Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 22.

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    E. White hat grundlegende Botschaften aus ihrem frühen Buch "Großer Kampf" spätestens ab 1888 verändert im Sinne der Bibel. Ihren Text hat sie aber kaum verbessert. Ihre Nachlassverwalter mussten aber dem Original treu bleiben und unterstützten die Auffassung, die Schriften E. Whites seien ebenso inspiriert wie die Bibel. Mit diesem Dilemma müssen alle leben, die E. Whites Bücher als Bibelauslegung benutzen. Unter einem ähnlichen Dilemma leiden aber auch alle anderen Reformatoren-Schriften.

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Zitat von Stofi: „Zitat von freudenboten: „Zitat von Stofi: „freudenboten, das sind alles Häresien, die du hier verbreitest. Das Bild eines anderen Gottes, einer anderen Schöpfung. Biblische Aussagen deklarierst du als irgendwelche zaratustra oder was immer. Es ist ein Durcheinander von Wahrheit und Lüge.... sorry, aber: wenn ihr nicht seid, wie Kinder... Das, was du da behauptest ist weder biblisch, noch logisch. Und deine Wiederholungen machen es auch nicht besser. . “ Vielleicht ist es auch u…

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Das Dilemma, dass alle Reformatoren (auch E. White) ihre frühen z. T. kritikwürdigen Äußerungen später nicht revidiert haben. Luther kann man auch nach seinem Tod (nach fast 500 Jahren) noch "mit der Heiligen Schrift" korrigieren. Ob die Verehrer E. Whites das bei ihren Schriften zulassen?

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Meine Fragestellung lautet, ob die Form/Art und Weise, wie die Auseinandersetzung zwischen Christus und Satan in den Büchern E. Whites dargestellt wird, den biblischen Aussagen entspricht. Nachdem E. White spätestens ab 1888 ihre Sicht der Erlösung und der Gottheit verändert hat im biblischen Sinne, müssen ihre früheren Aussagen auch neu geprüft werden. Ich war sehr erstaunt, als ich den "Großen Kampf" mit den Lehren Zarathustras (vorchristlich) und des Manichäismus (nachchristlich) vergleichen …

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    STA sind auch "Menschen".

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Wer "Reformer" sucht, wird auch auf Rudolf Steiner, Gabriella u. a. stoßen. Inwieweit persönliche Theorien bibelkonform sind bleibt fragwürdig.

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Unter "Geist der Weissagung" oder "Die Übrigen" versteht die Bibel aber anderes als E. Whites Schriften oder die Organisation der STA.

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    In Fragen der "Erfüllung" der Prophetie und der Erlösung bedarf E. White sicher der Ergänzung/Korrektur aus der "Schrift"/dem "größeren Licht".

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Das ist ja der Punkt, man muss sie in ihrer historischen "Umgebung" bewerten. Zumal sie eigentlich Sprachrohr der "kleinen Herde" von "Pionieren" nach 1844, also einer begrenzten Gruppierung war. Die vorausgegangene "Miller-Bewegung" hatte ein viel weitreichenderes "Format".

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    "Geist der Weissagung/Prophetie" = Johannes-Offenbarung, Kap. 11:3.-7. Daniel "AT und NT" die Bibel, auch 2. Petrus 1:19.-21. Hebräerbrief 1:1. 2. Timotheus 3:16. Die Adventpioniere oder E. White kann man unter Daniel 12:4. verstehen "Viele werden... große Erkenntnis finden." , auch unter Offenbarung 10:9. "süß im Mund, bitter im Magen" E. Whites, W. Millers und anderer Reformatoren Schriften waren begrenzt "illuminiert", nicht inspiriert. Sie konnten "lesen, hören, behalten" (Offenbarung1:3.). …

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Die lautesten Verfechter unterscheiden nicht einmal zwischen der "frühen" oder der "späten" E. White. Sie behaupten, nur vor 1888 hätte E. White "richtig" gelehrt/geschrieben. Wenn ich Luther mit E. White vergleiche: Luther war in seiner Jugend näher an der Wahrheit. E. White war in ihrer zweiten Lebenshälfte ein besseres "Werkzeug" Gottes.

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Solche "visions" entsprechen keineswegs "Inspiration-Kriterien" der Bibel sondern "menschlichen". Es sind "reflections" und entsprechen als solche genau dem Erkenntnisstand der Gruppe Adventgläubiger nach 1844 (Edson, White, Bates, Crosier, Smith u. a.). Ihre Schriften sind daher als illuminiert (wie w. Miller oder frühere Reformatoren), nicht inspiriert im Sinne von 2. Petrusbrief 1:19.-21. zu verstehen. Aus diesem Grunde gibt es auch unchristliche/arianische Tendenzen z. B. im "Großen Kampf" o…

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Die genannten Werke E. White beruhen gar nicht auf "Visionen" im biblischen Sinne. Es sind Zusammenfassungen der von der (begrenzten) "kleinen Herde" erarbeiteten Erklärungen für die "Enttäuschung" von 1844. Es ist ein Irrglaube, E. Whites Werke enthielten keine von der Bibel abweichenden Ansichten:

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Zitat von freudenboten: „Die lautesten Verfechter unterscheiden nicht einmal zwischen der "frühen" oder der "späten" E. White. Sie behaupten, nur vor 1888 hätte E. White "richtig" gelehrt/geschrieben. Wenn ich Luther mit E. White vergleiche: Luther war in seiner Jugend näher an der Wahrheit. E. White war in ihrer zweiten Lebenshälfte ein besseres "Werkzeug" Gottes. “ Luther war in seiner Jugend näher an der Wahrheit. ---> Das wird wohl stimmen, denn in seinen frühen S…

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Hiob 19 bedeutet Erlösung vom Tod, nicht im Tod.

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Zitat von Pfingstrosen: „Zitat von freudenboten: „Aus diesem Grunde gibt es auch unchristliche/arianische Tendenzen z. B. im "Großen Kampf" oder "Patriarchen und Propheten". “ Das denke ich nicht. Wenn man Gott in Visionen begegnet, stellt sich automatisch die Frage nach der Herkunft einer Trinitätstheorie, sie scheint nämlich dann eine Theorie von Menschen zu sein, die den Himmel nicht kennen. Die "Tendenz" Gott als Vater, den Sohn als sichtbare Verkörperung des Wortes Gottes und den Gottesgeis…

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Zitat von Pfingstrosen: „Zitat von freudenboten: „Vergleiche die religiöse "Philosophie" Zarathustras mit den frühen Lehren E. Whites über die Gottheit, dann wird der gnostisch/freimaurerische Einfluss deutlich. “ Wenn ich etwas an EGW kritisiere, dann dass man das Gefühl hat gehetzt zu werden mit Drinkglichkeitsbegriffen und auch wenn sie nicht meint, dass man aus eigener Kraft handeln soll...was sie oft deutlich macht: Zitat: Warum suchen wir nicht mit mehr Eifer den Herrn, damit Hunderte vom …

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Wer das "Original" wertschätzt, braucht gegen die "Fälschung" nicht kämpfen.

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Also mir sind nur die Bibelverfälschungen der ZEUGEN JEHOVAS bekannt bei Joh.1,1 ("ein Gott") und dem verschobenen Komma bei Luk.23,43("Ich sage dir heute: »Du wirst mit mir im Paradiese sein!«") Wer kann wirklich eine "Bibelfälschung" anhand des Urtextes nachweisen? Man sagte einmal, dass das vielumstrittene Wort des Paulus, "Das Weib schweige in der Gemeinde!" (1.Kor.14,34f.) eine Fälschung der RKK gewesen sei, um ihre frauenfeindliche Theologie damit rechtfertigen …

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Was war hier das "Thema"? E. White hat die Bibel so ausgelegt wie die Brüder der "kleinen Herde" nach 1844.