Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 47.

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Den Dreiteiler im ZDF über Maximilian, Sohn des habsburgischen Kaisergeschlechts, auch als DVD erhältlich, fand ich aufschlussreich.

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Ich hege den Verdacht, dass den meisten Theologen ihr eigenes Ansehen/Ruf wichtiger war als das der "Gemeinde/Religion Jesu".

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Wer hat schon den Film "Hacksaw Ridge", Regie Mel Gibson, erschienen 2016/17, gesehen?

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Die Auslegung der Adventpioniere um 1844 zur "Zeit des Gerichts" ab Offenbarung 11:15. ist reformbedürftig, insbesondere Offb. 13.

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Die sogenannten "Bibelkritiker" bleiben bei ihrer rein literarischen "Kritik" stehen, untersuchen aber nicht die historische Chronologie der "erfüllten Zeit" Galaterbrief 4:4. Chronologisch klafft im Lukas 2:38.-39. eine historische Lücke, welche durch Matthäus 2 gefüllt ist. Alle vier Evangelien sind also historisch nur in Synopse/Zusammenschau zu verstehen. Aus der Dienstordnung Zacharias (Passah + 8 Wochen) ergibt sich, dass Elisabeth im neunten Neumond des Jahres 8/7 vor Null gerade im sechs…

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Chanukka (25. des neunten Neumonds, ab dem Passah-Neumond gezählt) ist der Vorläufer von Weihnachten. Jesus ist aber neun Monate danach an Laubhütten im Herbst geboren. Wegen historischer Ungereimtheiten in den verschiedenen kirchlichen Traditionen bezweifeln ja viele nachdenkliche Menschen sogar die biblischen Texte. Sehr schade!

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Ich habe an den Feiertagen einen Fernseh-Beitrag (kritisch) von Margot Käßmann über die Exodus-Offenbarung gesehen/gehört. Das Vorkommen des Worts "Jahwe" vor dem Exodus in ägyptischen Quellen. Das hat mich angeregt, neu über die Geschichte des Ägypters und Hebräers Mose nachzudenken. Das "Ta Shasu Jahu" - Land der Nomaden des Erzes. Darüber müsste auch Mose informiert gewesen sein als er in die Wüste floh. Beständigkeit, das war das besondere Merkmal des Gottes Abrahams, Isaaks, Israels, als Mo…

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Kommt da auch die "antignostische" Positionierung des Apostels Johannes zur Sprache?

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    ARD-Alpha sendete soeben ein Gespräch über Engagement für den "Artenschutz". Wenn der alte Darwin rechtgehabt hätte, bräuchten wir gar keinen Artenschutz!???

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Die sogenannte "historisch-kritische" Theologie brachte in der Vergangenheit überwiegend geschichtliche Irrtümer/Vorurteile bezüglich Inhalt oder Entstehung der biblischen Schriften hervor. Leider alles oberflächlich. Wer alle Johannes-Schriften studiert, stellt die gemeinsame Autorschaft sowie die Apologie des "Antichristlichen", der "Gnosis" fest. Der Logos/Memrah ist der von Genesis 1, der sich Mose offenbarte als allmächtiges "Wort", Teil/Aspekt Elohim Jhwhs. Dieser wurde Mensch, fleischgewo…

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Darin zeigt sich, dass die Gründungsapostel (Auch E. White) jeder Kirche nicht dieselbe Linie wie die "Urapostel" vertraten. Daraus erwuchsen weitere Missverständnisse und Spaltungen. Daher: "Zurück zu den Quellen!"

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Die einstmals "liberale Bürgerpartei" erkannte leider die Werteverschiebung von Geld zu Umwelt nicht so gut. Geld kann man nicht essen.

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Ich denke, auch "höher qualifizierte" adventistische Lehrer haben nicht verstanden, worum es beim "Gedenken" im Laufe des ganzen "Jahres" geht. (Levitikus 23) Die Einführung eines "anderen" Wochentages anstelle des von Gott erwählten siebenten war nur die "Spitze des Eisbergs".

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „ARD Mediathek, 28.01.2018, Das Erste: Anne Will diskutierte mit u. a. Esther Bejerano über Holocaust-Gedenken - wie antisemitisch (antijüdisch) ist Deutschland heute? Einige Sätze daraus zum Nachdenken: "Antisemitismus ist eine kollektive Bewusstseins-Krankheit." "Er ist noch ein Teil der deutschen Kultur." "15 -20 % der Bevölkerung pflegen Vorurteile." "Unter bestimmten Umständen können Vorurteilsreaktionen plötzlich hervorbrechen." So ähnlich ging es in der Zeit der vo…

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Ja, ja, das "Internetz"...

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Verschwörungstheorien sind nicht "Wahrheiten" sondern "Vereinfachungen".

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Das Argument "Jesus kann noch nicht kommen, weil sich die Prophetie noch erfüllen muss" habe ich oft genug gehört. Vor allem in der "kalvinistischen" Welt wird viel spekuliert. Bei Luther geht es bezüglich des "Tages des HErrn" nüchterner zu.

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Warum gab es so viele "Messias-Prätendenten" bei den Juden? Weil sie weder auf die "Schrift" noch auf den Geist Gottes hörten. Bei Jesus gilt Matthäus 5:17.-20. "Buchstabe", "Tüpfel" und Geist.

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Matthäus 24:48. "Wenn aber jener als ein böser Knecht in seinem Herzen sagt (denkt): Mein Herr kommt noch lange nicht,..." Leider gibt es solche Herzens-Gedanken auch unter STA und vielen Kalvinisten. Bei Luther hingegen gab es die Empfehlung, einen "Apfelbaum zu pflanzen".

  • Was schaust du gerade?

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Es geht sogar über Europa/Erben Roms hinaus. Die Zehn Zehen bedeuten die Reiche "der ganzen Welt" bis zur Wiederkunft. "Eisen und Ton" sind in allen weltweiten "Bündnissen" zu finden. Europa wird sich "gezwungenermaßen" gegenüber anderen Weltmächten behaupten müssen, als übernationale Einheit.