Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 272.

  • Zitat von philoalexandrinus: „Und alljährlich gerät Oesterreich in Ekstase, wenn die Philharmoniker zu Sylvester den "Radetzkymarsch" spielen - den Siegesmarsch so zielmlich des einzigen Sieges der K&k Armee nach grausamen Schlachten in Italien - Custozza !! - 1848 !!. - aber unser Herz schwillt heute noch vor Stolz ! “ Eine kleine Anmerkung zu diesem Radetzky Marsch Ritual, Daniel Barenboim hat dieses Spannungsfeld beim Neujahrskonzert 2014 trefflich gelöst, anstatt diesen Marsch zu dirigieren …

  • Es geht da weniger um seine Verkündigungen in seinem privaten Missionswerk, dass sei ihm unbenommen. Es geht vielmehr darum dass eine Union in zu einem so bedeutenden, weil nur alls 5 Jahre stattfindenden Ereignisses wie eine Konferenz, einlädt, etwas verpackt (versteckt?) in ansprechenden Naturaufnahmen zu 5 wichtigen Fragen des Lebens Stellung zu nehmen. Das wirkt nach innen in die Kirche und nach aussen zu Presse und in die religiöse Szene in Österreich ingesamt. Es ist dann zu schämen, wenn …

  • Zitat von philoalexandrinus: „Das einzige typisch Deutsche scheint mir bei einigen zu liegen, welche wie in Schillers "Räuber" agieren: Dem Mann muss geholfen werden! Und einigen Östereichern im neuen (Fast)Mainstream: Justament gegen alles, was aus Deutschland kommt, hoch die dortigen immer noch die "Reine Lehre" Hochhaltenden und Veit Unterstützenden ! Laut emeritiertem Vorsteher in Oesterreich, Herbert Brugger, "dürfen" wir Veith wieder predigen lassen. weil - - - (Brugger hat dieVeith - Prob…

  • Wer ist der Antichrist?

    conradi - - Wortbegriff und Redewendung

    Beitrag

    Luther war einer der ersten, welcher den Begriff "Beruf" prägte. Marx ist ohne der Basis eines protestantisch geprägten Wirtschaftsliberalismus und dem damit verbundenen rationalen Nützlichkeitsdenken der Neuzeit kaum vorstellbar. (Egon Friedell, Kulturgeschichte der Neuzeit)

  • Zitat von Andre_J: „ Radiomsik ist zweckmäßig / Geistliche Musik ist Zweckmäßig Der Zweck geistliche Musik ist es unsere Gefühle und Gedanken auf den Gottesdienst einzustimmen. Natürlich ist eine Vielfalt wichtig und wünschenswert. Auf die Predigt hin muss die aber ihrem Zweck entsprechen. “ Gott hat den Menschen die Gabe und Fähigkeit zur Kunst und Musik gegeben. Sie für bloße Zwecke einzusetzen reduziert dieses Geschenk Gottes. Künstlerische Gestaltung, in der geistlichen Musik vom gregorianis…

  • Wilde Ehe

    conradi - - Partnerschaft, Familie, Erziehung

    Beitrag

    Zitat von Pfingstrosen: „Eigentlich bin ich schockiert. Mich machen diese ganzen Geschichten "kirre" “ Je mehr sich eine Religionsgemeinschaft in private Familienbeziehungen durch ihr Regelwerk und ihr Gemeindeleben mit Beobachtungen und diversen internen Ausschüssen einmischt, desto mehr entwickelt sich diese Religionsgemeinschaft zu einer Parallelgesellschaft und bietet genug Humus für skurrilere und abnorme Konflikte unter Menschen. Ich habe schon Gemeindestunden erlebt, wo über den Ausschlus…

  • Zitat von philoalexandrinus: „Bei unserem Gespräch zu 1844 / erst dann tritt der Auferstandene vor Gottes Thron flüsterte ein hochrangiger STA - Theologe mir ins Ohr: "Ein furchtbarer Irrtum." “ Dazu folgende sehr treffende Zitate, welche neue Entwicklungen adventistischer Theologie zu diesem Thema wiedergeben aus: LEKTION GELERNT? Eine Stellungnahme zu Martin Pröbstles Buch Himmel auf Erden: Gott begegnet uns im Heiligtum Rolf J. Pöhler, Professor für Systematische Theologie, Friedensau "Samuel…

  • Mischehen

    conradi - - Partnerschaft, Familie, Erziehung

    Beitrag

    Zitat von philoalexandrinus: „"Wir" - wer ? - Gestern hörte unsere Gemeinde eine wunderbare, tiefsinnige Weihnachtspredigt. (Ja, Redner / POreidgerdemnächst 79 JHAre alkt - die konnten halt noch predigen !) “ Wie wahr, man vergleiche frühere Prediger wie Hans Heinz, J.A. Graz, F. Wagner, etc. mit den rhetorische Rabauken á la Veith, Christoper Kramp, die hauptsächlich angelesenes Halbwissen, ohne fundierte theologische Ausbildung, in aufdringlicher und selbstherrlicher Weise hinausposaunen.....

  • Zitat von Seele1986: „Auch die Freiheit und die Freizügigkeit entwickeln sich in Extreme, wenn dem keine Grenzen geboten werden. Es hat lange gedauert, bis diese Normen abgebaut wurden und nun wird die Gesellschaft immer freizügiger, zumindest medial vermittelt, denn die Medien tun absolut gar nichts dagegen, sondern befeuern das, wo sie nur können. “ Das sehe ich anders, die meiste Freizügigkeit gab es ende der 70iger bis in die 80iger Jahre, am besten zu bemerken bei normalen Badeständen, in d…

  • Abtreibung

    conradi - - Gesellschaft, Alltag, Miteinander

    Beitrag

    Zitat von philoalexandrinus: „ Wenige Jahrespäter hatten wir Kreisky als Bundeskanzer und sein Einstandsgeschenk der “ Für ein Einstandgeschenk kam das reichlich spät, das Gesetz wurde erst drei Jahre später beschlossen und erst 1975 umgesetzt. Die Reformen von Kreisky auf die Fristenlösung zu reduzieren wird ihm auch nicht ganz gerecht, zumal er selber nicht einmal in dieser Frage an vorderster Front stand. Ein Zurück in die Kriminalisierung von Abtreibungen will ich mir nicht vorstellen, die I…

  • Frieden schaffen, aber wie?

    conradi - - Politik und Wirtschaft

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „ So wie der Kommunismus untergegangen ist (bis auf CHINA+NORDKOREA!), so wird auch der Kapitalismus “ Wer China wirklich kennt, weis dass es dort im praktischen Wirtschaftsleben auf weitem Gebiet einen Turbo- Kapitalismus wie in England oder den USA gibt.

  • Experten

    conradi - - Das Leben der Gemeinde

    Beitrag

    Ein für mich anerkannter Experte ist Wolfgang Kabus, der mit musiksoziologische Forschungen weit über die STA Grenzen hinaus ein anerkannter Fachmann war. In seiner Beurteilung über ein Buch von Kerstin Freitag , die Macht der leisen Töne schreibt er folgendes: Musik ist ein nicht-diskursives Medium. D. h.: Sie ist bedeutungsambivalent, bedeutungsoffen. Das ist sie auch dann, wenn eine bestimmte theologische Richtung es einfach besser wissen will. Schließlich steht ja die wichtigste These des Bu…

  • Fremdschämen!

    conradi - - Das Leben der Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von philoalexandrinus: „Aber er bringt ja dann auch nochb das Stirnhirn mit hinein - die "Stirnhirntheologie" hätte ich gerne einmal von einem hochkompetenten Neurologe komentreirt - - klingta aber gut. Keine verstehtwas davon, aber gbegeistert sind sie alle , hören sie solches.“ Grundsätzlich immer zum Fremdschämen wen dieser Unsinn dann z.t. über Hopechannel und alle ähnlichen Kanäle laufen, da ist mann dan schnell bei Petrus im Verleugnen dieser Gemeinde, ...ich kenne sie nicht...Noch v…

  • Sabbatgebot noch gültig?

    conradi - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von philoalexandrinus: „wenn ich erzähle, ich sei am Tag vor dem Faschingdienstag noch fünmal die Gamsleiten 2 _ Abfahtrt´hrt mit den Sliern hinuntregefahren - so sgat das aberschon garnichts übe meine Haltung zum Faschindienstag - an dem plötzlich d Föhn und Tauwetter die Piste ruinierten.“ Gamsleiten 2, Respekt meine Lieblingsabfahrt,

  • Funktionäre-und Mitglieder

    conradi - - Katholische Kirche

    Beitrag

    Etwas einfach gedacht handelt es sich bei den größeren Kirchen wie RKK und Evangelische um Mitgliederkirchen, die meisten Mitglieder haben dort keine Funktionen oder Aufgaben im Kirchenleben. Das Kirchenleben wird hauptsächlich von Pfarrgemeinderäten und kirchlichen Angestellten organisiert, diese stellen nur ein geringer Bruchteil der Kirchenmitglieder dar. Sie machen zahlenmäßig bei uns am Land nicht mehr aus, als die Mitgliedszahlen kleinerer Kirchen. Kleinere Kirchen wie STA, Zeuge Jehovas, …

  • zuerst das Toleranzedikt

    conradi - - Endzeitereignisse

    Beitrag

    Zitat von philoalexandrinus: „Die protestantischen Bergknappen, welche man im Salz- und im Kupferbergbau brauchte - die durften bleiben und ihre Kirchen - gleich groß wie die katholischen nebenan - behalten (Beispiel Hallstatt, Bad Goisern, Obertraun, Bischofshofen - - )).“ Die "gleich großen" evangelischen Kirchen wurden in Bad Goisern und Hallstatt erst nach dem Toleranzedikt von Joseph I erbaut..(so etwa ab 1781) so richtig groß erst im 19. Jahrhundert. Die protestantischen Bergknappen hielte…

  • Ja,

    conradi - - Gesellschaft, Alltag, Miteinander

    Beitrag

    ich habe (drei Jahre nach meiner Taufe) im Fach kath. Religion maturiert, es war dank des weitsichtigen kath. Geistlichen und Professors ein schönes und überaus gewinnbringendes Erlebnis. Es half mir durchaus meinen Glauben zu festigen und ich konnte die Bibel unter neuen Aspekten schätzen lernen. Wenn die Pädagogik so halbwegs passt, würde der zeitweilige Besuch eines anderen Religionsunterrichts als sein Bekenntnis überhaupt sehr lehrreich sein, und könnte so durchaus zur Lösung manch alltägli…

  • Vom Licht zum Schatten

    conradi - - Endzeitereignisse

    Beitrag

    Zitat von tricky: „Wichtig ist, dass das kl. Horn stark wurde. Rom war nach 60 Jahren der Besetzung 538 wieder frei geworden.“ Da gab es vor gar nicht langer Zeit die unselige Aktion der Buchverbreitung: "Vom Schatten zum Licht", eine Neuausgabe vom GK von E.G.White. Auf Seite 244 findet sich dieser Passus. Wie sich nun zeigt ist das historisch gesehen nicht oder kaum haltbar, auf jeden Fall nicht eindeutig. In der Adventsgemeinde legt man allerdings auf den Begriff "Wahrheit" besonderen Wert, s…

  • Zitat von philoalexandrinus: „GAnz persönliche Farge : Hat Ben Carson schon eine oder mehrere Verhandlunghen bis 2h früh erfolgeich durchgestanden ? - Das gehört ja nun nicht zur Job Description des noch so guten Neurochirurgen.“ Wenn ein Kandidat am Ende eines durch über 50 Bundesstaaten gehenden einjährigen intensiven Vorwahlkampfes mit unzähligen kräfteraubenden politischen Präsentationen (sicher ein Tag- und Nachtjob über 7 Tage/Woche) vorne steht, kann man wohl nicht mehr sagen, dass er übe…

  • Niveau in Bogenhofen war einmal...

    conradi - - Das Leben der Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von philoalexandrinus: „Das Zitat ist aus einem der beiden Artikel von Luise Schneeweiss, welche -neueste website - auch "Theologie der Musik" in Bogenhofen unterrichtet. :“ Zitat von philoalexandrinus: „und ist ein Unsinn, von Heinz Schaidinger Mitte der Neunziger hereingebracht und von Luise Schneeweiss um 2005 - 2010 wieder ängstlich - drohend publiziert“ Ja, dafür hat man anfang der 80iger Jahre den überaus niveauvollen Thomas Domany in Bogenhofen hinausgeeckelt, er wurde dann in Fried…