Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 41.

  • Zitat von Stofi: „Alte Streitfragen werden wieder belebt, und ständig werden neue Theorien aufkommen. Trotzdem wird Gottes Volk wissen, wo es steht. Sie haben in ihrem Vertrauen auf die Erfüllung der Prophetie an der Verkündigung der ersten, zweiten und dritten Engelsbotschaft aktiv mitgewirkt ... Sie sollen wie ein Felsen stehen bleiben und an ihrem anfänglichen Vertrauen standhaft bis zum Ende festhalten. “ Wie wahr, ganz besonders trifft es auf die STA zu.... wo sich einige besonders mit Dani…

  • Zitat von DonDomi: „wie wenig hier auf den unterschied steinernes und lebendiges Herz eingegangen wird, dabei würde das soviel hergeben. “ Ich denke das es hier erklärt wird... Zitat von Stofi: „Die Worte „Ich will euch ein neues Herz geben“ (Hesekiel 36,26) bedeuten: „Ich will euch ein neues Denken geben.“ Die Veränderung des Herzens ist immer mit einer klaren Wahrnehmung der christlichen Pflichten und mit einem Verständnis der Wahrheit verbunden. Unsere Sicht der Wahrheit wird in gleichem Maße…

  • Zitat von Bemo: „Wenn wir erfahren wollen, was uns Hesekiel mit seinem Vers uns heute sagen wollte, müssen wir verstehen, was er damals damit gemeint hat. Wenn wir ihn richtig verstehen wollen, sollten wir vorsichtig sein mit unseren heutigen Wortdefinitionen. “ Hesekiel hat von EINEM geschrieben den er selbst nicht erlebt hat. Ich denke wir müssen uns nicht in "seine Zeit" hineinversetzen. Wir könne dankbar sein, das wir in einer Zeit und Land leben,wo Jesu Geist im Leben und Gesellschaft geleb…

  • Zitat von Stofi: „Es besteht jetzt die Gefahr, dass wir die wichtigen Wahrheiten aus dem Blickfeld verlieren, die sich auf diese Zeitperiode beziehen, und nach Dingen suchen, die neu, seltsam und anziehend sind. Viele weigern sich eine Zurechtweisung anzunehmen, wenn sie vom Geist Gottes durch seine erwählten Werkzeuge ermahnt werden. Eine Wurzel der Bitterkeit wird in ihre Herzen gepflanzt [ein Groll] gegen die Diener des Herrn, die schwere, unangenehme Lasten tragen ... Sie haben nicht die mor…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Die Frage, ob man "den Zehnten" geben soll oder nicht. “ Lieber Norbert, warum sollen wir dem Staat das geben was ihm gebührt und Gott nicht,seiner Gemeinde??? Römer 13 1 Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit außer von Gott; wo aber Obrigkeit ist, ist sie von Gott angeordnet. 2 Darum: Wer sich der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt Gottes Anordnung; die ihr aber widerstreben, werden ihr Urteil empfangen. 3 Denn d…

  • Zitat von Seele1986: „Das hat mit dem Zehnten nichts zutun ... “ Ich weiß zwar nicht wer Deinen Lohn bezahlt,aber wenn man schon Pastoren/Seelsorger haben will, dann machen die es nicht für nix...Zb. die Leviten waren für den Dienst am Tempel freigestellt und die anderen Stämme haben für sie Bezahlt. Es ist mir schleierhaft,warum Du damit ein Problem hast, jemanden seinen Lohn zu bezahlen...? Du bezahlst doch auch Kirchensteeuer oder nicht? Ein Kirchengebäude wird kaum Leuchten und "wärme ausstr…

  • Zitat von Seele1986: „Entweder hast du meinen Text nicht verstanden, oder ich verstehe deinen nicht. “ Ich habe ihn wohl nicht verstanden... Dann hilf mir beim verstehen, warum es nichts mit dem Zehnten zu tun hat?

  • Zitat von Seele1986: „Wie es Paulus zum Beispiel auch sagte: Ein jeder gebe, was er kann. Das meinte ich. “ Ich verstehe,leider wird der Begriff "kann" sehr strapaziert.... auf "kann",kann man nicht viel bauen....

  • Zitat von Stofi: „Wir sollen um göttliche Erleuchtung bitten und gleichzeitig vorsichtig sein, alles anzunehmen, was als „neues Licht“ bezeichnet wird ... Mir ist gezeigt worden, dass es die Absicht des Feindes ist, das Denken auf verborgene oder unwichtige Punkte zu lenken, die nicht völlig offenbart oder nicht wichtig zur Erlösung sind . “ Warum hört man nicht auf sie....?

  • Zitat von Stofi: „Gottes Volk soll ein mutiges, entschlossenes Zeugnis für die Wahrheit ablegen und die Absichten Gottes darlegen, [sowohl] durch das gedruckte wie durch das gesprochene Wort ... Wenn wir uns Christus hingeben, spricht er unser Herz an und erfüllt uns mit seinem Geist. Wir haben keine Zeit unter uns zu kämpfen und zu streiten, keine Zeit, aufgrund von Vermutungen oder gehegten Vorurteilen zu arbeiten. Es ist zu spät dafür ... denn Christus steht vor der Tür.. “ Nur das ist der ri…

  • Zitat von Seele1986: „Diese Illusionen halten sich bis heute und sind sichtbar sowohl in der Welt, wie auch in der Religion: einmal heißt es: "Wir können Gott sein!"; dann heißt es: "Du bist unwert vor Gott! Du musst dich rein und gerecht machen, kasteien durch Ritual und Kult, dich in göttliche Zustände versetzen, so und so tun, sonst kannst du nicht zu Gott kommen!" “ Bei der ganzen Aufzählung sollten wir nie vergessen wer unser Schöpfer ist! Joh.3 16 Denn so [sehr]1 hat Gott die Welt geliebt,…

  • Zitat von renato23: „Wir verhelfen Jesus Christus dann zum Sieg, wenn sich zumindest schon alle Christen auf die Lehren Jesus Christus besinnen und herkömmliche angebliche Glaubensdogmen, die Lehren Jesus widersprechen über Bord werfen. Wir sitzen ALLE in einem Boot auf derselben Erde. Also tragen wir doch zur wachsenden Liebe, Frieden in und um uns bei, und Gott kann dann vom Himmel zu jedem sagen: Dies ist mein geliebter Sohn, (oder natürlich auch Tochter ) an welchen ich Wohlgefallen habe. “ …

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Denn es sollte doch klar sein, dass diese ersten Seiten der Bibel uns keinen naturwissenschaftlichen Ablauf schildern, denn wie kann denn z.B. das Licht vor der Sonne sein? “ Wenn Gott Himmel und Erde erschafft,wo ist das Problem das er Licht ist.... Das ist wie klein Erna versucht Einstein zu verstehen,das bekommen nicht einmal die meisten von uns hin...

  • Zitat von DonDomi: „Dass Kains Opfer keine Gnade vor Gott fand hat nichts damit zu tun, dass es Früchte statt einem Lamm war. Das ist eine reine Erfindung von Frau White und ist schlichtweg falsch. Kain opferte nicht von Herzen, das war sein Problem. “ Und wo ist das Problem? Die Frage ist wann hatte er Groll auf seinen Bruder? Bringt man einen Bruder um weil Gott ein Opfer nicht annimmt? Vermutlich hatte er vorher schon Hassgefühle auf seinen Bruder,das ihn unmöglich machte,sich das Opferlamm b…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „1 Als aber die Menschen sich zu mehren begannen auf Erden und ihnen Töchter geboren wurden, 2 da sahen die Gottessöhne, wie schön die Töchter der Menschen waren, und nahmen sich zu Frauen, welche sie wollten. “ Norbert hast Du eine Idee wieviel Menschen bei einem Lebensalter von ca 500 Jahren auf der Erde gelebt haben??? das war etwa die hälfte der Zeit bevor die Sintflut kam. Vieleicht waren die "Gottessöhne" nur die Männer die gläubig waren...sollte es ja geben...

  • Zitat von Stofi: „man soll sie (ihre Schriften) aber mit der Heiligen Schrift prüfen.. “ Und genau hier fängt das "Übel" an... Der EGW ließt, kennt meistens die Bibel nicht... sie will ja zum großene Licht ja führen.... Der, der die Bibel kennt braucht eigentlich heute keine EGW mehr....weil ihn der HL.Geist führt!

  • Zitat von Stofi: „joo, man sieht´s ! Deshalb hat Gott sie für die letzte Zeit auch berufen.... ach, schon wieder ein Fehler Gottes?? “ Du windest Dich wie eine Schlange.... Lies mal Deine Anfangsbehauptung.... und jetzt kommst Du mit der Offenbarung... wer so mit dem Schrifftum der EGW umgeht,dem ist nicht zu helfen. EGW hat zu ihrer Zeit einen guten und segensreichen Job getan. Da was Du von Dir dauernd gibst,zeigt mir das Du kaum verstanden hast, was ihre Botschaft war und noch ist... So krieg…

  • Zitat von tricky: „Lassen wir mal die 120 Jahre außen vor, aber dass Noah predigte, das sollte unbestritten sein. “ Für mich ist das der springende Punkt. Hie sehen wir was Gott mit Predigt oder Mission versteht. Wer ein riesen Schiff auf trockenem Land baut,der kommt automatisch ins "Gerede". Die anderen Fragen und ich brauche nur zu antworten. Gott möchte niemanden zwingen oder bedrohen. Er will nur retten! An welcher "Arche" bauen wir...? Oder haben wir uns aufs "Modellbauen" im tiefen Keller…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Ich frage mich, ob es wirklich so wahr, dass damals zu Noahs Zeiten die Menschheit schlimmer war als heutzutage und warum Gott nur 8 Menschen gefunden hatte, die ihm angenehm waren! Gab es damals schon massenweise Abtreibungen? “ Norbert schön das Du noch die Kurve bekommen hast... Meine Frage ist, wie unglaublich Gottes Liebe und Geduld ist. Über die Sündhaftigkeit des Menschen brauchen wir uns wirklich nicht unterhalten,das ist für mich kein Maßstab!!! Nach dem Sünd…

  • Zitat von DonDomi: „Das hat nichts mit dem Öffnen von Auge und Herz zu tun sondern eher mit blindem Vertrauen in die Aussagen von Frau White. Btw. in der Bibel geht es nicht darum, was lotisch und schön ist sondern es geht um göttliche Tatsachen und Gegebenheiten, die Geschehen sind. “ Ich habe Sie nicht so verstanden. Es war ihr Anliegen, Glauben zu stärken um Jesus zu vertrauen. Wenn wir IHM vertrauen, dann kann er uns auch vieles sehen und verstehen lassen. Sonst würde er nicht von "Blinden" …