Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Zitat von Yppsi: „Jahweh, Jehova und jetzt Elohim, ... weil die Namen viel zu umständlich erklärt werden. “ Das Wort ELOHIM ist die Plural/Mehrzahl-Form von EL (= Gott) bzw. von ELOAH (Einzahl/Singular-Form von Gott)! Dieser vielfach im AT vorkommende Name (2.300 mal), der gewöhnlich mit »GOTT« übersetzt wird, bedeutet aber im Hebräischen eigentlich »GOTTHEIT«! ----> Dieser Begriff legt damit schon nahe, dass es in dieser ELOHIM mehrere Personen geben könnte. Und so sehen wir bereits schon auf d…

  • Zitat von Yppsi: „Jahweh, Jehova und jetzt Elohim ... weil die Namen viel zu umständlich erklärt werden. “ Der Gottesname Jehova (JEHOWAH) war v.a. im MA verbreitet. In der Englischen King James Bibel kam ursprünglich auch der Name Jehova vor. Es handelt sich bei JEHOVA aber um ein reines Kunstwort! Da irgendwann bei den Juden der (unbiblische!) Brauch aufkam den Eigennamen Gottes JHWH seiner Heiligkeit wegen nicht mehr auszusprechen, verwandte man statt JHWH die Aussprache » ADONAI « , was auf …

  • Zitat von Yppsi: „Jahweh, Jehova und jetzt Elohim, und wer weiß was noch alles kommt? Jedesmal googeln, und man kommt dann doch zu keinem eindeutigen Ergebnis, weil die Namen viel zu umständlich erklärt werden. “ Der hebräische Eigenname Gottes im AT ist seit 2.Mose 3,15 JAHWEH . Dies bedeutet laut Anm.1 der Schlachter 2000-Bibelübersetzung zu 2.Mose 3,14 („...»Ich bin, der ich bin!«1...”): „Der hebräische Name des Gottes Israels (in dieser Übersetzung mit HERR wiedergegeben; wahrscheinlich laut…

  • Zitat von freudenboten: „Unser heutiger Zustand entspricht nicht mehr dem vor dem Sündenfall. Heute lügt Satan auch: Es gab keinen Sündenfall... “ Und heute lügt Satan auch, indem er sagt: Es gab keine Schöpfung! Und damit auch keinen Schöpfer , keinen Gott!

  • renato23 schrieb: 1. Also, Elohim ist mit Gott der Herr übersetzt worden, das ist schon mal falsch. 2. Falsch ist zudem die Aussage der Elohim oder eines davon, dass am selben Tag, an dem die Frucht genossen wird, der Mensch sterbe. (wie wenn sie vergiftet wäre) Und hierbei hatte die Schlange recht. Denn nachdem Eva davon kostete und dem Adam davon gab mussten sie nicht des Todes sterben. Wie sonst konnten die Elohim sie dann aus dem Garten Eden verbannen, damit sie nebst dem Wissen was gut und …

  • Ich will nichts streichen, sondern nur die Widersprüchlichkeit der Paulus-Aussagen von 1.Korinther 14,34 und Galater 3,28 aufzeigen! Und wenn man 1.Kor.14, die Verse 30-33 und dann 36-40 liest, so wird man erkennen können, dass die umstrittenen Verse 34+35 wie ein Fremdkörper wirken! Das und nicht mehr aber auch nicht weniger hatte ich geschrieben! Zudem gehört nun ja 1.Kor.14,34f. nicht zu den heilsrelevanten Stellen der Heiligen Schrift, sondern eher zu den am wenigsten zu beachtenden Bibelste…

  • Zitat von Seele1986: „Diese Idee, man könnte doch eigentlich "noch im Garten Eden leben" ist in meinen Augen eine Wunschvorstellung. Der Baum der Erkenntnis bedeutet das Erkennen, was Gut und Böse ist und dass man sterblich ist. “ So wie auf den ersten Seiten der Bibel (AT) wir von einem »Paradies-Garten« (EDEN*) lesen, so lesen wir auch auf den letzten Seiten der Bibel (NT) von einem solchen Paradies-Garten« (HIMMLISCHES JERUSALEM)! Sollte man dies alles nur rein symbolisch und nicht real sehen…

  • Zitat von Seele1986: „Was zB zurecht an der damaligen Papstkirche kritisiert wird, kann man leider lückenlos in den Protestantismus weiterführen: ein Wiedertäufer oder Schwärmer, der dann auf dem Scheiterhaufen stand oder auf der Streckbank lag, wird wohl eine traurige Desillusion gehabt haben: "Da hat er uns befreit und sprach von der Freiheit des Christenmenschen, des Gewissens, des eigenen Studiums und der eigenen Meinung, und jetzt werden meine Geschwister und ich von ihm und seinen Leuten v…

  • Zitat von Seele1986: „Die eine, umfassende Weltregierung, die alles beherrscht und unterjocht, gibt es nicht. “ Noch nicht! Aber diese wird doch m.E. in Offb. 17 + 18 klar prophezeit. Oder irre ich mich da? Es ist doch vom 8. König, die Rede, der zugleich der Antichrist ist, der in der Schlacht von Harmagedon von Christus besiegt wird.

  • Zitat von Junker: „Jeder kann ja eine Zeitangabe (von/bis) dazu angeben, wenn ihm dies wichtig ist. “ ... was ich mit 538 - 1798 *** gemacht habe! -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- *** Dies ist übrigens eine originär adventistische Auslegung, die mir aber eh und je eingeleuchtet hat.

  • Genau hinsehen!

    Norbert Chmelar - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Zitat von Junker: „Zitat von Bogi111: „Wer ist die Frau heute , wer sind die Heiligen heute und die Zeugen Jesu ??? Was bedeutet trunken (Betrunken) ? Was ist unter Blut zu verstehen? “ Wer diese Frau heute ist, ist die Frage an Dich! Ist sie für Dich noch immer die, die sie früher war? Beschreibt das Betrunken-Sein für Dich nur einen vergangen Zustand? methyo bedeutet: "betrunken sein, berauscht sein" (Exegetisches Wörterbuch zum Neuen Testament, 2011) - es deutet daher wohl auf eine gewisse Me…

  • Zitat von Seele1986: „Zitat von Junker: „Offb. 17,6: "Und ich sah die Frau trunken vom Blut der Heiligen und vom Blut der Zeugen Jesu." Auf wen könnte diese Beschreibung passen - wer fällt Euch dabei ein? Mir fällt dazu die päpstliche Kirche ein. NCH sagt: Mir auch! [Aber nur die bis 1798!] “ Auf das Römische Reich (Johannes schrieb diesen chiffrierten Text von Patmos aus an Geschwister in der Verfolgung durch Rom);und ferner auf alle Systeme, die im gleichem Sinne aufgebaut und strukturiert sin…

  • Zitat von Bemo: „Zu dem war sicher auch nicht alles inspiriert, was Paulus schrieb (z.B. seine Rechnungen, die er als Zeltmacher schrieb ). “ Ja, stimmt, mit Sicherheit war das frauendiskriminiernde Zitat des Paulus: »Das Weib schweige in der Gemeinde!« (1Kor 14,34) nicht göttlich inspiriert! Denn dieses Zitat passt überhaupt nicht in den Kontext der anderen Verse drumherum! Ein Ausleger sagte, diesen Satz habe die RKK später hinzugefügt, um ihre frauenfeindliche Haltung auch theologisch begründ…

  • Warum Adam und Eva nicht vom Baume der Erkenntnis von gut und böse essen durften, (Gen.2, 16: „Und Gott der HERR gebot dem Menschen und sprach: Du darfst essen von allen Bäumen im Garten, 17 aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen!”) erkläre ich mir so: Nur Gott kann das Gute und Böse wirklich erkennen! Denn nur ihm steht das Urteil über den Menschen zu - ob er, der Mensch gut oder böse ist! Wenn der Mensch sich anmasst darüber zu entscheiden, was gut oder böse…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Nr.7 „Der Heilige Geist ist der Tröster in Christi Namen. Er personifiziert/symbolisiert Christus und ist doch eine von ihm verschiedene/unterschiedliche Persönlichkeit.“ Zum HG vgl (5) und (6). Hier sagt EGW dasselbe wie das T-Dogma, nämlich dass die 3 Wesen nicht untereinander vermischt werden dürfen, der Vater somit nicht der Sohn oder der Sohn nicht der HG ist. Bis hierhin alles auch bei Nichttrinitariern unstrittig. Streitig ist allein der Knackpunkt, ob Jesus un…

  • Zum Beitrag NR. 40 von hnitschke: Antwort auf Deine 11 Einwände gegen die m.E. eindeutig trinitarischen Aussagen der Frau Ellen White! Ich antworte in Fett und blau! Zitat von hnitschke: „Das Threadthema ist m.E. so eng mit den Aussagen EGWs verbunden, dass es wenigstens erlaubt sein sollte, die von Norbert weiter oben geposteten Zitate zu kommentieren. EGW prophezeite einen krassen Abfall der STA von den eigenen Glaubenssäulen, und alles deutet m.E. darauf hin, dass sie damit die DEL meinte. Di…

  • Zitat von Seele1986: „ Ich finde eigentlich sowieso, dass die Schriftensammlung hätte weitergehen sollen. Das Problem ist freilich, dass man dann heute kein Buch auf dem Altar oder zuhause auf dem Tisch liegen haben würde, sondern eine ganze Schrankwand oder noch eher einen ganzen Bibliotheksraum. “ Ganz richtig! Dabei haben wir mit den ca. 1500 Seiten der Bibel (die Apokryphen mitgerechnet, wie in der neuen Luther - Jubiläumsbibel) wahrlich genug zu tun, um diese Seiten alle zu verstehen...!

  • TOP-Videos

    Norbert Chmelar - - Video, Doku

    Beitrag

    Wie man sich die Reihenfolge der Biblischen Bücher in Reinform merken kann! ---> Hier der Reim als Lied. youtu.be/c-78pgnrVYk »In des Alten Bundes Schriften merke an der ersten Stell, Mose, Josua und Richter, Ruth und zwei von Samuel...« Kann man gut auswendig lernen, wie die Bibel aufgebaut wird!

  • Video: In 7:15 Minuten durch die Bibel! youtu.be/G_UdMFztEzE

  • Zitat von dschohnny: „youtube.com/watch?v=XKAHoYCWXF8 (ist englisch ca ab der 6 Minute) Werden diese Zeiten auch von Adventisten akzeptiert? “ Ich akzeptiere diese historisch-kritischen Zeiten nur bedingt! Denn es wird folgende Zeitleiste angelegt: 30 = Tod Jesu + 20 Jahre = 50 = 1. Paulus-Schriften (Thessal.) + 20 Jahre (weitere Paulus-Briefe) = 70 (Markusk-Ev.) + 30 Jahre (Matth+Luk-Ev.) = 100 (Joh.Ev.) Es stimmt lediglich das Jahr 50. Hier sind die ältesten Schriften des Paulus, die beiden Th…