Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 129.

  • Wer oder Was ist Babylon?

    Junker - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Pfingstrosen: „Die entsprechende Übersetzung von Babylon als Durcheinander gründet sich daher primär auf die Sprachverwirrung beziehungsweise auf das Durcheinander der Sprachen und kann deshalb nicht als etymologischer Beleg zur Klärung herangezogen werden.[4] “ Ich möchte hier nochmals meine Aussage aus Beitrag NR. 280 hereinstellen und etwas ergänzen, weil ich denke, dass Deine obige Aussage, dass Babylon nicht "Verwirrung" bedeutet, nicht stimmt, ich schrieb dort: 4.) Wie Freudenbot…

  • Zitat von HeimoW: „Zumal das ganze Ordinationsprinzip eigentlich unbiblisch ist. “ Darf ich fragen wie Du das begründest? Zitat von HeimoW: „ebenso wie die Parteilichkeit des GK-Präsidenten und der Eindruck manipulativen Vorgehens. Und die Brüder, die ich gesprochen habe sind nicht die "liberalen Deutschen". Theologisch ist es relativ klar, es gab keine klare Entscheidung, was die Bibel sagt. Zumal das ganze Ordinationsprinzip eigentlich unbiblisch ist. Und die "theologische Auseinandersetzung" …

  • Vollkommenheit

    Junker - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Pfingstrosen: „Pfingstrosen ist ein realistischer Mensch mit guter Beobachtungsgabe und hat den Krampf und die Folgen mancher "gerechter Adventisten" erlebt, die im Grunde genommen aber nicht wirklich fähig waren sich zu sehen, wie sie wirklich waren und sich anderen gegenüber verhalten haben. Deshalb denkt Pfingstrosen, dass die Werke, die Gott vorbereitet hat und die Menschen , die nicht wissen, dass sie sie getan haben......die wirklich gerechtfertigten Menschen sind, denn sie haben…

  • Wer oder Was ist Babylon?

    Junker - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Bemo: „Zitat von Junker: „Ich glaube, dass Gott Spaltungen aus "gar keinen" Gründen will - so lese ich die Bibel. “ Wie verstehst du Matthäus 10,34-39? Kann dieser Text auch auf Gemeinden oder gar auf das damalige Volk Israel angewendet werden, von dem sich das Christentum abgespalten hat oder gar abspalten musste? Bibelstelle 34 Ihr sollt nicht meinen, dass [b][b]ich [/b][/b]gekommen bin, Frieden zu bringen auf die Erde. [b][b]Ich[/b] [/b]bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sonder…

  • Wer oder Was ist Babylon?

    Junker - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Bemo: „Ich glaube nicht, dass Gott Spaltungen aus nichtigen Gründe will. Nur was sind nichtige Gründe und was keine nichtigen Gründe? Da fangen dann nämlich schon die Spaltungen an. Was sind die Grenzen des Volkes? Ja, das steht doch alles in der Bibel, könnte man jetzt einwenden - aber so einfach ist das nicht. Es fängt doch schon bei der Hermeutik an und hört bei der Auslegung von Prophetie auf - und die kultuerellen Fragen erst? Der Punkt ist doch der: Wir Menschen haben unterschied…

  • Vollkommenheit

    Junker - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Liebe Pfingstrosen! Mir ging es bei meinem Beitrag um die Frage, wie "Ellen White" das Wort "Charakter" definiert hat, damit man die Frage von Johannes2 leichter beantworten kann. Ich habe dies Zitate dann kurz so zusammengefasst, so wie ich ihre Worte verstehe. Vielleicht habe ich sie falsch verstanden und zusammengefasst, das weiß ich nicht, aber so verstehe ich sie. Wenn Du denkst, dass diese Zitate von Ellen White anders zu verstehen sind, dann soll es so sein. @Johannes2 Pfingsrosen repräse…

  • Vollkommenheit

    Junker - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Johannes2: „Eine Hilfe wäre, die Nase waschen, dann richst Du nicht überall Verschwörung “ Vielleicht hat es ja einen guten Grund warum er es uns noch nicht verraten will, den er uns später verrät. Liebe Grüße, Junker

  • Vollkommenheit

    Junker - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „Und die Gerechtigkeit Gottes wird "geschenkt" (griech. dorean), nicht erarbeitet. Das ist eine Erkenntnis-Reife, die E. White erst um 1888 bekannte. “ Education erschien 1903, das Zitat aus Testimonies to Ministers and Gospel Workers stammt wohl ursprünglich von 1895 und das Zitat des Thread-Erstellers, aus Patriarchs and Prophets, von 1890 - also alles nach 1888, wo sie laut Deiner Meinung das "Geschenk" der Gerechtigkeit Christi erst in "Erkenntnis-Reife" "bekannte". D…

  • Vollkommenheit

    Junker - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Pfingstrosen: „Zitat von Junker: „The godly character “ Da kann es sich doch nur um die Fähigkeit ,wirklich zu lieben, handeln. Gott und den Nächsten. “ Danke für Deine Frage, denn es macht tatsächlich wenig Sinn hier zu fragen "wer glaubt das?", wenn wir 1. eine fragwürdige Übersetzung vorliegen haben und 2. nicht wissen, was Ellen White mit dem Zentralbegriff "Charakter" überhaupt meinte. Wikipedia hilft uns hier nicht, sondern wir müssen fragen was Ellen White selbst über diesen Beg…

  • Vollkommenheit

    Junker - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Johannes2: „Frage an Adventisten Das gottähnliche Dasein des Propheten Henoch, verkörpert jenen Zustand der Heiligkeit, den alle erreichen müssen, die bei Christi Wiederkunft „erkauft sind von der Erde“. P+P Seite 67 wer glaubt das? “ Ich glaube dieser Aussage im Sinn des Originals: "The godly character of this prophet represents the state of holiness which must be attained by those who shall be "redeemed from the earth" (Revelation 14:3) at the time of Christ's second advent." Warum f…

  • Vollkommenheit

    Junker - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Junker: „Zitat von freudenboten: „Die "erkauft sind von der Erde" sind die Auferstandenen und Verwandelten am Tage der Wiederkunft/Entrückung. “ Du meinst also, dass Ellen White hier nur von Menschen schrieb, die im Sinn von 1Kor 15,52 bereits "verwandelt" worden sind, also den alten Leib dann nicht mehr haben? Liebe Grüße, Junker “ Das Eingangszitat lautet im Original: "The godly character of this prophet represents the state of holiness which must be attained by those who shall be "r…

  • Vollkommenheit

    Junker - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „Die "erkauft sind von der Erde" sind die Auferstandenen und Verwandelten am Tage der Wiederkunft/Entrückung. “ Du meinst also, dass Ellen White hier nur von Menschen schrieb, die im Sinn von 1Kor 15,52 bereits "verwandelt" worden sind, also den alten Leib dann nicht mehr haben? Liebe Grüße, Junker

  • Vollkommenheit

    Junker - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Pfingstrosen: „Dann stellt sich diese Frage aber nicht den jetzt Lebenden. “ Es kommt darauf an wann Christus kommt - evtl. schon bei den jetzt Lebenden. Liebe Grüße, Junker

  • Vollkommenheit

    Junker - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Johannes2: „Frage an Adventisten Das gottähnliche Dasein des Propheten Henoch, verkörpert jenen Zustand der Heiligkeit, den alle erreichen müssen, die bei Christi Wiederkunft „erkauft sind von der Erde“. P+P Seite 67 wer glaubt das? “ Das glauben alle Adventisten die diese Aussage kennen und Ellen Whites Schriften als fehlerlos göttlich inspiriert ansehen, und das sind nicht gerade wenige Adventisten. Hierbei geht es speziell um den Reinheitszustand der 144.000 (Offb. 14,3), die kurz v…

  • Wer oder Was ist Babylon?

    Junker - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Was ist die TOSC – Kommission? Was bedeutet diese Abkürzung? “ Theology of Ordination Study Committee: TOSC Liebe Grüße, Junker

  • Wer oder Was ist Babylon?

    Junker - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Was heißt das jetzt im Zusammenhang mit der FO? Wer soll Buße tun und umkehren? Diejenigen FO-Befürworter , die dem Hirten GK nicht folgen wollen oder die FO-Gegner, die dem Hirten "blindlings" folgen - auch wenn das dann zur Spaltung der Kirche führen sollte - was ja wohl im Raume steht? “ "Alle" sollen Buße tun (ihren Sinn ändern) und Umkehren. Ich habe hier kein Schwarz-Weiß-Denken. Der Geist stimmt in allen Parteiungen nicht. Kommen sie von ihrem Konfliktdenken he…

  • Wer oder Was ist Babylon?

    Junker - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „Ich gehe von der prophetisch-kirchengeschichtlichen Deutung der Sieben Gemeinden aus. Johannes lebte zur "Zeit " von Ephesus. Die weiteren entstanden später, die letzte Laodizea. Das bedeutet, dass prophetische Rede durchaus "zukünftig" zu verstehen ist. Das prophetische Laodizea=Gerichtsvolk ist entstanden aus Daniel 12:4. Offb. 14:6.ff. u.v.a. “ Das sehe ich genauso wie Du, dagegen spricht die Grammatik nicht. Das wollte ich mit meinem "Zusatz" sagen. Liebe Grüße, Junk…

  • Wer oder Was ist Babylon?

    Junker - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „Ist der Infinitiv Aorist nicht mit futurischer (konditionaler?) Bedeutung " ich werde dich ausspeien"? (Lutherbibel) Ich werde dem nachgehen. Ich neige zu einer symbolischen Auslegung: Da Laodizea Jesu Wort immer mehr mit Menschengeboten vermischt wird, "lau wird", ekelt sich Jesus, bis schließlich... “ Nein, es wird dabei eben keine "zukünftige" Handlung beschrieben, da das Wort mellō (was bei Offb. 3,16 leider oft mit "werde" übersetzt wird) im Indikativ Präsens Aktiv …

  • Wer oder Was ist Babylon?

    Junker - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „Wenn "Laodizea" aber behauptet, eine oder mehrere der anderen sechs Gemeinden seien alleine Babylon, so ist das genau die Vertuschung der Sünden Laodizeas (Werk des Verklägers...). Laodizea gehört zwar auch zum "Volk" der Sieben Leuchter, aber Jesus spricht vom "Ausspucken", wenn nicht Umdenken stattfinden sollte. Ausspucken sind nicht Austritte einzelner Mitglieder sondern das Einschlafen/Absterben der Freikirche. “ Zuerst ist die Frage, ob Laodizea (also z. B. die STA)…

  • Wer oder Was ist Babylon?

    Junker - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Bemo: „@Junker Was verstehst du unter "seinen Volk"? Die Antwort auf deine Frage hängt sehr stark davon ab, was man darunter versteht. “ Das alte Bundesvolk Israel hat Gott als "mein Volk" bezeichnet, nicht Ägypten und nicht Babylonien waren "sein Volk". Die Spaltung zwischen Nord- und Südreich war nicht das was Gott wollte. Andererseits waren sowohl das Nord- und das Südreich, und die beiden Spaltungen von Sadduzäern und Pharisäern, "sein Volk", denn er "kam in das Seine, und die Sein…