Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Zitat von Jacob der Suchende: „Zitat von Norbert Chmelar: „Soweit mir bekannt ist, ist dieser Punkt auch innerhalb der STA sehr umstritten! “ Nein, dem ist nicht so! Unterschiede bestehen nur in den einzelnen (eher unbedeutenden) Nuancen, was aber auch bei jedem anderen Glaubenspunkt der Fall ist. Auch gibt es prozentual nur sehr wenige (Ex-) adventistische Theologen, die diese Lehre anzweifeln. Ich sage es aus "Erfahrung", weil ich (1) viel theologische Literatur von Adventisten von heute und f…

  • Zitat von freudenboten: „Meiner Meinung nach ist der Zwangszölibat ein klarer Abfall vom apostolischen Evangelium. “ Wieso ??? Sagt nicht Paulus, es wäre ihm lieb, alle wären (zoelibatär) wie er ? Das protestantische , auch adventistische "Zwangsverheiraten" für Pastoren - siehe Toska Hesekiel : "Darf ein Christ, Muss ein Christ ?" ist auch nicht das Wahre !

  • Zitat von Atze: „Das haben bereits andere getan. Wikipedia Da die Aussage an vielen Stellen gestützt wird gehe ich mal davon aus, dass ich nicht zwangsweise ein Doktor in Hebräisch benötige um eine Gegenüberstellung machen zu können. “ Atze, Du würdest Dich wundern, läsest Du einmal selbst Originale - 1. Korither 15, 47 - und dieKommentare dazu. Achte darauf , welcher Kommentar darauf eingeht, WIE ein Korinther zunächst die Gegensätze Gaia - Ouranos wahrgenommen hat ! on Hebräer 9 rede ich garni…

  • Zitat von freudenboten: „Man kan Wein schonend entalkoholisieren. Aber man könnte besser auch einen guten Traubensaft nehmen, wenn man keinen Alkohol will. “ Ja, neuerdigs, im Angebot. Aber vor 2000 Jahren, in Palästina ? Wie denn ? Bitte endlich einmal - Atze ! - um den Nachweis, wie man den sofort bei der Pressung gärenden Most als "alkoholfreien Traubensaft" für eine Hochzeit - damals - bereithalten konnte. Seit Kindheit - Gott sei es gedankt - an die Bibel / Sabbatschule / Erwachsenen - Them…

  • Zitat von Atze: „Zitat von philoalexandrinus: „Luther übersetzt hier - situationsgerecht - "Most". “ Zitat von Philoalexandrinus: „Was geht uns die Septuaginat an ? Hast Du selbst - hochrangiger Hebraist - dort nachgelesen ? “ Das haben bereits andere getan. Wikipedia “ Wikipedia habe ich mir angeschaut -ich benütze W. regelmässig - mit grosser Vorsicht (Nun, das Geburtsdatum von Beethoven wird wohl stimmen, aber sonst ?) Und ich habe gelernt und erfahren, dass "andere vor mir" ganz einfach die …

  • Zitat von Epafroditus: „Es ist interessant zu beobachten, wie Christen ihr Wunschdenken in die Geschichte über die Wasserwandlung zurückspiegeln. Die Bandbreite geht von der Süssmostvorstellung bis hin die Verteidigung der Besoffenheit. Ich persönlich - wie viele andere auch hier - bin sicher, dass Jesus keine Schaden den Gäste zufügte. Wie er die schädliche wirkung des Alkohol eliminierte habe ich keine Ahnung, das gehörte einfach zu seinem Wunder ... aber Süssmost wurde dort ziemlich sicher ni…

  • Zitat von Atze: „Zitat von Norbert Chmelar: „Aus dem Zusammenhang ergibt sich eindeutig, dass es Wein war und nicht Traubensaft, da es für Traubensaft im Griechischen ein anderes Wort gibt! “ Das „Oinos“ die unausweichliche Bedeutung für fermentierten Wein beschreibt ist falsch. „Yayin” als auch „Tirosh“ aus dem hebräischen wird trotz der Unterschiede in der Septuaginta nicht differenziert und mit lediglich einer Ausnahme ansonsten als „Onios“ übersetzt…… In Hiob 32, 19 ist eindeutig „Neuer“ (un…

  • Zitat von freudenboten: „Jesus legte nach seinem letzten Passah ein Nasiräer-Gelübde ab für die Zeit nach seiner Auferstehung/Entrückung (Lukas 22:18. u. a.). In seiner Todesstunde machte er jedoch getreu Sprüche 31:6.7. Gebrauch vom vergorenen "Betäubungsmittel". In "Leben Jesu/Desire of Ages" machte E. White hierzu offensichtlich einen Lese- und Auslegungsfehler. “ Ad 1: Wo ist da ein Nasiräer - Gelübte ? : - Doch eher eine tröstende Verheissung für die Jünger ? Ad 2 : Siehe Eintrag 301 und 32…

  • Klassentreffen. Wir haben zwei Priester in unseren Reihen, dazu einen Ordensmann.. Vor vielen Jahren kam das Thema des Coelibats auf. Interessant dabei : Die beiden Priester sahen es nicht unbedingt notwendig an, keineswegs als grosses Problem ; Seit Schulzeit besonder als militante Katholiken sich gebende Diplomingenieure und Doktoren der Jurisprudnez pochten heftigst darauf als unabdingbares Vorbild für die Gläubigen !

  • Zitat von Atze: „Zitat von Seele1986": „Glaubt hier wirklich einer, in der Bibel sei von Traubensaft die Rede?“ In den meisten Fällen lässt sich aus dem Zusammenhang heraus ersehen von was die Rede ist. Alkoholhaltiger oder unvergorener Wein. Bei der Hochzeit zu Kana beispielsweise ist es zweifelsohne Traubensaft. Wenn man hinzuzieht, dass der Talmud an mehreren Stellen wie Sotah 48a Tanz und gleichzeitigen Genuss von Alkohol verbietet kann man sich vorstellen welch ein Aufsehen Jesus erregt hät…

  • Zitat von Bogi111: „Zitat von philoalexandrinus: „Auch mit dem undiskutablen Werk "Alcohol Damages the Brain - Permanently" ? Und dessen Produktions- und Vertriebskosten ? Und dessen Outcome ? “ Das habe ich nicht verstanden...? Kann kein Englisch... “ "Alkohol ruiniert das Gehirn - anduernd" - meide daher auch Bananen !

  • Zitat von Bogi111: „Wenn man das Sätzchen "zuerst den guten Wein" weglässt dann kann man auf dieses Ergebnis kommen... Was war damals der gute Wein? Der Vergorene oder der, den die Könige getrunken hatten,frisch vom Mundschenk gepresst! “ Nun, ein Gesicht, ein Traumbild kann man nicht zur Technologie der Most / Weingewinnung hernehmen ! Im tRAum gibt es die Verkürzung, in der Kust - ein römischer (?) Knabe, eine Weintraube mit der Hand zerpressend - in der Litertaur : "Es wächst viel Brot in der…

  • Zitat von Bogi111: „Zitat von philoalexandrinus: „Vosichtig gesagt : OK, eine Regel der Gemeinschaft. Woanders halt die Tonsur. Zudem : Da ist doch einer in der Gemeinde , dort auch ! “ Das was Gott erschaffen hat ist gut! Er hat uns aber gesagt was für uns nicht gut ist und gerade beim WEIN, uns den richtigen Umgang vermittelt. Wir haben viele Stoffe und Gegenstände die in falscher Dosis oder Anwendung schädlich oder tödlich sind. Um die Freiheit zu leben, die uns Gott geschenkt hat, ist es uns…

  • Gestern, sabbats, berichtet unser Prediger in der "Lehrerstunde" so nebebei von einem Telefonat. Ein ihm unbekannter hochrangiger RK Geistlicher habe seine Telefonnummer irgendwie als passende Adresse gefunden. Der Theologe beschwerte sich in einem ziemlich langen Gespräch über Ausdrücke und Bezeichnungen - die mir sofort aus der STA-Forum bekannt vorkamen. Er fand den Ton höchst unpassend, ja, sprach sogar von der Möglichkeit einer Klage wegen Verhetzung. Bitte, ich muss kein Freund der Jesuite…

  • Zitat von Bemo: „ Zitat von HeimoW: „Andererseits halte ich es auch für legitim, dass man sich als Religionsgemeinschaft aus Rücksicht auf die Gefährdeten und in Anbetracht der problematischen Aspekte des Alkoholkonsums in unserer Gesellschaft zur Abstinenz verpflichtet. “ Wenn ich dann noch bedenke, wie "effektiv" die Auswirkung unserer Alkoholabstinienz in der Praxis tatsächlich ist?!? Wenn Geschwister Suchtkranke betreuen, ok! Aber ernsthaft, wie viele Geschwister haben in unserer Kirche mit …

  • 1. Man zeige mir einmal, wie man in Palästina zur Zeit Jesu - und davor und danach - ohne Pasteurisierung Traubensaft unvergoren lagern konnte. Das Eindicken ist mehrfach belegt, aber sündteuer. Für die ganze Traubenernte kaum durchführbar. Nur Bacchiocchi glaubt an ein Fltern als Verhinderung der Gärung. Probieren soll er es einmal. 2. Daniel: Wie verhielt sich der zu welchem Anlass ? Daniel 1, 8. >>> Daniel 12, 3 ??? 3. Die Hochzeit zu Kana war - begann am dritten Tag (Dienstag, laut Lapide de…

  • Zitat von Bemo: „Zitat von HeimoW: „Weil Jesus, damit, dass er Wein gemacht hat nicht die Trunkenheit zum Ziel hatte, ebensowenig, wie Paulus in 1 Tim 5,23. “ Welches Ziel hatte denn dieses Wunder? Ja klar, das Wunder an sich hat seine ganz eigene Bedeutung. Aber der Wein an sich hatte das Ziel, die Gäste zu sättigen. Wären die Gäste schon satt bzw. sitt gewesen, hätte es garkeine Nachfrage und garkein Wunder gegeben. Die Krüge waren leer, Nachschub musste her. Und du meinst der Zweck dieses Nac…

  • Da bin ich jetzt boshaft . : Das wird ja mancherorts hochgelobt, dieser Mut, diese Standfestigkeit - - was gehen uns Gefühle der Weinkönigin oder des Bürgermeisters an ! Dass wir bei allen möglichen Gelegenheiten peinlich auffallen - der "Welt" Probleme ! Altes Gemeindeglied, dritte Generation : Manchmal schäme er sich des Bekenntnisses, er sei Adventist - - denke er an die peinlichen öffentlichen Auftritte und Aktionen ! Bei meiner Promotion war die halbe "Nussdorferstrasse" zu Gast; hätte ich …

  • Da fällt mir eine Bemerkung des Gastes aus den USA, GK, Gesundheitsabteilung, bei einer DVG - Ärztetagung in Bischofsgrün, vom Podium gesagt, ein : "Well, you here are slim - the US simply are fat !" Zu einem gleiche Urteil kam mein Sohn Physiker, Biologe, beim Anblick einer Illustration im "Adventist Review" zu einer Tagung "Leitender Brüder" in den USA : : "Na, beim Essen sind's aber nicht "mässig !" Das ist so, wie wenn "wir" keien Schmuck tragen, das goldene Uhrband für "sie" allerdings "fun…

  • Das ist - durch die muslimischen ( ! ) Bauarbeiter ? - zumindest im einsehbaren Hoch- und Tiefbau bei uns verschwunden.