l.g.y.

  • Hallo Seele1986, Zitat: „Das wiederum betrachte ich nicht als biblische Lehre. Gottes Wille setzt sich letztlich immer durch, denn er ist Gott. Und er setzt sich nicht durch zum Schlechten für den Menschen, sondern zum Guten für den Menschen. Wenn der Gottlose am Ende auch befreit wird, dann wird er sich schon nicht beschweren, denke ich. “ Durch solche Aussagen z.B. von dir ----schliesse ich darauf, dass Du an die "Allversöhnung" (letztendliche Errettung aller Menschen zum ewigen Leben---und se…

  • Hallo Seele1986, Zitat: „an eine Auslöschung des Menschen glaube ich nicht. An das Gericht sehr wohl. “ kopfschüttelnd akzeptiert, biblisch einordnen kann ich dies---schon gar nicht in Anbetracht der vielen Aussagen von dir, denen ich immer zustimmen konnte--- nicht. ich erspare mir (und dir) alle nun für mich fälligen nachfragen nach dem Schema "aber"?----- also gut, l.g.y.