Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 109.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe Leute, ich finde diese Diskussion sehr interessant. Manchmal frage ich mich, ob der Islam nicht Recht hat und es nicht (in zugegeben bester wenn nicht gar liebevoller Absicht) an Gotteslästerung grenzt, Jesus als Gott (der vorüberegehend seine Gottheit gegen ein Menschsein eintauschte) zu bezeichnen. Mag man ihn göttlich nennen, aber Gott??? Sich selber bezeichnet er als Gottes SOHN, nicht mehr, erst recht nicht weniger. Warum wollen wir es besser als er selber wissen wollen? Ist er "nur" …

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe Leute, auch aus meiner Sicht etwas zu der zuletzt thematisierten Frage, wen die Bibel grundsätzlich dann meint,, wenn von "ho theos" = DER Gott die Rede ist und was unter "theos" normalerweise zu verstehen ist. MIT Artikel "ho" ist der EINE, EINZIGE Gott gemein, Fehlt der Artikel, is "irgend ein Gott" gemeint, von denen es viele gab (es klang bereits an, danke). In Apg 28 sagtten die Menscen von Paulus, er sei "theos", NICHT "ho theos",also NICHT der EINE Gott. "Alternativ ist bei fehlende…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Lieber Heino, du versuchst wiederholt, die Trinitätsdiskussion abzuwürgen. Ich neide es dir nicht, wenn du quasi "darüberstehst"und dazu schon alles weißt. Da kann ich dann wohl nicht mithalten,, mea culpa. Du lässt mich aber freundlicherweise trotzdem noch etwas dazu posten?, danke. Lieber Renato Wie recht du hast, wenn du den Schwerpunkt auf Jesu Wirken und Botschaft legst.Du hast damit offene Türen bei mir gefunden und ich habe gerne genau darüber nachgedacht. Umso trauriger aber finde ich, d…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe Leute, ich greife nochmal die letzten Beiträge auf: Ein Gott in 3 Personen, das sei doch einfach zu verstehen Demgegenüber sei es ein Scheinargument, die Kritik an der Trinität mit der leichten (einfachen) Erklärbarkeit zu begründen. Wieso soll das ein Scheinargument sein? Und umgekehrt: wiieso ist Gott in 3 Personen so unkompliziert? Ich kann nur mine Wahnehmung wiedergeben, danach versteht so gut wie keins der vielen Gemeindeschäfchen wei und breit die Trinität, ich kann also Yppsi nur z…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe Leute, als Nicht-STA-Mitglied bin ich nur Gast in dieser Runde, trotzdem möchte ich mich noch einmal zu Wort melden. Aber zuvor, Anerkennung für Mut und Toleanz, diesem offenbar auch innerhalb von STA konträren Thema eiine solche Plattform zu bieten. Danke dafür, sich daran beteiligen zu dürfen. Könnte es sein, das bei Einigens ein Missverständnis vorliegt? Norbert schreibt, die drei „Personen“ seien GÖTTLICH … es seien drei GÖTTLICHE Personen..Auch Renato spricht von der WAHREN GÖTTLICHKE…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Lieber Bogo, ich bin evangelischer Christ, sodass dein Draht zu mir leider kein besonderer meh sein wird ich wurde hier in meinem Auftrag angemeldet, wobei derjenige diesen Fehler verbockte. Ich muss noch schauen, wie ich das berichtige. Wir Evangelischen haben in der Liturgie bis auf wenige Ausnahmn das Apostolikum, kommen also meistens statt "Gott von Gott" quasi "mit EINEM Gott aus." OK, du und Andere behauptet dasselbe von euch, da scheinen die Unterschiede unüberbrückbar zu sein. Jeder nimm…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe(r) Yppsi, deine Frage, wo meine Belege über eine abgestufte „Rang“folge geschrieben stünden: Bei aller Wertschätznng, aber ist das nötig? Die „Parameter“ sind doch zu bekannt, oder? Aber wenn du darauf bestehst, hole ich es nach Lieber Bogi, mir scheint, du hast ins Schwarze getroffen mit der Bemerkung, dass Gegner der Trinität gleichzeitig Jesu Sohnschaft leugnen. Allerdings trifft dies auf sehr viele Gegner gar nicht zu, auf mich auch nicht, wie du mir dankenswerterweise bestätigst Lass …

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe Leute, hier wird Gegnern des Dogmas ein anrüchiges "Eifern" um Gott vorgeworfen. wobei Ton und Intention z.T. verletzend sind (Freudenboten - seinerseits "eifernd"). Kann es auch etwas sachlicher sein? Wenn doch jemand um Gott "eiferte", dann Jesus, der uns den Vater immer wieder "groß" machte. Ich (und Andere hier) verfolge keine Islamstrategie, wenn ich an den einzig wahren einen Gott glaube und an seinen Sohn Jesus Christus (und an den HG, wie auch immer er definiert wird) und wenn ich …

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Lieber Norbert, du behauptest, die Bibel nenne Jesus Gott, und zwar in Joh 1,1 und 1.Joh. 5,20. Das ist m.E. falsch, ich kann es nur wiederholen: Joh. 1,1 definiert, wenn dort vom Logos (Jesus) die Rede ist, diesen NICHT als „ho theos“, also NICHT als den einen einzigen wahren Gott. Und in 1. Joh 5 heißt es: 19Wir wissen, daß wir von Gott sind und die ganze Welt im Argen liegt.(Galater 1.4) 20Wir wissen aber, daß der Sohn Gottes gekommen ist und hat uns einen Sinn gegeben, daß wir erkennen den W…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe Leute, zuvor sorry, dass ich auf die Zitatfunktion verzichte. Sie bläht m.E. unnötig auf (vgl. zuletzt durch Freudenboten).Der Fortgang der Diskussion war interessant zu lesen. Wenn ich den Wortwechsel zwischen Freudenboten und Gane richtig lese, dann ist Freudenboten in Verzug mit Bibelstellen über Jesu anfangslose Existenz aus Übersetzungen seiner Wahl. Da wäre auch ich gespannt. Die Floskel „von Ewigkeit zu Ewigkeit“ ist – auch - in Bezug auf Anfagslosigkeit ohnehin nichtssagend, vgl. O…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Lieber Bogo ich zitierte eine Stimme aus dem Googleefundus, stehe aber voll dahinter Deine Antwort verstehe ich nicht, aber das mag an mir liegen. Es geht doch um die Menschen, die an den EINEN einzigen alleinigen Gott glauben, und das tun wohl alle, die hier im Forum Nein zur Trinität sagen Habe ich dich falsch verstanden? Herzöich Hajo.

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe Renato, vielen Dank! Dir und anderen wie Gane und mir ist klar, an wen wir glauben. Einheit (im Wollen und Wirken) und Göttlichkeit bedeutet nicht, dass sowohl Jesus als der hG sie selbst und zugleich Gott sind. Mein Credo, in etwa - verkürzt - mit den Worten des Apostolikums: Ich glaube an Gott, den Vater, und an seinen Sohn Jesus Christus als Erlöser und Weg zum Vater, und an den heiligen Geist. Punkt Herzlich Hajo

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe Renato, mit liebevoller Ironie (gleichzeitig respektvoll vor den "Anderen"): Sieh dich vor, sonst heißt es wieder, es komme den Anderen so vor, als würdest du um Gott "eifern" ... Lieber Norbert, ich stimme dir zu, dass der hG zum Sohn führt .und der Sohn - natürlich - zum Vater. NICHT aberr stimme ich dir zu, dass das ein Beweis für den sog. dreieinen/dreieinigen Gott des Trinitätsdogmas sein soll. Da ist doch überhaupt kein Zusammenhang. Für mich bleibt es bei aller Selbstkritik bisher d…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Danke für die Geduld, aber scheinbar reden wir aneinander vorbei. Lieber Heimo, deine beide Punkte geben m.E. absolut nichts dafür her, dass Vater Sohn und hG alle zusammen ein einziger oder einiger Gott sein sollen. Lieber Norbert Das gilt auch für deine beiden Belege!. Da ist der Vater, da ist der Sohn und da ist der hG, jeder für sich, MEHR NICHT, alles andere wird da hineingeheimnist und steht nicht geschrieben. Um zur Formel zurückzukommen, nochmal: das ist - so, wie es die Schrift sagt - 1…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Lieber Norbertt, danke für die Mühe, es bleibt aber tragikomisch, denn wir vermuten gegenseitigen Tunnelblick. Gut jedoch, dass du dich der Auseinandersetzung nicht verweigerst. Im einzelnen: Du bietest an: 1 x 1 x 1 = 1 in Gestalt von Vater mal Sohn mal hG = Gott. Das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Den Vater mit dem Sohn multiplizieren?? Ich halte dir zugute, dass dir (wie eigentlich auch mir) mathematische Formeln nur „Krücken“ sind (auf denen man leider stolpern kann) Aller…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Nachtrag, um Missverständnissen vorzubeugen: Das obige Beispiel "Baum" muss ich wie folgt verdeutlichen: Die "Einheit Baum" sei die "göttliche Familie" (nicht etwa Gott). Sie besteht aus der Wurzel = G ott / dem Stamm = Jesus, Gottes Sohn / und den Zweigen = heiliger Geist, wie auch immer personifiziert oder "nur" eine Kraft. Gott bleibt Gott, der göttliche Sohn bleibt der Sohn und der göttliche hG bleibt der hG. Und alle drei zusammen sind die "göttliche Familie", in der jeder er selbst bleibt …

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe Leute, es ist bemerkenswert, mit welcher Energie die Diskussion noch immer geführt wird. Mich verwundern dabei Behauptungen wie die vom "intoleranten Gesicht des Monotheismus" oder vom Gott als "Kollektivorgan" oder dass die Gegner dieses Dogmas angeblich "die Bibel verwerfen". So was sind - mit Verlaub - indiskutable Beiträge (im Gegenteil: gerade die Trini"täter" verwerfen die Bibel). Was mich dann wieder tröstet, sind Wortmeldungen wie die von Gane (!!) oder z.B. Renato. Norbert verweis…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe Renato, du triffst bei mir immer wieder die richtige Saite, danke. Jawohl, dieses Dogma wurde damals dem Chritentum aufgezwungen, und zwar letztlich durch Gefälligkeits-Entscheidung des Kaisers gegen den Willen vieler Kirchen, um quasi "Ruhe im Karton" zu haben. Die urchristlichen Gemeinden kannten keine Dreieinigkeit! Die damalige Wulfila-Bibel kannte so was auch nicht. Und - scherzhaft - ich stell mir immer wieder vor, wie der Vater im Himmel und Jesus Christus sich verwundert die Augen …

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Lieber Bogi, wer was nicht versteht und bei wem der Vater der Lügen mitklingt, darüber ließe sich trefflich streiten, aber offenbar führt es zu nichts. Und im Auftrag vom Vater, Sohn und hG zu handeln, beweist ebenso wenig wie die bekannte Taufformel eine Trinität im dogmatischen Sinn. Warum erfahre ich deine persönliche Meinung zu Off 1,1 nicht? Hast du keine oder fühlst du dich in die Enge getrieben? Lieber Norbert, danke, dass du dich zu Off 1,1 äußerst. Mit vielen Worten sagst du aber m.E. w…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    hnitschke - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Lieber Bogi, einfach nur den Bibel-Text zu wiederholen sollte unter deinem Niveau liegen. Also leider auch bei dir: mit vielen Worten weng gesagt, nämlich: wer daran zweifelt, dass Jesus die Profetie schon kannte (vgl. Norbert) - und sie also eigentlich gar nicht als Gabe des Vaters brauchte -, der zweifelt an Jesu Macht und ist nur ein "Lautsprecher". Merkst du nicht, wie unchristlich und konfus sich das liest? Wie widersprüchlich? Wie du damit Gott, den Vater, zum billigen Beiwerk des Sohnes, …