Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Zitat von philoalexandrinus: „Und es gibt auch eine plebiszitäre Demokratie - - - - -. Allen nur ist die Gewaltentrennung gemeinsam : Legislative - Exekutive - Justiz. “ Für mich ist die plebiszitäre Demokratie der Schweiz die ideale Staatsform, was schon der Reformator Zwingli erkannte! Das Volk hat hier - im Gegensatz zu den Parteien-Olligarchien der BRD und Österreichs - immer das letzte Wort, es stimmt auf Gemeinde-Ebene, auf Kantons-Ebene und auf Bundesebene über alle Fragen der „Res Publik…

  • Zitat von freudenboten: „Die Verheißung des Menschensohns/Inkarnation des Allmächtigen Gen. 3:15. ging über den Weg der Vererbung. Die ganze Menschheit sind Kinder Adams und brauchen Erlösung vom ewigen Tod wie Adam. “ Also, dass Adam und Eva auch - aber nicht nur "Gattungsnamen" sind und für den Menschen [= Adam] und für das Leben [= Eva] stehen, ergibt sich schon daraus, dass Adam und Eva - mit Kain und Abel und mit Seth und noch viele andere - Kinder hatten! Somit waren Adam und Eva auch Mens…

  • Zitat von Seele1986: „Zitat von HeimoW: „Nein, denn damit würden wir der Heiligen Schrift unterstellen, sie offenbare nicht Gott - so gut das mit menschlichen Worten möglich ist - sondern das was die Menschen jeweils über Ihn gedacht haben. “ Das beruht in meinen Augen auf dem Fehlverständnis, dass man Schrift und Gott gleichsetzt: das unfehlbare "Wort Gottes".Man sieht Gott darin offenbart, geschrieben durch Menschen, die fehlbar sind. Die Bibel und "das Wort Gottes" werden meist identisch gese…

  • Zitat von freudenboten: „"Seid langsam zum Zorn...!" Jakobusbrief? “ Spr 19,11 Klugheit macht den Mann langsam zum Zorn, und es ist ihm eine Ehre, dass er Verfehlung übersehen kann. Jak 1,19 Ihr sollt wissen: Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn. Zitat von freudenboten: „Aber den "unverdünnten" Zorn Gottes an dem Tag der Wiederkunft des Menschensohnes Jesus bezeugt die Bibel sehr wohl. Z. B. Offb. 8:5./11:19./14:10.17.ff./15+16+18+19:11.ff. Psalm 103:9./30:…

  • Zitate - Thread

    Norbert Chmelar - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    ... das Licht Tag/Zeit und die Finsternis nannte er Nacht/Unzeit. Und es ward dunkel und ward hell: Man könnte womöglich hierin bereits im übertragenen Sinne den "Kampf zwischen Licht (= gut!) und Finsternis (= böse/schlecht)" vor-prophezeit sehen, da nur das Licht als »gut« bezeichnet wurde. Finsternis des Bösen ist dunkel - der Satan/der Böse wirkt im Finstern, verdunkelt das Herzens-Licht unserer Gedanken... Bibelstelle Joh 9,4: Wir müssen die Werke dessen wirken, der mich gesandt hat, solang…

  • Woher kommt das Leben ?

    Norbert Chmelar - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Wenn Du damit das "Apostolische Glaubensbekenntnis" meinst, muss ich Dir widersprechen! Denn ich kann nicht erkennen, dass dieses die biblischen Glaubenslehren verfälscht! ----> siehe die biblischen Nachweise in Das Apostolische Glaubensbekenntnis und seine biblischen Begründungen

  • Römer 11,25 - Elberfelder Bibel :: BibleServer Mobile "Verstockung ist Israel zum Teil widerfahren, bis die Vollzahl der Nationen hineingekommen sein wird;! Zitat von freudenboten: „Die Vollzahl meint alle, einschließlich Juden. “ Nein! In biblischer Terminologie wird immer zwischen "den Juden" und "den Heiden / den Nationen" unterschieden! Diesen "heilsgeschichtlichen Unterschied" machte schon Jesus in seiner Endzeit-Predigt in Lukas 21,24! So nur kann man Apg.15,16ff. richtig verstehen: 16 "Na…

  • Zitat von freudenboten: „Gott hat in der Bibel seinen Kalender offenbart, nicht den gregorianischen. Jesus berücksichtigt und erfüllt die in diesen Terminen zusammengefassten Botschaften in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. “ Mit der Offenbarung des EWIGEN berührten (Vergangenheit - der Vater) - berühren (Gegenwart - der Heilige Geist) - und werden sich berühren (Zukunft - der Sohn) EWIGKEIT und ZEIT. Mit Christus brach die letzte Offenbarung in unsere Zeit herein. Mit dem KARFREITAG kam die…

  • Nun galt beim Menschen der Erstgeborene als der wichtigere Sohn - bei Gott aber wird der zweite bevorzugt! ----> Das zieht sich durch die gesamte Bibel (»Die Letzten werden die Ersten sein!«) - und zeigt sich bei Kain und Abel, bei Ismael und Isaak, bei Esau und Jakob, bei den 11 Söhnen Jakobs und bei Josef und bei Manasse und Ephraim. Später ja sogar liebte JAHWEH den jüngeren König (David) mehr als den älteren König (Saul). Ist das nicht seltsam? Was meint ihr hierzu? Und selbst Jesus hatte de…

  • Es ist eben die Frage, wie man das griechische Wort »A i o n« des Urtextes im Deutschen übersetzt; einmal mit »Welt«, oder ein anderes Mal mit »Zeitalter«, dann wieder mit »Ewigkeit«. Wenn wir uns einig sind, dass nur der ewige und dreipersönliche Gott wirklich EWIG - ohne Anfang und Ende ist, so kann meines Erachtens das Wort Aion eigentlich nicht auf Gott angewendet werden, sondern müsste immer, wenn es nicht den DREIEINEN meint, einen begrenzten Zeitraum mit konkretem Anfang und konkretem End…

  • Zitat von Rosen: „Römer 11,25 - Elberfelder Bibel :: BibleServer Mobile "Verstockung ist Israel zum Teil widerfahren, bis die Vollzahl der Nationen hineingekommen sein wird;! Wann ist denn diese Vollzahl erreicht? Gibt es irgendwelche anderen Textstellen, womit man versuchen könnte, herauszubekommen, wann diese Vollzahl erreicht ist? Was jetzt noch fehlt, ist die Annäherung zwischen den messianischen Juden und den Gläubigen aus den Nationen. Jesus ist unser Bindeglied. “ Wann die Vollzahl der He…

  • ... ein Endzeit-Zeichen?

    Norbert Chmelar - - Gottes Schöpfung

    Beitrag

    Zitat von Rosen: „Auch diese regelmäßig sich wiederholenden Muster in den dünneren Wolkenschichten, die manchmal auftreten, gab es früher, vor über 20 Jahren, nicht. “ Zur technischen Diskussion kann ich nichts sagen. Fest steht, dass ein Flugzeug mehr die Umwelt schädigt, als der gesamte Autoverkehr zusammen! Kann es sein, dass es sich hier um ein Endzeit-Zeichen handelt? („Zeichen an Himmel, Sonne und Sternen...”)

  • Zitat von Junker: „Zitat von Rosen: „Wenn die Feste noch gelten, wie sollen wir sie denn feiern, wenn der Tempel nicht mehr da ist? Ihrer nur noch gedenken? Wie also sollen wir dann im übertragenen Sinne die Feste halten? “ Der Grund für das Kommen der Israeliten nach Jerusalem war der dort stattfindende Tempeldienst (Opfer, Priester). Dieser Dienst ist nicht "aufgelöst" worden, sondern in den Himmel verlegt, dort ist Christus Opfer und Hohepriester. “ Christus war Opfer - und zwar am Kreuz von …

  • Kain und Abel

    Norbert Chmelar - - Biblische Personen

    Beitrag

    Zitat von Yppsi: „............und Kain hätte also deiner Meinung nach was tun sollen? “ ... zumindest nicht seinen Bruder totschlagen!

  • In welcher christlichen Kirche besteht schon Einigkeit? Nicht mal in der von Rom! Wenn die »ihren Papst« nicht hätten, wäre ihnen der Laden schon längst um die Ohren geflogen...! Oder man schaue nach Belgien: Dieser Staat wäre schon lange "auseinander gehagelt", wenn die Belgier nicht ihren König hätten, der Flamen und Wallonen noch zusammenhält!

  • Zitate - Thread

    Norbert Chmelar - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „"...das Werk unserer Hände wollest Du fördern." Psalm 90 “ war heute Predigttext beim Erntedankfest in unserer Pauluskirche!

  • Zitate - Thread

    Norbert Chmelar - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Auf eine Art hat Paulus hier missverständlich formuliert, wenn er von »der Mensch Jesus Christus« in 1. Timotheus 2:5 schreibt, da Jesus Christus laut christlicher Lehre ja »wahrer Mensch und wahrer Gott« zugleich ist! ---> Eine derartige Aussage ("der Mensch Jesus Christus")gibt den Leugnern eines dreipersönlichen Gottes leider Argumente an die Hand, die deshalb die Dreieinheit Gottes leugnen! Aber: Mittler zwischen Gott und Mensch sein - und den Menschen mit Gott versöhnen - kann nur derjenige…

  • Der Wille Gottes

    Norbert Chmelar - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Junker: „Zitat von Norbert Chmelar: „Ich kann es nicht glauben, dass Gott der Allbarmherzige irgend ein Teil seiner Geschöpfe einfach auslöschen und vernichten wird, sondern durchs Gericht hindurch werden dann einst alle seine Geschöpfe wieder zurecht gebracht, sie werden sich alle vor Gott demütigen müssen, ihn verherrlichen und dann in wahrer Liebe zu IHM zurückkehren, IHN anbeten und vor ihm niederfallen. (Phil.2,10.11) ---> Dann wird »Gott sein alles in allem«(1.Kor.15,28), was auc…

  • Was mich interessieren würde, ist die Frage an die STA, wie sie es mit der Wehrdienst-Frage in der BRD gehalten haben, als es den Wehrdienst der Bundeswehr noch gab? Könnte mir vorstellen, dass es Adventisten gab die den Wehrdienst ableisteten und solche die ihn aus Gewissensgründen verweigerten. Wer kann dazu bitte etwas sagen?

  • Ich kann es nicht glauben, dass Gott der Allbarmherzige irgend ein Teil seiner Geschöpfe einfach auslöschen und vernichten wird, sondern durchs Gericht hindurch werden dann einst alle seine Geschöpfe wieder zurecht gebracht, sie werden sich alle vor Gott demütigen müssen, ihn verherrlichen und dann in wahrer Liebe zu IHM zurückkehren, IHN anbeten und vor ihm niederfallen. (Phil.2,10.11) ---> Dann wird »Gott sein alles in allem«(1.Kor.15,28), was auch das eigentliche Endziel (telos) der Heilsgesc…